TIPI - Eine Raspberry PI Lösung für den TI99/4a

  • Schon seit längerer Zeit gibt es auch für den TI99/4a eine Raspberry PI Lösung - TIPI


    Der Raspi dient dabei, wie bei den Lösungen für die meisten Retro-Computer, als Massenspeicher und Netzwerkverbindung in die weite Welt.


    Hier der Link zur github Seite: https://github.com/jedimatt42/tipi/wiki


    TIPI gibt es sowohl für die Peripherie Box als Karte und auch als Sidecar für eine Standart-Konsole.

    Für letzteres brauch man auch noch eine 32K Erweiterung vom selben Entwickler und ein 5V Netzteil -> 32K


    Benötigt wird dann natürlich noch der Raspi, Netzteil und eine Speicherkarte (SD Karten-Image ist vorhanden).


    TIPI verhält sich wie jeder andere Massenspeicher am TI (SCSI oder MFM Festplatte, Ramdisk etc.)

    Es gibt keine Diskettenimage Emulation wie bei anderen TI Lösungen (NanoPeb,CF2+). Beim Kopieren (z.B. über Windowsfreigabe) werden Disk-Images sofort in ein Verzeichnis auf der SD

    Karte "entpackt". Disketten mit Sektor-Format funktionieren deshalb nicht (z.B. Plato)


    Auf Atariage gibt es Hilfe und Updates:


    TIPI enabled software

    TIPI Usage and Support

    TIPI - TI-99/4A to Raspberry PI interface development

  • Ich habe noch 4 Stück als Sidecar, da gehört dann auch eine 32k Speichererweiterung dazu. Die sind auch schon zusammengebaut.


    Für die PBox hab ich 4 Platinen und die Teile. Bin noch nicht zum Zusammenbau gekommen.

  • klingt interessant, was würde denn so ein Tipi inkl. 32k RAM und Versand nach Österreich veranschlagen?


    Kann die Dinger auch gerne selber zusammenlöten, also würde auch als Kit gehen.

  • So, habe nun das TIPI installiert und kann mit "call tipi" auch die Konfig starten und dann per SSH oder Browser drauf und so die Daten überspielen.

    Aber wie kann ich nun auf die Disks usw zugreifen?


    Im Menü steht immer noch nur das Basic drinnen.


    lg Andreas

  • Im Tipi Menü kannst du für DSK1 bis DSK3 ein Verzeichniss "mappen".

    Laden kannst du dann im Basic mit den normalen Befehlen wie "OLD DSK1.programm" für Basic-Programme.


    Mit CALL TIPI kann man auch Programme aus einem Verzeichniss oder über FTP oder HTTP laden.

    Im Wiki ist das gut erklärt, z.B. CALL TIPI("TIPI.GAMES.ATARI.PACMAN") - loads PACMAN from your ATARI directory.


    Module wie Extended Basic, Editor/Assembler oder FinalGrom sollte man schon haben um einen TI einigermaßen sinnvoll nutzen zu können.


    Kannst mir auch eine PM senden wenn du Hilfe brauchst.

  • Hallo,


    der Thread hier paßt ja gerade, da ich heute von einem netten Forenkollegen einen TI99/4A bekommen habe.


    Wie ich gesehen habe, gibt es den TIPI ja auch mit gleich integrierter 32k Erweiterung:


    https://github.com/jgparker/tipi/wiki


    Der hat sicherlich keinen Nachteil gegenüber dem originalem TIPI, wenn man eh noch keine Erweiterung hat, oder?


    Mit den ganzen anderen möglichen Erweiterungen wird das mal wieder eskalieren. Aber egal, Hauptsache Spaß!


    Gruß, Rene

  • der TI99/4a ist doch schon etwas anders als z.B. CPC oder C64.

    Definitiv. Textas Instruments hat es Drittanbietern auch nicht leicht gemacht.

    Eigentlich wollten sie ihre Hardware verkaufen bzw. lizensieren. Allen voran die GROMs.

    Als dann Module von Atarisoft, Parker u.a. auf den Markt kamen, hat man noch einen Bug in

    der Konsole entfernt der den Betrieb dieser Module erst möglich machte - geboren war die beige Konsole.

  • Wie ich gesehen habe, gibt es den TIPI ja auch mit gleich integrierter 32k Erweiterung:


    https://github.com/jgparker/tipi/wiki


    Der hat sicherlich keinen Nachteil gegenüber dem originalem TIPI, wenn man eh noch keine Erweiterung hat, oder?


    Nein, hat es erstmal nicht.

    Es gibt statt der 32KB aber eine SAMS Erweiterung mit 1MB, es geht dann nur das eine oder andere.

    Es gibt aber zurzeit noch nicht viele Programme die SAMS unterstützen.

  • Hallo,


    falls noch jemand Platinen von irgendwas über hat, wäre ich evtl. interessiert. Man muß ja nicht alles selber bestellen. Gern auch als Konversation.


    Gruß, Rene

  • Wenn Du etwas loswerden möchtest, bin ich dabei. Wo kann manetwas über die PBOX finden? Oder ist das die originale von damals?


    Ich schaue mich gerade in Sachen TIPI (mit oder ohne 32k) und ROM-Emulatoren (Finalgroom?) um. NanoPeb ist ja wohl leider nicht OpenSource. Falls für irgendwas noch Platinenlayouts verfürbar sind, würde ich natürlich auch welche machen lassen.


    Gruß, Rene