VAX3800, DEC UQSSP/KFQSA und anderes

    • Official Post

    Hallo!


    Bei mir hat eine VAX 3800 Einzug gehalten, gut gepflegtes System.


    Beim Test gibt es keine Fehler, die DSSI Platten knüttern sich sauber hoch, keine Fault Lampe aber der UQSSP schmeißt auf jeder Adresse ein ?. Keine Platte und auch das TK70 werden nicht gefunden. Verkabelung ist ok. Manchmal geht eine Platte beim Scan kurz auf fault. Terminator steckt.


    Was übersehe ich? Und warum findet der rein gar nichts?

  • Moin,

    evtl. "Lücken" im Q-Bus?

    Die Karten muessen in einem besonderen "Muster" angeordnet werden, damit sie unterstützt werden.

    Wurden Karten entfernt?

    Das bringt die erwarteten Adressen fuer die Devices durcheinander.

    Einfach mal "Configure" mit der aktuellen Anzahl und Art der Karten laufen lassen, dann zeigt das System welches Interface wo erwartet wird ... und nur so funktioniert es denn.

    Ist kein Plug and Play so 'ne VAX.

    Viel Spass damit und lass uns an den Ergebnissen teilhaben.

    MfG

    Bernhard

  • Da gab's doch was mit SET HOST/DSSI oder UQSSP oder so.

    Wenn da ein Fragezeichen statt dem Device kommt, ist wohl der Vendor-ID falsch. Hast du mal mit einer "echten" Platte probiert?

    (Langsam kommen meine grauen Erinnerungen.)


    Das TK70 ist ja ein eigener Controller. Der sollte ja komplett unabhängig auftauchen. Wobei ich festgestellt habe (bei meinen TK50), dass die Lager der beiden Rollen erst recht schwergängig sind - nach ein paar Jahren Stillstand...

    • Official Post

    Da gab's doch was mit SET HOST/DSSI oder UQSSP oder so.

    Wenn da ein Fragezeichen statt dem Device kommt, ist wohl der Vendor-ID falsch. Hast du mal mit einer "echten" Platte probiert?

    (Langsam kommen meine grauen Erinnerungen.)


    Das TK70 ist ja ein eigener Controller. Der sollte ja komplett unabhängig auftauchen. Wobei ich festgestellt habe (bei meinen TK50), dass die Lager der beiden Rollen erst recht schwergängig sind - nach ein paar Jahren Stillstand...

    Der hat wohl seine Config verloren. Ich muss mich da mal drauf setzen, Anleitung habe ich jetzt. Die Platten sind RF72.

    • Official Post

    Der Controller wird nicht gefunden! Zumindest nicht auf der eingestellten Adresse. Mit show qbus und gelisteten anderen Adressen komme ich auch nicht drauf.

    Komisch, meine Abfolge funktioniert bei zwei anderen VAXen. Irgendwas übersehe ich.

    DIP-Schalter stehen auch richtig und auch im "maint" Modus keine Reaktion.

    • Official Post

    Hallo Bernhard,


    ja, gleiches Resultat.


    Gruß

    Peter

  • Moin,

    wo hoert es denn auf?

    Die Anleitung klingt doch gut.

    >>>configure mit den Q-Bus devices

    Ist es die erste KFQSA, dann die Schalter so stellen...

    >>> set host usw. und den Rest der Daten online eingeben

    Power Down / Up und switch 1 umlegen um den Service Mode zu beenden.


    Das ist einer der unmoeglichsten Karten, wenn es die Einstellung betrifft, da bin ich mit Dir,

    aber mit der Anleitung sollte es klappen.


    Viel Erfolg

    Bernhard.

    • Official Post

    Es klappt nicht, so nach gefühlt 10-20 Sekunden nach dem "set host/uqssp/maint/serv 0" kommt wieder das Charon Prompt >>>


    Konfig ist: Slot 1-2 CPU / 3-4 Memory / Tk70 Controller in AB und dann der KFQSA. Den DELQA habe ich erstmal raus gelassen.

    Selbsttest ohne Probleme, KFQSA geht auf grün, DSSI Terminator zeigt grün, Platten fahren ohne Fehler hoch.


    Erstmal mit meinem Latein am Ende.

  • Moin,

    wie zaehlst Du die Slots?

    Was hast Du fuer einen Q-Bus?

    CPU ganz rechts ist klar, dann 1 - 3 (?) Memory Slots (die sind in der unteren Haelfte) mit der CPU verbunden, Memorybus.

    Dann der Q-Bus, abhaengig von der Backplane-Type mit der Moeglichkeit oben und unten oder nur oben Q-Bus Interface zu installieren. Schau bitte mal genau ins Handbuch, welche Backplane es bei Deiner VAX ist.

    Wenn nur ein Memory verbaut ist, muss nicht die zweite moegliche Memory Position mit einer Q-Bus Grant Card oder einem Interface gefuellt sein?

    Beim TK70 sagts Du nicht in welchem Slot es steckt, ist da eine Unterbrechung des Q-Bus?

    Weglassen von Karten, da wuerde ich immer ">>>Config" befragen, ob das Auswirkungen auf die erwarteten Addressen hat.

    Besonders die unhandlichen 8-fach Async DHV-11 bringen alles durcheinander, wenn sie nicht mehr im System sind.

    In der Bildschirmkopie weiter oben passen m.E. die Addressen der KFQSA_Disks nicht zu den vom System erwarteten.

    Koenntest Du das bitte nochmal pruefen?

    MfG

    Bernhard


    Bevor ich es vergesse...

    >>>Configure ist das Tool, eingebaut und erreichbar in/von der Console, kennst Du das?

    Einfach mal CONFIGURE eingeben...

    Es folgt ein kleiner Hilfetext und "Device,Number?"

    Nun KFQSA-DISK,6 (wenn Du 6 Platten hast)

    DESQA (fuer das Ethernet) und

    TQK70 (fuer das Tape) eingeben.

    EXIT beendet die Eingabe und das Ergebniss wird gezeigt...

    Address/Vector Assignments

    - ganz viel Zahlen, die sagen Dir wo die Devices erwartet werden.

    Diese Addressen sind dann auf der Hardware einzustellen bzw. im KFQSA Setup zu konfigurieren.


    Und nun kommst Du!

    • Official Post

    Boah, zuweit den Kopf in die Kiste gesteckt. Ist ein BA213 und damit die C/D für Interconnect?

    Da gab es mal eine Diskussion bzgl. Quadkarten mit Grant am C/D ob die überhaupt in diese Backplane dürfen. Die Konfig habe ich aber nochmal und sobald hinter dem letzten Memoryboard C/D leer ist, sind alle weiteren C/D Slots "tot" meiner Meinung nach.


    1 CPU

    2 Memory

    3 Memory

    4 leer und durch Memoryabdeckung verdeckt

    5 TQK70 in A/B Plastikfüller in C/D

    6 KFQSA


    KFQSA ist mit device KFQSA-DISK,3 konfiguriert


    Da fehlt doch in Slot 4 oben in A/B die Grantkarte? :wegmuss:

    Ich verpuzzel mich mit der Backplane, mal nichts zwischen Suppe und Kartoffeln.


    Übrigens hat der KFQSA durch setzen der Dip Switches auf 1011 seine Reaktion geändert.

  • Moin,

    dann bitte flugs eine GrantCard in den Slot 4 oben tun.

    Hattest Du mal die Chance >>>CONFIGURE nach den Soll Einstellungen Deiner Karten (mit und ohne Ethernet) zu befragen?

    Das sollte dann ein >>>Show QBUS als Istwert auch bestaetigen.

    Wenn es Abweichungen zwischen Soll und Ist gibt, laeuft es nicht wie es soll.

    Bernhard

    • Official Post

    :fp:

    Das ist nun absolut nicht meine einzige und erste QBus-VAX und auch nicht die erste im BA213. Verstehe nicht wie ich mich so verrennen konnte.


    Das System ist auf jeden Fall einiger seiner Karten beraubt worden und ich habe richtigerweise alle Karten nach rechts gezogen, dass aber ein Memory Board nicht bestückt war ist mir nicht aufgefallen. Mann oh Mann das sieht man doch!


    Jetzt steckt der TK50 Controller neben der zweiten Memory Karte und damit ist das Bus Grant Signal im A/B wieder intakt.


    Die beiden RF72 sind defekt, die dritte RF72 ist eine RF31 und die wird jetzt auch gefunden., geht aber Offline wenn ich darauf zugreifen will. Die Dinger werden nicht jünger. Keine Ahnung ob der KFQSA mit einem HSD05 kann.


    Jetzt erstmal alles sauber verstauen. Die RF Platten sind irgendwie reingebastelt und nicht arretiert.


    Danke Bernhard für deine Geduld!


    Gruß

    Peter

  • Moin,

    ich nochmal.

    Baugleiche Festplatten, koennen evtl. wiederbelebt werden, wenn man HDA (die Platte) und den Controller tauscht.

    Was ich ausserdem schon mal hatte...

    Zwischen Controller und HDA liegt eine Lage Schaumstoff, die beim Zersetzen Stoffe freisetzt, die bei den Kontakten zwischen Controller und HDA fuer Aussetzer sorgen.

    Ein intensives Reinigen der Kontaktfinger und -flaechen hat die Platte wiederbelebt.

    Hoffe es hilft, gibt ja nicht mehr so viele RF-Platten, die letzten also gut hueten.

    Bernhard

    • Official Post

    Mit einer RF71 läuft die jetzt. Die boote ich Morgen mal in mein Cluster. Eine Elektronik habe ich noch für eine RF72.

    Beide RF72 zeigen den gleichen Fehler. Evtl. mal recappen?


    Ich glaube in der Kiste sind jetzt mehr 68000er als sonst was ::pc::

    • Official Post

    Die RF71 passt in keine Einschubrahmen, die Schraubgewinde sitzen falsch und auch die Schrauben der Käfige würden auf die HDA drücken.

    Immerhin läuft jetzt eine RF72. Platinentausch mögen die RF72 anscheinend gar nicht, die Elektronik der jetzt funktionierenden fürht bei einer anderen zu direkten blinken der Fault Lampe. Die Elektronik die drauf war fuhr zumindest die Platte hoch und hat sie initialisiert.


    Die defekte RF72 hatte einen Leiterbahnbruch am DSSI Stecker. Die lassen sich im Käfig nicht arretieren und haben wohl beim Transport etwas spiel gehabt.


    Hier ein Bild vom Messieplatz ...


  • Schroeder

    Changed the title of the thread from “DEC UQSSP findet keine Devices” to “VAX3800, DEC UQSSP/KFQSA und anderes”.
  • Moin,


    der Controller Tausch an einer RF- DSSI Festplatte ist ein sehr langwieriger Prozess, da gehen Stunden ins Land.

    Aber es ist nie langweilig, die Platte macht einen irren Sound dabei ;)


    Wie baust Du denn den Cluster auf?

    Zwei DSSI Controller sehen alle Platten? Ist das Deine Cluster Architektur?

    Sind alle DSSI Addressen einzigartig (unique)? Das gilt auch fuer die Controller.

    In diesem Fall muss der eine DSSi Controller die Addresse 6 und der Andere die Addresse 7 haben.

    Die Platten oder Baender muessen dann auf die restlichen Addressen verteilt werden.


    Ist in einen so fruehen Stadium des Cluster schon die ALLOCLASS wichtig?

    Also die sollte auch zum Cluster passen.


    Hoffe es hilft.

    Bernhard

    • Official Post

    Die Clusterserver sind seit zwei Jahren im Einsatz. Zwei VAX 4000/100a mit Bootdevice an einem HSD10. Eine hat noch eine RF35, die andere eine RF36 lokal.


    Die 3800 soll nur als Satellit booten, Alloclass 0 sollte passen.



    Ich mache mal Fotos davon.

    • Official Post

    Warum Sorry? Schön dass du hier mitliest!

    • Official Post

    So, nachdem ich die Alloclass für die Clusterserver mit dem Alloclass des HSD10 abgeglichen hatte ging auch Boot ins Cluster. Erst ab Version 7.irgendwas darf die Alloclass für den Storagepath ungleich den Servernodes im Cluster sein. Ansonsten kommt der MSCP Diskserver nicht klar.

    Wie auch immer, Alloclass für das Cluster ist jetzt 10. Damit darf die Alloclass der 3800 für die RF72 dann auch gerne 1 sein.

    Name der 3800er ist Lyssa und ist neben nur einen gestarten Clusterserver der einzige laufende Satellit im Bunde.