c2nload -c /dev/ttyUSB0: no response from C2N232 device

  • Ich habe mir ein c2n232 Interface gebaut und kann keine Programme laden. Ich konnte die Atmel flashen mit avrdude also die rs232 teil ist ok. Dann kann ich mit ein Terminal Programme ein break eingeben und bekomme ein null und ein 0 zurück. Wenn ich dann ein ctrl-A schicke und die PET ein save Kommando gebe, bekomme ich ein String von Charakters. Die PET sagt dann Ready. Dass alles stimmt doch!?

    Aber mit c2nload -c /dev/ttyUSB0 -m 8032-1 petsynth007.prg die PET schreibt writing 12224 bytes... done und

    c2nload -c /dev/ttyUSB0: no response from C2N232 device

    Die PET bleibt dann in searching und nichts passiert.

    Jemand ein Idee?

    Danke

  • Leider keine Idee. habe das seit langem nicht benutzt.


    was für einen Rechner und welches Betriebssystem nutzt du? Sieht für mich nach Linux aus ... ich habe das damals unter DOS/Windows benutzt und lief mit allen Rechnern (C64,PET,...)


    Hast Du mal Marko kontaktiert? Er ist der Experte ;)

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Quote

    2.6 Die Software funktioniert nicht richtig mit USB-Adaptern!

    In der Regel sind die Treiber von USB-RS-232-Adaptern mangelhaft. Unter Mac OS X funktionieren die Adapter von Keyspan. Auf dem Prolific PL-2303 basierte Adapter funktionieren sowohl unter Windows als auch GNU/Linux mit einigen Anpassungen. Trotz ihrer teuren Preise sind weder der Adapter FTDI US232B noch die Bausteine von FTDI empfehlenswert, weil der Linux-Treiber keine Flußkontrolle beim Senden unterstützt. Auch der Windows-Treiber scheint die Flußkontrolle die meiste Zeit zu ignorieren.

    Der Windows-Treiber von Prolific (August 2005) kann den Rechner zum Absturz bringen. Im Linux-Treiber funktioniert die XON/XOFF-Flußkontrolle nicht, aber zum Glück wird CTS/RTS richtig unterstützt.


    Vielleicht liegt es ja einfach daran.

    Probier doch mal an einer richtigen seriellen Schnittstelle am PC,

  • Ein extrem billiger USB-UART Adapter gab etwas bessere Resultat:

    c2nload -c /dev/ttyUSB1 -m 8032-1 test1.prg

    writing 12224 bytes... done

    c2nload: loader started, loading the file.

    Aber kann das Programme nicht laden.

    Weiß jemand was das Unterschied ist zwischen -m 8032-2 und 8031-2 beim c2nload?

  • ich rate mal: Cassetten Port 1 oder Port 2?


    habe eben nachgesehen, ist richtig. hast du mal -m pet probiert? Das ist ein alternativer Loader, der per RUN gestartet werden muss.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Dass dachte ich auch schon, aber es gab dieselbe Resultat. Habe jetzt -m pet probiert und nach den Loader sagt dann c2nload: Please RUN the loader on the pet!. Aber PET bleibt im searching stehen. Kann ich auch cbmlink probieren ohne dass ich c2nload brauche? Bin richtig neu zum CBM PET verfahren. Und noch kein Response from Marko.