Mein neuestes Etwas

  • Ne Rolle BNC-Kabel. Hab ich zuerst gedacht. Nein. Aber das sind lauter Gummi-Ringe.

  • Hehe - Toast_r liegt nahe dran - es sind Ersatzriemen fuer Cassettenspieler - Mir sind in letzter Zeit einige Cassettenlaufwerke ausgefallen. Als dann noch mein geliebtes Panasonic (Walkman-Klasse) und das Technics Tape Deck die weisse Flagge hissten, riss mir der Kragen und ich hab zwei verschiedene Konvolute Ersatzriemen bestellt - sollte hoffentlich alles dabei sein, was man evtl. braucht.


    Ich hoffe nur, die Mechaniken sind einigermassen zugaenglich... :|


    -- Klaus

  • Wieder ein Neuzugang: Philips P2000C (mein dritter Rechner dieses Modells). Das zweite Diskettenlaufwerk fehlt leider und ich habe kein funktionierendes Quad-Density Laufwerk mehr. Also habe ich kurzerhand ein 3.5 Zoll Laufwerk eingebaut, das funktioniert einwandfrei (640 KB DS/DD oder 160 KB SS/SD Format).

  • Wieder ein Neuzugang: Philips P2000C (mein dritter Rechner dieses Modells). Das zweite Diskettenlaufwerk fehlt leider und ich habe kein funktionierendes Quad-Density Laufwerk mehr. Also habe ich kurzerhand ein 3.5 Zoll Laufwerk eingebaut, das funktioniert einwandfrei (640 KB DS/DD oder 160 KB SS/SD Format).

    Hallo,


    das interessiert mich (habe selbst auch drei davon, allerdings eins ohne Tastatur - die Dinger sind einfach nur schnuckelige CP/M Maschinen).


    Musstest Du irgendwelche Sachen umjumpern oder hat er das andere Diskettenlaufwerk klaglos akzeptiert?


    -- Klaus

  • Einige Etwasse, eigentlich wollte ich nur eine PS/2 und den kleinen SCART-Röhrenfernseher für schmales Geld holen. Zum Schluss war der Verkäufer mit meinem Gebot weit mehr als doppelt gut bedient. Ursprünglich ging er von 80 EUR für den Amiga mit Monitor aus....ich hätte viel sparen können...

  • Werden die jetzt in der Sauna durch Heißdampf von Milben befreit ? :ätsch::sunny:

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Also 1000er Amiga für 80,- ist schon wirklich ein gutes Angebot. Letztlich geht es solchen Leuten, also zumindest, wenn mich mir das Bild so anschaue, oft eher darum, daß ihre "Freundin" einen guten Platz findet für die vielleicht nächsten 25 Jahre. Das ist dann hier wohl hoffentlich gelungen.

  • Wieder ein Neuzugang: Philips P2000C (mein dritter Rechner dieses Modells). Das zweite Diskettenlaufwerk fehlt leider und ich habe kein funktionierendes Quad-Density Laufwerk mehr. Also habe ich kurzerhand ein 3.5 Zoll Laufwerk eingebaut, das funktioniert einwandfrei (640 KB DS/DD oder 160 KB SS/SD Format).

    Oh schöner Rechner :) den hatte ich auch mal :sunny:

  • TAM steht für Twentieth Anniversary Macintosh. Ist dann vermutlich das gleiche Modell, das MarNo84 mit dabei hatte.

    ja ist der 20th Anniversary Macintosh zum 20. Jubiläum des Macintosh Computer. Für mich der wahre Vorläufer des flachen iMac wie wir diese heute kennen.


    Toll wird es, wenn du den auf max RAM 128MB bringst und ne größere HDD verbaust. Ich hab bei mir auch ne PCI LAN Karte drinnen und ne 80GB IDE.


    Pass bei der CD-Klappe auf, da kann es sein, dass ein Scharnier bricht..hat bei meinem bis Anfang dieses Jahr gehalten, dann war's auch ab :/ kleben ist einfach aber dafür muss das Teil zerlegt werden...


    Ist für mich mit die schönste Stereo-Anlage für CD/MP3 und WebRadio ..etwas dekadent aber hey, wenn schon - dann mit Stil :xmas:::leia::


    Grüße,

    Marcus

  • Du kannst aber hinten eine Standard Tastatur mit DIN Stecker andocken. Scheinbar fehlt ja auch die Verkabelung von der vorderen RJ Buchse zum hinteren DIN Anschluß oder ist die noch vorhanden und nur vorne zugeklebt?

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Die Doppelbelegung mit der Monochrom Karte und CGA könnte eventuell daran liegen, das der CGA Ausgang der Monochrom Karte defekt ist?!

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Wenn das eine reine Mochrom-Karte ist, dann macht das mit der CGA-Karte durchaus Sinn, die stören sich nicht. Man kann jederzeit mit "mode mono" und "mode color" umschalten...

  • Wenn das eine reine Mochrom-Karte ist, dann macht das mit der CGA-Karte durchaus Sinn, die stören sich nicht. Man kann jederzeit mit "mode mono" und "mode color" umschalten...

    So ist es. Der interne Monitor braucht halt ein BAS-Signal, nix TTL.

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."


    ... und schaut auch mal bei meinem Blog vorbei ...

  • Wieder eine neue VME Bus Karte für meine Sammlung.

    MC68060, MC68360, 16 MB DRAM, 4 MB Flash, 2 MB SRAM,

    4 serielle Schnittstellen, LAN, PCMCIA.


    Findet sich in deiner Sammlung eventuell die Dokumentation der MVME101 von Motorola?

    Bin schon länger auf der Suche.


    BG

    mesch

  • Nein, leider nicht.

    Von Motorola habe ich nur Manuals für die MVME167

    und MVME374 (mit Schaltplan !).

    Ich suche auch diverse Manuals z.B. für die Eltec IC40,

    Eltec DIGI-2, Force SYS68K/CPU-30 (nicht Version R4 sondern

    ZA/C1) und für die Filtabyte 25.0 Ethernet VME Bus Karte.

  • Ich kann mit Unterlagen zur Force SYS68K/CPU-2 CPU-2(D) dienen, Hardware- als auch Software-User's-Manual (First-Third Edition).

    Ich habe mal 3 Platinen ausgeschlachtet und entsorgt, was ich heute sehr bereue ::cry::. Manchmal denkt man nicht so richtig nach :grübel:.


    BG

    mesch

  • Greetings!


    About two weeks ago I went to "Saló del Manga" in Barcelona and made some good findings. After my return I was very busy and that's why I didn't share this with you before...


    I got, as expected, Japanese content as books and movies. I got more, but only what I consider the most interesting of them are here:


    The golden age of the flying boat, by Miyazaki Hayao


    Movie theatre booklet of "Hotaru no haka", unopened since 1988


    Rupan sansei: Kariosutoro no shiro.


    This last one is very important. If, when young you played "Cliff Hanger", you actually watched fragments of this movie. It contains the prototype characters of some of Miyazaki's movies (it was his debut as director) such as Nausicaä, Fío, Muska, the Men in Black, Curtiss and apparently was used by the development teams of Konami during development of the original (pre Lords of Shadow) Castlevania/Akumajou dorakyura series.


    In the purely retro side, I found some interesting items from the three regions...


    Super Game Boy, the only European piece that I was able to acquire.


    This one was a surprise... It came apparently from the USA.


    Everything else came from Japan.


    Dorakyura Densetsu II


    Ghost in the Shell


    Ni no kuni


    This last one is very special because animation was done by Studio Ghibli ("Sen to Chihiro no kamikakushi", "Hotaru no haka", "Kurenai no buta", etc.). The composer is Joe Hisaishi, who has worked with Miyazaki since 1984. Being an special edition the box also contained a book which is the game's guide.


    When I tried to list all retro systems I have at home, the "The message is too long, must be under 500 characters" error appears! :lol:

  • Heute für meine CPU-Sammlung bekommen: eine Baugruppe mit einer Super SPARC TMS390 (TMX390Z50GF) CPU von 1993:


    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC P6, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991.

  • Von einem guten Freund bekommen :



    Eine sehr schön gestaltete Version des C 64 - Spiels "L'Abbaye des morts" - quasi eine "boxed edition". Das Spiel selbst kann man als digitalen Download kaufen, die "boxed edition" ist handgemacht ...


    MfG


    Cartouce

  • Heute angekommen.


    Ein CPC464 mit Farb Monitor.



    Leider hat hier DHL zugeschlagen :-(




    Der RIss war vor dem versenden nicht da. unten einer der Füße richtig eingedrückt eingerissen und der Powerknopf hat den Versand auch nicht überlebt ;(;(;(;(


    Der Powerknopf sollte recht schnell reparierbar sein. Aber der Riss wird bleiben :-(

    Könnte versuchen mit einem Heißluftfön vielleicht alles etwas wieder in die richtige Position zu bringen. Vielleicht kann man auch den Riss mit 2k Kleber wieder etwas verschönern.


    Bin trotzdem gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz Traurig :-(


    --

    Elaay (aka WStyle) - Commodore 4 Ever !


    there are 10 types of people in this world, those who understand binary and those who dont

  • Heißluftfön, 2k-Kleber? Alles falsch.


    Bau das Gehäuse ab und klebe es mit Modellbau-Plastikleber (Revell, Kibri, Faller, Vollmer, ...) oder Aceton. Das schweißt die Bruchstellen wieder aneinander. Aber sehen wird man das trotzdem, solange du nicht beischeifst und düber lackierst.

  • Leider hat hier DHL zugeschlagen :-(

    Oh nein, das tut bei ansehen weh! :traurig:::cry::

    Da müssen die Kistenwerfer aber übel mit umgegangen sein. Hast Du die Funktion getestet?

    Der Grünmonitor war eigentlich ziemlich robust und m.M. nach ist das Gehäuse vom CTM nicht anders.

    Ich schließe mich 1ST1 an, Bloß keinen Fön, der brennt DIr nur noch mehr weg.

    :prof:Bei den Kunststoffklebern ist der Erfolg allerdings stark davon abhängig den Richtigen zu nehmen.

    M.E. dürfte dann Acteton (bitte nur wenig und am besten im Freien) am erfolgversprechendsten sein, da Allzweck(auf:prof:)lösungsmittel.

    Eventuell solltest Du den Riß auf der Innenseite mit Kunststoffstreifen "schienen" um die Klebefläche zu vergrößern.

    Kopf hoch das wird wieder!

  • Das tut mir leid.

    Ja, mit den schwarzen Kunststoffen ist das so eine Last. Meine NeXT-Tastatur war, zum Glück nur intern, auch an den Schrauben gerissen.

    Erst frohlockt man ja, wenn man mal Kandidaten im Haus hat, die man nicht entgilben muss.

    Ich vermute, es liegt einfach an der starken Pigmentierung der schwarzen Kunstoffe, die es grundsätzlich anfälliger machen.

    Man kann nicht alles gleichzeitig haben: schön und robust.