Diskussion zum Thema "Coronavirus"

  • Super da freud sich die Rohreinigungsfirma. Küchentücher sind viel zu fest, lösen sich in der Toilette nicht auf und verstopfen die Toilette.

  • War heute im Aldi. Dort dürfen nur noch eine begrenzte Anzahl an Personen rein. Heute sollte Klopapier kommen - war wohl nicht dabei.

    Tomaten und Küchenpapier gab es genug. Auch Hefe. Milch, Mehl, Dosensuppe (ausser serbische Bohnensuppe) war weg. Gerade Milch wollte ich ....

  • Was ist eigentlich bloß die Ursache für das hamstern von Toilettenpapier? Das gab es doch in den letzten Jahren/Jahrzehnten nicht und Toilettenpapier wird immer benötigt.

    Ich denke das ist bei einigen wirklich die reine Panik, nichts mehr zu bekommen, weil man ja in den Medien auch überall über Fotos und Berichte zu leeren Regalen stolpert. Ok - einige wenige versuchen da echt Profit mit zu machen und bieten ihre gehamsterten Packungen mittlerweile völlig überteuert bei Ebay an - Idioten gibt es halt überall. Aber der Großteil der Bevölkerung konnte doch bisher auch vernünftig einkaufen?!

    Meine Frau hat mich gestern Abend nach der Arbeit noch einkaufen geschickt - war ok, weil dann muss ich heute am "Hauptkampftag" nicht los. Aber da habe ich, beim örtlichen Lidl, auch so einiges nicht (mehr) bekommen (Milch, Dosenchampignons, Magerquark etc.) Dort, wo normalerweise das Toilettenpapier steht, sind jetzt irgendwelche Reisekoffer gestapelt... offenbar rechnen die bei Lidl gar nicht mehr mit Nachschub? Oder die verkaufen das nur noch an der Hintertür? :/

  • Super da freud sich die Rohreinigungsfirma. Küchentücher sind viel zu fest, lösen sich in der Toilette nicht auf und verstopfen die Toilette.

    ok, komisches Küchenpapier...unseres zersetzt sich fast, wenn es mit Wasser in Berührung kommt..aber ja, optimal ist es nicht - aber besser als nichts und wenn man es nicht übertreibt dann geht das auch gut durch. Alternativ kann man es auch machen wie in vielen, vielen anderen Ländern auch, das Papier (Klo- und Küchenpapier) sowieso nicht in die Schüssel sondern in extra Eimer (Restmüll) - es gibt für alles Lösungen wenn man will ;)

  • Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier, also werden die Leute versuchen Klopapier zu beschaffen.

    Um die Stimmung etwas aufzulockern, habe ich versucht etwas Poesie in die Worte zu packen:


    Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier,


    deshalb kauft man sich Klopapier.


    Als Alternative die Küchenrolle,


    findet Toast_r gar nicht so dolle.


    Die Tücher viel zu fest und rau,


    verstopft den Abfluss schnell im Bau.


    Nimm Abstand von den Hamsterkäufen,


    wer will das Tier im Klo ersäufen,


    nachdem er es beschissen hat?


    Welch ganz üble, grausig Tat.


    Drum hört auf mich, ihr Leut´ihr netten,


    das Klopapier wird uns nicht retten.


    Mahlzeit!

  • Waren heut Morgen einkaufen. Roggen- und Dinkelmehl haben wir tatsächlich noch bekommen. Aber es Trocken- bzw. Frischhefe? Fehlanzeige!


    Sind dann noch ein paar Läden abgefahren, keine Chance!


    Da frag ich mich, wollen die alle ne Bäckerei eröffnen?


    Jetzt bestellen wir die Hefe online bei nem Shop für Backzubehör.


    Was ich nicht verstehe, warum bei uns die Marktleiter bestimmte Waren nicht einfach entsprechend rationieren, so dass jeder ne Chance hat, Daheim normal aufs Klo zu gehen, sich ne Pasta zu kochen oder etwas zu backen 🤷‍♂️

    -

    Grüsse

    Sven

  • rationieren,

    weils stressig ist vielleicht und Konfliktpotential birgt? Manche von den Jägern und Sammlern haben eine erschreckende Grundaggressivität zurzeit (Hab neulich in einem Laden einen schrägen Streit zwischen Kassiererin und einem Käufer um knappe Ware mitbekommen). Veilleicht auch, weil die Wissen, daß in ein paar Tagen die Regale wieder voll sind wie immer und sich das nicht lohnt. Meine Frau hat mir die Hefebeschaffung auch aufgetragen und ich kam ohne nach Hause. Da gibts den Sonntagskuchen diesmal eben mit Backpulver. Btw SmallSmurf wo hast Du bestellt? Vielleicht kann ich die Chefin zumindest für den nächsten Sonntag dann zufrieden stellen.

  • Im Worst-Case wenn die Rolle zu groß ist, halbieren - dann kommts optisch der normalen Rolle sehr ähnlich.

    Marnos Survival Guide, Part One... :anbet::anbet::anbet::anbet:

  • rationieren,

    weils stressig ist vielleicht und Konfliktpotential birgt? Manche von den Jägern und Sammlern haben eine erschreckende Grundaggressivität zurzeit (Hab neulich in einem Laden einen schrägen Streit zwischen Kassiererin und einem Käufer um knappe Ware mitbekommen). Veilleicht auch, weil die Wissen, daß in ein paar Tagen die Regale wieder voll sind wie immer und sich das nicht lohnt. Meine Frau hat mir die Hefebeschaffung auch aufgetragen und ich kam ohne nach Hause. Da gibts den Sonntagskuchen diesmal eben mit Backpulver. Btw SmallSmurf wo hast Du bestellt? Vielleicht kann ich die Chefin zumindest für den nächsten Sonntag dann zufrieden stellen.

    Hier...


    https://baeckerei-spiegelhauer.de/


    -

    Grüsse

    Sven

  • Gratuliere zur Beute! Wir haben jetzt auch wieder Mehl, aber keine Hefe.

  • Mal so eine Frage in den Raum:


    Ich beobachte immer wieder die Zahlen bei https://www.coronazaehler.de

    Dabei fällt mir auf, das manche Zahlen dort (beobachte vor allem 3 LK's, wovon alle in Niedersachsen sind, aber doch eine große Distanz haben) und vergleich die Zahlen mit den der Zeitungen aus der Region. Dabei fällt mir auf das die Zahlen auf der Seite um mehrere Tage wohl hinterher sind und die Regionalzeitungen teils die 4 Fachen Werte melden. (Teils seit mehr als 4 Tagen zumindest höhere Werte)



    Wie sieht das bei anderen Regionen aus?


    (ich weiss - Statistik ist ein schweres Thema - Zahlenquellen dazu. Wobei in einem Fall sogar die gleichen Quellen genutzt wurden ...)

  • Ich sehe mir hier in NRW ausschließlich https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw an. Das sind die von den Gesundheitsämtern erfassten und dem Ministerium gemeldeten Zahlen. Andere Quellen werden bei mir konsequent durch selektive Wahrnehmung ausgeblendet. Was aktuell abläuft ist schon skurril genug, da möchte ich mich nicht noch zusätzlich durch irgendwelche Zahlen aus ungeprüften Quellen kirre machen lassen.

  • Endlich habe ich Zeit die Musiksammlung richtig zu pflegen.

    Morgen darf ich dann im Keller etwas basteln, heute Abend wird aber noch mit meiner Frau Skipo gespielt.

    Ich werde Sie wohl mal gewinnen lassen. :)

  • Wie ist das in anderen Ländern?

    Both in Andorra and in Spain confinement was implemented last week. There are 50+ positives in my country with no casualties at this moment.


    Spain is, but the opposite. The government is scaling their measures to prevent people cheat the system. There were a few exceptions to the quarantine, one of them is walking the dog (just for hygienic purposes) or to go shopping. During those days I've seen things you wouldn't believe... things like:


    * People walking the dog all day

    * People walking a Guinea Pig

    * People walking a cat

    * People walking a goat

    * People walking a radiator

    * People renting their dogs

    * The skyrocketing number of dog walk services

    * Someone disguised as an inflatable T-Rex (Murcia, Spain)

    * Someone disguised as a dog (Escaldes Engordany, Andorra)

    * Confirmed cases of people who was infected (and knowing it) that travelled, sometimes in buses.


    The government measures came too late and while most people react as expected there are still a high number of people who seems allergic to follow instructions. It seems inevitable that the country will follow the Italian path... They have deployed police, Guardia Civil and also the army.


    I also have a friend in Milan who keeps me informed about how the whole thing is going there. Fortunately he seems to be fine.


    Regards,

    Jaume

    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • jlopez : Here in my region, the youth gathers at the evening at the playgrounds and other places drinking and having fun. For sure, school is closed like all recreation offers. So plenty of free time paired with lacking sense for responsibility. No accusation, 25 years earlier I would most likely have behaved likewise.

  • jlopez : Here in my region, the youth gathers at the evening at the playgrounds and other places drinking and having fun. For sure, school is closed like all recreation offers. So plenty of free time paired with lacking sense for responsibility. No accusation, 25 years earlier I would most likely have behaved likewise.

    I imagine so. :thumbup:


    But you know... that T-Rex and the dog-dressed-guy hurts the eye.


    Murcianic Park

    Walk time, Bobby!


    I hope if your young people doesn't care about their health, at least they do about their pride. People here in the South have shown no respect for neither of the two.

    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • Schaut ihr zufällig gerade die Tagesthemen?


    Kleinunternehmer sollen jetzt erst mal eine Einmalzahlung bekommen, um die nächsten 3 Monate zu überbrücken. Da kann man sehen, wie lange die Situation wohl noch dauern wird. Oder mit anderen Worten, für die Kinder ist das Schuljahr zu Ende.

  • Schaut ihr zufällig gerade die Tagesthemen?


    Kleinunternehmer sollen jetzt erst mal eine Einmalzahlung bekommen, um die nächsten 3 Monate zu überbrücken. Da kann man sehen, wie lange die Situation wohl noch dauern wird. Oder mit anderen Worten, für die Kinder ist das Schuljahr zu Ende.

    Also erstmal wird die Dauer der Wirtschaftskrise nicht identisch mit der Corona-Krise. Die Wirtschaftskrise wird mindestens so lange Dauern wie die Bankenkrise und da hat es über ein Jahr gedauert, bis die Firmen wieder angefangen haben, Personal einzustellen.


    Und zweitens dürfte doch seit Wochen klar sein, wie lange das dauert. Es wird ja gerade versucht, die Verbreitung des Virus zu verzögern. Je besser das gelingt, um so länger dauert das.

  • Tja, genau kann das keiner sagen und ich glaube, so meint detlef das auch nicht. wir werden wohl bei dieser Welle mit Monaten rechnen müssen und in den nächsten Jahren immer wieder neue Wellen bekommen, bis wir die magische Grenze von 70% Immunisierung erreicht haben, bei der keine Epidemien mehr Fuß fassen.


    Wage Aussagen sind hier: https://www.quarks.de/gesellsc…in-wenigen-wochen-vorbei/


    Genaues kann derzeit wohl keiner sagen- also: Allein oder und in der Familie bleiben, am Rechner zuhause arbeiten und vom Bringedienst leben- wie man es von einem Computerfreak sowieso erwartet.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Tja, genau kann das keiner sagen und ich glaube, so meint detlef das auch nicht. wir werden wohl bei dieser Welle mit Monaten rechnen müssen und in den nächsten Jahren immer wieder neue Wellen bekommen, bis wir die magische Grenze von 70% Immunisierung erreicht haben, bei der keine Epidemien mehr Fuß fassen.

    Danke. So hatte ich das gemeint.

  • also Pizza, Cola, Toilettenpapier ... ???


    Ich vermute mal, daß der zeitlich limitierende Faktor einfach die Impfung sein wird. Und sobald die Wirtschaft mitbekommt, daß politisch da langfristig abgeriegelt werden soll und v.a. wenn man in Amerika solche Aktionen wie hier einführt, wird da plötzlich ganz viel Geld und Interesse an einer beschleunigten Impfstoffherstellung vorhanden sein. Und dann kann - aber muß nicht - sowas auch ganz schnell gehen.



    ( es ist an der Stelle maximal schade, daß es keinen Satz an kleinen forschenden Pharmafirmen mehr gibt; da würde schon jede Menge abseits vom Mainstream laufen, weil das - auch wenn man das am Ende nicht selbst in ausreichender Menge herstellen kann - ein Riesengeschäft ist, mit Abnahmegarantie, wenn die Zulassung einmal da ist; und momentan würde da wohl alles zugelassen, was nur ein bißchen funktioniert und wenig sonstiges bewirkt )

  • Tja, darauf hoffen wir mal.


    Aber wie hieß das früher bei uns immer so schön: "Die meiste Zeit des Lebens wartet der brave Forscher vergebens". Aber vielleicht hat mal wieder einer eine geniale Erleuchtung... .

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs