Mein neuestes Etwas

  • Mein neuestes Etwas ist ein Lear Siegler ADM-3 Terminal. Ich bin ein bißchen enttäuscht, es hat einen Transportschaden in Form eines Risses zwischen Tastatur und Monitor. Außerdem ist es hellgrün, es sah auf dem Foto weiß aus. Gab es das original ?Und die Röhre ist leicht eingebrannt. Sieht wieder nach einem größeren Projekt aus..


    Trotzdem tolles Teil !



    Gruss Jan

  • Die Tasten erinnern schwer an einen Commodore CBM... Beschriftung ist anders, aber Farbe, Größe und Form... kommt hin.

  • Tolles Terminal, und du hast die "richtige" Tastaturbelegung. Meins hat eine deutsche Belegung. Links neben der Tastatur, der Deckel ist abnehmbar und darunter das Mäuseklavier? Von dem kleinen Deckel hätte ich gerne gute Fotos , denn der Fehlt bei mir.

    Suche Teile und Karten für Omnibus PDP8/E und Unibus PDP 11/40. Gern einfach mal was anbieten!

  • Ahhhh, ich hasse es, wenn die Versender nicht wissen wie man richtig was einpackt!:hau:

    hat einen Transportschaden in Form eines Risses

  • Tolles Terminal, und du hast die "richtige" Tastaturbelegung. Meins hat eine deutsche Belegung. Links neben der Tastatur, der Deckel ist abnehmbar und darunter das Mäuseklavier? Von dem kleinen Deckel hätte ich gerne gute Fotos , denn der Fehlt bei mir.

    Detailbild ist kein Problem. Das werde ich im Zuge der Restauration machen. Ist dein ADM auch mintgrün ? Man sieht es auf dem Foto kaum, aber in echt ist es stark mintgrün. Ist das original ?


    Gruss Jan

  • Tolles Terminal, und du hast die "richtige" Tastaturbelegung. Meins hat eine deutsche Belegung. Links neben der Tastatur, der Deckel ist abnehmbar und darunter das Mäuseklavier? Von dem kleinen Deckel hätte ich gerne gute Fotos , denn der Fehlt bei mir.

    Detailbild ist kein Problem. Das werde ich im Zuge der Restauration machen. Ist dein ADM auch mintgrün ? Man sieht es auf dem Foto kaum, aber in echt ist es stark mintgrün. Ist das original ?


    Gruss Jan

    klar, das war ja ein Grün - Terminal ;-)

  • Detailbild ist kein Problem. Das werde ich im Zuge der Restauration machen. Ist dein ADM auch mintgrün ? Man sieht es auf dem Foto kaum, aber in echt ist es stark mintgrün. Ist das original ?

    Ja, ein solches hab ich auch. Allerdings mit S/W CRT. Fur nur 10CHF gekriegt, und zuhause stellte sich heraus dass auch noch eine Z80-basierte RG512 Grapic Option drin war ! Damit kan man 512x256 Graphic machen, er versteht das TEK4014 Format.

    Anbei noch das Frontplattchen und Foto des ebenfalls optionalen ADM3 10-ner Block in passenden Design


  • Ja, ein solches hab ich auch. Allerdings mit S/W CRT. Fur nur 10CHF gekriegt, und zuhause stellte sich heraus dass auch noch eine Z80-basierte RG512 Grapic Option drin war ! Damit kan man 512x256 Graphic machen, er versteht das TEK4014 Format.

    Mit so einem Terminal von Oscar Vermeulen hatten wir im letzten Jahr mal mit der PDP8 ein paar Zuse Graphomat Bilder gezeichnet. Auf dem letztjährigen VCFB. Klappe auf anhieb, war natürlich viel schöner als mit meinem moderneren Wyse Terminal. (Wollte er aber nicht abgeben, das Teil.)

    Denke die Terminals gab es in Grün und Blautönen. Bin aber nicht Sattelfest in der Aussage.

    Freu dich über das schöne Terminal, Riss hin oder her. Das werden nur noch weniger davon!

    Wenn du den Riss reparieren willst, musst du von innen her einen flachen Keil einschleifen, so dass die Rissstelle nur dünn ist. Dann gut zusammenfügen und den Keil mit Epoxy und Glasfaser ausfüllen. Wenn das fest ist, sollte der Riss nicht mehr klaffen und nur noch zu ahnen sein.

    Suche Teile und Karten für Omnibus PDP8/E und Unibus PDP 11/40. Gern einfach mal was anbieten!

  • Ich benötige ein Basic-ROM für VIC-20. das ist nicht zufällig dieser Typ, oder?

    Die beiden ROMs sind vom Typ 2364 also 8k - da passt ein 2532 nicht. Es gibt zwar auch einen kompatibelen EPROM Typ 2564 - der hat aber vier Beichen mehr als der ROM. Die werden nur beim Programmieren benötigt, müssen aber auf dem Mainboard irgendwie untergebracht werden.

    Siehe auch -> Link

    Als direkten Ersatz für ein 2364 ROM im C64, VC20 und der 1540/1541 kann man das MC68766 verwenden.

  • Ja, ein solches hab ich auch. Allerdings mit S/W CRT. Fur nur 10CHF gekriegt, und zuhause stellte sich heraus dass auch noch eine Z80-basierte RG512 Grapic Option drin war ! Damit kan man 512x256 Graphic machen, er versteht das TEK4014 Format.

    Mit so einem Terminal von Oscar Vermeulen hatten wir im letzten Jahr mal mit der PDP8 ein paar Zuse Graphomat Bilder gezeichnet. Auf dem letztjährigen VCFB. Klappe auf anhieb, war natürlich viel schöner als mit meinem moderneren Wyse Terminal. (Wollte er aber nicht abgeben, das Teil.)

    Denke die Terminals gab es in Grün und Blautönen. Bin aber nicht Sattelfest in der Aussage.

    Freu dich über das schöne Terminal, Riss hin oder her. Das werden nur noch weniger davon!

    Wenn du den Riss reparieren willst, musst du von innen her einen flachen Keil einschleifen, so dass die Rissstelle nur dünn ist. Dann gut zusammenfügen und den Keil mit Epoxy und Glasfaser ausfüllen. Wenn das fest ist, sollte der Riss nicht mehr klaffen und nur noch zu ahnen sein.

    Ja, ich lasse es dann doch in der Originalfarbe. Den Riss werde ich von hinten kleben. Ich hatte es mittlerweile offen, es ist voller Staub. Es sieht mir nach einem ehrlichen und unverbastelten Gerät aus. Der Transportschaden ist halt sehr sehr ärgerlich. Die eingebrannte Bildröhre werde ich vielleicht irgendwann mal erneuern, falls mir was passendes über den Weg läuft... Ich habe jetzt mal gerade noch Teile bestellt. Die Tantals ersetze ich durch Elkos und die Spannungswandler mache ich neu.


    Gruß Jan

  • Der Schneider hat eine abgerissene Taste, die ist aber zu Kleben, da die Teile vorhanden sind. Netzteil fehlt mir da leider auch.

    Die CPC-Serie hatte das Netzteil ja stets im Monitor integriert. Es gab auch ein externes Netzteil (MP-1 mit 5V für CPC 464 oder MP-2 mit 5V und 12V für CPC 664 und CPC 6128), dessen Hauptfunktion aber der eingebaute TV-Modulator war für den Direktanschluss über Antenne an ein handelsübliches TV in absolut grauenvoller Qualität und selbstverständlich mit Mono-Ton. Nicht, dass übliche CPC-Software die Stereo-Natur des Soundausgangs besonders gut ausgenutzt hätte...


    Ein CPC 464 kommt mit einem 2A 5V-Netzteil aus mit "normalem" Hohlstecker 2,1mm. Nur stabilisiert muss es sein, sonst wird der CPC ungut.


    Gruß

    hubersn

    --

    Zu viel Hardware, zu wenig Zeit. Acorn Archimedes-, RISC OS- und Amstrad/Schneider CPC-Fan.

  • Vielleicht magst du die abgeben?

    Zum PET 2001-8 habe ich heute herausgefunden. Abgabe: Definitiv. Beim C64er ist das eher unnötig zu verwenden.


    Ich habe es heute getestet, am C64 reagiert "Play", spulen in beide Richtungen, Kopf gesäubert, ich habe auch den Riemen gewechselt. Nur ein einfacher zum Test. Aber sowas ist ja ein Pfennigsartikel. Schreib mir gern eine PM. Mal sehen.


    Aus dem Konvolut: CPC Taste repariert,

    Der C64 und Zubehör läuft. Nach Reinigung sieht der super aus.

    Atari: Kein Kabel zum TV

    Amiga 500 läuft

    Amiga 600: VOll im Sack.... Zu spät - Defekte Elkos haben gewütet. Schon beim Kumple gewesen und versucht was zu erreichen.

    der Ton ist nicht in Ordnung. Suche da Hilfe im A1K. Aber das ist schonmal blöde. Weil bisschen Was hat das ganze gekostet...

    - 27 HomeComputer - 3 Basic Interpreter - 3 90er Toshiba-Books - 2 Diverse Books der 90er


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / Commodore 64)

  • Mein neuestes Etwas ist ein Lear Siegler ADM-3 Terminal. Ich bin ein bißchen enttäuscht...

    Freu dich lieber, dass die Abdeckung des Mäuseklaviers links von der Tastatur mit dem Lear-Siegler-Schriftzug noch mit dabei ist, die ist nämlich bei sehr vielen Geräten verloren gegangen, damit man leichter an die DIP-Schalter kommt. Den Rest kann man richten.


    Ich kenne ein Bild von einem ADM 5 irgendwas Terminal in einem undefinierbaren 70er Jahre blau, also würde es mich gar nicht wundern, wenn es das stylische Mint so ebenfalls ab Werk gab.

  • Gestern einen Atari ST geschenkt bekommen. Leider geht das Diskettenlaufwerk nicht.

    Mach doch mal nen Foto vom FDD, kann sein, daß ich noch welche im Fundus habe. Aber bitte auch die Typenbezeichnung, da die Front passen sollte.

  • PET und CBM sind eigentlich gar nicht mein Ding. Wenn ich zufällig mal so etwas hatte, habe ich es eigentlich immer direkt weitergegeben. Ich hatte nie einen Bezug dazu, mein digitales Leben fängt erst beim C64 an.

    Jetzt habe ich dieses schöne Konvolut erhalten und schwanke erstmalig. Einerseits müsste ich mich komplett reinarbeiten, anderseits wird mir das als Basis in dem Zustand/Umfang wahrscheinlich selten in die Hände fallen.


    Aber egal: Wie auch immer ich mich entscheide, ich wollte es Euch nicht vorenthalten.

  • Ach, ich habe auch vor einiger Zeit auch nen ganzen Koffer voll mit Kassetten mit PET 2001 Programme bekommen! :)

    Ich sehe da auch eine Chrom Kassette.Damit hatte ich in PET Datasetten massive Probleme. Als ich dann mal Ferro Kassetten probiert habe - liefen diese überall einwandfrei. Die Datasetten sind nur für Normalband geeignet!

  • noch mehr Futter für den Würfel.

    Interessant ist die Scheibe oben links. Das ist eine doppelseitige MO-Disk. Wenn sie voll ist einfach umdrehen und die zweite Seite beschreiben.


    Dann gabs noch einen Pack Disketten für den kleinen schwarzen Rechner. Die waren wohl etwas teurer damals. Jede einzelne ist in einer Hülle (ähnlich wie CDs)

    Ich mache keine Prognosen und werde es auch zukünftig nicht tun.

  • Oh wow, ED-Disketten. Schöner Fang!

    Ja, war ein ungeöffneter 10er Pack. :juhu:

    Hmm, so eine ED fehlt mir auch noch für meine Vitrine... :tüdeldü:

    Sammle Computer und Taschenrechner bis ca. 1990 und CPUs, Speicher und Speichermedien aller Art und suche einen Epson FX-80, einen NEC MultiSync o. ä. (EGA&VGA) und ein Texas Instruments Notebook TravelMate 3000 von 1991. Hier gibt es ein paar Bilder meiner Sammlung.