Opel und VW (Offtopic aus Lustige Bilder)

  • Beim K hast du noch GM-Technik, der L ist PSA/Stellantis.

    Ich weiß nicht was schlimmer ist 8o

    Naja, Millionen Italiener und Franzosen können ja nicht irren, oder...? Und zumindestens die Rüsselsheimer mit GM-Technik in meiner näheren Umgebung (2x Mokka-X, mein Astra J ST) geben keinen Grund zur Klage. Meinen Astra muss ich nur mal wieder putzen, den fahre ich gerne... Auch den Corsa-D davor hab ich gemocht, fuhr sich wie ein Gocart, der hatte dann halt nur nach 250.000km eine teure Reparatur am Fahrwerk notwendig, das hat sich nicht mehr gelohnt.

  • Na, dann würde ich lieber gleich den Peugeot kaufen. Hat schon lange PSA-Technik und ist kein Opel, was natürlich das Hauptargument wäre.


    Grüessli

  • Naja ich hatte die letzte Vectra Generation und einen Mokka. Achja einem Corsa C hatte meine Frau auch. Vectra und Mokka waren Katastrophen. Wir sind mit beiden mehrfach liegen geblieben. Mehrfach Notlaufprogramm, festgefressene Bremsen und und und.

    Der Corsa ließ sich nur bescheiden fahren und hatte nervige Macken, z.B. haben sich die Aussenspiegel immer wieder verstellt. Vermutlich während der Fahrt runter gerüttelt...


    Letzten Endes muss jeder selbst seine Erfahrungen sammeln. Vielleicht hatte ich auch immer nur Pech - glaub ich aber nicht mehr ;). Zumindest hatte ich mit unserem Japanern (Toyota Corolla, Avensis, Verso und Subaru XV) nie solche Probleme.


    P.S.: Meine Eltern hatten früher einen Fiat Regatta und davor einen Ritmo. An den Regatta kann ich mich noch gut erinnern. Der war toll :love:, nur Rost war ein massives Problem...

  • Vielleicht hatte ich auch immer nur Pech

    Oder die falsche Werkstatt...

    Naja, was kann die Werkstatt dafür wenn an den Autos immer wieder etwas defekt ist?

    Schau dir Mal die Pannenstatistik an. Da sieht es bei Opel und bei den Franzosen leider nicht so gut aus. Das liegt sicher nicht nur an den Werkstätten 8o

  • Auch. Es gibt Werkstätten, die bauen absichtlich neue Fehler ein, um die Kundschaft zu erhalten. Ich weiß hier von einer VW Werkstatt, eine Kollegin war rund einmal pro Monat dort. Bis sie die Nase voll hatte und die Werkstatt gewechselt hat. Auf einmal war ihr Passat kein Montagsauto mehr. Das gleich galt zumindest früher über ein Renault Autohaus in der Nähe. Die haben inzwischen den Besitzer gewechselt, ich weiß nicht, ob die jetzt besser sind.

  • Ich habe mal eine Zeit lang für einen DIenstleister bei GM/OPel gearbeitet, da wurde mir das anders erzählt.


    Mag sein das man das erzählt, aber da diese Motoren ab 1997 beim Alfa 156 drin waren und Fiat und GM erst ab 2000 (bis 2005) zusammengearbeitet haben, da habe ich meine Zweifel das da Opel etwas mit der Entwicklung zur Serienreife zu tun hatte.


    Aber kein Problem, das checke ich gerne genau ab, ich sehe die nächsten 2-3 Wochen einen Freund der es mir genau sagen kann.


    P.S.: Meine Eltern hatten früher einen Fiat Regatta und davor einen Ritmo. An den Regatta kann ich mich noch gut erinnern. Der war toll :love:, nur Rost war ein massives Problem...


    Regatta, ja, da haben viele gut gerostet. 2 Straßen weiter stand ein paar Jahre ein weißer aus der Fußball-Meisterschafts-Sonderserie mit Hörmann-Verspoilerung. Hat die Kiste aber nicht verschönert! :D


    Die (wenigen) schlauen Händler haben da erst mal 1-2 Dosen Unterbodenschutz unten rauf und in die Hohlräume gedonnert.

    (Gilt auch für die ersten Jahre Panda, Uno I und Ritmos, wurde aber später wesentlich besser.)


    Mein Bruder hatte einen Ritmo I 85s und einen Ritmo II 130TC. Der 130TC hat nur an der Heckklappe gerostet, der 85s war da etwas anfälliger.

    Ständige Interessen: Atari 16/32 Bit - Atari Lynx / weitere Interessen: C64 - Atari 2600/7800 - Sega Mega Drive + siehe unten

    Derzeitiger Fokus: Casio Digital Diary SF/CSF (alle Reihen - die sammle ich nicht nur, ich benutze auch) / Psion Serie 3/a/c/mx

    Zu neu für den Verein: Nintendo DS (komplette Reihe)

  • Auch. Es gibt Werkstätten, die bauen absichtlich neue Fehler ein, um die Kundschaft zu erhalten. Ich weiß hier von einer VW Werkstatt, eine Kollegin war rund einmal pro Monat dort. Bis sie die Nase voll hatte und die Werkstatt gewechselt hat. Auf einmal war ihr Passat kein Montagsauto mehr. Das gleich galt zumindest früher über ein Renault Autohaus in der Nähe. Die haben inzwischen den Besitzer gewechselt, ich weiß nicht, ob die jetzt besser sind.

    Naja ich war damals bei mehreren Werkstätten. Sowohl freie als auch Vertragswerkstätten... Mittlerweile bin ich schon ewig bei meiner Werkstatt des Vertrauens. Frei, keine Markenbindung, keine Probleme...