Feuerwerk als Easteregg

  • In welchem Stück Software ist ein Feuerwerk versteckt? Mir ist so als ob es das gegeben hat. Und Angesichts des Feuerwerksverbots braucht es eine Alternative zu Böllern.

    Um es nur kurz richtig zu stellen, es gibt kein Feuerwerksverbot. Durch die Länderkonferenz wurde ein Verkaufsverbot erlassen, d.h. die Ausnahmeregelung zum Erwerb vor Sylvester, definiert im SprengG, wurde ausser Kraft gesetzt.


    Das Abbrennen selbst ist grundsätzlich nicht verboten. Es sei denn von den Ländern, Gemeinden wurden zusätzliche Verbote für öffentliche Plätze ausgesprochen.


    Von daher lasse ich es mir nicht nehmen, auch zum kommenden Jahreswechsel ein kleines Feuerwerk abzubrennen :prost:

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • Red-Sector-Megademo auf dem Amiga. 1988 ? 1989 ?


    Ich werde das nicht benötigen, ich habe bei Selgros wieder am 2.12. zugeschlagen und mir ein Rundum-sorglos-Batteriefeuerwerk gegönnt. OK, es war ein wenig teuer, aber alternativlos...der Verkauf hatte schon am 1.12. begonnen, und ich habe es verpennt. Es wird um24 Uhr böllern wie letztes Jahr, das ist meine persönliche Prognose. Vorher ist es eben deutlich ruhiger.


    Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker, aber die kleine,deutsche Feuerwerksindustrie kann einem schon leid tun. Es gibt halt so Traditionen alter,weißer Männer....

  • Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker, aber die kleine,deutsche Feuerwerksindustrie kann einem schon leid tun. Es gibt halt so Traditionen alter,weißer Männer....

    weißer oder weiser? 😉


    xesrjb

    "Der Wein mit der Pille ist im Becher mit dem Fächer. Im Pokal mit dem Portal ist der Wein gut und fein

  • Idioten gibt es überall und mit Polenböllern wird es nicht besser....irgendwie kommt mir das mit der Krankenhausbegründung wie ein Totschlagargument vor. Ich kenne niemanden, der mit Feuerwerk lebensgefährlichen Unsin macht. Und von Fußballspielen halte ich mich fern...


    Gerne weiter mit Software zum Thema Feuerwerk:

    • Official Post

    Feuerwerk für Jedermann (an Silvester) ist wider jede Vernunft.

    Der Umgang mit dem Zeug ist was für Leute, die entsprechend ausgebildet, oder zumindest unterwiesen sind.

    Das ist in keiner Weise sichergestellt.

    Hinzu kommt, daß nicht wenige Leute im alkoholisierten Zustand damit hantieren. Daß sich sowas von selbst verbietet, sollte jedem einleuchten.

    Die einzige Methode, das weitestgehend zu verhindern, ist, den Verkauf von Feuerwerk nur an Leute mit entsprechedem Gewerbenachweis zu erlauben.

    Um den zu bekommen, ist die enstprechende Ausbildung erforderlich.

    Außerdem gehe ich davon aus, daß, wie in anderen sicherheitsrelevanten Gewerben auch, eine passende Haftpflichtversicherung mit entsprechender Haftungssumme erforderlich ist.

    Natürlich wird es immer ein paar Wahnsinnige geben, die sich um solche Verbote nicht scheren, und sich illegal irgendwo was besorgen, oder, was noch schlimmer ist, selbst was basteln. Für die breite Masse wäre ein Verbot ohne Ausnahmen aber die vernünftigste Lösung.

  • Idioten gibt es überall und mit Polenböllern wird es nicht besser....irgendwie kommt mir das mit der Krankenhausbegründung wie ein Totschlagargument vor. Ich kenne niemanden, der mit Feuerwerk lebensgefährlichen Unsin macht. Und von Fußballspielen halte ich mich fern...


    Gerne weiter mit Software zum Thema Feuerwerk:

    Ich sprach von mir. Was andere machen, ist ganz alleine ihre Sache - Darwin verdient auch eine Chance.


    Feuerwerk auf dem Bildschirm ist aber super ;)

    • Official Post

    Es gab vor vielen jahren in der c't einen Artikel Bits statt Boeller.

    Das war ein Feuerwerk-Emulator, wuerde man heute sagen. Ich such mal danach.


    Nachtrag:

    Schon gefunden: https://www.heise.de/suche/?q=…ine&rm=search&from=select

    Ist damit sogar Retro. :)


    Allen einen Guten Rutsch! Mit oder ohne Boeller, Hauptsache gesund.


    • Official Post

    Leider unterliegt der Artikel und die Software nicht meinem Copyright.

    Ich wollte nur die entsprechende Heftnummer mitteilen.


    Und der Link soll natuerlich nicht als Werbung verstanden wissen. MarkL , Danke fuer den Hinweis.

    Ich habe mit dem heise-Verlag nicht zu tun, bin da auch nur Kunde.


    Nachtrag:

    Hab den Link im letzten beitrag entschaerft.

  • Quote from Toast_r

    Feuerwerk für Jedermann (an Silvester) ist wider jede Vernunft.

    Sagen wir mal so: Das Abbrennen von Feuerwerk ist in den letzten 10 Jahren ausgeartet. Zum einen nervt es mich, dass sich die Leute nicht an die gesetzlichen Abbrennzeiten halten. Melde ich offiziell ein Feuerwerk für eine Veranstaltung an, bin ich an die angegebene Startzeit und Dauer gebunden und kann nicht ne Stunde früher oder später beginnen. Ebenso nervt es mich, dass in den Jahren vor Corona öffentliche Plätze immerzu zugemüllt waren.


    Quote from Toast_r

    Die einzige Methode, das weitestgehend zu verhindern, ist, den Verkauf von Feuerwerk nur an Leute mit entsprechedem Gewerbenachweis zu erlauben.

    Nennt sich „Erlaubnis nach §7 SprengG“ bzw. „Erlaubnis nach §27 SprengG“. Wobei Letzteres kein Gewerbe erfordert und eher für Hobby Pyrotechniker ist. Allerdings müssen alle Personen die eine der beiden Erlaubnisscheine erlangen wollen, die selben Voraussetzungen erfüllen.


    Quote from Toast_r

    Außerdem gehe ich davon aus, daß, wie in anderen sicherheitsrelevanten Gewerben auch, eine passende Haftpflichtversicherung mit entsprechender Haftungssumme erforderlich ist.

    Ist nur bei der Erlaubnis nach §7 verpflichtend. Ob bei der Erlaubnis nach §27 eine private Haftpflicht vorliegen muss, kann ich nicht sagen.


    Grundsätzlich gehen viele in der Branche davon aus, dass das Abbrennen von Feuerwerk für Private wohl irgendwann verboten wird und so eben nur noch Inhabern einer entsprechenden Erlaubnis vorbehalten ist.

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • Das mit der Entartung unterschreibe ich. Nervt total, wenn jeder Kindergeburtstag zum FW-Spektakel wird, da erzieht man schöne Egomanen. Erlaubt ist das eben nur am 31.12 und am 1.1. Das kapieren die nicht. Und dann gibt es noch die Typen, die regelmäßig halbe Bomben (aus Polen?) im Umfeld vom Fußballstadion zünden. Komisch nur, dass immer riesiges Polizeiaufgebot dabei ist und das es trotzdem Jahr um Jahr so tradiert....keiner hält sich mehr an irgendwas. Ich vermisse da einen gesellschaftlichen Konsens.


    Diese Normversauer machen einem das Leben immer eingeengter...am Ende wird es dann ökonomisch mit 'Profis' geregelt und alle dürfen draufzahlen, wenn sie ein Mal Spaß haben möchten. Selber schuld (mehrheitlich/statistisch). Trotzdem wird es weiter gehen, solang keiner ernsthaft zu kontrollieren in der Lage ist. Hauptsache es ist amtlich geregelt, schönen Dank auch.


    Ich glaube, das war jetzt politisch und kann weg.....

  • Hinzu kommt, daß nicht wenige Leute im alkoholisierten Zustand damit hantieren. Daß sich sowas von selbst verbietet, sollte jedem einleuchten.

    Eben. Das sollte man nicht vergessen. Und mir ist es selber auch vor ein paar Jahren passiert, dass ich eine Rakete mit dem Stab einfach in einen Schneehaufen gesteckt habe, statt sie in eine Flasche zu stellen (ist aber zum Glück trotzdem gestartet).

    Und wir mussten auch schon mal in Deckung gehen, weil eine Rakete vom Nachbarn unbedingt zu uns wollte, statt nach oben.


    Das Zeug ist eben potentiell gefährlich und da gibt es immer einen gewissen Protentsatz an Unfällen. Und wenn es sehr viele machen, dann gibt es viele Unfälle. Das lässt sich nicht einfach wegdiskutieren. Das ist Statistik.


    Und ich finde es auch übel, wie das in den letzten Jahren ausgeartet ist. Bei Aldi gab's dann keine Einzelraketen mehr sondern ganze Raketenwerferbatterien. Man kam sich vor wie im Krieg. Und das alles nur, damit das eigene Feuerwerk spektakulärer ist, als das vom Nachbarn.

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

    Edited 2 times, last by detlef ().

  • Ich persönlich würde nicht zu Raketen greifen, da diese gleich mehrere Gefahren mit sich bringen. Zum einen sind die Flugbahnen nicht vorhersehbar und zum anderen birgt auch der Stock das Risiko von Verletzungen, wenn dieser wieder zur Erde fällt. Raketen sind auch meist die Ursache, wenn ein Dachstuhl zu Sylvester Feuer fängt.


    Im Bereich F4 muss ich für eine Kugelrakete einen Mindestabstand von 160 m einhalten, während bei vergleichbaren Kugelbomben, die aus Mörsern geschossen werden, einen wesentlich geringeren Sicherheitsabstand bedarf.

    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft!


    Es ist nicht Deine Schuld dass die Welt ist wie sie ist. Es wäre nur Deine Schuld wenn sie so bleibt!

  • Wer weder einen Gewerbeschein hat noch mit Polenböllern experimentieren will, kann sich auch einfach eine Schreckschußpistole mit Pyromunition kaufen. Gibt es ganzjährig und ist beim Abfeuern auch nicht an Silvester gebunden. Mit sowas hab ich mich letztes Jahr beholfen. Diesmal gibt es wieder Batterien!


    PS: Einsatz der Schreckschußpistole natürlich nur auf eigenem Grundstück.

  • soweit mich mein Gedächtnis nicht täuscht, gibt es, als krönenden Abschluss, bei "Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards" ein nettes Feuerwerk :)


    Ist zwar kein EE, aber dafür echt retro ...

  • Also ich finde das coronabedingte Verkaufsverbot völlig daneben. Wobei ich keine Probleme mit einem generellen Verbot hätte, für immer. Was nicht geht, ist einer ganzen Branche 98% Umsatzverlust zwei Jahre in Folge zuzumuten. Planungssicherheit sieht anders aus.

    Ich würde für ein Verbot mit einer entsprechenden Vorlaufzeit stimmen. Dann können die Pyrotechniker ihre Bestände abverkaufen und sich auf die neue Situation einstellen. Umwelt und Tiere würden damit dauerhaft geschützt. Corona als Begründung halte ich für ein Deckmäntelchen, das gerade gut passt...


    Gruß und guten Rutsch,

    Jochen