WHAT THE F*CK is THIS?! Wir raten Retro-Gedöns

  • Das Blisterverpackungsding mit den Schrauben und dem Aufkleber, der über die Montage von Laufwerken mit Einbauschienen informiert, zeigt, dass das irgendein prominentes nicht allzu altertümliches PC-AT-Gehäuse ist, bei dem sich jemand was gedacht hat. Ein Desktop-Gehäuse auf jeden Fall, sonst wären die Laufwerke um 90° verdreht, ganz links angeschnitten, da könnte allerdings noch ein senkrecht stehendes Floppylaufwerk sein. Das 40-polige Kabel sagt aber "IDE-Platte". Der "Übergangsprozessor", der VLB-Slot und auch die sonstige Machart des Gehäuses zeigt, dass der PC in der frühen ersten Hälfte der 1990er hergestellt wurde.


    Ich tippe mal auf den Vobis Colani PC in der Desktop-Variante.


    Falls ich richtig liege, habe ich heute Abend ein Bildchen für euch zu erraten...

  • Gut, das VLB-Board mit dem Cyrix-Prozessor passt nicht zum Gehäuse, das von 1988 stammt. Ich denke, dann wird es sehr schwierig, das zu erraten. Das kann damit dann eher jede x-beliebige PC-Desktopkiste verschiedenster Hersteller sein. Auch in Deutschland wurde viel Taiwan-Zeugs zusammengeschraubt.

  • Muß ja von der Bauform was kleineres sein. Ungefähr so wie ein Compaq ProLinea 4/25s oder 4/33 oder 4/50 oder 4/66 oder wie sie wohl alle hießen. Allerdings paßt da nicht, daß die horizontale Slots haben.


    Und KGM ... ist sicherlich eher ein Auftragsvfertiger, oder ? Also evtl. sowas wie ein telekom T-Bird System als es noch nicht so hieß oder ein DOS KassenPC ?



    Ach und: Das Teil ist dreckig ohne Ende innen. Da muß mindestens mal ein Staubsauger reingehalten werden ! Aber Achtung: Wenn man das richtig auseinandermnimmt und wäscht, sollte man es nicht ins Seifenvollbad legen - die Stempelfarbe ist i.a., insbesondere, wenn sie so direkt auf Metall gepreßt ist, das allererste, was sich da verflüchtigt, und eigentlich ist das ja schon sehr schön, wenn man da so Hersteller (?) und Datum im Gehäuse hat.

  • Das Gehäuse, so breit es ist, erinnert stark an einen IBM AT. Aber wurden die in Deutschland zusammen geschraubt???

  • erinnert stark an einen IBM AT. Aber wurden die in Deutschland zusammen geschraubt???

    Ja, gabs wohl - etwa in der Version von "ASI" (?), wo die in robotron/mühlhausen/whatever Nachfolge dann so ein kleines bißchen Fertigung aufrechterhalten haben.

  • Asi war aber erst nach der Wende. Das Blech hier ist definitv von 1988.

  • Ach und: Das Teil ist dreckig ohne Ende innen

    nö, ein Compaq ist es nicht, ist übrigens im Fundzustand, so wie ich die Kiste unter ca. 1 Meter Gerümpel ausgegraben habe. (Du willst garnicht wissen, wie dick die Dreckschicht im restlichen Haus ist...:fp:)

    IBM nennt sich der Hersteller auch nicht.

  • fauler Spannungs"regler" ...?

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Da ich (wahrscheinlich) eh nicht mitraten darf - das Mainboard ist ziemlich sicher nicht orginohl.

    -------------------------------------------------------------------------------
    Suche Rechentechnik aus Deutschland, bzw. Computer Deutscher Hersteller - z.B.

    ANKER, AKKORD, CTM (CTM 70, CTM 9000, CTM 9032), DIEHL/ DDS, DIETZ, FEILER, ISE,
    HOHNER GDC, KIENZLE, KRANTZ, NIXDORF, OLYMPIA, PCS/CADMUS, RUF, SALOTA, S.E.I.,
    SIEMAG, SIEMENS, TAYLORIX, TRIUMPH ADLER - TA, WAGNER, WALTHER, WANDERER,...

    -------------------------------------------------------------------------------

  • Wozu bitte ist da ein Heizwiderstand dran ??!

    Das Netzteil ist zu groß dimensioniert für die Hardware, die da verbaut ist. Strom war damals offensichtlich noch billig. Ob das so serienmäßig ist, oder ob das mit dem Umbau zusammen hängt?

  • Dass der PC in Deutschland hergestellt wurde, hat ja robur schon am Anfang geschrieben. Das Gehäuse ist von 1988 und dürfte dem originalen IBM AT Gehäuse sehr ähnlich sein, das Mainboard darin ist aber etwa von 1992, mit dem Prozessor der damaligen Einstiegsklasse (ein bischen besser als ein 386-40). Aber weiter werden wir da wirklich nicht kommen.