Digitaler Bilderrahmen als CPC Display?

  • Hi Leute,


    ich hab' eben auf Heise einen Artikel gelesen (<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.heise.de/foto/artikel/Digitale-Bilderrahmen-zweckentfremdet-1023520.html">http://www.heise.de/foto/artikel/Digita ... 23520.html</a><!-- m -->), der beschreibt wie jemand einen digitalen Bilderrahmen als günstiges Display für digitale Hardware-Spielereien verwendet. Es müßte doch möglich sein, so ein Display als Monitor für den CPC zu verwenden (als Ersatz für den klobigen Monitor), wenn man es hinbekommt, den notwendigen "Adapter" zu konstruieren, der das RGB-Signal des CPCs entsprechend aufbereitet.


    Ich hab' leider überhaupt keine Ahnung, wie man so ein Display ansteuert - hat hier vielleicht jemand 'ne Ahnung?


    Würde man das hinbekommen, könnte man ja sogar weitermachen, und einen Mini-CPC bauen, auf Basis eines Franz. CPCs neuerer Baureihe (die mit dem kurzen Mainboard).


    Bitte keine Einwände, daß man doch einfacher nen Laptop plus Emulator nehmen soll - nichts geht über die echte Hardware! 8)


    Gruß,
    Crown

  • Um so ein Display anzusteuern, benötigt man auf jeden Fall einen FPGA. Und das RGB-Signal des CPC müsste digitalisiert und zwischengespeichert werden, um die unterschiedlichen Bildwiederholfrequenzen von CPC und Display aneinander anzupassen. Auf jeden Fall keine einfache Aufgabe. Und ob dann Demos und Spiele, die ordentlich Hardwareeffekte verwenden, noch laufen, ist auch fraglich.


    Vielleicht könnte man als Grundlage für einen Mini-CPC einen CPC-TREX und ein altes Notebook als Gehäuse&Display nehmen? Oder wäre dir das schon zu viel "Emulator"?

  • Hi Nilquader,


    zugegeben, der CPC-TREX ist nicht wirklich ein CPC, aber irgendwie gefällt mir das Teil. Ich hatte mich schon mal im Internet umgesehen, aber das Teil scheint kaum noch zu bekommen zu sein, oder kennst du eine Quelle? Beim Hersteller ist das Board Ende 2008 ausgelaufen.


    Wo wir gerade dabei sind, kann man eigentlich das Symbiface II Board noch bekommen?


    Seit dem letzten Wochenende hab ich wieder Lust, den CPC etwas wiederzubeleben :-)

  • Servus Crown,
    die digitalen Bilderrahmen haben of einen FBAS anschluss (meiner von Hama zumindest) da bräuchts dann einen RGB->FBAS Covnerter. Die heutigen sind besser als das MP2 (vor dem HF-Modulator) aber immer noch nicht das wahre.
    Viel einfacher ist es einen 7" Monitor zu nehmen den es für die PS2 oder die XBOX gibt. (So draufklips dinger) z.b. hier: http://www.edelight.de/i/joyte…-playstation-2-von-sabine. Die Dinger können Nativ RGB. Gehäuse ist zwar umzubasteln aber es geht, und du bruachst keinen Adapter.
    Ansonsten kann ich dir nur einen RGB zu VGA oder eben nun zu HDMI empfehlen, dann kann es ja ein normaler TFT sein. Du solltest aber in den Preisklassen 150Euro und mehr kucken, die für 70 Euro sind echt bescheiden...
    Servus
    Tolkin

  • Quote from &quot;Crown&quot;

    Hi Nilquader,


    zugegeben, der CPC-TREX ist nicht wirklich ein CPC, aber irgendwie gefällt mir das Teil. Ich hatte mich schon mal im Internet umgesehen, aber das Teil scheint kaum noch zu bekommen zu sein, oder kennst du eine Quelle? Beim Hersteller ist das Board Ende 2008 ausgelaufen.


    Es gibt wohl einen Port auf das DE1-Board des gleichen Herstellers. Allerdings habe ich den selbst nie gesehen. Tobiflex (der Entwickler des CPC TREX) könnt da ggf. weiterhelfen. Ich wollte auch immer mal probieren, den CPC auf dem DE2-Board laufen zu lassen, hatte bisher aber noch keine Zeit dazu. (Ist etwas aufwändiger, da man die ganzen Symbiface-IDE und Floppy-Zugriffe auf SD-Karte umbauen müsste. - Das TREX hatte noch einen CF-Slot)


    Quote from &quot;Crown&quot;


    Wo wir gerade dabei sind, kann man eigentlich das Symbiface II Board noch bekommen?


    Prodatron hat am Wochenende erzählt, dass er noch welche hat. Frag doch mal, ob du eines bekommen kannst. Gibt wohl nur keine technische Unterstützung mehr, aber die gäbe es für eine Dk'Tronics-Speichererweiterung ja auch nicht :mrgreen: Ist halt altes Zeug!

  • Quote from &quot;Nilquader&quot;


    Es gibt wohl einen Port auf das DE1-Board des gleichen Herstellers. Allerdings habe ich den selbst nie gesehen. Tobiflex (der Entwickler des CPC TREX) könnt da ggf. weiterhelfen. Ich wollte auch immer mal probieren, den CPC auf dem DE2-Board laufen zu lassen, hatte bisher aber noch keine Zeit dazu. (Ist etwas aufwändiger, da man die ganzen Symbiface-IDE und Floppy-Zugriffe auf SD-Karte umbauen müsste. - Das TREX hatte noch einen CF-Slot)



    Prodatron hat am Wochenende erzählt, dass er noch welche hat. Frag doch mal, ob du eines bekommen kannst. Gibt wohl nur keine technische Unterstützung mehr, aber die gäbe es für eine Dk'Tronics-Speichererweiterung ja auch nicht :mrgreen: Ist halt altes Zeug!


    Wieso wird das Symbiface technisch nicht mehr unterstützt? gibt es eine Alternative?



    xesrjb :cry:

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Quote from &quot;xesrjb&quot;


    Wieso wird das Symbiface technisch nicht mehr unterstützt? gibt es eine Alternative?


    Solange du es dir nicht kaputtmachst, ist das ja nicht weiter schlimm! Alternativen gibt's nicht, soweit ich weiß. Vielleicht sollten wir mal den SD-Card-Reader vom Spectrum auf den CPC portieren.


    Quote from &quot;Kangaroo MusiQue&quot;

    SF2 ist altes Zeugs? Lach.. Die Seite, die die Hiebe bekommt möchte ich mal sehen.


    Nun, das ist völlig normal, das SF2 ist jetzt mal gut 5 Jahre alt. Unsere CPCs verschieben halt einfach nur unsere Wahrnehmung für das Alter von Hardware. Wenn ich mit meinem PowerMac in einen Apple Store laufe, werde ich auch wieder nach Hause geschickt.

  • Kann sein, das die Meinung zur alten hardware falsch verstanden wurde?!
    SF2 ist fürn CPC hochaktuell und Unterstützung wenn man nett ist, macht Dr. Zed normalerweise doch auch...
    Alte Hardware währe eher das T-RexBoard! Sowas altert würd ich mal sagen in null kommanix, als entwicklerboard...
    Sowas aber auch... TzTz

  • Quote from &quot;Tolkin&quot;

    Kann sein, das die Meinung zur alten hardware falsch verstanden wurde?!


    Kann sein!

    Quote from &quot;Tolkin&quot;


    SF2 ist fürn CPC hochaktuell


    "Hochaktuell" würde ich auch anders definieren. Zumindest für den CPC ist schonmal gar nichts aktuell. Damit müssen wir leben - oder - genau deswegen mögen wir den CPC doch. Weil sich hier halt mal nicht alle 6 Monate alles ändert!

    Quote from &quot;Tolkin&quot;


    und Unterstützung wenn man nett ist, macht Dr. Zed normalerweise doch auch...


    ...wenn er gerade zufällig Lust und Zeit dazu hat, Ja :D Ich kann mich selbst auch in keinster Weise über mangelnde Unterstützung beklagen.


    Ich wollte doch nur einem Symbiface-Interessenten helfen und gab daher wieder, was ich am Wochenende von Prodatron erfahren habe. (Dass er noch welche hat, es aber nicht so gut um die technische Unterstützung bestellt ist) Natürlich ist das ein tolles Gerät für den CPC, wenn nicht eine der besten Hardwareerweiterungen, weil gerade das SF2 drei der nützlichsten Erweiterungen vereint. Allerdings muss man sich hier halt im Klaren sein, dass da keine große Firma hintersteckt und der Support (falls es denn welchen gibt) von einer einzigen Person unregelmäßig in der Freizeit geleistet wird.

  • Leute, ich danke euch.


    Tolkin: Der Tipp mit dem PS2 Monitor war gut! Ich hab mir vom selben Produzenten (Joytech, sieht man aber nicht im Angebot) den Nachfolger geholt, kostet hier nur 60 Euro, vielleicht ist das ja auch für jemand anderen hier noch interessant: hat 8 Zoll und sieht ganz brauchbar und relativ zeitlos aus: <!-- m --><a class="postlink" href="https://www.konsolenkost.de/a-9024960/">https://www.konsolenkost.de/a-9024960/</a><!-- m -->. Ich werde hier mal berichten, wie das Bild ist, sobald das Teil eingetroffen und angeschlossen ist.


    Hab' Prodi wegen dem Symbiface mal angeschrieben. Das wär' natürlich ultraklasse, wenn man den 6128 mit Symbiface und 2,5 Zoll Festplatte bestücken könnte, und dann noch mit dem Monitor platzsparend betreiben könnte - Platzmangel ist halt ein echtes Problem.


    Nur ein paar Fragen zum Symbiface:


    Sorry, ich bin was das Symbiface betrifft, natürlich ein Noob, könnt ihr mit vielleicht kurz diese Fragen beantworten, damit ich 'ne ungefähre Vorstellung habe, was ich damit machen kann bzw noch brauche, um das Ding zum rennen zu kriegen?:


    a) Wenn ich das Symbiface II korrekt installiert habe, muß ich erst noch irgendwie Software darauf flashen (SymbOS), oder startet der CPC dann automatisch im SymbOS?


    b) Ich gehe mal davon aus, daß ich trotz angeschlossenem Symbiface in den CPC-Normalmodus starten kann, von wo aus ich nicht auf die Festplatte zugreifen kann (ausser, das HDOS Amsdos extension wird irgendwann fertig). Was ich aber machen kann ist, das SymbOS zu benutzen, um Dateien von Festplatte auf die Diskette zu kopieren (entweder einzelne Files oder ganze Disk Images), so daß ich über diesen Umweg den Inhalt der Festplatte dem CPC im Normalmodus zur Verfügung stellen kann. Korrigiert mich bitte wenn ich mich irre.


    c) Muß ich die Festplatte auf eine bestimmte Weise formatieren, oder frißt das Symbiface die Dateien im normalen FAT16 Format?


    d) Brauch ich noch spezielle Software /ROMs?


    Wenn ihr mir das beantworten könnt, wär ich mal wieder ein ganzes Stück weiter :)


    Crown

  • Dann will ich mich mal deinen Fragen annehmen...


    Quote from &quot;Crown&quot;


    Nur ein paar Fragen zum Symbiface:


    a) Wenn ich das Symbiface II korrekt installiert habe, muß ich erst noch irgendwie Software darauf flashen (SymbOS), oder startet der CPC dann automatisch im SymbOS?


    Normalerweise wird das Symbiface mit SymbOS-ROMS geliefert. Es kann aber durchaus mal sein, dass die ROMs nicht mehr im Speicher sind, da das ganze ja ein RAM ist. Wenn der mal kurz keinen Strom bekommen hat, sind dir ROMs weg. Ist aber kein Beinbruch. Einfach SymbOS von Diskette starten und dann mit dem Symbiface ROM Manager die 4 ROMs wieder an ihren Platz kopieren. Der ROM Manager ist bei SymbOS dabei.


    Wie der CPC dann startet, kannst du jedes Mal selbst entscheiden. Machst du nichts, landet er im AMSDOS, hälst du CONTROL gedrückt, bootet er gleich ins SymbOS. Alternativ kommst du mit |SYM auch von Basic aus ins Symbos.


    Quote from &quot;Crown&quot;


    b) Ich gehe mal davon aus, daß ich trotz angeschlossenem Symbiface in den CPC-Normalmodus starten kann, von wo aus ich nicht auf die Festplatte zugreifen kann (ausser, das HDOS Amsdos extension wird irgendwann fertig). Was ich aber machen kann ist, das SymbOS zu benutzen, um Dateien von Festplatte auf die Diskette zu kopieren (entweder einzelne Files oder ganze Disk Images), so daß ich über diesen Umweg den Inhalt der Festplatte dem CPC im Normalmodus zur Verfügung stellen kann. Korrigiert mich bitte wenn ich mich irre.


    Völlig korrekt. Und zum Spielen kannst du dir mit einem Emulator Snapshots (.SNA-Dateien) erzeugen, die den gesamten RAM-Inhalt und Registerinhalt beinhalten. Die kannst du unter SymbOS direkt starten. Sehr praktisch.


    Es gäbe noch die Möglichkeit, BDOS im ROM zu verwenden, um die Platte auch im "Normalmodus" zu benutzen. Hat allerdings den Nachteil, dass das BDOS-Dateisystem nicht FAT-Kompatibel ist, du also dann unter SymbOS die Platte nicht mehr nutzen kannst.


    Quote from &quot;Crown&quot;


    c) Muß ich die Festplatte auf eine bestimmte Weise formatieren, oder frißt das Symbiface die Dateien im normalen FAT16 Format?


    Symbos unterstützt FAT16 oder FAT32. Bei kleinen Platten (oder den sehr empfehlenswerten CF-Karten) hat sich bei mir FAT16 bewährt. Formatieren musst du die Platte/Karte allerdings vorher am PC, das kann SymbOS nicht.


    Quote from &quot;Crown&quot;


    d) Brauch ich noch spezielle Software /ROMs?


    Ob du neben SymbOS noch mehr ROMS brauchst, kann man nicht so pauschal sagen. Der Klassiker ist natürlich Protext, Maxam (zum Programmieren) und ein neues DOS nach Wahl (um 80Tracks/2Seiten auf den 3.5"-Floppys zu nutzen). Platz ist in den 32 ROM-Bänken genug, du kannst also ruhig auch noch FutureOS, Utopia oder was auch immer reinpacken.


    So. Hoffe, dir damit weitergeholfen zu haben.

  • Hi Nilquader,


    dank' dir für die Info, bin nun bestens im Bilde.


    Nur, wird mir das hier nichts bringen - weder Kanga noch Prodi antworten auf meine Mails.


    Oder hat jemand die Platinen-Layouts, Schaltplan, und den FPGA Code, so daß man sich das Symbiface selbst bauen kann?


    Gruß,
    Andreas