"mükra DATEN-TECHNIK EP32" kennt das jmd?

  • Was die Karte betrifft, so sollte das ein mehr oder weniger Clone dieser Karte von REX Datentechnik sein


    https://www.polyplay.xyz/Duo-EPROM-Karte-REX-9502




    Bildquelle: https://retroportblog.files.wordpress.com/2018/10/64er_duo_epromkarte_01.jpg

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Guten Abend

    tokabln


    In diese Richtung tippe ich auch so, bin aber noch am grübeln, welche zusätzliche Konfiguration man dort über die Lötbrücken einstellen konnte,

    Vermutlich nur 1Layer (Lötdruck)

    ggf für unterschiedliche Eprom Typen, oder Verwendung /Einsatz von Rom oder RAM Bausteinen,


    Dort findet sich noch Info/etwas Hintergrundmaterial


    http://www.cbmhardware.de/rom/

  • Nun da braucht man nicht viel grübeln... sondern einfach nur guurgle verwenden und schwupps:


    https://retroport.de/rex-datentechnik-1/

    einfach ein wenig nach unten scrollen und da findest man Infos zur 9502 Karte


    https://retroport.de/rex-datentechnik-1/#jp-carousel-4860


    ...und nein... bei der Mükra Karte sieht man sehr gut das es eine 2 Layer Karte ist... allein die jeweilige verwendete Epromgröße wird über die Jumper an die beiden Schalter angepasst. So würde ich das mal deuten. ;)

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

    Edited once, last by tokabln ().

  • nein, doppelseitig:


    p.s.: die Vorschau ist immer irgendwie "beschnitten", nach Klick aufs Bild ist auch der Rand ok.

    Mich würde ja eher die Funktion der "Tools" interessieren. Ich habe keine "Spezialtasten" gefunden...

    p.p.s.: naja, hat ja mit den Brücken doch etwas "Entwicklungs-Abstand" zur rex Karte.

  • Dazu müsste man ggf. das Eprom auslesen und einen C64 Assembler Freak fragen ob er damit etwas anfangen kann und wenn ja welche zusätzlichen "Befehle" oder ähnliches sich da verbergen. Da würde ich ggf. im F64 Forum mal nachfragen, da gibt es etliche Könner, die da ggf. weiterhelfen können.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Man muss hier zwei Dinge unterscheiden:

    1.) Die Hardware EP32, die auch ohne EPROMs verkauft wurde.

    2.) Das EPROM mit der Software Super-Tool (und ggf. Extra-Tool).


    Ich hatte die Tools seinerzeit für Mükra programmiert.

    Der Screenshot sieht allerdings anders aus - Die Meldung "Marvin's Toolkit" ist nicht original.

    Könnte allerdings auch schon im Kernal-ROM geändert worden sein.


    schufti

    Könntest Du netterweise das EPROM mal auslesen und mir den Inhalt zukommen lassen?

    (Alles weitere gerne per PM).

    Würde mir gerne mal ansehen, ob und ggf. was da verändert wurde.

    Vielen Dank schon mal.


    Sigma63

    C=64, C128, C128D, C128DCR, SX-64, Plus/4, VC-20, Chameleon

    1540, 1541, 1571, 1581, IEC-ATA, REU1750, MMCreplay/RR-Net

  • Hallo schufti,


    das müsste mit dem Tool selber gehen :)

    Wenn ich mich recht erinnere, gelangt man mit moni in den Monitor (Moni-Tool).

    Dort kann man dann mit dem Befehl

    s "dump",08,8000,a000


    den Inhalt des EPROMs auf Diskette unter dem Namen dump abspeichern.


    Viele Grüße und schon mal vielen Dank für deine Mühen


    Gruß Sigma63

    C=64, C128, C128D, C128DCR, SX-64, Plus/4, VC-20, Chameleon

    1540, 1541, 1571, 1581, IEC-ATA, REU1750, MMCreplay/RR-Net

  • Nein, leider nicht.


    Den Laden in Berlin und entsprechend die Firma gibt es schon lange nicht mehr.

    C=64, C128, C128D, C128DCR, SX-64, Plus/4, VC-20, Chameleon

    1540, 1541, 1571, 1581, IEC-ATA, REU1750, MMCreplay/RR-Net

  • Mükra hatte den Laden, soweit ich mich noch erinner, in Berlin Tempelhof in der Schöneberger Straße nahe Ecke Manteuffelstraße. Aber wie von Sigma63 geschrieben, das ist echt lange her.


    Nachtrag: Schönebergerstraße 5



    Obiger Link zu "mükra" passt nicht.

    mükra Elektronik wurde 1979 in Göppingen von den Herren Werner Müller und Gert Kraus gegründet.

    mükra Datentechnik war eine GbR von W.Müller und J.Kramke.
    Somit scheidet mükra Elektronik als Rechtsnachfolger aus.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

    Edited 3 times, last by tokabln ().

  • so, den Dump hätte ich jetzt zumindest mal auf Disk; nachdem ich meine 1541 endlich zum Laufen brachte und eine Floppy fand die sich auch formatieren ließ.

    ABER: wie bekomme ich die Datei jetzt auf ein Leerdisk-Image im pi1541 ??? Alle Kopierprogramme gehen davon aus, dass man nur ein LW hat - einzig beim Turbonibbler kann man Source & Target wählen, dafür läuft der bei mir nicht mit dem pi1541 ???

  • Hallo schufti, erstmal vielen Dank für deinen Einsatz :thumbup:


    Vielleicht eine dumme Frage (kenne mich mit der pi1541 nicht aus), aber warum speicherst du den dump nicht direkt auf die pi1541? Die fungiert doch wohl als Floppy-Ersatz. Falls sie eine andere Geräteadresse als 8 hat, musst du die ,08 in der Befehlszeile durch die Geräteadresse ersetzen, also z. B.

    Code
    s "dump",09,8000,a000

    für Adresse 9.


    Nachtrag: Es gab/gibt aber auch reichlich Kopierprogramme, die mit zwei Laufwerken arbeiten, und zwar sowohl auf Dateiebene als auch ganze Disketten. Könnte ich heute Abend ein paar aufzählen


    Viel Erfolg und Danke!


    Gruß Sigma63

    C=64, C128, C128D, C128DCR, SX-64, Plus/4, VC-20, Chameleon

    1540, 1541, 1571, 1581, IEC-ATA, REU1750, MMCreplay/RR-Net

    Edited once, last by Sigma63: Nachtrag: Kopierprogramme mit zwei Laufwerken ().

  • ja, das habe ich mich auch gefragt - aber das MüKra ROM will am pi1541 (ist die Kombi mit ROM-Sockel) nicht.

    ABER: das bringt mich auf die Idee, dass ich (mit etwas Zusatzaufwand) das pi1541 ja "standalone" betreiben kann wenn die MüKra-Karte drin steckt. Werde ich als nächstes testen.

    (Dass man zum Kopieren von einer Disk (Gerät) auf eine andere extra SW benötigt bekräftigt mich in meiner damaligen Entscheidung zu CP/M ...)

  • Hallo schufti,


    ich habe mal versucht, mich bezüglich der pi1541 schlau zu machen :)


    Ich gehe davon aus, dass du die Version für den Raspi Zero hast.

    Der dortige Sockel ist ja wohl für den Epyx-Fastloader gedacht.

    Wenn Du dieses EPROM installiert hast und die "echte" Floppy eine andere

    Geräte-Adresse als deine pi1541 hat, sollte das kopieren wieder mit Bordmitteln gehen

    (ist etwas umständlich, könnte ich aber beschreiben).


    Ansonsten würde ich als Kopierprogramm CBM-Command empfehlen.

    Es gibt einen interessanten Eintarg im C64-Wiki. Zum runterladen musst du allerdings bei

    CSDb.dk suchen, weil die Original-Quelle bei Codeplex.com "tot" ist und die Version

    von Github nicht funktioniert. Ist praktischerweise gleich eine D64-Datei.


    Wenn alle Stricke reissen und du gar kein EPROM auf deiner pi1541 hast, könnte ich dir

    eins brennen, entweder mit dem Epyx-Fastloader oder ggf. eins mit Kopierprogramm(en).


    Melde dich einfach...


    Vielen Dank weiterhin und viel Erfolg :)


    Viele Grüße

    Sigma63

    C=64, C128, C128D, C128DCR, SX-64, Plus/4, VC-20, Chameleon

    1540, 1541, 1571, 1581, IEC-ATA, REU1750, MMCreplay/RR-Net

  • Hey, supercool!


    Funktioniert im WinVice schon mal einwandfrei :)


    Und es wurde tatsächlich drin "rumgepfuscht", das kann ich auf die schnelle schon feststellen!


    Jetzt müsste ich mal meine ganzen alten Disketten nach den Quellen vom Super-Tool durchforsten.

    Dafür müsste ich mir aber am besten eine ZoomFloppy oder wenigstens eine XUM1541 besorgen,

    damit ich die Inhalte gleich archivieren kann (falls die Disketten überhaupt noch lesbar sind).


    Vielen Dank nochmal!


    Viele Grüße

    Sigma63

    C=64, C128, C128D, C128DCR, SX-64, Plus/4, VC-20, Chameleon

    1540, 1541, 1571, 1581, IEC-ATA, REU1750, MMCreplay/RR-Net