WHAT THE F*CK is THIS?! Wir raten Retro-Gedöns

  • Toshis Gedanken sind teils eigentlich richtig, um genau zu sein, dieses Teil war deswegen sogar eine häufige Fehlerquelle, aber man muss bedenken, dass dieses Teil ein Erstlingswerk war, das Erste seiner Art im Markt. Bei den Nachfolgegeräten, die Gattung würde schon genannt und sogar der genaue Zweck, nur wenig verändert, wurde das Teil dann praxistauglicher optoelektronisch ausgeführt., und eine Nullstellung macht bei diesem Zweck großen Sinn!


    Aufmerksame Leser kommen jetzt drauf!


    Übrigens sind es eigentlich sogar 8 Kontakte, pro Bahn nämlich 2 nebeneinander um die Zuverlässigkeit zu erhöhen, war aber trotzdem deswegen öfters in der Werkstatt.

  • Ich bin immer noch ratlos. Wenn man annimmt, das Bauteil stammt aus einem Gerät, für welches der Rätselautor als Experte bekannt ist, dringt sich ja ein Drucker oder eine Schreibmaschine quasi auf. Für die Typenradrotationseinrichtung hat die Platte zu wenig "Zähne", hier muss aber vorwärts und rückwärts gedreht werden und auch eine Nullstellung ist sinnvoll. Ansonsten fällt mir nichts ein.

  • Wird Zeit, die Spannung mal etwas aufzulockern, daher hier noch zwei Vorschläge von mir:


    - Das Teil gehört zu erinem elektrischen Bleistiftanspitzer der Luxusklasse, der programmgesteuert Bleistifte verschiedener Härtegrade sowol für Links- als auch für Rechtshänder ergonomisch angepasst anspitzen kann. :P


    - Die Kontaktscheibe ist Teil eines DJ-Plattenspielers, der programmgesteuertes Scratching unterstützt. :mrgreen:

  • Wie gesagt, es würde schon weiter oben vermutet, wozu es benutzt wird Und ihr habt vielleicht dieses Teil hier im Forum schon gesehen, nur aus einer anderen Perspektive.... sogar der Hersteller würde schon genannt, ist doch eigentlich klar.... Hat auch was mit meinem vorigen Rätsel zu tun, nur andere technische Lösung.

  • Keiner? Schaut mal hier.... Verwirrende Olivetti Praxis


    [Blocked Image: https://forum.classic-computing.org/index.php?attachment/19496-praxis35-4-jpg/]


    Da sieht man den Gleichstrommotor mit dem Encoder. Die gezeigte Platine ist da zu sehen, von der Rückseite, in dem Rad, zwischen den Speichen. Das Typenrad hat bei Olivetti immer 200 verschiedene Zeichen. Und man sieht den Farbband-, Korrekturband- und Papierabrieb, der diese mechanischen Kontakte in der Praxis 30/35 und der baugleichen Underwood 3000 im Laufe der Zeit verdreckt. Manchmal gehen die Schleifkontakte auch verbogen. Diese drei Maschinchen waren 1980 die ersten elektronischen portablen Kofferschreibmaschinen im Markt, natürlich Consumer-Geräte, um diese Diskussion aufzugreifen....

  • Ich bekomme bestimmt wieder mal sowas kurioses zwischen die Finger, was ihr dann erraten könnt...


    Übrigens, wer einen Commodore MPS 1500C oder 1230 Drucker hat, sollte sich mal den Tabulationsmotor ansehen, also der den Druckkopf hin und her bewegt. Das ist auch eine Olivetti-Konstruktion mit DC-Motor und Encoder. Oder halt eben die Verwandschaft aus Ivrea, DM-95, DM--100, DM-105 usw.


    Eigentlich habe ich sogar schon eine Idee, sehr kurios... Aber ich muss erstmal dran kommen, ist im Regal momemntan ziemlich weit hinten...

  • Na dann bringe ich schon mal was weihnachtliches - ähnelt doch zumindest ein paar Weihnachtsbäumen...?


    quiz01_01.jpg

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • im weitesten Sinne... :mrgreen::fp::/

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Hmmm. SoSo. Du fühlst also machmal Agressionen in Dir.... Unerklärliche Wünsche Dir einen Speer zu greifen und - halt ich schweif e ab....

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • ich zeig Euch mal die nächste Schicht. Also das, was auf den Weihnachtstännles liegt:


    quiz01_02.jpg


    Klar soweit?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Quote

    Boah... Ich hatte eigentlich eine viel konkretere Idee.

    die darfst Du gerne äußern... :prof:8)

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Bei Displays wurden früher auf eine Platine mit Kontakten für Zeilen und Spalten so senkrecht geschichtete Gummis gelegt, das umrandete dann das Display. Eine Schicht des Gummis leitend, eine nicht, so dass die einzelnen Signale voneinander isoliert sind. Und dann wurde auf den Gummi wurde die Glasplatte des Displays gelegt und fixiert. Am Rand der Glasplatte waren dann die zu den Gummis gehörenden Kontakte für die Zeilen und Spaltenmatrix des Displays aufgedampft. Das hier sieht so ähnlich aus. Aber hier scheinen die Kontakte in der Mitte zu sein. Ich weiß momentan noch nicht so recht, was ich davon halten soll.

  • Die Art der Kontaktierung ist die selbe wie bei LC Displays, aber WAS da kontaktiert wurde...

    ... sieht man hier (dritte Ebene):


    quiz01_03.jpg


    also was isch des?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Nein. Kein LCD.

    Zeitlich passt's schon - wir befinden uns Ende der 70er.

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • die andere Seite von einem der "Gemälde":


    quiz01_04.jpg

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Könnte auch eine CPU sein. So als Modul, was man dann mittels der Weihnachtsbäume in einen CPU Sockel steckt.


    Bei MIPS Modules gibt es sowas ähnliches, wo der CPU Chip mittels goldener Sprungfedern an eine Platine "angebunden" wird; wenn man diese Module öffnet, hat man dann allerdings kaum eine Chance das wieder zusammenzubekommen - das wäre hier anders, durch diese güldenen Ringfedern im definierten Plastikhalter.

    Warum CPU : Weils doch teuer aussieht und groß und aufwändig ( Keramik, Gold, exakte Platine ), was man sonst eher so nicht so sieht ( bestenfalls noch bei Grafikkarten ).


    Dagegen spricht allerdings, daß es nach 4 gleichen "Keramikmodulen" aussieht. Könnte also auch ein Display-Generator ( RGB + nochwas ) sein oder ein Cachemodul, was es in verschiedenen Größen gab ( je nach Menge der Karemikkacheln ).

    Vektorprozessormodul wäre auch noch so eine Option, keine Ahnung, ob es sowas zu der Zeit außerhalb von Cray schon gab.