Highscreen Kompakt Serie II 286/16 -Neuaufbau / Restaurationsthread

  • Lieber ned, weil der eine metallische Rückseitenbeschichtung haben wird (musst mal kucken)- die reagiert grauenhaft auf das Zeug.

    das sagst du mir JETZT, nachdem ich die Sauerei von dem grossen Colani-Tower in der Badewanne schon hatte?

    ...was ein BATZ :weinen:<X

    Wusste ich doch ned! :D

    Nimm für diese Fälle dann die Creme -> ACHTUNG, AMAZON -> https://www.amazon.de/Cream-Ox…me&qid=1618291118&sr=8-13


    Die Creme dick auftragen, Frischhaltefolie drüber (wichtig, damit es nicht austrocknet!), und alle paar Stunden mal die Folie ein wenig "streicheln", damit Luftblasen und Falten sich woanders hinverlagern. Dann ist das Ergebnis durchaus auch ok.

    Die Creme hat eben den Nachteil, dass sie partiell Flecken erzeugen kann, wenn man nicht manchmal danach sieht und sie ein wenig verreibt.

    Einen Brotkasten hab ich damit bereits versaut- aber komplett.

    Allerdings gehen helle Computergehäuse eigentlich IMMER gut, weil sie sich ja Richtung WEISS verfärben sollen.

    Will sagen: Das wird mit dem Colani schon funktionieren. ;)

  • ich hab keine Bilder von der Sauerei in der Badewanne gemacht damals - aber es war so eine zähe grün-bläuliche Schlacke, die überall geklebt hat=O


    ausserdem hatte sich auch die Kette, die den Stöpsel festhalten hätte sollen vollständig aufgelöst gehabt 8o


    ..aber der Rechner hats recht gut überstanden - Link hab ich ja oben bereits hinterlegt - und innen schaut ja keiner rein;)

  • Mitleser!


    Nachdem gestern die Teile für Berti 's CBM's hier ankamen, ist das Projekt 286/16 Highscreen erstmal beendet.

    Der Rechner erhielt jetzt noch eine Noname-Soundkarte, für die ich glücklicherweise Treiber im Netz finden konnte.


    Konfiguration:

    - Mainboard A-ONE 286 mit 4x1MB SIPP 70ns

    - externe Batterie

    - 8bit Karte für COM und LPT

    - 16bit Grafikkarte OTI-VGA mit wahlweise VGA/EGA Ausgabe (aktuell auf EGA gejumpert)

    - 16bit Kombicontroller von WD (1006) für die beiden Floppys und eine Seagate ST-251 MFM Platte

    - 16bit Noname Soundkarte (Treibersoftware war für VGA unter DOS... bis ich da draufgekommen bin... :D )

    - 3 1/2" 1,44MB Laufwerk

    - 5 1/4" 360kB Laufwerk

    - externe Böxlein für den Sound

    - Philips CM9043 EGA-Monitor, welchen man auch auf Amber/Green umschalten kann

    - Cherry G80-1000HAD Tastatur mit Cherry MX black Keyswitches




    Software:

    - DOS 6.22

    - Windows 3.0

    - Spiele aus der Zeit (leider durch EGA stark eingeschränkt, aber mir fehlt ein zeitgenössischer VGA-Bildschirm, und TFT ist Frevel an dem Ding)


    Was noch zu tun wäre:

    - Laufwerksblende in exakt gleicher Farbe finden (aktuell ist die Blende bewusst weiter hinten eingesetzt, damit sie mit dem Laufwerk harmoniert)

    - Laufwerke weiter nach vorne einbauen (geht aber nicht ohne Langlöcher ins Gehäuse zu bohren- das mach ich sicher nicht)

    - Selbstgedruckte Turbotaste nochmal in einer passenderen Farbe lackieren (oder aber den Resetknopf auch auf den selbstgedruckten zu ändern)

    - Monitor in den hochauflösenden Modi justieren (da ist das Bild viel zu schmal und außermittig, aber die Potis sind im Inneren- und es sind VIELE :) )






    So bleibt er, bis eine IDE-Platte da ist. Für Spiele wie Duke Nukem2 ist er ein wenig zu langsam, auch Stunts quält sich ein wenig. Aber sonst macht er Laune und dank Soundblaster Kompatiblität ist das Spielerlebnis schon ganz ok.

    Hätte ich SIPPs mit 60ns hier und den 40Mhz-Quarz nicht ernsthaft verschmissen, würde ich noch einen Versuch Richtung 20Mhz gehen- aber eigentlich läuft er so ganz gut.


    Die Bilder entstanden im alten Kinderzimmer des Elternhauses mit komplett originaler Innenausstattung von 1989 (es wurde nie großartig verändert seit damals, weil nicht mehr benötigt) - passender geht also kaum. :D


    Viele Grüsse,

    der Verstörte

  • Super geworden, sieht ja aus wie aus dem Karton. Respekt wers selber macht :) Wieder ein Stück Computertechnik für die Zukunft erhalten.

    Ich bin nicht zufrieden mit den unterschiedlichen Farben der Kunststoffteile... aber dagegen kann man nicht wirklich viel machen.

    Und klar: Ein VGA-14"er aus 1990 wäre noch super, weil dann die Anzahl der Spiele im Kubik steigen würde. ;)

    Aber so ist er auch ganz ok. Besser geht immer- andererseits habe ich eh keinen wirklichen Platz zum Ausstellen.


    Jetzt gehts erstmal mit deinen Commodore-Rechnern weiter!

  • - Laufwerksblende in exakt gleicher Farbe finden (aktuell ist die Blende bewusst weiter hinten eingesetzt, damit sie mit dem Laufwerk harmoniert)

    könnte sein, dass in dem Highscreen im CCM so eine Blende drin ist ..dann einfach tauschen

  • - Laufwerksblende in exakt gleicher Farbe finden (aktuell ist die Blende bewusst weiter hinten eingesetzt, damit sie mit dem Laufwerk harmoniert)

    könnte sein, dass in dem Highscreen im CCM so eine Blende drin ist ..dann einfach tauschen

    Danke für's Angebot! :)
    Wenn Corona mal weniger Thema ist, bin ich dabei.

  • :fp: da bin ich mal gespannt, ob der Lindy-Schriftzug das aushält;)

    Der ist ohnehin schon arg ausgedünnt über die Jahre... :)
    Wenn der nicht überlebt, wär's nicht schlimm.

    Hab schon überlegt, ob ich ihn ganz abschrubble- aber das kann auch in die Hose gehen. Bislang hält er sich gut!

    Generell scheint Peroxid Drucke in Ruhe zu lassen- warum auch immer? Da ist Bref schon eine andere Hausnummer.

  • Das ist mal ein super-Ergebnis - sogar die Tischplatte hat weniger Gilb als vorher! :mrgreen:

    :cry2:Ich weiss, es sieht so aus, als hätte ich mittels Bildbearbeitung nachgeholfen- ich SCHWÖRE jedoch, dies nicht getan zu haben! angst

    Entweder die Tageszeit (das Licht), oder aber die Korrektur im Handy haben hier zugeschlagen?

    Die Maus ist dennoch deutlich weniger vergilbt.

  • Um es hier auch noch kundzutun, da es in diesen Thread eigentlich auch reingehört:


    Der 286 läuft nun mit 20Mhz- dank Topless 4x1MB 60ns SIMM-Speichermodulen.

    Ich habe mir aus einem 386-Board SIMM-Sockel ausgelötet und diese in die SIPP-Sockel des 286 gesteckt.

    Funktioniert einwandfrei, mit 0 Waitstates und Bios&Video-Shadowing auf ON.


    Auch läuft jetzt Grand Prix- vorher stürzte es immer ab:



    Amidiag zeigt 19Mhz- keine Ahnung, der Quarz hat jedenfalls 40Mhz (somit eigentlich 20Mhz Prozessortakt):



    Morgen mach ich ausführlichere Tests. :)


    Viele Grüsse,
    Matthias

  • Ich weiß absolut nicht mehr, wo die her waren- lagen auch seit Ende der 90ger im Keller rum.

    Es fehlten die Anschlusskabel, da hab ich dann einfach neue reingemachet- und alles lief. Klang ist gar fürchterlich, aber gut... was will man auch erwarten? :)

  • CBM_Ba welche Konzentration hat Deine Wasserstoff Peroxid Lösung? Und wie kann man diese nach getaner Arbeit entsorgen?


    Im Netz gibt es ja das Zeug in Industrie Qualität mit einer Konzentration von ca. 12%.

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • CBM_Ba welche Konzentration hat Deine Wasserstoff Peroxid Lösung? Und wie kann man diese nach getaner Arbeit entsorgen?


    Im Netz gibt es ja das Zeug in Industrie Qualität mit einer Konzentration von ca. 12%.

    12%, ich entsorge sie, indem ich sie stark mit Wasser verdünne und dann in den Ausguss kippe.

    Darüber gibt es kontroverse Meinungen, angeblich wird H2O2 sogar in Kläranlagen zugegeben und es ist in Wasser löslich- insofern denke ich mir da nichts.

    Allerdings kann man es über MONATE verwenden und immer wieder in den Behälter zurückkippen.

    Wenn das Kunststoff vorher vernünftig gereinigt worden ist, hinterlässt es im H2O2 keinen Schmutz.

    Zwar "raucht" das Peroxid langsam aus, aber es funktionierte bei mir sogar noch in 2%iger Konzentration, dauert dann eben deutlich länger. :)

  • ich hab heute mal den Highscreen 486-SX zerlegt, weil ich dir eigentlich ne Blende rausnehmen wollte:


    diese Blenden sehen SO aus - passen die bei dir?


    das Board trägt auch wieder mal eine 3Com-Netzwerk-Karte ..die "gehen" wenigstens:ätsch:


      sieheda - ein 486SX-25 - so, wie es das Gehäuse angibt ... könnte das noch das Originale Board sein?

    wer kennt sichn damit aus?

    deleted_02_2022 : scheinbar ist er doch noch Original - nur Festplatte ist keine drin .. da hätte ich aber ettliche PATA hier rumliegen, die passen würden

  • BOAH ..gehen die Dinger schwer raus - ich hätt mir fast ne Kralle abgebrochen!=O


    Du kriegst die Intel-Inside-Blende vom oberen Schacht


    und somit steht der "restliche" Highscreen zur Disposition - deleted_02_2022 : soll ich ihn in den Marktplatz einstellen?