ELO Magazin

  • Es ist nicht die mc oder c't, aber vielleicht interessiert sich doch der eine oder andere dafür.


    https://workupload.com/archive/JaLz4bqt

    https://workupload.com/archive/qkU9RaKL

    https://workupload.com/archive/dcFJp32L

    https://workupload.com/archive/HVmKsLk2


    Nicht ganz vollständig. Manchmal fehlen insbesondere die Mittelseiten.

    Wenn jemand Ergänzungen hat, kann er sich gerne bei mir melden.


    Gruß

    Mathias

  • Die ELO habe ich als Jungendlicher regelmäßig gelesen. Das war mein Einstieg in die Elektronikbastelei (nach dem Philips Elektronik Experimentierkasten). Auch wenn's für ordentlichliche Analogtechnik dann leider nie ausgereicht hat. Die Funkschau war mir zu kompliziert.


    Da hat mir damals einfach jemand gefehlt, der mir das alles mal richtig erklärt hat. ;)

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Da werden Erinnerungen wach.

    Die ELO hatte ich auch eine Zeit lang aboniert. Zuvor hatte ich mir die Hefte immer in der Stadbücherei ausgeliehen.

    Da muss bei meinen Eltern auch noch ein Karton mit Heften herumstehen.

    Leider hat sie sich dann in den letzten Jahren vom ursprünglichen Bastlermagazin zu einem Technikmagazin ala PM entwickelt.

    Das hat ihr vermutlich erst die Leser und dann die Existenz gekostet.


    In der gleichen Liga spielte übrigens die Elektor.

    Da hatte ich mal mehrere Jahrgänge aus den Kleinnzeigen gefischt, dann aber aus Platzgründen zeitnah weitergegeben.

  • Allerdings - Ich erinnere mich auch noch an MC und Elrad - Letztere hat ja die Transformation aus den 80ern geschafft, indem sie die c't geboren hat - Zuerst als achtseitige (?) Mitteleinlage in der Elrad, dann als eigenständiges Heft. In den 90ern hatten c't und CHIP dann den Platz der Elektronikzeitschriften übernommen.


    Bei der c't fand ich ja sehr lustig, die Entwicklung vom Magazin zum Telefonbuch und zurück zu beobachten. Nicht verwunderlich, schließlich ging mit der wachsenden Fettleibigkeit der c't ja auch die Auflage der Telefonbücher zurück, die Heise vorher gedruckt hatte.


    Hachja... :)

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari Mega 1, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner

  • In der gleichen Liga spielte übrigens die Elektor.


    Auf die Elektor bin ich erst einige Jahre später gestossen. Im nachhinein gesehen hätte mir die Elektor damals wohl mehr gebracht als die ELO.

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

  • Allerdings - Ich erinnere mich auch noch an MC und Elrad - Letztere hat ja die Transformation aus den 80ern geschafft, indem sie die c't geboren hat - Zuerst als achtseitige (?) Mitteleinlage in der Elrad, dann als eigenständiges Heft. In den 90ern hatten c't und CHIP dann den Platz der Elektronikzeitschriften übernommen.


    Bei der c't fand ich ja sehr lustig, die Entwicklung vom Magazin zum Telefonbuch und zurück zu beobachten. Nicht verwunderlich, schließlich ging mit der wachsenden Fettleibigkeit der c't ja auch die Auflage der Telefonbücher zurück, die Heise vorher gedruckt hatte.

    Genau, Die MC hatte ich abonniert und bin dann später zur c't gewechselt.

    Die c't wurde zunächst immer dicker und dann erschien so auch noch zweiwöchentlich. Da kam man mit Lesen nicht mehr hinterher. Und ich war es gewohnt, eine Computerzeitschrift von vorne bis hinten durchzulesen.

    Irgendwann gab es in der c't keine Projekte mehr und immer weniger Grundlagenartikel. Eine Zeit lang hatten wir sie noch in der Firma, aber ich habe sie dann kaum noch gelesen.

    i-Telex 211230 dege d

    http://www.marburger-stammtisch.de


    Douglas Adams: "Everything, that is invented and exists at the time of your birth, is natural. Everything that is invented until you´re 35 is interesting, exciting and you can possibly make a career in it. Everything that is invented after you´re 35 is against the law of nature. Apply this list to movies, rock music, word processors and mobile phones to work out how old you are."

    Edited once, last by detlef ().

  • Stimmt, die Elrad war die dritte im Bunde der Elektronik Bastelblätter.

    Im Gegensatz zu deren Computerableger c´t verschwand die mc aus dem FranzisVerlag irgendwann aus den Regalen.

    Dort gab es allerdings auch einige sehr interessante Artikel und sogar ein eigenes Computerselbstbauprojekt (mc68k?).

    Von der mc hab ich auch noch einige "Probeexemplare" die man damals als Conrad Kunde immer mal wieder kostenfrei ordern konnte.

  • Im Gegensatz zu deren Computerableger c´t verschwand die mc aus dem FranzisVerlag irgendwann aus den Regalen.

    Dort gab es allerdings auch einige sehr interessante Artikel und sogar ein eigenes Computerselbstbauprojekt (mc68k?).

    Genau, der mc68000 war so eine Riesenplatine, praktisch ein Atari ST zum Selbstbauen. War auch als Komplettsystem für DM 8500 erhältlich. Natürlich ein schöner Traum für einen Schüler wie mich damals :)

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari Mega 1, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner

  • Mich würden die Elcomp vom Hofacker Verlag interessieren.
    Wenn da jemand Scan weiß, immer her damit.


    Ich hab ja eigentlich einiger dieser Zeitschriften zuhause, bin aber zum scannen vermutlich zu "faul".

    Zum rumschmöckern ist ja Papier eh besser.


    mfG. Klaus Loy

  • Ich hatte mal die HC -Mein Homecomputer. Die ist aber recht schnell durch die Chip ersetzt worden - der Verlag hatte wohl beschlossen, dass sich das Konzept nicht trägt. Ich habe damals zwei Ausgaben am Kiosk gekauft und dann abonniert. Das gat aber gedauert und so habe ich eine Ausgabe verpasst. Die ist mir jetzt kürzlich in der Bucht über den Weg gelaufen. Jetzt hab ich endlich alle Ausgaben. :sunny:

  • War auch als Komplettsystem für DM 8500 erhältlich.


    eben ganz klar ein echter Bastlercomputer ...




    Diese ELO ist wirklich ein interessantes Teil. Und sie verändert sich tatsächlich zunehmend, weg von einer Elektronikerzeitung hin zu einer allgemeinbildend, technischen Zeitschrift. Titelbild 2/89 zeigt auch schön, daß es mit dem Verkauf wohl schleppend wurde. Dafür ist aber die Ausgabe 4/89 eigentlich ziemlich interessant aus heutiger Sicht. Insgesamt ein bißchen wie eine P.M. für Techniker und daran Interessierte mit ein bißchen weniger komischem Zeug als in letzterer (PSI Kräfte etc. gibts hier nicht). Eigentlich was, was aktuell in der deutschen Zeitungslandschaft überhaupt nicht mehr vorhanden ist, vielleicht aber gar nicht so schlecht wäre, wenn es das gäbe.


    Es hat ziemlich viele Parallelen (in den späteren Ausgaben) zum "technikus", wobei das allerdings als eine Jugendzeitschrift gedacht war und in Stückzahlen auch heute wohl nicht funktionieren würde.


    Ist auch immer bißchen wie eine "Leistungsschau" der deutschen Industrie. Interessanterweise sind aber - mit Ausnahmen von Siemens - keine großen Werbungen dafür vorhanden (Metz, Grundig, Audi,BMW etc.). Da funktioniert das halt dann nicht.



    Neben Elektor, mc, Elrad, Elcomp und ELO (s.o.) ist mir noch das ELV Journal bekannt, was irgendwie auch in diese Richtung geht. Die haben sich aber anscheinend von Mikrocomputern ferngehalten. Aber Zubehör dafür gab es schon, Genlock Interface z.B. (was man gelegentlich auch mal beim E sieht).

  • ELO Magazin auf archive.org -> primär Moppel Computer


    Sonderheft 60 -> https://archive.org/details/elo-sonderheft-60-bit-fur-bit

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • > Einige Hefte gibt es auf archive.org.
    Vielen Dank für den Tip, nach der Elcomp such ich schon lange.


    > Hast Du noch weitere Hefte?
    Da muss ich erstmal schaun, was auf archive.org liegt und was ich habe.


    mfG. Klaus Loy

  • Außer dem ersten Link funktionieren die anderen nicht (mehr?). Schade.

    Hat das einen Grund oder gibt es be workupload ein Zeitlimit?

  • Hi SBC,


    hast du das selbst gescannt..

    Frage nur weil der erste Jahrgang nicht vollständig ist....

    Und was fehlt sonnst noch weil du die Mittelseiten angsprochen hast...


    Gruß Jogi


    Ps. sollte die ersten 10 Jahre ELo und die ersten 10 Jahre MC..haben...

    Ordnung ist das halbe Leben, aber wer mag schon halbe Sachen!


    Ich sammle nicht ich habe nur 106 VC20/VIC20.

    Edited once, last by Jogi ().

    • Official Post

    dann wärs aber in der Wissensdatenbank des Vereins besser aufgehoben -> yalsi ?

    Im Prinzip ja. Wie ist denn das mit dem Copyright?

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Hallo Jogi,

    ja, hab ich selbst gescannt. Alles was ich bekommen konnte.

    Die Vorbesitzer haben leider oft die Mittelseiten (Poster) herausgetrennt.

    Im Jahrgang '75 hab ich für Heft 1 und 2 schon ein Update.

    Ich muß wohl mal eine genaue Aufstellung der fehlenden Seiten machen...

    Gruß

    Mathias

  • Hi Mathias,


    ich schau mal was ich noch an Mittelseiten hab, hab die damals auch an die Wand geheftet...


    Gruß Jogi

    Ordnung ist das halbe Leben, aber wer mag schon halbe Sachen!


    Ich sammle nicht ich habe nur 106 VC20/VIC20.