Mein neuestes Etwas

  • Endlich, endlich, endlich hat mein ebay Sniper nach über zwei Jahren den schönen MT-32 schießen können. Ich freue mir wie ein Kind :bob:


    Gleich auch die Affen in Monkey Island losgelassen :-)


  • Gebruiksaanwijzing

    Jedes mal, wenn ich sowas sehe, frage ich mich, wieso schreiben die das so kompliziet? Da verknotet man sich ja doch die Zunge.

    ...ich frage mich auch immer wieso ihr so Grossbuchstaben mitten im Satz habt....sowas von kompliziert....


    Kleiner Tip : "ui" und "ij" sind in der NL-sprache als Einzelbuchstaben zu verstehen.

  • Heute ein "schöner" VC-20 Umbau angekommen!

    Er hat in den Jahrzehnten, etwas gelitten.

    Kein LW dabei, scheinbar fehlen auch noch Steckkarten. Mal schauen, was die Dokumentationen

    dazu preisgeben, die dabei waren!


    Hatte ein sehr nettes "Gespräch" mit dem Verkäufer.

    Meine Sammlung an kurisosen/ungewöhnlichen Umbauten öffnet manche Tür, die vielleicht normal geschlossen bleiben würde.:saint:


    Das letzte Bild zeigt den Umbau in einer "älteren" Version ohne dem Laufwerkausschnitt und weniger Schaltern.

    Es wurde vom Besitzer in einer Schule verwendet. Bekomme vielleicht noch eine kleine Geschichte dazu.:thumbup:

    Das ist das Schöne an manchen Umbauten, wenn man darüber auch eine Geschichte hat.

    Macht es bei Treffen oder Veranstaltungen, gleich interessanter!:)


  • Ich habe endlich den kleinen Bruder zu meinem 720 er bekommen.

    Einen 610 mit einigen Zubehör und Dokumentation. Sehr sehr schoen.


    Nun die Bilder :


  • Heute aus zufällig in die Hand gedrückt bekommen: ein AMD 166MHz AT, sogar mit USB wie es aussieht?


    Dann kam die Woche noch der interessante SCSI Power Tower "Micropolis" von Don Ronny hier an :)

  • sieht ja fast wie ein Lizenzprodukt aus? - so wie damals Blaupunkt-Radios...

    Trust war ja ein reiner Reseller der nur seinen Namen draufgeklebt hat. Und dabei aber auch recht oft ein gutes Händchen bewiesen hat. Ich kenn noch die alten Soundwave 240, die waren für ihren Preis auch recht gut. und vor allem laut ;-)


    Hatte damals auch ne Trust Soundexpert 16 Soundkarte, war eine Aztech Washington 16, war ganz ok. Was aber genial war (hatte ich aber selber nicht) war das Wavetable Modul dazu. Das war das 4MB Modul vom Korg, hatte nen echt geilen Sound, vor allem bei Doom. So eins würd ich suchen... aber ist quasi nicht zu finden und bei den preisen die man aktuell allgemein für so Module zahlt... ich glaub ich lass es lieber.


    Zum Thema: das neueste bei mir ist die hier:


    Tastatur eines HP Vectra 286/386ers. Französches Layout... egal, ist ISO. Ich hoffe sie geht und ich kann damit die kaputte deutsche reparieren die ich hier rumliegen hab ;-) bei der ist nämlich die Kontaktfolie bei den häufig benutzten Tasten abgerubbelt...


    Edit: grad mal aufgeschraubt: Kontaktfolie(n) sehen gut aus, aber warum sind das 2? Das Innenleben ist ein anderes... einfach nur die Folien tauschen ist nicht. Also mal komplett sauber machen und die Tastenkappen ummontieren ;-)

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

    Edited once, last by Jesterfox ().

  • Moinsen,

    eben gekommen per Spedition. Die Kleine. Oder sollte ich besser sagen der große Bruder der ASR-33 ein Teletype Model 35.

    Die etwa 100 Kilo sind noch geeignet zu handhaben um sie in mein Auto zu bekommen. Hoffe ich kann die so zerlegen, dass ich damit besser klar komme. Bisher wurde mit 4 Leuten getragen...



    Demnächst mehr zu der Maschine.


    Lieben Gruß

    Volker

    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • Das Innenleben ist ein anderes... einfach nur die Folien tauschen ist nicht. Also mal komplett sauber machen und die Tastenkappen ummontieren

    üblicherweise gehen die nach Zusammenbau erstmal nicht wie gewohnt, weil die Folien wirklichexakt aufeinenanderliegen müssen und sich anscheinend beim Verschrauben des Gehäuses ein wenig verziehen. Also - wenns danach kaputt ist, einfach nochmal aufmachen, anders auflegen und mit bißchen Glück gehts im nächsten Anlauf.

  • der interessante SCSI Power Tower "Micropolis"

    das Ding ist irgendwie "fetzig"


    Sieht auch aus als macht der noch mehr als nur SCSI

    (wegen der 9pol Anschlußstelle)

    Ja ich glaube da steckt nen Controller (SCSI Raid?) drinnen.. Aber das schau ich mir irgendwann in Ruhe mal an :D

  • üblicherweise gehen die nach Zusammenbau erstmal nicht wie gewohnt, weil die Folien wirklichexakt aufeinenanderliegen müssen und sich anscheinend beim Verschrauben des Gehäuses ein wenig verziehen.

    Jo, kenn ich. Bei der alten dacht ich auch erst das es nach dem Reinigen daran liegt. Aber da ist wirklich die Folie abgenutzt. Ist auch n interessantes ein Folien System mit elektrisch leitendem Rubberdome. Erinnert ein wenig an die C-64 Tastatur, nur mit Folie statt PCB. Die "neue" hat jetzt die klassischen 2 Folien mit dem Separator dazwischen. Die passen mit ihrem Anschluss aber auch nicht an die andere Elektronik.


    Aber ich mag die Tastaturen irgendwie. Hatte früher mal eine für meinen 486er in der Firma abstauben können, die ging aber verloren... Und sie sind nicht unbedingt einfach zu finden. Sind zwar "nur" Rubberdome, aber mit sehr knackigen Anschlag und ultra Robust und schwer (HP = Heavy Product ;-)

    - Acorn Archimedes 5000 - 4 MB - 2 IDE HDDs - Castle SCSI II - (Yamaha CRW2100SX) - Dell U2311h -

  • Guten Abend,


    da der MTEK ML-26 doch etwas mehr Aufwand, Liebe , Zuneigung benötigt,

    aber ich nicht alle Bauteile so schnell bekommen werde,



    daher etwas anderes,


    man sollte aber nicht immer alles glauben , was man sieht auf den ersten Blick ,


    Toshiba steht drauf auf der dazugehörigen Tasche, und drin steckt etwas von einem Hersteller aus Paderborn


    aber mehr nach der Rep. des Internen Netzteiles,

  • Ich habe die letzten Tage zwei riesige Pakete mit IBM XTs und Schachcomputer bekommen.

    Paar Sachen zeigte ich schon. Hier nun ein paar Schachcomputer. Leider konnte ich nicht die Audio-Datei zu einem Rechnner hochladen ...


    Aber als Ergänzung noch ein tolles "Gewehr"

  • Ich freue mich heute auch wieder über einen Neuzugang. Anfang der Woche habe ich meinen zweiten Alphatronic P3 bekommen. Mein erster P3 ist derzeit ja leider nicht funktionsfähig, da sich am Floppy-Controller ein Kondensator verabschiedet hat und dabei anscheinend auch die CPU Karte in Mitleidenschaft gezogen hat.

    Heute habe ich den neuen P3 erst einmal ein wenig gereinigt. Im zweiten Schritt habe ich mich dann ans Netzteil gewagt, dieses läuft klaglos. Mit CPU- und Display-Karte habe ich dann auch die übliche "Reset" Meldung auf den Bildschirm bekommen. Also wurde ich übermütig und habe die RAM- und Floppy-Controller-Karten ebenfalls eingesetzt. Beim Startversuch passierte dann erst einmal gar nichts. Nach kurzer Fehlersuche war klar, dass sich auch hier ein Kondensator auf der Floppy-Karte verabschiedet hat. Ein paar Messungen haben dann ergeben, dass der Kondensator direkt neben dem Controller-Chip einen Kurzschluss verursacht (genau dieser Kondensator ist auch beim anderen Rechner defekt). Also habe ich ihn nun ausgelötet und schon startet der Rechner!


    Und noch was "neues Altes": ein originalverschweißtes 10er-Pack 8-Zoll-Disketten!


  • Gestern insgesamt 5 Stunden gefahren und das hier abgeholt:



    Für die vorsichtige Wiederinbetriebnahme habe ich einen Tread unter

    PROTEUS VMEbus Rechner

    begonnen.

  • So gestern Zeug für 50 EUR vor der Vernichtung aus einem Nachlass bewahrt. Vllt kommt da noch mehr. Der Mann hat über Jahre PC und HiFi gesammelt und die gute Frau war jetzt insgesamt schon zwei Jahre mit der Verwertung beschäftigt. Jetzt nähert sich alles langsam den Ende zu und die Posten werden größer und das Sortiment vielfältiger.



    Einiges davon wird sicherlich noch den Weg hier über das Forum finden bevor es dann ggf. in der Bucht findet. (Hier ein kleiner Auszug)



    Diesmal vor allem SCSI Geräte, Controller nebst Zubehör sowie ein paar CPUs, Grafikkarten und Speicherriegel. Plus Treiber CDs, Original Lizenzen WIn95, Win98 oder NT plus NT 2 CPU ;-) und viel KrimsKrams.

  • Davon hatten wir ein Turmgehäuse mit 5 Stück übereinander im Einsatz.


    Das glühte wie ein Ofen im Betrieb.


    Sind aber trotzdem nicht kaputt gegangen, bevor sie durch 3,5“ ersetzt wurden....

    Verrückt 5 Stück darüber übereinander. Wie hoch das Turmgehäuse wohl gewesen ist ;-)


    Sobald ich die erste Controllerkarte ans Laufen gebracht habe werde ich mal schauen, ob die nach dem Dreck und der Feuchtigkeit noch in Betrieb zu nehmen ist ::solder::. Ist bestimmt auch laut :durchsage:

  • Mal wieder ein nettes Konvolut vor dem Schrott gerettet.

    Eigentlich wollte ich nur die beiden IBMs haben.

    Es gab noch mehr Robotrons, die aber schon Vergangenheit sind, aber da gab es immerhin eine ganze Bäckerkiste voll mit Festplatten, Laufwerken und Karten von Robotron EC1834.



    Dein kleinen Tower oben drauf habe ich noch so dazu bekommen und in Zukunft wird für mich gesammelt und nichts mehr geschlachtet ::heilig::


    Btw, den Robotron mach ich noch ein wenig sauber, der ist dann demnächst mit dem Mega-Teilekonvolut zu verkaufen, der Rest bleibt bei mir, da ich noch keine IBM XT und AT habe.

  • Mal wieder ein nettes Konvolut vor dem Schrott gerettet.

    Eigentlich wollte ich nur die beiden IBMs haben.

    Es gab noch mehr Robotrons, die aber schon Vergangenheit sind, aber da gab es immerhin eine ganze Bäckerkiste voll mit Festplatten, Laufwerken und Karten von Robotron EC1834.


    ...

    Oh Robotron.. irgendwann fang ich da auch wieder an ;) zumindest einen kompletten Rechner irgendwann zu haben. Quasi ein Stück Heimattechnik ;)

  • Es gab noch mehr Robotrons, die aber schon Vergangenheit sind


    Bin gespannt, ob die mal noch als echt sammlungsfähige Objekte "entdeckt" werden. Momentan sind ja die "kleinen" schon ganz gut gefragt, zumindest scheint es doch immer mehrere Interessenten für KC85/x zu geben. Bei den richtig großen Geräte wie dem 1834 hier und wahrscheinlich den anderen, scheint da noch eine gewisse Zurückhaltung zu herrschen, dabei sind gerade das ziemlich eigenwillige und besondere Geräte - zumindest im Vergleich zu einem Escom 0815 Taiwan PC.


    Der IBM ist schon sehr ikonisch - und mittlerweile auch irgendwie optisch wirklich ziemlich "altbacken".

  • Es gab noch mehr Robotrons, die aber schon Vergangenheit sind


    Bin gespannt, ob die mal noch als echt sammlungsfähige Objekte "entdeckt" werden. Momentan sind ja die "kleinen" schon ganz gut gefragt, zumindest scheint es doch immer mehrere Interessenten für KC85/x zu geben. Bei den richtig großen Geräte wie dem 1834 hier und wahrscheinlich den anderen, scheint da noch eine gewisse Zurückhaltung zu herrschen, dabei sind gerade das ziemlich eigenwillige und besondere Geräte - zumindest im Vergleich zu einem Escom 0815 Taiwan PC.


    Der IBM ist schon sehr ikonisch - und mittlerweile auch irgendwie optisch wirklich ziemlich "altbacken".

    Ich hab mich mit nem Bekannten aus dem Osten mal drüber unterhalten, er hat 2 Stück wieder aufgebaut und hat mir mit meinen eher begrenzten Elektronikkenntnissen und -fähigkeiten davon sehr abgeraten.

    Wobei die 1834er wohl ziemlich gefragt und teuer sind, er selbst hat einen in ähnlichem Zustand für 200€ verkauft, meinte er.


    Der AT war noch so was, das ich mal haben wollte und wird mein kommendes Projekt. Habe ja noch eine Postkiste voller angeblich funktionsfähiger MFM-Festplatten vom Schrotti des Vertrauens gekauft (sollen aus dem aufgelösten Teilebestand einer Firma in Solingen stammen), sodass es wohl auch absehbar ist, den wieder ans Laufen zu kriegen.

    Der XT (5170) ist auch sowas, wo ich mir immer gesagt habe, den kaufe ich nicht gezielt, den möchte ich sozusagen "finden", eben in zB solch einem Konvolut.