Mein neuestes Etwas

  • Und noch ein nicht mehr ganz so neues neuestes etwas, auf Kleinanzeigen gesehen und auf dem Weg nach Mayen direkt für'n 50er unterwegs mit eingeladen.

    AMD 486DX4-100 aus Erstbesitz mit dazugehöriger Cherry MX1000 Tastatur.

    Drauf installiert ist Win 95 auf Englisch, nahezu unbenutzt und entsprechend fast neuwertig.


    Und nen Pentium 2-Highscreen wollte auch noch zu mir, den hatte ich ja schon länger gesucht.



    Nach meiner Abwesenheit gibt's nach aktuellem Stand nochmal 23 neue Rechner. Also nach jetzigem Stand, in 2 Wochen kann mir noch ne ganze Menge gefallen und so den Weg zu mir finden... :sabber:

    Aber solange der Platz da ist und meine Ersparnisse das hergeben, why not :stupid:

  • Nach etwas über Eineinhalb Jahren ist es nun endlich soweit: Ich habe zu meinem MOSTEK-System Handbücher erhalten. Ursprünglich habe ich das Entwicklungs-System ohne Handbücher aufgefunden und sehr bald die Hoffnung aufgegeben dazu noch Dokumentation zu finden. Doch vor einem Monat schrieb mich jemand namens Peter Ormerod an und meinte, er habe noch Handbücher zu meinem System.

    Ich kann mein Glück kaum fassen.:sunny:

    Insgesamt zehn über 40 Jahre alte Handbücher, ein Katalog von 1979 und sogar ein Ordner von MOSTEK. Ordentlich was an Lektüre!

    Scans vom Katalog und des Betriebssystems existieren bereits. Ich würde auch liebend gerne alles andere Digitalisieren, aber ich möchte die Originale unbeschädigt behalten und auch nicht bis zur Rente noch am Scanner stehen. Und wenn man sich die Preise solcher Dienstleistungen ansieht überlegt man sich das ganze dreimal...



    Dann werde ich mich demnächst mal an eine Vorstellung des MOSTEK SYS-80F setzen, Herr Ormerod hat noch einige Interesannte Sachen erzählt. Inklusive des eventuellen Neupreises...

    Zu schade, dass MOSTEK im Computer-Geschäft nicht sonderlich verbreitet war...


    MfG,

    Magnus

  • Gestern habe ich zwei Taschenrechner bekommen:


    einen Solar-Rechner in Form eines 100 DM-Scheins von ca. 1980 mit Anleitung


    und einen Commodore PR 100 von ca. 1977. So einer war damals mein erster eigener, programmierbarer Taschenrechner...

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80 und einen NEC MultiSync, Eizo o. ä. (EGA&VGA). Hier gibt es ein paar Bilder meiner Sammlung.

  • OOOh - das is der Skytower von Highscreen - mit 3x 5,25" ...der geht bei Ebay meist für min. 200€ weg...

    sehr schönes Teil!

    Ich hab die Dinger als AT für nen Freund Massig beschafft, weil er die Skytower so mag, die meisten waren umsonst...

    Ich bin auch von denen nicht sooo der Fan, aber als Pentium 2 ATX hab ich ihn schon lange gesucht, und ihn dann endlich gefunden. Die Suche hat auch ein paar Jahre gedauert.

    Die von Chieftec umgelabelten scheint es aber öfter zu geben.


    Aber nach ebay-Preisen gehe ich gar nicht, wenn ich danach gehe, würde ich die komplette Sammlung jetzt auflösen und mich mit 25 dann schonmal zur Ruhe setzen :D

  • Endlich habe ich auch einen Logic Analyzer und zwar einen Philips PM 3585/60 von 1990 mit 64 Kanälen und 200 / 50 MHz je Kanal. Vielen Dank an Richi und Reinhard für Abholung und Lieferung.



    Natürlich musste ich ihn gleich mal zerlegen und auch innen reinigen. ;)


    Als CPU ist eine 68070 von Philips am werkeln:


    In der nächsten Zeit werde ich mich mal mit dem Gerät beschäftigen und etwas einarbeiten...

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990, CPUs, Speicher, Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80 und einen NEC MultiSync, Eizo o. ä. (EGA&VGA). Hier gibt es ein paar Bilder meiner Sammlung.

  • Hallo, ich habe eine Hübner&Worm 24MB 8" HD mit IEEE-Schnittstelle für CBM-Rechner bekommen ;)


    Die Festplatte dreht - alle Spannungen sind OK - zum Glück hat sie ein konventionelles Netzteil und keine Roederstein-Elkos. Aber die Frako-Elkos und den RIFA werde ich natürlich trotzdem erneuern.

    Der Controller reagiert leider nicht auf Anfragen vom Rechner. Er arbeitet mit einem 6809, 6821 I/O und 16kB 4116 RAMs. Er verwendet vier MC3448 Treiber mit einem MC68488 I/O Chip als IEEE Interface!

    Ich werde mal die CPU-Aktivität checken, das RAM tauschen und die Eprms einlesen...

    Am 6809 kann ich auch gut mal meinen Gould LA mit dem 6809-Disassembler nutzen ;)


    Im Web hab ich dazu nur ein Foto und eine Karte (Befehlsübersicht) gefunden.

    Zur Fujitsu HD gibt es leider überhaupt keine Informationen.


    Hat Jemand Infos/Anleitungen zu dem Gerät oder zur Fujitsu-HD B03B-4605-B0044

    Hat Jemand zufällig MC3448 und einen MC68488 für mich? (Gibts zwar auch in China - aber dann muss man ja wieder 4 Wochen warten :( )


    PS: Leider hat der Hersteller ein Masse-Blech über die Köpfe geklebt um diese gegen die Controller Platine abzuschirmen - so kann man die Köpfe nicht sehen :(


         


        


        

  • vossi

    Ist der 8296 auch dabei? ;)

    Der sah aus wie neu auf den Bildern in den Kleinanzeigen...


    Viele Grüße,

    Matthias

  • Weisst du, wer den gekauft hat? Die Platte war ja in diesem Konvolut (erkennbar an der Macke in der Front oben rechts 8o


    Schönes Stück auf alle Fälle!

  • Hübner&Worm 24MB 8" HD mit IEEE-Schnittstelle für CBM-Rechner

    Dazu hatte ich doch mal was auf dem Scanner...:mrgreen:


    Interessant finde ich die User- und Verzeichnisstruktur.

    Vielen Dank, wo hast du das blos her???


    Nun weiß ich schon mal die Bedeutung der Jumper und das meine Platte damit als Gerät 8 eingestellt ist!

  • Ja die sind austauschbar, aber solch ein ST mit Boot-ROM ist ziemlich selten, weil die meistens dann umgerüstet wurden, als die richtigen ROMs verfügbar waren.


    Und genau darum sollte man den heute nicht auch noch umbauen. EPROM Wechsel ist sicher OK, wenn man es rückrüsten kann.

    Ich fände das ja schon irgendwie ziemlich fetzig mit der Boot Diskette. Das dauert zwar mal noch ein bißchen länger, aber ist vom ganzen Handling dann was extrem besonderes und eigentlich auch so, wie das Gerät am Anfang wohl mal gedacht war - eher als eine "fette Konkurrenz" zu C128, Apple II GS (den es da evtl. noch gar nicht gab) und Sinclair QL.

    Und die 360KByte Diskette paßt da gut dazu.

  • Doof, dass heute sonne scheint .... aber wir sind ja Kellerkinder.

    Gerade "Kellerkinder" müssen (!) raus, wenn die Sonne scheint. Erstens ist es schön und zweitens haben sie sowie schon Beleuchtungsdefizit - auch wenn sie etwa im Hochhaus vor dem Flimmerschirm sitzen, wenn eigentlich Tag ist.


    Ich z.B. war gestern mal schön Radfahren - hiermit empfohlen - mal sehen, ob es dies Jahr nochmal so schön warm wird, oder ob jetzt schon die regennasse Zeit beginnt.

  • Hübner&Worm 24MB 8" HD mit IEEE-Schnittstelle für CBM-Rechner

    Dazu hatte ich doch mal was auf dem Scanner...:mrgreen:


    Interessant finde ich die User- und Verzeichnisstruktur.


    Cool das Teil!


    Die haben das DOS nach-programmiert?

    Muss sein, wenn da LOAD "$" geht und COPY Befehle.

    Und nur 16KB RAM, sehr beachtlich.


    Wenn man 1981 sowas hatte, dann war man quasi Elite.

    99,99% der CBM Nutzer hatten vermutlich nur ein Doppelfloppy Laufwerk ...

  • das kam wohl Ende 82 erst auf den Markt.

    Meine Platte ist von 83.

    Die haben eher ein sd2iec nachgebaut mit Verzeichnissen ;)

    Außerdem ist die hd noch in drive 0+1 geteilt - also eine doppel-hd!

  • Das sieht mal richtig alt aus ...

    Bei Stift mit Akku denke ich spontan nicht an "richtig alt" aber ein tolles Teil ist es allemal.

    Auch wieder wahr ... Ist mir gar nicht aufgefallen ...

    Ist kein sperriges Kabel dran, das ist richtig.


    Habe es mal aufgschraubt, Da steht was mit WT4xx. Kann man nicht ganz lesen da was am Aufkleber fehlt.

    Bausteine sind Ende 1984/Anfang 1985. Also ca. 35 Jahre alt.



  • Geiler Scheiß!


    Bisher noch keine Infos dazu gefunden. Schön schwer, schön ALU.

    Da würde ich direkt Kontakt mit WACOM aufnehmen... mit Bildern. Vielleicht können die Dir dazu was sagen.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, TP755cx, T20, T41, T61, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::