UK auf Euro Stecker umbau möglich?

  • Hi,
    ich habe seit kurzem einen britischen Sinclair Spectrum 128k grey. Kann ich da eigentlich den Netzstecker des Netzteiles auf ein normalen Euro Stecker umbauen oder geht das nicht so einfach? Das Netzteil Liefert 9V Gleichstrom, Negativ ist innen, ich glaube 2,1A Einen alten Eurostecker hätte ich noch...
    Oder lieber irgendwo einen passendes ersatz Netzteil bestellen?

  • Hy, sollte so nicht richtig sein... von 220V auf 230V ist bei dem Speccy Netzteil egal, weil da ist noch ne Stabilisierung drin. Die 12V sind bestimmt unbelastet gemessen worden (d.h. ohne Speccy dran.), die sollten unter last dann auf ca 9-10V zusammenbrechen.
    Wenn der Orginale Stecker von UK auf Euro umgelötet werden soll, muß hier unbedingt auf den Schutzleiter geachtet werden! Nicht das Neutralleiter und Schutzleiter irgendwie verdreht werden. Währe bei alten Hausinstallationen vor ca. 1965 egal (klassische Nullung (hat nur noch Bstandschutz)) sobald das Hausnetz einen FI hat fliegt dir sonst der FI und es wird dunkel!
    Oder hat das Kabel nur zwei Adern?

  • Hi Tolkin,


    ich habe die 12V tatsächlich nicht unter Last gemessen, kann sein das sich das dann runterregelt unter Last.
    Hm, also der Englische Stecker hatte noch eine Sicherung eingebaut, da hab ich aber gelesen das dass wohl bei den Engländern wohl üblich ist, weil sie keine Hauptsicherungskasten haben. Ich habe 2 Kabel ein blaues und ein braunes. Ist es da egal wie rum ich die Anschließe? Ich habe gelesen das das blaue wichtig sei ?! Nur bei meinem alten Stecker den ich da gefunden habe kann ich nichts erkennen was darauf hindeutet wo man das blaue kabel speziell anschließen müsste. :roll:

  • egal, der Benutzer eines Rasierapparates weiß auch nicht wierum ein Stecker in die Steckdose zu stecken ist. Hauptsache ist, Strom fließt!!!!


    xesrjb :D

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Hy Cash, jep in England haben die Geräte in der regel eine eigene Glassicherung, da deren Regelungen für ein Haus nur min. 1 Sicherung vorsieht... die ist dann meist so bei 25 A aufwärts, tja und da verbräht dann alles bis auf die Sicherung ;) Deswegen haben dort Kleingeräte meist ne eigene Glassicherung im Stecker.


    Wenn dein Kabel nur 2 Adern hat, ist das Netzteil Schutzisoliert. D.h. du brauchst im Stecker die zwei Kabel (braun hier L1 und blau N) an die Stift-Kontakte des Schuko-Steckers schliessen. Der Schutzleiter darf hier nicht angeschlossen werden. Wenn du es genau nimmst, darfst du auf so ein Kabel in DE nur einen zweipoligen Stecker sprich einen Kleingerätestecker (ohne Schutzleiter), wie Xsjerb schon gesagt hat z.b . ähnlich eines Rasierapparates) schliessen. Ein Schukostecker geht aber auch.


    Nur zur Erklährung, die Engländer haben diese Riesigen Stecker, die normal 3 Kontakte haben. Die beiden Wagrechten sind L1 und N der eine hochkante ist der Schutzleiter. Der Sollte bei einem Schutzisoliertem-Kleingerät ganz aus Plastik sein, (die halten sich aber selbst auch net dran).


    Es ist wirklich egal auf welche Seite des Schuko-Steckers die Phase (L1) und wo der Neutralleiter (N) ist. Wir haben ja auch keine Verdrehsicheren Steckdosen. (Bei Kaltgeräte-Steckern/Dosen (wie am hinterteil vom PC) ist das aber wieder anders, denn da gibt es eine Vorschrift wo was angeschlossen werden muß, zwecks Phasenrichtigem Anschluss). Es igbt nämlich auch Kaltgeräte Steckerleisten, und Dosen, und die werden Phasenrichtig angeschlossen!


    So, ich hoffe ich habe nicht zu sehr verwirrt...
    Ach ja, das Kabel des Spectrum ist ein felxibles Kabel, sprich keine Aderleitung. Da darfst du nur den Stecker anschliessen, wenn du Adernendhülsen auf die Isolierten Kabelenden draufquetscht! Wenn du Litzenkabel direkt in Schraub/Klemmverbindungen befestigst, brechen und reissen eine Menge Litzen ab, und der Querschnitt wird wesentlich verkleinert.
    So und nun bin ich wirklich ruhig ;)