Game Pad am CPC

  • Hallo Leute !


    Habe mal spasshalber ein altes Game Pad vom Sega Master System
    ab meinen CPC angeschlossen. Funktionert 100% !
    Es handelt sich um das alte Pad, ist noch viereckig.


    Könnte es sein das auch das etwas neuere Pad vom Megadrive
    auf dem CPC/C64/Amiga funktionert??? Ich meine das mit den
    3 Knöpfen nebeneinander. Es hat auch noch den altbekannten
    Anschluss. Vielleicht hat ja schon jemand Versuche gemacht !!!


    Greets....


    CPC-MIKE

  • Hy, das MD Pad passt zwar physikalisch am CPC ist aber nicht mehr 9 Pinkompatibel (Atari Standart). Da es bereits wie aktuellere (intelligentere) Pads mit bestimmten Steuersignalen arbeitet.
    NAtürlich lässt sich das PAD intern umbauen, damit es am CPC klappt. Dann mußt du aber lösten, und alle Kontakte neu Vebinden. Wobei ich dann eher zum PSX PAD oder SNESPAD greifen und umbauen würde. Oder natürlich der beste aller Joysticks, das Sega Dreamcast ArcadePad (den find ich sogar noch besser als den des NEOGEOs...) Bei denen fallen halt alle Buttons weg, bis auf die ersten zwei, da der CPC ja sonst keine Ansteuern kann.
    Ansonsten passt alles an den CPC was eben 9PinStandart hat.
    Eine Idee währe auch den zweiten Joystick des CPC auf die Verbleibenden Tasten der großen Sticks zu verteilen. Dann bräuchte man nur noch Games die das nutzen ;))


    Servus
    Tolkin

  • Man könnte auch recht einfach einen SNES zu CPC-Adapter bauen. Ich frage mich aber, ob man das dann wirklich zum Spielen benutzen würde, und nicht eher den Competition Pro oder einen anderen Joystick vorziehen würde...

  • Hatte den alten MD Pad in einer meiner 64er Kisten gefunden.
    Das der neuere Nicht funktionert habe ich schon fast befürchtet!


    Habe diverse Spielekonsolen und Zocke mittlerweile gerne
    mit Game-Pads, da tun mir die Finger nach 3 Stunden nicht gar so
    weh. Blasen gibts aber auch von den Pads wenn es übertrieben wird.


    Meine Joystick Sammlung ist recht alterschwach. Wurden schon viele
    ausgeschlachtet. Com. Pro ist natürlich DER Klassiker.
    Die Elte Joysticks sind aber auch super!! Die mit dem Metallgehäuse,
    roter Stick, 2 gelbe Feuerknöpfe....


    Habe die Ehre ( Habbadehre).....


    CPC-MIKE

  • Den Competition pro kann man aber ziemlich gut reparieren. Zumindest wenn es nur die Schalter sind, und man nicht beim übertriebenen Spielen irgendwas abgebrochen hat.


    Ich habe schon an diversen Competition's die Mikroschalter getauscht oder gereinigt. Funktioniert dann wieder wie am ersten Tag :D

  • Ach was, den original Competition Pro stellt man sich ins Regal und holt sich den Speedlink Competition Pro Retro mit 9pol. SUB-D Anschluss.


    Nilquader : Bei meinem Competition Pro ist eine der Feuertasten kaputt, allerdings sind das bei dem Ding keine Mikroschalter, sondern einfach nur zwei Plaettchen, die gegeneinandergedrueckt werden. Hast du evtl. dafuer auch eine Idee :)?

  • Quote from "Octoate"

    Ach was, den original Competition Pro stellt man sich ins Regal und holt sich den Speedlink Competition Pro Retro mit 9pol. SUB-D Anschluss.


    Ich habe gehört, dass die Qualität der Speedlink-Modelle nicht ganz mit den Originalen mithalten kann, habs aber noch nicht selbst ausprobiert.


    Bisher bin ich auch eigentlich noch ganz gut versorgt. So leicht kriegt man die Teile ja auch nicht kaputt. Und wenn, dann spiele ich auch schon ganz gerne mit der Originalhardware. Ein CPC oder ein Joystick in der Vitrine oder gar in Originalverpackung bringt mir deutlich weniger als einer auf dem Schreibtisch :D


    Quote from "Octoate"


    Nilquader : Bei meinem Competition Pro ist eine der Feuertasten kaputt, allerdings sind das bei dem Ding keine Mikroschalter, sondern einfach nur zwei Plaettchen, die gegeneinandergedrueckt werden. Hast du evtl. dafuer auch eine Idee :)?


    Die Variante kenn ich nicht- ich hab immer nur die Modelle gehabt, die komplett mit Mikroschaltern bestückt waren.


    Was ist denn kaputt - Plastik gebrochen oder kein Kontakt mehr? Wenns bloß der Kontakt ist, mit Isopropanol reinigen und evtl. vorhandene kalte Lötstelle mal erneuern. Wenn was gebrochen ist: Pattex Blitz Plastik - teuer, aber recht wirkungsvoll.

  • Quote from "Nilquader"


    Die Variante kenn ich nicht- ich hab immer nur die Modelle gehabt, die komplett mit Mikroschaltern bestückt waren.


    Sei froh, die Variante waere mir wesentlich lieber.


    Quote from "Nilquader"


    Was ist denn kaputt - Plastik gebrochen oder kein Kontakt mehr? Wenns bloß der Kontakt ist, mit Isopropanol reinigen und evtl. vorhandene kalte Lötstelle mal erneuern. Wenn was gebrochen ist: Pattex Blitz Plastik - teuer, aber recht wirkungsvoll.


    Weder das eine noch das andere. Eins der Metallplaettchen ist in der Mitte durchgebrochen und die abgebrochene Haelfte muss ich wohl irgendwann schonmal entfernt haben, d.h. es ist von beiden Plaettchen nur noch eins vollstaendig.

  • Ich kenne die Version mit den Metallplättchen. Mir ist auch eines
    gebrochen. Habe mir aus einem alten Autoteil (gleiches Material)
    eine neue Platte gemacht. Kleben bringt nix.


    Kann zwar gut schweissen, habe aber mit dem Löten (mittlerweile)
    meine liebe Not.


    Hab gleich mal alle aufgemacht. Ich habe aber auch welche mit
    Microschaltern. Die wohl bessere Lösung.


    Auch ein geiler Stick sind die Elite Joysticks im Metallgehäuse.
    Meine erste Wahl. Dann gleich der gute Com. Pro.
    Habe da auch einen der aussieht als wäre er beim Waschen eingegangen.
    Der taugt mir aber null.


    CPC-MIKE

  • Hy, Competition pro mit Mikroschaltern am Feuerknopf sind, mal ehrlich, nicht so toll, klar lässt sich gut reparieren, großer Nachteil, man muss schon kräftig drücken, damit man Feuert. auf die Dauer gehen da die Finger irgendwie kaputt. (Oder waren die als Kinder irgendwie weicher, und gelenkiger?) ich fand den Com.Pro mit Federn besser. Nichtsdestrotrotz, wenn du alte Joysticks hast, und nen Lötkolben, dann ist ein MD-Pad in ein paar Minuten umgelötet. Schmeiss einfach das alte Kabel weg, trenn die Leiterbahnen bei den Kontakten durch (lass aber ein bisserl Leiterbahn zum Löten übrig) und verdrahte dann den Stick neu.
    Aber wenn du noch den Elite hast, dan hast du schon was richtig gutes. Der kommt schon verdammt nah an ein richtiges Arcadeboard ran. Und in die Ecke pfeffern kann man den auch gut, da er ja ein Metallgehäuse hat ;))
    #Grins# Wir können ja den elite gegen nen Competition Pro tauschen ;))

  • Hi Tolkin....


    Der Elite kann zum tödlichen Geschoss werden. Sowas wird, wie
    so viele schöne Sachen nicht mehr gebaut.


    Der "kleine" Com. Pro. ist echt nur was für Mädchenhände! Brrr und
    schüttel.....


    Greets....


    CPC-MIKE