Festplattenalternative: BlueSCSI

  • Kurz noch zwei Dinge, man kann das BlueSCSI auch ohne Strom nur mit dem Datenkabel betreiben (hab ich zumindest auf Fotos so gesehen) werde ich aber ausprobieren. Die Image-Files die da generiert werden müssen sind offensichtlich größer als gedacht, denn selbst 2x2000MB passen nicht auf die 4GB SD-Karte, da die Images 2,1GB groß sind. Hab jetzt mal größere SD-Karten bestellt (8/16GB)

  • Hallihallo,


    Beim Spazieren-Lesen über diesen Thread gestolpert... nutze auch schon seit der 1.0a die BlueSCSI als günstige SD2SCSI Alternative.
    Ich war allerdings nie ganz zufrieden (interne/externe Nutzung, verschiedene Powerkabel, komme nicht an die SD-Karte etc.) und daher kam es wie es kommen musste: BlueSCSI DeLuxe ::heilig::



    Platine hat einen (kurzen) 3.5" Platten Footprint und schon Bohrungen für "Boden-Montage". Es gibt aber auch schon Winkel-STLs zum Drucken für eine Montage z.B. im SE/30 "drive cage".


    Ich fange mal oben rechts an und dann im Uhrzeigersinn:


    • Stromversorgung wahlweise über 5.25"-Floppy Berg Connector, 3.5" Floppy oder Mini-USB(-Netzteil)
    • 90° SCSI anschluss für interne Nutzung
    • Terminierung wir gehabt
    • Jumper: Strom für BluePill und TermPWR via Bus oder extern.
    • Für externe Nutzung D-Sub 25
    • Jumper/Lötauge für externe LED (daneben pad für alternative 0603 SMD LED und DIL/SMD Vorwiderstand)
    • SD Card-Reader on-board, daneben (JP7) optinal Pinrow für Card-Reader auf break-out für vertrackte interne Nutzung
    • In der Mitte: Jumper (JP6) für die neueste Firmware mit der man eines von 4 Images extern als Default anwählen kann

    Alles in Allem kann ich mir so eine BlueSCSI für jede noch so "schwierige Konstellation" konfigurieren:

    • Extern am Mac Plus mit USB Netzteil/Powerbank
    • Intern ganz tief im SUN Gehäuse in Einbauramen aber die SD-Karte (und activity LED) elegant an der Front zu erreichen
    • Intern im PeeCee am 3.5" floppy Kabel ohne die 4. Kabel-Weiche reinzufrickeln
    • ...uswusf

    Interesse? Dann hoch die Hände, Wochenende! ;)

  • Durch Hinzufügen einer Diode auf dem Logic Board kommt Termination Power auch draußen an. Siehe hier RE: Festplattenalternative: BlueSCSI

    Ja, klar, aber nicht jeder kann oder will an seinem Schätzchen rumbraten - und es war ja auch nur ein Beispiel für den externen Einsatz.
    Es gibt immer einen Grund für externe Versorgungn... meistens beim Experimentieren, wenn man es gerade gar nicht gebrauchen kann:
    "NOTE: Early Macintoshes share the same 5v rail on TERMPOWER and the molex connection - in these cases powering it via the Molex/Berg connector will not change the weak termination. You should recap your mac or power it externally."

    Quote

    Und Interesse.... Ich hätte auch Interesse!...Oh ja, da bin ich auch interessiert. Zwei davon könnte ich mindestens gebrauchen.

    Ok, aktuell kann ich 8stk aufbauen.
    Bei den verschiedenen Bestückungs-Möglichkeiten muss ich mir erstmal eine Preisliste zusammendröseln, was mich die einzelnen Bauteile eigentlich gekostet haben :fp:

    Und dann irgendwie ein "Bestellmenü" kreiren á la "mit D-Sub Buchse aber ohne LED und USB...".
    Der Eine möchte den BluePill gerne selber in einen sockel stecken, der Nächste hat keinen BluePill da und er soll bitte verlötet sein, damit das Ding nicht so hoch baut. D-Sub Buchse für SCSI Kabel oder lieber Stecker für direktes Einstecken in den Rechner?


    Am Einfachsten wäre natürlich die Basis-Platine (mit SD-Slot, Widerständen, Berg & int. SCSI schon drauf) und Ihr bestückt nach Bedarf selbst.
    Die anderen Bauteile sind ja alle Standard, einen BluePill bekommt man auch aus der Bucht oder von weit-weit-weg.


    Aber ich mache natürlich auch gern die "Volle Hütte", da brauche ich wie gesagt noch ein wenig Rechenzeit ;)

  • Interesse? Dann hoch die Hände, Wochenende! ;)

    Ich würde gerne zwei nackige Platinen haben!

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari Mega 1, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner

  • Guten Morgen zusammen.


    Wollte nur kurz berichten, dass ich als blutiger Anfänger beim SE/30 die BlueSCSI ans Laufen bekommen habe. Und ich komme nach ein wenig Bastelei an die SD-Karte dran, ohne den Case öffnen zu müssen.


    Ein entsprechender Mount wäre dafür super gewesen, aber diese Möglichkeiten habe ich z. Zt. nicht.

  • Ok, ich halte fest:


    Diese 7stk. sehe ich mal als reserviert an - ich PM'e Euch die Details... ich will jetzt nicht noch mal einen Post in den Marktplatz stellen, nur um alle zu Enttäuschen, daß schon alles ausverkauft ist, denn die 8. behalte ich jetzt einfach mal ganz uneigennützig für mich :S


    Ich habe noch 5 BluePills in der Grabbelkiste gefunden. Dann muss ich nachordern. Dank der akt. Situatuion kommen die Dinger leider recht teuer geworden :-/
    Zudem habe ich Schwierigkeiten die 3.5" Floppy Molex Stecker (2.5 pitch!) zu vertretbaren Preisen zu finden. Ggf. nehme ich die 2.54mm Variante. Bei 4 Pins passt das mit etwas Liebe auch ;)


    Ach ja: Statt 90° internem SCSI kann ich auch 180° anbieten. In manchen Systemen ist das angenehmer, wenn man das fette Flachkabel einfach "von oben reindrücken" kann... wollt's nur gesagt haben

  • Oh wow. Alle verteilt, bevor auch nur ein Preis genannt wird. Schade.

    Keine Sorge... ich mache auch noch eine weitere Runde. Eigentlich wollte ich so 2-3 für meinen Zoo und den Rest unters Volk bringen.
    Mit der Nachfrage habe ich nicht so gerechnet. Also in 2-3 Wochen sollte der "2. Batch" starten - dann ggf mit mehr Platinen.

    • Official Post

    ... selbst schuld, jetzt darfst du gerne noch eine zu meinem Stapel packen geekdot :skull::cat2::*

  • Aktuell behelfen wir uns mit 8GB SCSI SCA-Festplatten mit 50p Adapter um bezahlbar und nicht uralte Festplatten in SCSI-Umgebungen einzusetzen.


    Preis wäre interessant, dann würde ich mich anschließen.


    Stimmen die ~1MB Lesen/Schreiben? Das wäre "etwas" mager

    • Official Post

    Ich habe das bisher nicht weiter verfolgt, weil ich mal eine Pause von den ganzen nicht laufenden SGIs brauchte. Aber ich schau es mir die Tage nochmal an.

    Ich habe es heute mit einem BlueSCSI selbst probiert. Der SCSI Bus ist frei, mein CDROM Laufwerk auf ID 4 wird gesehen, das (einzige) HD-IMage auf der SD Karte hat ID1.


    Aber: Ich bekomme SCSI Bus Errors und kann nicht auf die emulierte Platte schreiben. Das ist wohl auch ein bekannter Fehler, siehe hier: https://github.com/erichelgeson/BlueSCSI/discussions/107


    BlueSCSI mit SGI geht also momentan noch nicht. Ich probiere dann am So. mal RaSCSI aus.

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Aktuell behelfen wir uns mit 8GB SCSI SCA-Festplatten mit 50p Adapter um bezahlbar und nicht uralte Festplatten in SCSI-Umgebungen einzusetzen.


    Preis wäre interessant, dann würde ich mich anschließen.


    Stimmen die ~1MB Lesen/Schreiben? Das wäre "etwas" mager

    Der erste "Batch" ist ausgeliefert und es zeigte sich, daß die vielen Optionen auch viel (löt-)Arbeit bedeuten.
    Daher würde ich einen weitere Auflage bei der aktuellen(!) Bauteil-Preislage bei ca. 40-50€ sehen. Das entspricht dem BlueSCSI Preis, dafür gibt's mehr Lametta ;)


    Auch zeigte sich, daß die BluePill Situation aktuell echt übel ist. Original STM32F103C8T6 sind dank Chipkriese gerade wohl nicht mehr zu bekommen.
    Da pappt man eben drauf, was man so kriegen kann... meist mehr oder minder gute Clones/Fälschungen.

    Was z.B. die Jungs im Makershop gerade anbieten ist vermutlich ein GD32F103VE oder APM32F103CBT6... auf jeden Fall kein CKS32F103C8T6, wie dort angegeben. Das ist nicht deren Schuld, denn gelabelt sind die alle mit dem original STM print...

    Dann geht das experimentieren los... einfach Firmware draufbraten is' nich'. In obigem Fall half es den Takt von 74 auf 92MHz hochzusetzen. Sonst hatte er Probleme beim internen DMA.


    Geschwindigkeit von 1-1.2MB: Is'so... ist halt kein SCSI2SD. Für die alten 68k Macs völlig OK, aber nix für echte Renner...

  • Da wollen die 100€ für haben und schaffen auch max. 10MB/s. Ich bleibe bei meinen billigen SCA 8GB Laufwerken...

  • Da wollen die 100€ für haben und schaffen auch max. 10MB/s. Ich bleibe bei meinen billigen SCA 8GB Laufwerken...

    Ich nehme an, Du beziehst Dich auf ZuluSCSI (Ehemals AzulSCSI)?
    Das ist im Prinzip "aufgebohrte BlueSCSI Hardware mit SCSI2SD Software" - auch der Chip-Knappheit geschuldet.

    Generell eine gute Idee einfach auf einen (noch) verfügbaten IC umzuschwenken... aber nix OpenSource und, wie Du schon sagtest:


    ....und da ist der Zoll noch nicht drübergerannt. X/

  • Nene, ich meine SCSI2SD, wo man wohl auf Fakes aufpassen muss.


    PC-Rath_de : Kannst du dazu bitte mal Links/Bilder/Details zeigen?

    Worauf muss man ggf. achten?

    Quote

    Aktuell behelfen wir uns mit 8GB SCSI SCA-Festplatten mit 50p Adapter um bezahlbar und nicht uralte Festplatten in SCSI-Umgebungen einzusetzen.

    VG Peter

    https://www.ebay.de/itm/273807901782

    https://www.ebay.de/itm/134107269725


    Findet sich aber auch auf Amazon und co