Mein neuestes Etwas

  • Hallo liebe Retro Jünger ;)

    Habe gerade etwas - zumindest für mich sehr besonderes - bekommen. Ein CDTV :sunny::love:. Ich hätte nie gedacht, dass ich sowas Mal mein Eigen nennen darf, weil die Preise, selbst für defekte oder total abgeranzte Geräte, ja jenseits von Gut und böse sind. Aber anscheinend war ich zu rechten Zeit am richtigen Ort und konnte diese "Schönheit" für einen sehr humanen Preis erstehen... Die Fernbedienung fehlt zwar, aber die kriegt man ja relativ günstig (neu) zu kaufen. Ich bin absolut Happy! Das Wochenende kann eigentlich nur gut :) werden...

  • rechnerfreak,

    der A7100 war auch mein erster Bürorechner. In dem "Erbstück" sind sogar zwei Shugart- LW verbaut. Damit zu


    almasys (siehe Bilder) beide DDR gelabelt (!), aber das erste ist komplett Teac




    Hagakure, zu den 1715 habe ich keine Monitore bekommen. Es gibt aber eine recht einfache Möglichkeit sie über Scart an einen Fernseher anzuschließen.


    Gruß Jens

  • War grob 6 Wochen unterwegs.

    Ich möchte euch auch den schönen Umschlag nicht vorenthalten:

    Danke an Dr_Diesel

  • Nein, da sind drauf:

    6809 CPU gesockelt

    14K RAM (7x 2K)

    2764 EPROM gesockelt - wird noch ausgelesen

    vermutlich weiterer EPROM Sockel


    Synchroner Schnittstellenbaustein

    Irgendein Interface zum PC


    Vermutung: Controller an synchrone Netze (Datex-P?, IBM Bisync?, oder was auch immer), definitiv asynchron nicht möglich!

  • Gestern endlich nach langer Lagerung bei DHL hier heile eingetroffen:


    - Apple Macintosh Performa 630 DOS Compatible (Komolett und einfach nur genial)


    - Umax Pulsar (Macintosh Clone System)


    Endlich mal wieder tolles Spielzeug hier ::pc::


    Mein herzlichsten Dank für den Performa 630 geht dabei an Bolle und der Umax Pulsar kam auch aus einem super Tausch zustande :sunny:


    Grüße,

    Marcus

  • Hallo,

    heute habe ich folgendes Mäppchen hier aus unserer Elektronikschrott-Gitterbox gefischt.

    Ich hab nicht schlecht gestaunt, was drin war. Ein HP41CV in einem optisch sehr,sehr guten Zustand.

    Eine Zelle war ausgelaufen, hat aber am Rechner nichts zerstört. Ein Kontakt im Batteriefach ist etwas korodiert.

    Das lässt sich aber gut reinigen. Ich habe noch keine Batterien dafür, hoffe aber, dass dieser hier noch funktioniert. Ich habe aus einem ehemaligen Konvolut (Geschenk eines Kollegen) noch 2 defekte Recher (einer ohne Seriennummer), Drucker, Kassettenlaufwerk, Lesestift, Kartenleser, Mehrfachnetzteil viele Module und Magnetkarten, mangels funktionierender Rechner aber nie getestet. Wenn dieser funktionieren sollte, gibt es ne Menge Arbeit.

    Es ist unglaublich, was wohl aus Unwissenheit - plup im Container landet.




    I'm happy :sunny:.


    BG mesch

  • Guten Morgen

    Reinhard


    Meine Vermutung war damals SDLC,


    Habe zuletzt was ähnliches gefunden,passt anhand der Beschreibung


    Beschreibung dort

    SDLC card for IBM 5160 8bit ISA,


    Darauf hin fand ich auch dies, ein Eprom Sockel fehlt zwar, aber ist doch ähnlich

    Angebot in der Bucht, da kein direkter Link erwünscht, nur der Screen


  • Uff, da bin ich neidisch..., so etwas suche ich auch noch....


    xesrjb

    Wer verliert und läuft von hinnen, kann ein andern' mal gewinnen!'

  • Fundstück Micropolis Raidion LT SCSI HDD Array


    leider keine HDD's in den Einschüben und auch die Netzteile der Einschübe fehlen haupteinheit und SCSI anschlüsse ist vorhanden

    läuft habe jedoch keine lust mich damit weiter zu befassen


    kann den von euch einer gebrauchen ??


  • Oha, das Ding sieht heiß aus :D mhh lass mich mal fix Infos einholen, ob ich sowas hier sinnvoll "nutzen" könnte, also da hebe ich mal gern erstmal meine Patschehand::heilig::


    Edit: also ja, auf jeden Fall was für ruhigere Tage und wenn man sich einig wird. P.M./Konversation?


    Grüße,

    Marcus

  • - Apple Macintosh Performa 630 DOS Compatible (Komolett und einfach nur genial)

    Das schlimmste, was Apple technisch je angestellt hat.::hit::

    Nochmal unter dem Niveau vom 5200 und 4400... und Mac Classic.

    Was genau ist an dem P630 so schlimm? Ok, knappes V-RAM. Das fand ich ärgerlich. Der kastrierte Prozessor hingegen ist ausreichend schnell. Ich fand/finde den P630 eigentlich ziemlich cool. Der 4400 war wirklich schlimm. Das hätte auch ein PC sein können.

  • - Apple Macintosh Performa 630 DOS Compatible (Komolett und einfach nur genial)

    Das schlimmste, was Apple technisch je angestellt hat.::hit::

    Nochmal unter dem Niveau vom 5200 und 4400... und Mac Classic.

    Was genau ist an dem P630 so schlimm? Ok, knappes V-RAM. Das fand ich ärgerlich. Der kastrierte Prozessor hingegen ist ausreichend schnell. Ich fand/finde den P630 eigentlich ziemlich cool. Der 4400 war wirklich schlimm. Das hätte auch ein PC sein können.

    Ich finde auch, dass der 4400 einer der schlimmsten ist. Der hat sogar Lötpads für PS/2-Tastatur und 34-poliges Floppy

  • Vorallem lässt sich die CPU ja gut erweitern und die Kiste ist schön klein - abgesehen davon passt hier ordentlich RAM aufs Board :D

  • Der 4400 war wirklich schlimm. Das hätte auch ein PC sein können.

    Das war ein PC. Und zwar mit allen negativen Konnotationen, die man sich denken kann. Der war an jeder Ecke einfach nur billig verarbeitet und unfassbar langsam. Gut, letzteres galt irgendwie für alle Apple-Maschinen mit PPC 603, weil Apple sich da keine Mühe mit der Architektur rund um die CPU gegeben hat. Der Farbklops 5200 ist in der Hinsicht das gleiche nur in ansehnlicherem Gehäuse.


    Sehr schön sieht man den Unterschied, wenn man mal das Billig-PowerBook 190 gegen den Nachfolger PowerBook 5300 mit PPC 603 antreten lässt. Eins von beiden fühlte sich zu der Zeit superflott an, und es war nicht das mit dem vielfach schnelleren PPC. :stupid:

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Der 4400 war wirklich schlimm. Das hätte auch ein PC sein können.

    Das war ein PC. Und zwar mit allen negativen Konnotationen, die man sich denken kann. Der war an jeder Ecke einfach nur billig verarbeitet und unfassbar langsam. Gut, letzteres galt irgendwie für alle Apple-Maschinen mit PPC 603, weil Apple sich da keine Mühe mit der Architektur rund um die CPU gegeben hat. Der Farbklops 5200 ist in der Hinsicht das gleiche nur in ansehnlicherem Gehäuse.


    Sehr schön sieht man den Unterschied, wenn man mal das Billig-PowerBook 190 gegen den Nachfolger PowerBook 5300 mit PPC 603 antreten lässt. Eins von beiden fühlte sich zu der Zeit superflott an, und es war nicht das mit dem vielfach schnelleren PPC. :stupid:

    Achja, das PB 190. Ein wirklich schönes Powerbook. Hätte Apple da nicht den Netzstecker so versemmelt.

  • alte Karten waren da auch noch dabei die habe ich erstmal mitgenommen schätzungsweise aus alten Siemens industrie Rechnern ????



    Guten Tag

    Don Ronny


    Das oberste ist sogar noch eine wire Wrap, dabei wird mit dem richtigen Werkzeug ein gasdichte Verbindung zwischen den einzelnen Pins hergestellt,


    wenn Interesse kann ich nächste Woche noch davon ein paar Bilder beim Bekannten erstellen und posten

  • Ok steht auf dem rand auch was von drauf die zwei gleichen Ksrten steht SYS-65/68 und auf der rückseite EPROM-ROM-RAM/2 drauf

    die andere einzelne eine Ram Karte 16k-RAM/2


    habe für die teile nur keine verwendung fals einer solch Karte sucht PN

  • Hast PN :)

  • "MEINE NEUESTE CBM 720 ARBEITSECKE" wird vorgestellt.


    CBM 720

    CBM 8050

    OKI 3320

    Nils Eilers's ( for(;;) ) Schnitstelle Centronics/IEEE488. TOP Teil !



    ...und darüber....



    Danke nochmal fuer die Info wegen dem Keyboard an Toast_r

  • Hallo zusammen,


    ich konnte nicht so ganz widerstehen, mein Amiga 500 ist jetzt mit Hilfe einer ACA500+ und der XSurf-500 im Internet-Zeitalter angekommen. Mit Hilfe eines Raspberry Pi kann ich jetzt Emails versenden und empfangen. Der Amiga hat seine eigene Email-Adresse, wer ihm mal schreiben will, kann mich per PM nach der Email-Adresse fragen. Ich antworte ganz bestimmt.


    Im Web surfen geht jetzt auch, auf dem Stand der 90er Jahre, aber Software aus dem Aminet herunterladen funktioniert echt gut, kein Umweg über den PC mehr mit dem CF-Karten hin- und hergestecke, kein serieller Streß, das ist schon nett. Und was nicht direkt herunterladbar ist, geht über die heimische Netzwerk-Platte per SMB-Freigabe.


    Gruß Tom







  • Willst Du das IBM-Laufwerk zufällig loswerden? ;)