Retro Chip Tester Pro vom 8Bit-Museum.de (vormals "SRAM/DRAM-Tester")

  • Finde Variante 3 gut wenn die Routinen für selbstdefinierte Speicher-IC weggelassen werden (wer verwendet diese denn?) und das dann längere Zeit reichen sollte. Bei Variante 1 verliert der Tester für mich den Reiz, da ich ihn dann je nach Testaufgabe immer wieder neu programmieren muss und er hat garantiert dann gerade die andere Firmware drin, wenn ich ihn mal für etwas brauche oder ich muss mir einen zweiten bauen und immer beide mitschleppen...

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche u. a. EPROM C1701&C1702, i487SX-CPU, IBM-Monitor 5151, IBM-XT-Tastatur Model F, Texas Instruments Notebook TravelMate 3000, Citizen W1D 3,5"-Disklaufwerk, MiniSD- und eMMC-Karten, Magnetblasenspeicher, Bänder (3/4"/1"/AIT/Mammoth/Travan/VXA) und Medien (2" LT-1, Apple Twiggy-Disk 5,25", Bernoulli Box II, HiFD, Jaz, Quest, SQ100-400)

  • Finde Variante 3 gut wenn die Routinen für selbstdefinierte Speicher-IC weggelassen werden (wer verwendet diese denn?) und das dann längere Zeit reichen sollte. Bei Variante 1 verliert der Tester für mich den Reiz, da ich ihn dann je nach Testaufgabe immer wieder neu programmieren muss und er hat garantiert dann gerade die andere Firmware drin, wenn ich ihn mal für etwas brauche oder ich muss mir einen zweiten bauen und immer beide mitschleppen...

    So sehe ich das auch - also eher Variante 3, als getrennte Versionen


    Kann allerdings aktuell noch nicht einschätzen, wie sehr man die „Komfortfunktionen“ in der Praxis braucht. Habe noch zu wenig getestet damit

    Die Suche sollte man, glaube ich, drin lassen

    „Wir sind im Auftrag des Herrn unterwegs“ („Joliet“ Jake & Elwood Blues)

    …lese alles… ::pc::

  • mal ne gaanz blöde Frage .. die "neuen" Tester-Platinen haben doch eh einen Steckplatz für SD-Card Erweiterung

    ..könnte man nicht davon (ähnlich wie beim Arduino) über nen Bootloader die Firmware flashen?

    oder ich muss mir einen zweiten bauen und immer beide mitschleppen...

    denn daran hab ich natürlich auch schon gedacht, aber so bräuchte man halt nur 2 .. oder 3 unterschiedliche SD-Karten dabei haben?

  • Ein Bootloader nimmt ziemlich viel Platz weg (da wäre dann noch weniger möglich) und zudem stehen die notwendigen Ports nicht zur Verfügung. Zudem geht das Programmieren per ISP sehr viel schneller und komfortabler als per USB.


    Der ATmega hat eine Harvard-Architektur. Der Speicher, in dem der ausführbare Code liegt, lässt sich nicht erweitern. Es gibt ca. 8 kByte RAM, die sich (theoretisch) extern erweitern ließen. Der Datenbereich wird bereits durch EEPROM (Config, selbstdef. Speicher) und externen Speicher (Flash) erweitert. Irgendwann ist der Programmspeicher halt voll und dann stellt sich die Frage, wie weiter, ich habe da noch einige Ideen.


    Es gibt zudem noch eine Segmentierung in 4 x 64 kByte Segmenten (ja, intern wird mit 16 Bit Zeigern gearbeitet). Also ist man hier auch nicht beliebig flexibel.


    Noch ist es nicht so weit, aber irgendwann...

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Update:


    DRAM: 4408L/4408H (8k x 4)

    ROM: RO-3-2513, MCM6670/MCM6674/SCM37530, 74186

    EPROM: TMS2564

    NOVRAM: X20C04, X20C05, X20C16, X20C17, X2210, X2212

    added: 74H71, 7497, 118, 119, 222, 224, 227, 228, 286, 575, 673, 808, 810, 832, 900(ALS), 902(ALS), 903(ALS), 9034, 9035, 9114, 9115, 9134, 9135, 9240, 9244, 9245, 8T95, 8T96, 8T97, 8T98

    4007, 40102, 40103, 4598, ULN2074, ULN282x, UDN6118, 75460, 75461, 75462, 75463, 75464, 75468, CA3081, CA3082

    fixed: 74115, 173, 4055, 4056, 40105, 4514, 4515


    Zum 4408 habe ich kein Datenblatt gefunden. Es ist aber ein Chip der in der Alice 90 verbaut wurde. Im Grunde ein defektes 16k x 4. Leider habe ich keinen 4408 zum Testen. Aber wenn jemand ein Datenblatt dazu finden sollte, immer her damit ;)

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Also, ich bin auch eher für Variante 3 als für die anderen Optionen.


    Wenn der Code für selbstdefinierte Speicher-ICs dermaßen viel Platz braucht, dann ist das wohl der beste Ansatzpunkt für die Reduktion. Die meisten und vor allem gängigsten Typen sind ja doch ohnehin enthalten, und irgendwelche Exoten testet man doch eher seltenst - wenn überhaupt. Der Teil mit dem Auslesen von PALs darf aber gerne drinbleiben... ;)

  • Die Custom Chips werden von einigen schon benutzt und es sind einige Exoten dabei, die sonst kein anderer Tester kennt:


    pasted-from-clipboard.png

    wobei einige der folgenden ICs so exotisch sind, dass sie mir bisher keiner Testen konnte ;)



    Stephan

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Hallo,


    es gibt eine neue BETA Firmware (B.17). Es ist ein größeres Update mit vielen neuen Features und Optimierungen. Insbesondere die Logik-Tests wurden stark erweitert und viele Tests wurden zudem mit realen Chips überprüft.


    Zudem freue ich mich sehr darüber, dass die Community, die den Tester benutzt, ständig wächst. Waren es zunächst hauptsächlich Anwender aus der Heimcomputer-Szene, kommen nun verstärkt Anwender aus dem Bereich Flipper und Arcade-Automaten hinzu. Ich denke, dass auch hier der Tester bereits gut aufgestellt ist :)


    === 1 ===


    Wie in jedem Firmware-Update sind wieder neue Speicherchips implementiert worden:


    FIFO-RAMs:

    - 40105

    - 74222, 222, 224, 225, 227, 228, 229

    - 74232, 233, 234, 235, 236

    - 74413


    Character ROMs:

    - RO-3-2513

    - MCM6670, MCM6674, SCM37530


    NOVRAMs:

    - X20C04

    - X20C05

    - X20C16

    - X20C17

    - X2210

    - X2212


    DRAMs:

    - 4408NLT/4408NLB (8k x 4) (noch nicht getestet, dieser RAMs wurden im Alice 90 und EXL-100 verwendet)


    ROMs:

    - 74186


    EPROMs:

    - TMS2564


    Einige dieser ICs sind, da sie recht exotisch sind, als externe Definitionen verfügbar.


    Es gab ein paar Optimierungen:

    - Pin 26 beim 2764 wird beim Lesen dauerhaft auf +5V gelegt. Normalerweise ist dieser Pin "nc", durch diese Änderung können aber auch 2365 ROMs gelesen werden (allerdings entspricht das jetzt der Einstellung "2364(28)" bei der Pin 26 gepulst auf High gelegt wird).

    - Die Anzahl der Slots für Custom-SRAMs wurde auf sechs erhöht.


    === 2 ===


    Einige (P)ROMs können jetzt noch komfortabler ausgelesen werden. Bisher konnte schon aus mehreren Profilen ausgewählt werden, wie die unterschiedlichen CE/CS Signale behandelt werden sollen. Nun gibt es zusätzlich eine "Autodetection", die sehr sicher erkennt, ob ein Signal high- oder low-Aktiv sein muss.


    === 3 ===


    Es wurden viele Logik-Chips hinzugefügt:


    - 74H71, 7497, 118, 119, 222, 224, 227, 228, 286, 575, 673, 808, 810, 832, 900(ALS), 902(ALS), 903(ALS), 9034, 9035, 9114, 9115, 9134, 9135, 9240, 9244, 9245, 8T95, 8T96, 8T97, 8T98

    - 4007, 40102, 40103, 4598, ULN2074, ULN282x, UDN6118, 75460, 75461, 75462, 75463, 75464, 75468, CA3081, CA3082


    Und es wurden ein paar Logik-Chips korrigiert:


    - 74115, 173, 4055, 4056, 40105, 4514, 4515


    === 4 ===


    Folgende Gerbers stehen zum Download bereit:

    - Gerber for MM4204/MM5204-Adapter (beta testing)

    - Gerber for 2513-Adapter, 5V/-5V/-12V-Version (beta testing)

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Berti und alle, die es interessiert:

    hier die Bilder von meinem "Koffergehäuse". Die Lieferung hat ein wenig gedauert. Das Gehäuse ist recht stabil und besonders die Verschlüsse wirken sehr robust. Die Platine sitzt, ohne dass sie verschraubt werden muss. Es müssen nur innen ein paar Verstärkungsstege eingeschnitten werden, damit die Platine auf dem Gehäuseboden aufsitzt. Damit ist sie dann aber auch ausreichend fixiert. Der SIMM-Adapter findet auch noch Platz. Nach oben ist genügend Luft (im Bereich der Kühlkörper habe ich das Schaumstoffpolster im Gehäusedeckel etwas ausgeschnitten). Es klappert nichts und das Teil lässt sich wunderbar abstellen...


  • Ich habe mir auch diesen Koffer besorgt... und soweit alles okay.


    Nur für Nachahmer: der Koffer heißt wohl VISO Tekno und den gibt es in unterschiedlichen Varianten (Größen): hier wohl die etwas günstigere Version:


    https://www.amazon.de/Kunststo…hvtargid=pla-892458875512


    Have fun...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Tiger: vielen Dank für die schönen Bilder

    du hast ja sogar Kühler auf den Längsreglern drauf - ...ich glaub, das werd ich genauso machen

    nur schade, dass ein Wolfskopf auf dem Koffer ist - und kein Tiger :tüdeldü: - das müssten speziell wir beide dann natürlich "pimpen":prof:

  • Das ist ein "Under-Koffer"-Tiger 🧐

    Für die Kühlkörper hatte ich mich entschieden, weil mir aufgefallen ist, dass die Spannungsregler doch recht "warm" werden. Der "Pistolenkoffer" hat aber auch eine ausreichende Höhe, so dass man da die 08/15-Kühler anschrauben kann.

  • willst du auch Bauteile mitbestellen Berti ? - Richi ordert nochmal eine Portion für Holger

    Gern, dann bin ich dabei. Holt sich von Euch jemand auch den Koffer?

    Mir ist nämlich genau das besagte passiert, nicht richtig transportiert

    und schon angeeckt. Nix passiert, aber sicher ist eben sicher.

  • Ich habe gerade einmal ausprobiert, wie es sich anhört, wenn ich die gelesenen Bits beim EPROM Dumpen auf den Piezo gebe.


    Fast wie beim Speccy, nur schneller (quasi Speedload) ;)


    Das hat aber keinen echten Nutzen, und verlängert das Auslesen um 4 Sekunden pro 16 KByte. Man kann aber schön hören, ob ein EPROM leer ist.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Let's Build the Retro Chip Tester from the 8Bit Museum

    https://www.youtube.com/watch?v=xwOYPNMDjwQ


    Zusammengebaut von Nils

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Wer noch Sockel benötigt. Dieser Store hat vernünftige (scheinen Originale zu sein, nicht die Baby-Blauen):

    https://de.aliexpress.com/item…269583.0.0.6c9a10b1cIzvOm

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Hattet ihr schon einmal ein 20x4 Display mit vertauschten Zeilen (also unterschiedlichem Memory Mapping)?

    Es gibt einige Controller, die ein anderes Mapping besitzen. Mit sind diese Displays aber noch nicht untergekommen.

    Falls die tatsächlich in freier Wildbahn existieren, könnte ich diese anderen Mappings unterstützen. Das macht aber nur Sinn, wenn die Displays auch im Umlauf sind.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Hallo,


    ich habe gerade die "v.17 beta 2" veröffentlicht.


    Changelog:


    v0.17 beta2: TTL debug shows up to 32 characters now (up to 12 in the next line), prepared for 16bit testing; ISP programming should be possible with connected SD card, chip detection implemented (configurable); added: EMM4200 (4k x 1), GTE/EMM4300 (4k x 1), GTE/EMM4801 (4k x 1), EMM8108 (1k x 8); EEPROM: 2804; fixed: 74669; added: 322, 543, 544, 569, 651, 652, 653, 654, 7266, 4034; fixed: 74299, 597, 669v0.17 beta 1: added FIFO 40105, 74222, 222, 224, 225, 227, 228, 229, 232, 233, 234, 235, 236, 413; 2764 pin 26 set to +5V (usually „nc“ but allows to read a 2365 ROM from Apple IIe, same as 2364(28) setting); autodetection for CS/CE signals for some 23xxx ROMs added, profiles for 2364(24) and 2364(28), 6 slots for custom SRAMs, 3 slots for custom DRAMs; DRAM: 4408NLT/4408NLB (8k x 4); ROM: RO-3-2513, MCM6670/MCM6674/SCM37530, 74186; EPROM: TMS2564; NOVRAM: X20C04, X20C05, X20C16, X20C17, X2210, X2212; added: 74H71, 7497, 118, 119, 222, 224, 227, 228, 286, 575, 673, 808, 810, 832, 900(ALS), 902(ALS), 903(ALS), 9034, 9035, 9114, 9115, 9134, 9135, 9240, 9244, 9245, 8T95, 8T96, 8T97, 8T98, 4007, 40102, 40103, 4598, ULN2074, ULN282x, UDN6118, 75460, 75461, 75462, 75463, 75464, 75468, CA3081, CA3082; fixed: 74115, 173, 4055, 4056, 40105, 4514, 4515

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Hallo slabbi ,


    besteht eventuell die Möglichkeit eine Bohrschablone der Hauptplatine des PRO Testers zu bekommen?

    Hintergrund ist, das ich gerne die Befestigungsbohrungen als Bohrvorlage hätte, statt müselig die einzelnen Positionen auszumessen und in meinem geplanten Gehäuse anzureißen um passende Bohrungen zu setzen.


    Lieben Dank...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Kein Problem:


    Liegt ebenfalls im BOM Ordner als pdf. ;)

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.

  • Ah... dann muß ich mir das wohl mal runterladen...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Aktueller Stand:


    vB.17 beta 1 - added: 7497, clock period changed (10ms -> 5ms), FIFO 40105, 74222, 222, 224, 225, 227, 228, 229, 232, 233, 234, 235, 236, 413 added


    vB.17 beta 2 - 2764 pin 26 set to +5V (usually "nc" but allows to read a 2365 ROM from Apple IIe, same as 2364(28) setting), autodetection for CS/CE signals for some 23xxx ROMs added, profiles for 2308, 2364(24), 2364(28), 6 slots for custom SRAMs, 3 slots for custom DRAMs, prepared for 16bit testing, timing of Intel 2107 testing changed, TTL debug shows up to 32 characters now (12 in the next line), ISP programming should be possible with connected SD card now, chip detection implemented (configurable)


    vB.17 wip - added: 7491, 94, 178, 179, 261, 440, 441, 442, 443, 444, 448, 461, 74C90, 74C93, 4316, 4526, 4598, 74C85, 74C90, 74C93, 92C19; "fast key repeat" in config


    SRAM: EMM4200 (4k x 1), GTE/EMM4300 (4k x 1), GTE/EMM4801 (4k x 1), EMM8108 (1k x 8)

    DRAM: 4408NLT/4408NLB (8k x 4)

    ROM: RO-3-2513, MCM6670/MCM6674/SCM37530, 74186

    EPROM: TMS2564

    EEPROM: 2804

    NOVRAM: X20C04, X20C05, X20C16, X20C17, X2210, X2212

    added: 74H71, 91, 94, 97, 118, 119, 178, 179, 222, 224, 227, 228, 261, 286, 322, 440, 441, 442, 443, 444, 448, 461, 543, 544, 569, 575,

    651, 652, 653, 654, 673, 808, 810, 832, 900(ALS), 902(ALS), 903(ALS),

    7266, 9034, 9035, 9114, 9115, 9134, 9135, 9240, 9244, 9245, 8T95, 8T96, 8T97, 8T98, 74C85, 74C90, 74C93, 92C19

    4007, 4034, 40102, 40103, 4316, 4526, 4598, ULN2074, ULN282x, UDN6118, 75460, 75461, 75462, 75463, 75464, 75468, CA3081, CA3082

    fixed: 74115, 173, 299, 597, 669, 4055, 4056, 40105, 4514, 4515


    tbd: Ich warte noch auf ein paar Logik-ICs, die ich einpflegen/prüfen möchte. Voraussichtlich wird die v.17 Mitte April veröffentlicht.

    Erklärung gem. "§ 6 Übertragung von Nutzungsrechten" Abs. (1) der Nutzungsbedingungen:

    Hiermit erkläre ich, dass alle meine Postings mit deren Inhalten nicht der Creative Commons License (CC BY-NC-SA) unterliegen. Ich räume diesem Forum jedoch für meine eigenen Inhalte deren Veröffentlichung bis auf Widerruf ein.