Mein neuestes Etwas

  • Wird das hier zur Sucht ?


    Das IST das wesentliche Problem dabei ...

    Ich dachte, das hier sei eine Selbsthilfegruppe.


    Weiterhin sollte allen hier klar sein, daß manche Suchterkrankungen per se unheilbar sind.


    Man kann nur das Leiden lindern. Dazu müssen auch die Angehörigen und Familienmitglieder beitragen, daß

    Leben des psychisch Kranken so erträglich wie möglich zu gestalten.

  • Habe die Tage auch wieder was bekommen, wieder ein schickes Komplettsystem...


    Olivetti PCS 5120, kannte ich bisher nicht. Das Gehäuse ist bis auf die Frontblende identisch mit der "M24-New P100" alias "M4-Modulo P100s", das Innenleben wahrscheinlich auch, müsste mal meine M24-New rausholen und vergleichen. Die Maus hat einen kleinen Bruch, die Führung der Rolle der X-Achse war gebrochen, gerade geklebt und trocknet jetzt. Komischerweise hat die Tastatur keine Windows-Taste. Der PC hat als CPU einen, manch einer hat es vielleicht schon erraten, Pentium 100, es sind 24 MB RAM und eine 640er Platte verbaut. Die Onboard-VGA-Karte von Trident hat 1 MB RAM und lässt sich auf 2 MB aufrüsten. Die integrierte Soundkarte hört auf den Namen Mozart. Besonders freue ich mich, endlich einen VGA-Monitor von Olivetti zu haben. "PCS" bedeutet übrigens im Olivetti-Azubi-Jargon "Plastics Computer System", wurde schon mit dem PCS 86 und PCS 286 so eingeführt.


    Der PC müsste genauso alt sein wie der Envision Wohnzimmer-PC, und stammt wie dieser wohl aus der Heim-PC-Serie, wie man an dem Logo mit dem Haus unten links an der Frontblende sehen kann.


    Die Brüllwürfel waren dabei, passen farblich toll dazu, aber leider fehlt dafür das Steckernetzteil- Dafür war dieses Modem von Creativelabs inklusive Blitzschutz für die Telefonleitung dabei. Jetzt kann ich endlich in dieses Internet mal reinschauen. Unter Windows 95 ist es bereits eingerichtet, inklusive AOL gelabelter Internet Explorer 4.


    Leider keine Handbücher oder Treiber-CD oder sowas dabei, das wäre das i-Tüpfelchen gewesen.

  • Nein, gerade nicht, die stehen jetzt 260 km entfernt im Hunsrück.

    Sehen halt aus wie "normale" 3,3 V buffered EDO Dimms, wie sie auch in alten Compaq Servern verbaut wurden, nur das die Kerbe in der Mitte nicht passt.

    Diese 5V Dimms wurden sonst noch von IBM bei RS/6000 und einigen x86 Modellen eingesetzt.

    Mir sind immer mal wieder welche untergekommen wo die Kerbe passend gefeit wurde.:fp:

    Die IBM Dimms haben in der Vectra aber auch zu Gemecker geführt, da sie intern anders organisiert sind.

    Die meisten PPro begrügen sich mit normalen PS/2 Simms, Compaq Server halt auch gern mit buffered EDO oder FPM DIMMs.

    HP Netserver, IBM Server 315 und Proliant 800/850R wollen dagegen unbuffered EDO, dafür aber mit ECC.

    Der PPro fällt halt gerade in die Zeit des Wechsels von PS/2 zu DIMM und da hatte sich noch kein richtiger Standard herausgebildet.

    Somit finden sich so ziemlich alle Variationen und es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt.

  • 5V EDO Dimm gepuffert, dafür habe ich noch ein einige Leiterplatten seit >20 Jahren im Schrank, unbestückt.

    Die sind für mächtige 16MB. :S (Ja, richtig gelesen, Sechszehn Megabyte) Ich glaub die kann ich so langsam mal zu einem Kunstwerk verarbeiten.


    Und noch ein paar für 32MB, die könnte vielleicht mal jemand gebrauchen, die passenden Speicherchips müsste ich auch noch haben, nur die Treiber-ICs nicht.

    Ständige Interessen: Atari 16/32 Bit - Atari Lynx / weitere Interessen: C64 - Atari 2600/7800 - Sega Mega Drive + siehe unten

    Derzeitiger Fokus: Casio Digital Diary SF/CSF (alle Reihen - die sammle ich nicht nur, ich benutze auch) / Psion Serie 3/a/c/mx

    Zu neu für den Verein: Nintendo DS (komplette Reihe)

  • Die sind für mächtige 16MB. :S

    ui - krass - da hätte ich sogar ein Board, das die verkraften würde laut Handbuch


    was würden denn 2 bestückte Riegel kosten?

    hättest du da Material?

    ..ich nehm auch Bausatz - SMD-Löten kann ich

  • Ach ja, das ist eine Orignalmaus für den SHARP X68000, hoffe ich doch. Hat 4700 Yen und noch etwas an Nebenkosten gekostet. War aber ein guter Service vom 'White Rabbit Express', die haben sogar für mich bei Yahoo geboten. Sonst kommt man als Nicht-Japaner da wohl nicht wirklich ins Geschäft.

    Ich hatte die Maus mal für absurde 120 EUR Sofortkauf bei Ebay gesehen. Wenn dann noch Zoll und Steuer kommen, ohje....


    Außerdem ist das gleich auch noch ein Trackball, wenn man den runden Deckel abnimmt und unten von 'M' auf 'T' umschaltet. Ohne diese sehr spezielle Maus geht am X68K gar nichts an ernsthaften Anwendungen.

  • War aber ein guter Service vom 'White Rabbit Express', die haben sogar für mich bei Yahoo geboten.

    Ist das ein Service, den man so kaufen kann? In Japan geht ja alles über Yahoo, und da gibt es schon lange einen Rechner, den ich mal gern hätte, den es in Japan an jeder Ecke für einen Zehner gibt und der hierzulande mit Gold aufgewogen wird. (Und er ist schwer.)

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Das ist ein Service, der meiner Meinung nach sein Geld wert ist:

    https://www.whiterabbitexpress.com/de/


    Erst war ich auch etwas skeptisch, zumal man deren für Mitteleuropäer ungewöhnliche Geschäftspraxis wohl nicht mit dem Anspruch an 'Europäischen Verbraucherschutz' messen sollte. Aber ohne Paypal läuft das wohl auch nichts, zumindest nicht bei Auktionen. Da gehen ein paar Buchungen hin und her, da ja der Preis noch nicht feststeht und diverse kleine Gebühren und Versandkosten anfallen. Man sendet denen den Auktions-Link im Freitextfeld und wieviel man bieten lassen will im Preisfeld vom Online-formular, den Rest machen dann wohl eifrige, echte Menschen. Die Kommunikation läuft gut,recht persönlich und transparent. Der Versand von irgendwo in Japan nach Tokio in die Zentrale vom White Rabbit ist meist ziemlich günstig, danach wird es teurer aber für die Maus war das fair. Ich hatte so in etwa gute 20 EUR Nebenkosten.

  • Witzig.


    Ich war letzte Woche auf Ebay Japan und dachte mir so,

    warum nicht einfach auch mal da rumschnoeseln.


    Und jetzt kommst du mit diesem Post :)


    Die Versandkosten werden auch nicht hoeher sein als beim Rest der Welt.


    Danke fuer die Links.


    Mal schauen wie nachhaltig das genutzt werden kann.

  • Das ist ein Service, der meiner Meinung nach sein Geld wert ist:

    https://www.whiterabbitexpress.com/de/


    Erst war ich auch etwas skeptisch, zumal man deren für Mitteleuropäer ungewöhnliche Geschäftspraxis wohl nicht mit dem Anspruch an 'Europäischen Verbraucherschutz' messen sollte. Aber ohne Paypal läuft das wohl auch nichts, zumindest nicht bei Auktionen. Da gehen ein paar Buchungen hin und her, da ja der Preis noch nicht feststeht und diverse kleine Gebühren und Versandkosten anfallen. Man sendet denen den Auktions-Link im Freitextfeld und wieviel man bieten lassen will im Preisfeld vom Online-formular, den Rest machen dann wohl eifrige, echte Menschen. Die Kommunikation läuft gut,recht persönlich und transparent. Der Versand von irgendwo in Japan nach Tokio in die Zentrale vom White Rabbit ist meist ziemlich günstig, danach wird es teurer aber für die Maus war das fair. Ich hatte so in etwa gute 20 EUR Nebenkosten.

    Guter Tipp.

    Die sind anscheinend unkomplizierter als buyee.jp oder tenso.com.

  • Was gibt's denn in Japan eigentlich besonderes zu kaufen, was man nicht anderswo bekommt?

    Japanische Unternehmen produzieren viel mehr als in den Export geht, bestimmte Sachen gibt es nur für den sogenannten JDM (Japanese Domestic Market).

    Das betrifft natürlich auch Homecomputer, manche MSX-Modelle gab es nur in Japan, und wenn du sowas haben willst, dann wirst du "anderswo" recht lange suchen, bis überhaupt mal ein Exemplar auftaucht. Ein Bisschen so wie Acorn und Sinclair, die in UK auch viel öfter anzutreffen sind, obwohl die Geräte auch mehr oder weniger unverändert in den Export gingen.

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Bei Acorn und Sinclair ist das aber v.a. in DLand auch einfach so, daß die irgendwie keinen Fuß mehr so recht in die Tür bekommen haben. Mal ganz davon abgesehen, hatten sie das "Festland" nicht auf der obersten Liste der Prioritäten.


    Acorn hat z.B. auch mal eine Acorn Deutschland GmbH gehabt - für ca. 1 Jahr - die dann, nachdem man die Kontakte aufgebaut hatte, die Werbung angeleiert, die Kunden angefüttert, die Händler besucht hatte, schlicht und einfach wieder geschlossen worden ist. Die große Zielrichtung war eben nicht die Gegend, wo man seine Computer hätte durchaus verkaufen können - das Fernziel war nämlich die Eroberung des amerikanischen Marktes.


    Und bei den Japanern ist das wohl ähnlich. Dort kommt aber dazu, daß es nach San Francisco nur einmal über's Meer ist, was sicher dort zu mehr Gerät geführt hat. In Europa hatte man einfach eine eigene Fabrik, die haben den deutschen Bürostuben diese Fujitsu Rechner beschert, die gar nichtmal schlecht waren, aber eben auch nicht wirklich japanisch waren.


    Und um 1985 brauchte man auch kein MSX mehr nach DLand zu schaffen. Da waren die düsteren Kinderstuben schon mit Commodores Meisterwerk gut abgefüllt.



    Schade ist es aber schon, weil viele Sachen einfach auch wirklich gut aussehen, rein technisch.

    Auch im PC Bereich gibt es das - etwa die Apricot PCs , die man auch nicht (kaum) gebraucht sieht, einfach, weil die nicht da waren.

  • Das ist ein Service, der meiner Meinung nach sein Geld wert ist:

    https://www.whiterabbitexpress.com/de/


    Das kannst du dir sparen, Ebay spielt in Japan kaum eine Rolle.

    https://auctions.yahoo.co.jp ist das, wo sich die Japaner tummeln.


    Krass, hab da eben mal geschaut, und wenn alles gut geht, kommen da jetzt drei coole Sachen für mich rund um den Globus, für fast geschenkt...

  • Ähm … bekommt ihr das auf Englisch umgestellt? 🤔… an Deutsch glaube ich selber nicht 😂

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1, HP-10C, HP-16C, HP-71, HP-75 :fp:... gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies (Heimcomputer, Laptops, ...)

  • Auch im PC Bereich gibt es das - etwa die Apricot PCs , die man auch nicht (kaum) gebraucht sieht, einfach, weil die nicht da waren.

    Stimmt, die sind mittlerweile richtig selten. Ich habe Ende der 90er recht lange (vergeblich) versucht, Ersatzteile für meinen Apricot Portable zu bekommen, damals ist aber immerhin noch alle paar Monate mal irgendwas von der Firma aufgetaucht. Heute sieht es da meist mau aus - obwohl gerade jetzt in der Tat mal ein funktionierender Portable auf ebay-kleinanzeigen ist.

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • capmilk Vielen Dank 🙋🏼‍♂️😉

    Mein Schwerpunkt sind Taschenrechner und Pockets. Aktuell suche ich zB. nach: Privileg PR55NC, Commodore N-60, NSC 4640, Casio pro fx-1, HP-10C, HP-16C, HP-71, HP-75 :fp:... gern im Tausch gegen "Kollegen" oder andere Oldies (Heimcomputer, Laptops, ...)

  • Ich konnte nicht widerstehen:


    https://www.ebay.de/itm/203454741601


    Jetzt muß er nur noch heil ankommen. Aber ein 34cm Röhrenfernseher plus 14" TFT ist eben kein echter Ersatz, um ATARI XL, ST, 64er und Amiga zu betreiben!

    Ich bin mit meinen 22" LG M228WA und 20" Dell 2007WFPb TFTs recht zufrieden, habe allerdings auch passende Röhrenmonitore.

    Für meinen schwarzen 1084 hatte ich dem Verkäufer aber Verpackungsmaterial geschickt, damit er auch wirklich unbeschadet ankommt - nachdem sich hier im Forum niemand auf meine Anfrage zur Abholung meldete.

  • Moin Jungs und Mädels - was soll ich sagen ::heilig::... Sonst gibt's hier bei mir in der Ecke ja wirklich kaum bis gar keine alten interessanten Rechner zu finden.

    Aber tatsächlich hab ich mich eben schon wieder aufgemacht und ein wunderbares Set abgeholt.

    Ein Colani 486 DX/33 mit passendem highscreen Monitor und DOS Diskettensatz. Das aller coolste: Das alte Vobis Prospekt (vom damaligen Kauf =O!) ist mit dabei. Wahnsinnig cool! Das halte ich in Ehren. Vielleicht werde ich das sogar einrahmen und aufhängen - also die Seite mit genau diesem Rechner Angebot...

    Früher mochte ich die Colani Rechner von Vobis/highscreen ja eigentlich optisch nicht sonderlich, aber seitdem ich einen und nun den zweiten habe, find ich die Teile echt ganz schnieke...