8088er Desktop Netzteile (die mit dem grossen roten Ein/Aus Schalter) recappen oder komplett ersetzen?

  • Hallo zusammen,


    Ich habe letztens 3 Stück No-name 8088er bekommen (noch komplett mit allen Komponenten). Die haben ja Netzteile mit einem großen roten Schalter, wäre es sinnvoll die Netzteile zu recappen / aufzuarbeiten oder durch neuere zu ersetzen ? (AT Format oder ATX mit Adaptern etc.)


    Wie seht ihr das und welchen Aufwand würdet Ihr beim recappen ansetzen? (müsste dann ein Bekannter von mir machen, nix für mich :(


    Danke vorab,

    Klaus

  • gibt genug Beispiele wo 40+ Jahre alte Bauelemente bessere Testergebnisse liefern als frische. Die Tatsache, dass bei den alten Rechnern die Bauelemente alle ihr Design Life deutlich überschritten haben liegt auf der Hand. das gilt aber nicht nur für die Cs. Mit der Logik müsstest Du fast alles tauschen, zumindest die Leistungshalbleiter.

    Da die alten Rechner nicht mehr 24/7 laufen müssen würde ich sie nur reparieren wenn sie kaputt sind. Wenn aber recappen Teil des Hobbies ist steh ich dem natürlich nicht im Weg :)

  • Es geht aber nicht um beispielhafte Fälle, wo alte Bauelemente besser sind. (und grade bei C die mit größer werdendem Parallel-WS gerne mal "besser" gemessen werden weil es länger dauert, sie zu laden) ist das auch immer so eine Sache. Sondern um SekundärElkos in einem Schaltnetzteil eines Noname Gerätes.


    Und ja, schau doch mal auf MT-Rams im 64er. Die kannste heutzutage eigentlich gleich austauschen.