Mein neuestes Etwas

  • Beim letzten Besuch im Gebrauchtkaufhaus entdeckt :


    Eine Tastatur mit DIN-Stecker ... War ziemlich verdreckt, sieht aber nach der waschung wieder ganz gut aus ... Und - das hab ich erst zuhause entdeckt - auf der Rückseite ist ein Schalter "XT-AT". :)

  • Schöne Tastatur, sieht fast aus wie das legendäre M-Modell. Hätte ich auch genommen.

    Zu dem IBM-Server, vulgo Borg-Raumschiff: das taugt doch eher im bevorstehenden Winter als Zusatzheizung ?

    Ihr meint doch bloß den Lärm einer Klimaanlage, den das Schiff verbreitet ?

  • Na wenn nee Klimaanlage diesen Lärm machen würde, würde ich den Klimatechniker festnageln bis der das behoben hat. Ich meinte schon die in der Server Büchse verbauten Lüfter...

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • So die Abholung bei Gotha hat sich erledigt, der Verkäufer war so nett mir die Hälfte des Weges entgegen zu kommen. Damit ist die Olivetti VM2000 nach 1 Jahr endlich aus eBay raus. Scheinbar war ich nicht der einzige, der sich für das Gerät interessierte, aber der Herr wollte nicht versenden, weil sonst die Gefahr besteht, das Ding geht kaputt, und Abholung war halt für alle zu umständlich, mitten im Niemandsland von Thüringen.


    Eigentlich ist das genau das selbe wie die ETV 2900 mit ET 2200, die ich schon habe. Diese VM 2000 hat nur ein Diskettenlaufwerk, aber sie hat serienmäßig 512 kB RAM, die ETV 2900 hat nur 256. Lassen sich aber beide auf bis zu 768 aufrüsten, Sinn macht das aber eigentlich nicht, die Textverarbeitung kann nur Texte mit maximal 64 kB. Es gibt aber durchaus Unterschiede zwischen den beiden "MS-DOS-iMacs" ETV 2900 und der VM 2000. Die VM 2000 weigert sich von der ETV 2900 Diskette zu booten. Umgehkehrt habe ich es nicht getestet, aber die ETV 2900 bootet auch von normalen DOS-Disketten. Das könnte ein Software-Trick sein, damit die VM 2000 auf keinen Fall als PC genutzt werden kann, obwohl sich ein Olivetti gebrandedes MS-DOS 3.20 meldet, das dürfte Tarif-Rechtlich interessant gewesen sein, denn PC-Arbeitsplätze waren damals besser bezahlt als Scheibmaschinenarbeitsplätze, wahrscheinlich ein fieser BIOS-Trick mit einer Markierung im Bootsektor... (das kenne ich von ETV 260 für eine Frankfurter Großbank, da wurde das auch so gemacht). Aus der gleichen Konsequenz kann man die Textverarbeitung (sie heißt jetzt EWP statt SWP) auch nicht nach MS-DOS verlassen. Man muss während des Boot-Prozesses schon an der richtigen Stelle Control+C drücken, um ins DOS zu gelangen, da hat wohl jemand den BREAK OFF Befehl in der Autoexec.bat vergessen...

    Auch der Unterschied zwischen der hier angeschlossenen ET 2250 Schreibmaschine und der an der ETV 2900 angeschlossenen ET 2200 ist mir nicht klar, die Maschinen sehen absolut identisch aus. Muss wohl beides mal aufmachen und vergleichen.


    Achso, ja, muss ich nochmal wiederholen, weil das auch bei der ETV 2900 schon so kurios ist, die Schreibmaschine ist am Tastaturinterface des PCs angeschlossen und druckt auch darüber. Man kann an den Din-Stecker auch eine XT-Tastatur anstecken...


    Ja, und nochwas vom Lieblingsitaliener, eine Pizzaschachtel...




    Drin ist ein 386SX, 2 MB RAM und eine 3,5" Festplatte. Außerdem ein kurzer freier ISA-Slot. Leider "non funzionale", Netzteil platt (den kleinen Schalter an der Rückseite habe ich gesehen!). Ich hatte ihn schonmal auseinander und war froh, ihn wieder zusammen zu haben, da gehts echt eng drin zu und alles nur zusammen gesteckt und von einer Schraube aneinander gehalten, fuzzelig...

  • Na hoffentlich hast Du Dir auch ein bißchen was von Thüringen angeschaut, wenn Du schonmal dahin fährst. Das interessante an diesem ganzen "Nichts" ist, daß da in jedem zweiten Seitental irgendein kulturelles Kleinod oder gar Highlight lauert. Oft verbunden mit queeren bzw. spannenden Geschichten.

  • Ich musste nichtmal nach Thüringen rein, er kam mir ja fasz zur Hälfte entgegen gefahren, echt nett. Aber ja auch da gibts schöne Ecken, ein bischen kenne ich mich da aus.

  • Hallo, ich könnte jetzt ein "Vorher Nacher" "Finde die Unterschiede" Spiel aufziehen...



    Schon wieder so ein Ding...? Naja, fast. Die VM 2000 ist die selbe wie oben. Nur die Schreibmaschine ist neu. Die habe ich heute in Eschborn abgeholt, und wie ich die so in Empfang nahm, entdeckte ich, dass da ja neben dem Stromkabel auch noch ein Kabel mit DIN-Stecker dran ist. Normal ist das nicht, es sei denn, ... Hab natürlich gefragt, ob der zugehörige Monitor auch noch da ist, aber leider nein. Naja, ich hab noch zwei MS-DOS-iMac-"Leichen", bei der einen ist das Gehäuse nicht vollständig, bei der anderen das Netzteil... Schon wieder was auf meiner Todo-Liste...


    Das ist eine ET 2250 MD, man könnte sagen, "mit Display", es wird aber wohl "Memory Display" heißen, die wird wie ihre Vorgänger-Modelle mit Display Akku-gepuffertes RAM haben, in dem Texte, Formularprogramme, Floskeln und so ein Zeugs abgelegt wird. Genau weiß ich das nicht, ich kannte von meiner Zeot dort die "50er" Modelle nicht, die kamen wohl erst später. Und die Texte kann man dann im Display bearbeiten, bevor man sie druckt. Ungewöhnlich, dass man ein an sich schon so funktionsreiches Modell dann noch mit einer ETV 2900 oder VM 2000 gekoppelt hat, deren Software natürlich nochmal leistungsfähiger ist.


    Die 50er Modelle waren wohl die letzten ET Serie Schreibmaschinen, nach bisherigem Wissen gabs da die 2250, 2250MD, 2450 und 2450MD. Letztere beiden fehlen mir noch.

  • Gestern kam was schönes von cseki bei mir an :anbet::*


    ...meine Frau wollte mich damit schon verprügeln - hatte es aber dann doch gelassen (nachdem ich ihr lieber zu einem Nudelholz anstatt dem Karton geraten hatte :evil::mrgreen:) ...so eine schöne ProFile hatte ich schon lange nicht an der Hand. Super, da kommt dann mein IDEfile rein, sobald es mal zusammen gebaut /bestückt ist ::pc::::solder::

  • Doch, die Maus ist bekannt. Ich habe auch 2 davon, allerdings nur mit 2 Tasten, auch als Quadratur-Maus, Olivetti-branded, für den Anschluss an der Tastatur von der M24.

  • Schon wieder nen ST gerettet :mrgreen: Den 520ST+ wollte der Erstbesitzer eigentlich jetzt bei seinem Umzug entsorgen. Alle Geräte (520ST+, SM124, SF314 und STM1) stammen noch aus der sehr frühen Produktionsphase (Computer und Monitor 11/85, Maus 7/85, Laufwerk 10/85), ROM-TOS wurde nachgerüstet. Der Drucker ist ein Oki Microline 183


    Grüße

    Michael


    800 / 1200XL / 800XL / 130XE / 260ST / 520ST,ST+,STFM,STM / 1040STF,STFM,STE / Mega ST 1,2,4 / Stacy / TT030 / Mega STE / ST Book / Falcon030 / GE-Soft Eagle 030 / PC1 / PC3 / PC4 (Mitac-Version) / ABC286/60 / ABC N386SX / Portfolio / PowerMac G4 933 Quicksilver // Stunt Cycle / Touch Me / Tele-Games Video Arcade / 2600 / 7800 / Lynx II / Jaguar / Jaguar CD / Game Boy / PlayStation 2


    Atarimuseum | Bundesfestung Ulm | emvee fotografie

  • Schon wieder nen ST gerettet :mrgreen: Den 520ST+ wollte der Erstbesitzer eigentlich jetzt bei seinem Umzug entsorgen. Alle Geräte (520ST+, SM124, SF314 und STM1) stammen noch aus der sehr frühen Produktionsphase (Computer und Monitor 11/85, Maus 7/85, Laufwerk 10/85), ROM-TOS wurde nachgerüstet. Der Drucker ist ein Oki Microline 183


    Wirklich ein sehr schönes Gesamtpaket... Glückwunsch zu dem Fang und der Rettung.

    Gruß Torsten

    BFZ MFA, ZX80Core, AX81, ZX81, ZX81NU, Spectrum+, Harlequin, MSX VG8010, Amstrad NC100, Cambridge Z88, C64, C128D, Amiga 500 & 1200, Atari Portfolio, HP200LX, IBM PC5155, TP755c, T41, PS/2 (Model 40SX), PS/2E, Accura 101, Apple //e, Sharp PC1401 & PC1403H, TI59 m. PC-100c, HP48SX & HP48GX


    ::matrix::

  • Hab' nur was Kleines, und nicht so berühmt, oder wenn, dann nur in den Kreisen der Acorn Jünger, dort dann aber als Busmaus. Hier (nur) das serielle Modell der Logitech 3-Tasten Maus Modell C7

    Doch, die Maus ist bekannt. Ich habe auch 2 davon, allerdings nur mit 2 Tasten, auch als Quadratur-Maus, Olivetti-branded, für den Anschluss an der Tastatur von der M24.

    Wo wir gerade bei Mäusen sind ... passende Karte zur Maus mal bekommen ... ist sogar eingebaut im Einsatz und funktioniert einwandfrei. :thumbup:

  • Diese Microsoft-Maus ist auch eine Quadraturmaus, mit entsprechendem Adapter (ohne die ISA-Karte) könnte man die am ST, Amiga, Euro-PC usw. betreiben.

  • War schon seit langer Zeit auf der Suche nach einem TAM. Bin immer noch total geflasht, dass ich heute einen erstehen konnte:


  • Das ist der seltsamste Apple den es je gab. Naja, da gabs noch einen, MarNo84 hatte den letztes Jahr mit auf der Classic Computing, so ein Geburtstagsding, so ähnlich wie der hier.

  • War schon seit langer Zeit auf der Suche nach einem TAM. Bin immer noch total geflasht, dass ich heute einen erstehen konnte

    vom Design her muss da der Gehaeusedesigner des Apple Newton seine Haende mit ihm Spiel gehabt haben ;)

  • War schon seit langer Zeit auf der Suche nach einem TAM. Bin immer noch total geflasht, dass ich heute einen erstehen konnte

    vom Design her muss da der Gehaeusedesigner des Apple Newton seine Haende mit ihm Spiel gehabt haben ;)

    Ja, genau.


    Meins Wissens nach war Jony Ive's erstes Projekt bei Apple das Message Pad (aka Newton, 1993). Daran anknüpfend hat er mit dem eMate später das erste transluzente Apple Produkt designed (Einführung: 7 März 1997). Im gleichen Jahr (20. März 1997) wurde auch der von ihm entworfene Twentieth Anniversary Macintosh (aka "TAM") auf den Markt gebracht.

  • Hmm, schon fast was fuer die Raetsel-Ecke. :)


    Kam heute mit der Post:



    Die naechsten TODOs sind klar...;)


    -- Klaus

  • Die naechsten TODOs

    Hunderte von Band- oder Diskettenlaufwerken verschiedener Hersteller wiederbeleben?:sunny: