KIM-1 Clone / Replca (hat den schon jemand aufgebaut)

  • Hallo,..


    da ich den Traum aufgegeben habe, einen "bezahlbaren" KIM-1 zu bekommen..


    habe ich mir folgenden KIM-1 Replica Bausatz aus den UK bestellt.

    Hat den schon jemand aufgebaut und kann etwas dazu sagen ??





    VG Micha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • cool, aber mit etwas Gedult hättest du bestimmt einen echten KIM für ca. 350€ finden könnten.


    Aber viel Spaß mit deinem sehr schönen Kit.
    Bitte davon weiter berichten.


    mfG. Klaus Loy

  • auch ein schönes Gerät.. wahrscheinlich gut, weil auch VGA Ausgang ?


    ich wollte es gerne möglichst "original" :)


    ... so,.. gesockelt ist das KIM-chen schon einmal...


    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Nein, leider kein VGA, nur über „Terminal“ erreichbar.


    So einen, möglichst am „Original“, werde ich mir (irgendwann) auch noch mal gönnen ;) Ich hatte vor Kurzem ein Angebot über ein KIM-1 mit weißen Keramik Chips. Aber 1200,- waren mir dann doch Zuviel 😔


    Beste Grüße

    Marco

  • habe ich mir folgenden KIM-1 Replica Bausatz aus den UK bestellt.

    Hat den schon jemand aufgebaut und kann etwas dazu sagen ??

    Habe aktuell gerade einen fertig zusammengebauten Replica und 2 originale KIM in den Händen. (nein, gehören nicht von mir, hab die nur zur Reparatur).

    Dadurch hatte ich den direkten Vergleich

    Die Replika funktioniert natürlich gut, eine schöne Sache und die hat mir bei der Reparatur der 2 originalen Kims (Zustandsvergleich zw. funktionierender/Nicht funktionierender Platine) sehr gute Dienste geleistet


    Was ich an der Replica nicht so schön finde ist:

    -Die Platine ist etwas zu dunkel

    -Die Lage der Bauteile hätte ruhig mehr am Original sein können, Natürlich mit ausnahme des zusätzlichen ROMs

    -Beim Original sind die Bauteile (zumindest die IC´s) bezeichnet, bei der Replika nicht.

    -6502 und 6532 von Rockwell. Das passt natürlich nicht wirklich.

    Den nicht, ich habe mir am Wochenede den PAL-1 zusammengelötet: Ein schönes Gerät, aktuell bekomme ich keine Verbindung per RS232. Hab mir schon ein anderes Kabel bestellt. Mal sehen, wird schon 😊

    Was hast du für Einstellungen genommen ?

    Der Kim braucht 2 Stop-Bits.


    Also am besten 2400,8,n,2


    Und du musst nach dem Reset ein Rubout (backspace) vom Terminal senden dass sich der Kim meldet.


    pasted-from-clipboard.png


    Und die Brücke für denTTY muss (zumindest beim Original und der o.g. Replica) gesetzt sein. (Display auf der Platine aus)


    Beim Original und der o.g. Replica braucht man auch noch einen umsetzer von der TTY/Teleprinter-Schnittstelle auf RS 232.

  • abe aktuell gerade einen fertig zusammengebauten Replica und 2 originale KIM in den Händen.

    Zeigst du bitte hier auch mal ein Foto :)


    stimmt es, dass 5V ausreichen, wenn man die Kassetten-Audiofunktion zuerst nicht nutzen möchte..

    (hast du überhaupt schon einen Kassetten Recorder angeschlossen ??)


    hast du genau die gleiche Platine wie ich in Rev 1.2 ?

    (war dar auch ein kleiner Fehler bei R33 und die Kondensation C12+C14 nicht aufgeführt ?)

    ich werde als nächstes erst einmal die Spannungen an den IC Sockel nachmessen, bevor ich ein IC einstecken werde..



    danke, MfG. MIcha

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • stimmt es, dass 5V ausreichen, wenn man die Kassetten-Audiofunktion zuerst nicht nutzen möchte..

    (hast du überhaupt schon einen Kassetten Recorder angeschlossen ??)

    Stimmt.

    Kassettenrekorder nicht, aber mein Handy mit WAV -files.


    hast du genau die gleiche Platine wie ich in Rev 1.2 ?

    (war dar auch ein kleiner Fehler bei R33 und die Kondensation C12+C14 nicht aufgeführt ?)

    Ja, selbe Version. Ob da ein Fehler war kann ich nicht sagen, ich hab die Replika nicht zusammengebaut.

    Meine Kritik wegen der Lage der Bauteile nehme ich etwas

    zurück. Schließlich muss die Replika 4 ICs mehr aufnehmen.

  • Danke fürs zeigen... du hast der "extra" Coole "Silber Kondensatoren" drauf ;)


    ich habe heute auch fertig gelötet und aufgebaut :D

    läuft soweit,.. beim ersten "Programm" bin ich aber schon gescheitert,..

    so habe ich auch noch nicht verstanden wofür der Schiebeschalter ist..



    ich habe dann dieses erste Programm nach der Anleitung eingegeben..

    Die Daten stehen danach auch an der richtigen Adresse...


    wenn ich dann aber "Programm" starte... DAMIT:


    dann gehen nach dem GO die LEDs einfach aus !!


    Schiebeschalter stand die ganze Zeit "Links" (?!)

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • 286Micha Sehr sorgfältig gearbeitet !

    Der Schalter nennt sich SST (Single Step Mode) , Standardmäßig auf OFF (ist afair rechts)

    o.k. muss ich mir mal weiter anlesen.. (bei einem IMSAI gibt es dann ja einen Taster, wo man im Single Step Mode

    dann auch schrittweise durch das Programm gehen kann.)


    Komisch derzeit, dass die Anzeige bei mir nach dem "GO" ausgeht ??


    ein Tip für die 7-Segment - Anzeigen: wenn du einen Streifen Kaptan-Folie als "Filter" drauf klebst, dann erhöht das den Kontrast enorm:

    ja,. will noch so etwas ähnliches machen..

    hatte an rote Diffusor-Platte gedacht. (um die schwarzen LED Flächen nicht zu verkleben), oder ist diese Kappten Folie "reversibel"?

    eine Rolle kaufen für 20cm 8o wollte ich aber auch nicht..


    rote Plastik-(Display) Flächen gibt es bestimmt noch bei Conrad oder Reichelt..

    so in die Richtung:


    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • danke.. für das Angebot..

    ich gucke erst einmal nach dem "Plastik"-Streifen..

    (ich weiß auf einem Foto kommt es generell nicht so richtig rüber,.. man sieht bei dir nicht so den "riiiessigen" ;) Unterschied,

    und bei einem KIM1 sind ja "Lücken" zwischen den 7-Segment-Einheiten.. das wirkt dann vielleicht etwas komisch ?


    habe mir gerade erst einmal einen "passenderen" 1MHz Quarz bestellt :D


    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Also ich finde das toll, dass es diesen Bausatz gibt. Es gibt einfach nicht genügend KIM-1, so dass jeder ein halbwegs bezahlbares Original bekommen kann. Die meistens liegen bestimmt ingenutzt in irgendwelchen Vitrinen.


    Was ich etwas schade finde, ist dass das Layout wohl etwas lieblos mit dem Autorouter gemacht wurde. Ich denke mit ein paar Stunden Mehraufwand hätte man die originale Leitbahnführung zumindest nachempfinden können. Also jetzt nicht unbedingt die abgerundeten, handgeklebten Bahnen. Aber zumindest so grob.


    Aber wie gesagt, finde ich die Replik trotzdem super und schon mal besser, als irgendwelche Arduino- oder Raspi-Lösungen!



    Aktuell wird bei ebay genau einer für 760 Euro angeboten. Ist das ein Original (wegen der etwas moderneren Leiterbahnführung)? Dann hätte man den doch als Vorlage für das Layout der Replik nehmen können:


    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

    Edited 2 times, last by detlef ().

  • Aktuell wird bei ebay genau einer für 760 Euro angeboten. Ist das ein Original (wegen der etwas moderneren Leiterbahnführung)? Dann hätte man den doch als Vorlage für das Layout der Replik nehmen können:


    Das ist kein Original, aber *möglicherweise* ein damaliger, lizensierter Nachbau. Die originalen 6530-002 und -003 scheinen da drauf zu sein.

    Weiter unten in der Anzeige steht: Am 10. Mai 2010 um 04:10:57 PDT fügte der Verkäufer die folgenden Informationen hinzu:


    2010 ??? Dann wäre das Angebot schon 11 Jahre drin ???

    • Official Post

    Aktuell wird bei ebay genau einer für 760 Euro angeboten. Ist das ein Original (wegen der etwas moderneren Leiterbahnführung)?

    Wenn zwei 6530 ROM-RAM-I/O-Timer (RRIOT) auf der Platine verbaut sind, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen original KIM-1 handelt.

    Die MOS6530-002 und -003 haben maskenprogrammierte ROMs speziell für den KIM-1 und können nicht zugekauft werden. Es sei denn, es findet mal jemand ein NOS Lager.

    Auf den Replikaten werden i.d.R. 6532 RAM-I/O-Timer (RIOT) ohne ROM verwendet, dafür ist dann ein zusätzliches EPROM auf der Platine.


    Nachtrag: Reinhard war schneller und hat natürlich Recht. Es ist kein KIM-1 der vom Commodore oder MOS hergestellt wurde. Es ist aber ein 'originaler' Lizenznachbau aus der Zeit, die beiden MOS6530-002 und -003 hat man in Stückzahlen ja nicht im Handel kaufen können.

  • Aktuell wird bei ebay genau einer für 760 Euro angeboten. Ist das ein Original (wegen der etwas moderneren Leiterbahnführung)?

    Wenn zwei 6530 ROM-RAM-I/O-Timer (RRIOT) auf der Platine verbaut sind, kannst Du davon ausgehen, dass es sich um einen original KIM-1 handelt.

    Die MOS6530-002 und -003 haben maskenprogrammierte ROMs speziell für den KIM-1 und können nicht zugekauft werden. Es sei denn, es findet mal jemand ein NOS Lager.

    Auf den Replikaten werden i.d.R. 6532 RAM-I/O-Timer (RIOT) ohne ROM verwendet, dafür ist dann ein zusätzliches EPROM auf der Platine.

    Das ist ja schon klar. Auf dem Angebots-Bild ist die Leiterplatte weder von MOS noch von Commodore "erzeugt", sondern von "Conversational Voice Terminal Corp". Das Layout ist offensichtlich elektronisch gemacht (scharfe Ecken), dennoch sind 6530-002 und -003 bestückt - zumindest steht das auf den Chips drauf... Es kann in dieser Form m.E. eben KEIN Original sein.


    (Solche zwei 6530 habe ich auch mal als "Jugendsünde" aus einem KIM-1 ausgelötet und in einer Europakartenversion verbaut)


    Nachtrag: vielleicht konnte man damals diese 6530 OEM-mäßig zukaufen...?

    • Official Post

    Nachtrag: vielleicht konnte man damals diese 6530 OEM-mäßig zukaufen...?

    Ja, aber nur von MOS/Commodore. Und nur in dem Zeitraum, in dem auch MOS/Commodore KIM-1 gebaut hat. Evtl. hat es einen 'Überbestand' gegeben, den "Conversational Voice Terminal Corp" (gibt es erst seit 1981) aufgekauft hat.


    Es ist aber keine Replik, die irgendwann in den 20xx Jahren gebaut wurde.

  • Der gezeigte Nachbau (aus der damaligen Zeit) ist ja schnell zu erkennen mir persönlich aber immer noch viel zu teuer.

    Und ja,.. ich dachte mir auch, (wenn ich irgendwann einmal selbst PCB zeichnen kann, würde ich auch die Leiterbahnen "rund" machen.. und man hätte einen schönen KIM Replika).. Vielleicht macht bis dahin aber Detlef auch schon eine Gerber ;)


    Aber so, finde ich schon, dass sich der Engländer Dave mit dem kompletten KIM1-KIT das Geld von 199Pfund auch verdient hat.

    Wenn man einen Apple1 selbst nachbaut, merkt man ja ersteinmal , wie anstrengend es ist, von >10 Lieferanten alle Bauteile (die richtigen und funktionierende) zu bekommen.


    soooo: zurück zum dem KIM-1 Replica Bausatz.


    Ich habe das Programm noch einmal eingegeben..

    ich denke, ich hatte das "GO" bei falscher Adresse eingegeben..

    +++++


    nun ist das Ergebnis das richtig: 02+03=0005(65) :D



    In der original KIM Anleitung ist ja auch das "LADEN" und "SPEICHERN" auf Kassette sehr gut beschrieben..

    dieses werde ich mal am Wochenende mit meinem (Apple1) Kassetten Recorder probieren..

    Vorher muss ich das "Dicke Pott" noch richtig einstellen..


    (das "empfohlene" 5V/12V Netzteil ist ja auch "easy" :D


    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Easy? Ja. Kühlkörper: riesig!

    12,6 Volt RMS sind etwa 17 Volt am Kondensator 3300µF.

    Dann ein Linearrgler runter auf 5V bei realistischen 0,7A (ohne Zubehör) macht dann etwa 10 Watt Verlustleistung...

  • Habe meinen "new" KIM-1 Clone,.. etwas "old-school" aufgehübscht..


    der 1MHz Quarz wird auch noch getauscht :D

    (so einen ganz dicken HC6U .. habe ich leider nicht gefunden,.. oder war zu teuer)...


    -6502 und 6532 von Rockwell. Das passt natürlich nicht wirklich.

    das kann man doch noch ändern :backpfeife:



    (Wenn schon keine weiße CPU,.. dann wenigstens , weiße RAMs :) )

    Meine Sammlung: CBM4032,CBM610,VIC20, C16, Cplus, C64, SX64,C128D, LT286-C, Amiga 1000, C= PC1+10+20+40

  • Der "dicke" Quarz passt doch gar nicht ins Lochbikd!

  • Sind das russische RAMs im weißen Keramik-Gehäuse?

    gaaanz sicher!