Endlich! Eine Sony Mavica MVC-FD81

  • Die wollte ich seit ihrem Erscheinen haben, und jetzt ist es passiert. Noch dazu gut erhalten und voll funktionsfähig. Bis auf die Akkus, aber nach über 20 Jahren dürfte das normal sein. Und neuwertigen Ersatz gibts ja immer noch.

    Diese Kamera ist die kompatible Ergänzung zum Atari Falcon (oder anderen ST-Computern). Gemessen am Erscheinungsjahr ist die Auflösung und die Bildqualität nicht mal so schlecht.

    Hat noch jemand Erfahrungen mit dieser Kamera? Die wird nun doch länger bei mir unbenutzt stehen, aber wenn ich schon solche Geräte habe, sollen sie auch funktionieren. Wie lange hält die Pufferbatterie durch (eine CR2025), wie lange die Akkus (RAVPower RP-BC006, kompatibel zu Sony NP-F550). Die Diskette lieber herausnehmen oder im Laufwerk lassen?

  • Ich habe 2 Akkus von RAVPower bestellt, funktionierten prima. Zuvor hatte ich einen der alten Akkupacks zerlegt und habe jetzt die Akkus, die Elektronik und das Gehäuse hier. Bis die Akkus da waren, habe ich es mal mit der Spannung aus einem Labornetzteil und dem Gehäuse probiert. Das Ergebnis war halt nur, dass die Kamera zu funktionieren schien und ohne Elektronik nur anzeigte, dass der falsche Akku drin ist und sich dann abgeschaltet hat. Immerhin, zieht fast 1A nach dem Einschalten. Mehr habe ich nicht getestet, ich wollte die Kamera nicht beschädigen. Hätte aber wohl nur noch den Datenpin der Platine anschiessen müssen. Nur ob die jetzt ohne Mittelkontakt der Akkus "ok" zur Kamera sagt, weiß ich nicht. Ist wohl auch ein eher unnötiges Experiment, die neuen Akkus halten laut Anzeige im vollen Betrieb über 2 Stunden.

    Die ausgebauten Li-Ion habe ich auch mal gemessen, die sind so was von tot, 0,1V im Leerlauf und wenn Spannung anliegt, passiert nichts weiter.