Nochmal Schneider Euro PC

  • Faiererweise muss ich zugeben, dass ich random-crashes mit dem glx und dem covox habe. ist halt "über" dem limit der hardware.
    dennoch fetzt es :)

  • Hey Doc...


    hast du schon irgendwo Bilder von dem eingebautem CF Adapter ?
    ich habe derzeit nur den "großen" XT-IDE Adapter zur Hand,.. (da müsste ich die seitliche Klappe "aufsägen" (das will ich nicht)


    und irgendwie mag der EuroPC (oder die XT-IDE-Karte) meine 128MB Karte nicht,..


    das schöne Gerät will einfach nicht durchstarten... (DOS3.3 und DOS 4.01 probiert)...
    wenn ich eine CF Karte mit 256MB von meinem Commodore PC20-III mit DOS 6.2 nehme, (dort habe ich auch einen XT-IDE-CF Adapter verbaut)..
    dann startet der Rechner sehrwohl in DOS 6.2 durch,.. Ich habe eine Startpartition mit 30MB als Orio-Partition vorher angelegt...


    hmmm-- muss ich mir wohl "neue" 256MB Karten besorgen ??


    Das FDISK von DOS3.3 wollte die CF Karte erst gar nicht richtig löschen..


    PPS: ich finde die XT-IDE Karte im ISA-Slot auch super,.. der Verkäufer hat mir erzählt, dass man einen zweiten ISA Slot erzeugen kann,
    indem man eine zweite Karte "parallel-anlötet" (nartürlich mit Buchsen-Stecker)...
    das mache ich bei diesem "jungfräulichen" Gerät auf keinen Fall,.. bekomme demnächst noch einen defektes EURO-PC zum basteln,..


    mfG. Micha

  • Moin, bei mir passt das wunderbar in den Slot. Bild kann ich Dir später nachreichen.
    Ein Dos 4.x sollte mit dem EuroPC Probleme machen. Ich sehe keinen Sinn darin, ein höheres als das mitgelieferte 3.3 zu verwenden.
    Es sei denn man braucht größere Partitionen als 32MB. Sei es mit dem XTIDE oder einem Zipdrive.
    Mein XTIDE hat das Bios bei C800 nicht bei D800.


    Im Prinzip "kann" man einen weiteren Solt intern einlöten, aber warum diesen tollen PC "verbasteln". Ich bin großer Freund davon, das
    Maximum aus den Beschränkungen herauszuholen, da muss man sich halt auch mal entscheiden, entweder oder.


    Klar kann man einen externen "containter" mit 8 ISA-Slot dranhängen, aber ist das dann noch DER Schneider EuroPC, quasi der einzigste
    der auch noch ein Stückweit als "Homecomputer" bezeichnet werden kann?


    In den USA gibt es nicht wenige, die so eine Kiste, gerade vom Design her Klasse finden.


    PS: Ich habe jetzt auch FD360 und HD20 verpackt und in das Lager einsortiert.

  • Danke für die Bilder,...


    ich finde das Design und auch den NAMEN Prima :-))


    Du hast wirklich die "reine" CF XT-IDE Karte,.. ich habe derzeit die IDE-HD-XT (auch für Festplatten geeignet) daher ist
    diese etwas länger,..
    ich werde mir wohl auch noch eine kurze Löten.. und dann gibt es noch diesen schönen CF Steckplatz als Slot-Blech,
    wobei man sicher später nicht mehr so oft an die CF Karte muss,...
    Ich will meinen jungfräulichen Rechner auch nicht "rumlöten",. muss den späteren Neuzugang aber erst einmal reparieren,..


    Prima Parallel-Stecker :) Prima Tischdecke :)


    Jetzt noch ein Bild von der Maus,.. dann wäre es komplett :D


    PS: witzig ist, wenn ich bei Google nach Euro PC1 suche, finde ich einige Threats und Fragen von dir, in diversen PC Plattformen,..
    wie man zufällig die gleichen Sachen sucht und fragt,.. mit 5 Jahren Zeitversatz,..
    PPS: wer noch irgendwas ähnlich Schneider FD360,720 oder Maus über hat,.. bitte melden.


    ==>> Habe aus Spass gerade DR.DOS5.0 installiert,.. hat angeblich alles funktioniert,
    aber der Rechner schafft es dann einfach nicht durchzustarten..
    ich werde nun in einem Commodore PC20 eine neue CF Karte aufsetzen und dann hier einsetzen,
    dann sollte es gehen,.. da eine andere 256MB (die ich aber auch für PC20-III brauche) funktioniert,..


    danke, mfG.. Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Hey Doc


    meine defekte HD20 und mein zweiter defekter Euro PC1 sind da,..
    Warum der Euro1 nicht anspringt, war schnell klar,.. der Akku ist ausgelaufen,..
    War schon einiges grün,.. aber die Platine sah eigentlich noch sehrgut aus,.. wenige Bauteile sind oxidiert,..

    ich habe die betroffenen Stellen gereinigt,.. und den ollen Akku ausgelötet..
    habe eine halbe Dose LR Leiterplattenreiniger versprüht--.
    Es hat sich aber gelohnt, ich kann den Rechner wieder einschalten. :thumbup:


    Dadurch verliert der Rechner natürlich alle Parameter,.. ich dachte, ein "Warmreset" würde die Werte noch erhalten
    aber anscheinend doch nicht oder ??? wenn ich im BIOS zwar Return drücke, startet er nicht mit den neu
    gewählten Werten, ich vermute, ich brauche erst einen neuen Akku,..


    Die HD20 läuft leider auch nicht,.. liegt aber schon daran, dass die Versorgungsspannung nicht anliegt (am breitem
    Festplattenstecker),.. das interne HD20 Netzteil scheint erst durch einen "Hilfsdraht" aus dem
    HD-Datenstecker "aufgeweckt" zu werden,....


    Weiss zufällig jemand, ob da +5V oder +12V oder Masse anliegen muss, damit das HD Schaltnetzteil durchstartet ??
    irgendwo habe ich auch noch ein Hilfsnetzteil, um 3 1/2" Festplatten extern ohne Gehäuse zu betreiben
    kann ich aktuell natürlich nicht finden...


    danke mfG. Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Ich habe auch ersteinmal die HD20 "in die Ecke" gelegt,..
    zumal ja auch das Schaltnetzteil kaputt ist,.. ich werde aber als nächstes probieren mit dem
    DOS Tool Speedstor wenigstens einen Teil der Festplatte zu retten..


    Stattdessen habe ich jetzt auch noch einmal andere CF Karten ausprobiert,..
    und dr.zeissler hatte schon länger den richtigen Weg aufgezeigt,..
    => wenn man den XT-IDE Controller auf $C800 anstatt $D800 laufen lässt, dann klappt auch FDISK...
    und mit einer 32MB CF hatte ich mehr Glück als bei einer 256MB



    Dort habe ich erst DOS 3.3 drauf gemacht... und ich hatte auch noch DOS5.0 -> dieses ist nun drauf...
    Auch das WORKS 1.x konnte ich dann auf CF-Festplatte installieren,..


    dort wollte ich direkt mal wieder ein Modem ausprobieren,.. aber trotz COM1 klappt es ersteinmal noch nicht,.. schaun wird mal :thumbup:

    Danke für´s mitmachen.
    mfG. Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • so... ich konnte es nicht lassen,.. hatte noch einmal "Hoffnung geschöpft"..
    da ich das Programm Speedstor für DOS mit meiner HD20 testen konnte...


    Nocheimal mit Zusatz-Netzteil aufgebaut,.. Rechner von Diskette gestartet....

    Das DOS Tool Speedstor 6.03 erkennt auch sofort den Controller,.. ist o.k.
    Der Seek-Test läuft auch prima durch,..


    Dann beim Reds and Write kommt das "Erwachen";.. viele Sektoren egal welcher Kopf scheinen platt zu sein... auch = 0/ 0...

    Das war es! für die HD20... leider nur noch "Schreibtisch-Briefbeschwerer.. :(:roll::roll:
    Die Festplatte kommt jetzt leider in den HD-Himmel...



    PS: ich habe noch eine 20MB aus einem Commodore PC20-III (diese möchte ich eigentlich nicht hierfür opfern, da noch
    original Commodore Daten und Betriebssystem drauf sind,..


    Nur zum "TEST"... die WD93020-XE2-10 scheint mit dem EURO PC nicht zu laufen...
    Ich habe etwas gelesen, dass Commodore andere "Jumper" für einen Reset nutzt ( :nixwiss: ) gesteckt sind keine
    ich sehe auch nur 2x3 Pinne neben der 40-poligen Leiste...

    Weiss jemand etwas von 20MB Festplatten ??! bei den alten XT´s


    Ansonsten werde ich in Zukunft vielleicht nur noch eine alte 20MB 2" Festplatte aus einem Amiga 1200 in den Schneider Euro PC INTERN einbauen, damit ich noch "Retro-Klackern" und Summen im Euro PC habe.. Haupt"Festplatte" bleibt dann aber die 32MB CF Karte,..


    mfG. MIcha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Gab es beim EuroPC I zum Euro PC II eine Veränderung bei dem Joystick/Mausanschluss ?
    Bei einem EuroPC II gibt es ein Adapterkabel von 9polig auf 2x15polig für analoge! joysticks, also keine! 8bit Karte erforderlich.
    Könnte das sein, dass das beim EuroPC I auch so geht? Ich bin gerade etwas irritiert, aber Nilquader hatte davon damals (Seite 1 nix geschrieben) und er kannte sich sehr gut aus. Leider weilt er ja nicht mehr unter uns :(

  • Gab es beim EuroPC I zum Euro PC II eine Veränderung bei dem Joystick/Mausanschluss ?

    Also meines Wissens nach NEIN.
    Die einzigen Veränderungen am PCII - abgesehen vom Netzteil - das leicht angepasste Bios, der zusätziche Sockel für einen 8087 und die 640+128 kb Ram (oder 512+256 kb - je nach Konfig)


    Bei einem EuroPC II gibt es ein Adapterkabel von 9polig auf 2x15polig für analoge! joysticks, also keine! 8bit Karte erforderlich.

    Hab ich noch nie gesehen...und selbst wenn es sowas geben sollte, man bräuchte ja ein Programm, bzw einen Treiber dafür weil es ja kein Standard Anschluss ist.
    Wenn ich Nilquader richtig verstanden habe, könnte man theoretisch einen Amstrad CPC kompatiblen Joystick daran anschließen.
    Der Quickjoy II Turbo hat ja einen Umschalter für den/die CPC von Amstrad.
    Allerdings kenne ich kein Spiel das überhaupt diesen speziellen Joystick Anschluss von Schneider Euro PC's untertützt.
    Nicht einmal diese Spiel "Bad Cat" das damals als "Funbox Game Disk" dabei war.


    Einzig das Spiel "Last Ninja 2" hat im Auiswahl Menu eine Möglichkeit einen "Amstrad Joytick" zu verwenden....was das auch immer bedeutet...
    https://www.youtube.com/watch?v=t2LrjooNwHA

  • Ausgrab. Ich habe das Schätzchen gestern "repariert". Meine Lötversuche haben zumindest keinen "Kurzen" verursacht und der Rechner bootet wieder brav mit XTIDE im Slot. Den 1084 habe ich weggestellt, weil das CGA mir mit 640x200 auf die Nerven geht und die 4 Farben in der Standardpalette auch nicht so der Burner sind. Vor allem das Highres des MM12 in Bernstein macht echt was her.


    Wer hat hier noch einen Euro-PC am Start und mit welcher Konfiguration fahrt Ihr den?


    Danke Euch

    Doc

  • uih... was die Zeit vergeht...


    habe seit 2016 nix mehr mit dem "Schneider" gemacht...

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40