Kein Bild, Dauerton und alle Datenleitungen Low

  • Hallo!


    Ich habe einen TI-99/4A für meine persönliche kleine Sammlung ergattert und leider festgestellt das er nicht läuft. Es wird kein Bild angezeigt und ein unmelodischer Dauerton gespielt. Der Dauerton ändert sich bei jedem Einschalten.


    Was hab ich kontrolliert:

    - Spannungen vom DC Board sollten alle passen (-5V, +5V, 12V) auch im Betrieb

    - VRAM hat passende -5, +5 und 12V

    - Clock am TMS9900 liefert 3 MHz an allen vier Pins (nur mit Multimeter im Frequenzmodus gemessen, Amplitude, Kurve etc. hab ich nicht)

    - Keiner der Chips wird innerhalb von 10 Minuten zu warm das man ihn nicht mehr anfassen möchte

    - Beim Reset (Reset-Pin auf LOW gezogen) flackert kurz das Bild am Fernseher. Scheint also tatsächlich zu resetten


    Dann hab ich noch mit einem schnell zusammengestöpselten Logiktester die Daten- und Adressleitungen durchgesehen:

    - Adressleitungen A1-A3 sind immer LOW, A4-A10 immer HIGH, der rest zeigt Signale

    - Datenleitungen D0-D7 sind immer LOW (den Rest hab ich noch nicht gemessen - wollte ihn ohne Kühlkörper am Videochip nicht zu lange laufen lassen)


    Ich hab jetzt keine Ahnung wie die Initialisierung des TMS9900 abläuft, aber das auf A1-A3 keine Änderungen zu sehen sind und sich auch D0-D7 garnicht ändern kommt mir etwas seltsam vor. Gefunden hab ich folgende Beschreibung. Könnte mir vorstellen das der TMS9900 an Punkt E hängt.



    Ich hab dann noch den Videoprozessor angesehen (vermutlich ein TMS9928A, hab aber die Wärmeleitpaste noch draufgelassen). Hier hab ich mir die XTAL Pins angesehen. Das Multimeter hat an XTAL1 keine Frequenz messen (Anzeige 0L) und mißt Hausnummern an XTAL2. Mein Eigenbau-Logiktester sagt mir XTAL1 ist immer HIGH (vermutlich mit Störungen die nicht auffallen) und XTAL2 ist immer LOW (ohne Störungen).


    Könnt ihr mir da mit Informationen oder Ideen weiterhelfen?


    Vielen Dank schon mal im Voraus,

    Andreas

  • Um mal zu raten: Wenn A0 und A11 - A15 Signale zeigen und A1 bis A10 stabil sind, dann kann die CPU doch gar nichts sinnvolles machen. Da müssten doch entweder Code Adressen anliegen (d.h. zumindest die unteren 3 oder 4 Adressleitungen müssten ständig Signale zeigen, selbst wenn sich die CPU in einer kleinen Schleife befindet) oder gemischt Code/Daten Adressen, dann sollten alle Adressleitungen ständig Signale zeigen. Möglicherweise durchläuft die CPU einen Dauerreset. Aber ich habe weder Ahnung von der CPU noch von der TI99/4A Architektur.


    Gruß, Jochen

  • Ich habe einen TI-99/4A für meine persönliche kleine Sammlung ergattert und leider festgestellt das er nicht läuft. Es wird kein Bild angezeigt und ein unmelodischer Dauerton gespielt. Der Dauerton ändert sich bei jedem Einschalten.

    Das passiert, wenn der Soundchip nicht initialisiert wird, d.h. wenn der Rechner nicht richtig losläuft. Der Soundchip wird vom ROM initialisiert, d.h. bevor die GROMs angesprochen werden. Eine defekte CPU hatte ich persönlich noch nicht. Ein defekter Soundchip würde das Starten der Konsole nicht behindern.


    Ich hätte zunächst die ROMs im Verdacht, die gehen vergleichsweise oft kaputt. Austausch gegen EPROM ist nur mit Adapterplatine möglich, aber der Platz rundherum ist eng.


    Ich hatte auch schon eine Konsole, bei der eins der TTL-Latches, die den 16-Bit-Bus vom TMS9900 in den 8-Bit-Bus, über den die Peripherie angeschlossen ist, kaputt gegangen war. Das war ziemlich trickreich zu diagnostizieren.


    Kaputte TMS9901 habe ich auch schon gehabt.


    Ggf. habe ich alle Ersatzteile und helfe gerne bei der Reparatur.

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Erst mal vielen Dank für die vielen hilfreichen Hinweise!

    cosmicboy Ich hab es mit und ohne Winkeladapter probiert und auch die Kontakte gereinigt. Module habe ich leider (noch) keine, werde mich aber mal umsehen.


    Scouter3D Sollte der TI-99 funktionieren wenn ich den Soundchip entferne? Für meinen machts keinen Unterschied. Würde daher auch ROMs oder CPU verdächtigen. Startet er nicht zuerst vom "normalen" Rom und springt dann ins GROM oder sollte ich mir gleich die GROMs vorknöpfen?


    gilead Ich vermute auch das die CPU nicht wirklich arbeitet. Kann aber vermutlich auch an den ROMs liegen wenn die gleich als erstes Kommando irgend einen Schwachsinn liefern. Auf welche Adresse initialisiert der TMS9900? Ah, Sorry, das kann ich bestimmt im Datenblatt nachlesen.


    hans Also starte ich am besten mit den Roms. Muß wohl das Oszilloskop ran, aber das alte Teil wiegt eine Tonne und steht gerade ungünstig weil kein Platz mehr vor lauter Rechner 😅


    cosmicboy "kein Bild" bedeutet in meinem Fall Ameisenkampf mit Hintergrundton. Nur Rauschen, überhaupt kein Signal.


    Ich habe einen zweiten TI-99 aufgetrieben der funktionieren sollte. Damit kann ich zumindest mal den HF Modulator ausschließen (denke aber nicht das der das Problem, aber um nicht im Dunkeln zu tappen) und mir die Signale ansehen. Daumen halten das er tatsächlich läuft - komme nicht vor kommenden Mittwoch dazu mir was anzusehen :(


    Ich werd mal

    - Signale und Initialisierung mit dem hoffentlich funktionierenden TI-99/4A Abgleichen

    - ggf. ROMs auslöten, sockeln und mal zwischen den Systemen tauschen oder versuchen beide auszulesen und zu vergleichen


    Nochmals Danke für die vielen Ideen!

  • Also starte ich am besten mit den Roms. Muß wohl das Oszilloskop ran, aber das alte Teil wiegt eine Tonne und steht gerade ungünstig weil kein Platz mehr vor lauter Rechner 😅

    Schau auf jeden Fall mal nach, ob die Chip Selects bei den ROMs kommen, wenn der Rechner startet. Ich löte mir für solche Zwecke immer einen Reset-Taster zwischen das Reset-Bein der CPU und Masse, damit fummelt es sich dann leichter :)

    Habe: TI-99/4A + PEB, Sharp MZ-800, Apple IIe, Symbolics MacIvory 2, ZX Spectrum, Macintosh IIfx, C64, VAX 4000-600, VAX 4000-105A, VAXStation 4000/90A, VAXStation VLC, Digital Personal Workstation 500au, Schneider CPC 464, CBM 3032 Biete: Atari 800XL, TI-99/4A, Atari 1040STfm Suche: 1/2'' Bandlaufwerk SCSI, Reparaturbedürftiges 8+16bit

    Retrocomputing Slack @hanshuebner@mastodon.social

  • Danke für den Tip mit dem CS und so einen Reset-Taster habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt - mit einem Stück Kabel zu resetten macht auf Dauer keinen Spaß und ist zudem gefährlich wenn man mal abrutscht.


    Ich hab jedenfalls mal mein Profil vervollständigt. Zu mehr komm ich momentan nicht.

  • Danke für den Tip mit dem CS und so einen Reset-Taster habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt - mit einem Stück Kabel zu resetten macht auf Dauer keinen Spaß und ist zudem gefährlich wenn man mal abrutscht.


    Ich hab jedenfalls mal mein Profil vervollständigt. Zu mehr komm ich momentan nicht.

    Juhu, die "Österreich-Fraktion" hier wächst :sunny:

  • Danke für den Tip mit dem CS und so einen Reset-Taster habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt - mit einem Stück Kabel zu resetten macht auf Dauer keinen Spaß und ist zudem gefährlich wenn man mal abrutscht.


    Ich hab jedenfalls mal mein Profil vervollständigt. Zu mehr komm ich momentan nicht.

    Juhu, die "Österreich-Fraktion" hier wächst :sunny:

    Ja, find ich auch sehr genial!


    Ich hab auch nachgesehen, für den TI-99/4a hätte ich 4116 Rams, 6810 RAM und den TMS9929 in meiner Ersatzteilbox


    Lg. TOM:0)