Obsoleszenz umgehbar ?

  • Im ZX Forum wurde zu obigem Thema der nachfolgende Link gepostet... sehr informativ:


    https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=ndBdXBs2vIU

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Sehr gute Doku!


    Nur die Firmen, arbeiten immer mehr dagegen, dass man überhaupt was reparieren kann!

    Manche Teile werden eingegossen um Sie nicht wechseln zu können, oder die Gehäuse verschweißt statt verschraubt, etc.

  • Manche Teile werden eingegossen um Sie nicht wechseln zu können, oder die Gehäuse verschweißt statt verschraubt, etc.

    Oder es gibt einfach "Spezialwerkzeug" für jedes Kraftfahrzeug extra.

    Das Werkzeug bekommt man als Privater nicht oder nur extrem überteuert.

  • ich hab schon so manches repariert, was vorher diverse "Experten" als unreparabel bezeichnet hatten

    z.B. Steuerungen von Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler - neuer MOSFET rein - Relais getauscht, geht wieder...

    Ersatzteil von BSH kostet 275€ ..meine Kleinteile + Lötzinn ...2,70€ ?

  • Sooo, jetzt hab ich mir die ganze Doku gleich angeschaut!

    Tja, aber werden wir dadurch jetzt was anders machen?


    Keinen neuen Fernseher kaufen, weil er ne Million Pixel mehr hat?

    Oder keine neues Handy nehmen, weil das neue etwas schneller ist und mehr Speicher hat?

    Das Problem ist, wir sind schon die Sklaven der "modernen" Wirtschaft!


    Und was auch noch tief in uns drinnen ist: Der andere wird das schon machen, ich muss ja nicht!

    Es wird sich nichts ändern. Oder so langsam, das es nicht mal auffällt.

  • Tja... es wird immer dann schwierig, wenn die technischen Neuerungen einem irgendwann keinerlei Möglichkeiten mehr lassen, die weiterhin funktionierenden technischen Geräte noch zu nutzen, aber trotzdem von der Verwendung ausgeschlossen werden.


    Solange da kein Umdenken erfolgt, werden wir wohl weitermachen wie bisher.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Ich versuche möglichst,

    -die Dinge so lange zu benutzen, wie es geht.

    ...

    Leicht gemacht wird einem das heutzutage alles aber nicht mehr.

    Ja... das habe ich dieses Jahr auch erlebt... ich fahre einen 15 Jahre alten Smart ForFour mit einer 1.0 Liter Maschine. Für dieses Fahrzeug gibt es bei Smart keinen Krümmer mehr. Ich musste dieses Jahr erstmalig den Auspuff erneuern... die beiden hinteren Teile gab es noch... aber nicht mehr den Krümmer samt Lamda Sonde. Zum Glück ist der verbaute noch okay... ansonsten wäre das ein wirtschaftlicher Totalschaden.


    Ich versuche trotzdem das H-Kennzeichen zu bekommen, da ich an den Auto hänge.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

    • Official Post

    Ja... das habe ich dieses Jahr auch erlebt... ich fahre einen 15 Jahre alten Smart ForFour mit einer 1.0 Liter Maschine. Für dieses Fahrzeug gibt es bei Smart keinen Krümmer mehr. Ich musste dieses Jahr erstmalig den Auspuff erneuern... die beiden hinteren Teile gab es noch... aber nicht mehr den Krümmer samt Lamda Sonde. Zum Glück ist der verbaute noch okay... ansonsten wäre das ein wirtschaftlicher Totalschaden.


    Ich versuche trotzdem das H-Kennzeichen zu bekommen, da ich an den Auto hänge.

    Ich fahre einen Smart Roadster und habe die Auskunft bekommen, dass es das H-Kennzeichen erst ab 30 Jahren gibt. Geht das auch früher?

  • Nein... 30 Jahre stimmt... also schön weiter fahren

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

    • Official Post

    ich fahre einen 15 Jahre alten Smart ForFour mit einer 1.0 Liter Maschine. Für dieses Fahrzeug gibt es bei Smart keinen Krümmer mehr.

    Ist der technisch nicht baugleich mit gleich altem Mitsubishi Colt? Da war doch was... Vielleicht gibts da ja noch was, oder beim Schrotti, fahr mal in den Westerwald zu den Ludolfs...

    Die erste Generation (W 454) wurde gemeinsam mit der ebenfalls 2004 gestarteten 6. Generation des Mitsubishi Colt entwickelt, mit dem sich der Forfour Plattform und technische Komponenten teilte. Insgesamt waren bei beiden Fahrzeugen etwa 40 Prozent aller Teile gleich.
  • Ich hab mir auch gerade zufällig den Bericht bei Youtube angeschaut, bevor ich diesen Thread sah. Das ist genau mein Ding, ich schraube auch immer alles auf und versuche zumindest zu reparieren, bevor es in die Tonne fliegt. Oft gelingt mir das auch. Manchmal lohnt es sich aber einfach nicht.


    Bzgl. des Krümmers. Ich bin KFZ-Meister und arbeite an PKW, LKW und Baumaschinen. Ich hab auch schon Krümmer geschweisst. Man muß den Riss mit der Flex anfugen, dann mit dem Brenner erwärmen und dann kann man ihn mit einer Gusselektrode zuschweissen. Wichtig ist das erwärmen vor dem Schweissen, sonst reisst es wieder. Aber die meisten Werkstätten machen das nicht, die wollen nur neu machen. Außerdem haben die meisten KFZ-Werkstätten nur Schutzgasschweißgeräte und schweissen steht seit 15 Jahren nicht mehr im Ausbildungsrahmenplan. Also die jungen lernen das heute überhaupt gar nicht mehr. Bei Smart gibts ja auch keine Ventildeckeldichtung einzeln. Nur den ganzen Deckel. Da hilft dann Dichtmasse.. :)

    Oft gibt es immer noch irgendeine Lösung.



    Gruß Jan

    • Official Post

    steht seit 15 Jahren nicht mehr im Ausbildungsrahmenplan. Also die jungen lernen das heute überhaupt gar nicht mehr.

    Im Handwerk hängt es doch mehr vom Betrieb als von einem Ausbildungsrahmenplan ab, was die Lehrlinge lernen. Man muss halt drauf achten, die Gelegenheiten zu nutzen, wenn seltene Arbeiten anfallen.

  • Ich habe hier auch erstmalig eine verklebte Computermaus vor mir gehabt. 1994 SGI. Schon ärgerlich.


    Aber letztens habe ich erfolgreich den Scheinwerferklappmotor von meinem Lotus repariert, obwohl ich den auch für 70 Pfund einfach neu hätte bestellen können. Der war auch irreparabel konstruiert, mit allerhand typisch englischen Sollbruchstellen: Kontaktkorrosion zwischen Stahl, Zinkguss und Alu,kunstharz-verklebten Plastikzahnrädern etc. pp. Funktioniert wieder einwandfrei, ist nun besser konserviert als vorher und ich bin glücklich...


    Nur meinen Stundensatz rechne ich natürlich nicht gegen den Neupreis.

  • ich fahre einen 15 Jahre alten Smart ForFour mit einer 1.0 Liter Maschine. Für dieses Fahrzeug gibt es bei Smart keinen Krümmer mehr.

    Ist der technisch nicht baugleich mit gleich altem Mitsubishi Colt? Da war doch was... Vielleicht gibts da ja noch was, oder beim Schrotti, fahr mal in den Westerwald zu den Ludolfs...

    Ja da gibt es Gemeinsamkeiten. Die Frage ist hat nur, wie sieht es wenn dann mal notwendig mit em Krümmer aus. Bestellen und dann feststallen, das der dann doch nicht passt ist da leider keine gute Option. Das mit dem Schweißen dann wohl schon eher... aber das kann ich leider garnicht.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • steht seit 15 Jahren nicht mehr im Ausbildungsrahmenplan. Also die jungen lernen das heute überhaupt gar nicht mehr.

    Im Handwerk hängt es doch mehr vom Betrieb als von einem Ausbildungsrahmenplan ab, was die Lehrlinge lernen. Man muss halt drauf achten, die Gelegenheiten zu nutzen, wenn seltene Arbeiten anfallen.

    Ja genau, in der Werkstatt wird es je nach Betrieb den Azubis beigebracht, das ist richtig. Es gibt halt die überbetrieblichen Schweißlehrgänge für Azubis bei der Handwerkskammer bzw. Innung nicht mehr. Wir saßen ja früher noch ne Woche in der Schweißkabine.. 😊


    Gruss Jan

  • Gibt hier lustige Schnittmengen. Ich fahre:


    Porsche 924 2.0

    Smart cdi 450

    Smart roadster


    Jüngster Erfolg gegen Obsoleszenz/wirtschaftlichen Totalschaden: Über Monate unerklärliche Aussetzer des Motors. Neu starten, dann gibt es wieder für 5 Minuten oder eine Woche gut. Auf der Autobahn gar nicht so lustig. Auch die Werkstatt hat nichts gefunden. Ich habe dann das SAM (Zentralelektrik) ausgebaut (Neuteil mit einbau ca. 1.000 €) und bei der zweiten Kontrolle ein paar haarfeine Risse an lötstellen gefunden. Nachgelötet, paßt.


    Bogen zurück zu Retro-Computern: Der Bordcomputer läßt nur ein Datum bis 31.12.2020 zu. Eine wirklich blöde und unnötige Einschränkung.


    Mal sehen, was da an heutigen Autos in 20-30 Jahren überhaupt noch fahrbar ist...

  • Bei mir war vor einiger Zeit ein Leuchtmittel in der Anzeigenarmatur (für den Drehzahlmesser) ausgefallen. Bei der Inspektion hatte ich dann gesagt, das die das doch bitte ersetzen... daraufhin bekam ich den Hinweis, das dann die gesamte Anzeigenarmatur (Tacho / Drehzahlmesser etc.) ausgetauscht werden müsste... 380 Euro plus... daraufhin fragte ich wieso das... Antwort... wir können nicht löten um die ausgefallende LED zu ersetzen. Ich fragte dann höflich nach der Ausbauanleitung... und habe das dann selber gemacht, war "nur" eine kalte Lötstelle.


    Da werden sich in naher Zukunft noch viele Autofahrer die Äuglein reiben...

    https://www.golem.de/news/hohe…leuchten-2012-152879.html


    Schöne neue Welt...


    Das ist auch der Grund, warum ich kein neues Auto haben möchte... da ist soviel Elektronik drin, das ein Ausfall sofort in Geld geht.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Das ist auch der Grund, warum ich kein neues Auto haben möchte... da ist soviel Elektronik drin, das ein Ausfall sofort in Geld geht.

    Das ist ja die Absicht.

    Mehr Umsatz, mehr Gewinn, glückliche Aktionäre ...



    Erreicht werden diese Ziele durch

    • keine Reparaturen, nur Austausch kompletter Komponenten
    • Sollbruchstellen, es soll ja nicht "zuuu lange" halten ...
    • Zwangs Wartungen in Fachwerkstatt
    • Am besten Abo Modell statt Kaufmodell
  • Nennt sich dann "Car as a Service".

    Im übrigen ein Model das man auf alles anwenden kann, sogar auf Toaster

    Ja ...


    Bei Software sogar schon fast üblich.

    Nennt sich dann oft etwas wie ...365


    Manche Firmen machen das zwangsweise, andere lassen den Kunden noch wählen.


    Bei Games ist es ohne Internet Registrierung gar nicht mehr möglich.

    Was einen Betrieb nach Jahren auf anderen PC oft unmöglich macht.

    Also besitzt man das Spiel ja gar nicht wirklich.


    Schöne neue Welt ...

  • Das mit dem SAM beim smart 450 ist ein bekanntes Problem. Außerdem sind die Dinger gerne mal kaputt gegangen durch Wassereintritt an der Windschutzscheibe.


    Das Problem der Werkstätten ist aber auch folgendes:


    Repariert man etwas und es geht evtl nochmal kaputt, muß man selber dafür gerade stehen. Also wieder Aus- und Einbau und wieder löten, das zahlt dann kein Mensch. Wird ein Neuteil verbaut und dieses geht wider erwarten kaputt, dann muß der Hersteller die Kosten tragen. Man hat also den schwarzen Peter weitergereicht. Außerdem kann man den Monteur nicht 3 Stunden eine Platine reparieren lassen, wenn ein Neuteil nur unwesentlich teurer ist als die Arbeitszeit der Reparatur. Mal abgesehen davon, dass die meisten KFZler das gar nicht können.

    Das mit dem Reparieren ist ja alles gut und schön, aber „draussen“ sieht das anders aus. Die Leute/Kunden sind oft nicht einfach und schnell hat man dann mal den Rechtsanwalt vor der Tür stehen. Der gute Wille und die 200 Euro gespart bringt dem Kunden nichts, wenn er zb in Südfrankreich wegen des Fehlers wieder stehen bleibt. Dann sieht die Sache wieder anders aus !


    Ich bin, wie bereits oben erwähnt, Fan von Reparaturen. Aber „draussen“ geht es oft nicht anders.


    Gruss Jan

  • Repariert man etwas und es geht evtl nochmal kaputt, muß man selber dafür gerade stehen.

    Es ist wie überall.

    Niemand will mehr Verantwortung übernehmen.

    Nicht mal Manager, die ihr hohes Gehalt genau damit rechtfertigen ... :D



    Naja wenn die neue Lampe 4800€ kostet, dafür kann ich sehr lange reparieren ...