Mein neuestes Etwas

  • Und wieder hat ein tolles Teil aus dem Forum seinen Platz zu mir gefunden:



    Ein Apple IIe mit AppleIISD Erweiterung! :)


    Da das mein erster Apple II ist, kann ich jetzt erstmal anfangen, mich mit der Bedienung zurechtzufinden. Wie lade ich Software? Was gibt es noch an nützlichen Erweiterungen? Wie lange will ich ihn behalten? Ich bin noch nicht sicher, ob ich einfach nur endlich mal das System kennenlernen will oder er sich dann dauerhaft zu ATARI und Commodore gesellen darf. Vorteil: Das Ding ist relativ kompakt, und Erweiterungen haben im Gehäuse Platz.


    Gruß, Rene

  • Dieses coole Ding via Kleinanzeigen:



    Das ist ein Hybrid-Board, das es in einer 486er und einer 386er-Konfiguration (meines) gibt. Bei der 486er-Konfiguration ist unten statt des 387er Coprozessor-Sockels der Sockel 3 aufgelötet. Das ist sowieso schon ein Bisschen strange. Aber auf meiner 386er Konfiguration steckt zu allem Überfluss dann auch noch ein Cx486DLC. Das ist ein 386er Drop-In, der aber den 486er Befehlssatz unterstützt. Und dann noch dieser chromige Copropzessor von Chips... also das musste ich haben. :)


    ECS FX-3000 Rev. 1.0

  • Du brauchst jetzt keinen Spiegel mehr. Hast ja den Chips Coproz! :schadenfreude:

  • Nachdem ich an die Platine vom FlipChipTester von Vince Slyngstad gekommen bin, mir die Teile bei Mouser geordert hatte und diese erstmal gut abgelagert wurden....

    War es dann diese Woche so weit. Einfach mal bestückt, Raspie Zero eingebaut, Software installiert, und meine Fehler behoben. Nun tut er, der FlipchipTester!


    Hoffe damit die FlipChips, aus denen der TC08 Bandconroller besteht, besser und schneller auf Defekte untersuchen zu können. Zumindest gibt es für immerhin 32 von den 67 Karten Definitionen für Tests.


    Suche Teile und Geräte für DEC PDP8 Systeme, DEC PDP 11/40 (Unibus) und Teletype ASR-33+ ASR-35. Sowie Zubehör, Doku usw. aus dem Umfeld.

  • WIeder mal "einfache" Kost...


    Ich habe heute meinen ersten eigenen 1040ST bekommen. Irre. Seit es den gibt, hatte ich nie einen in den Händen. Danke hier an die Leuts, die mir bei schon geholfen haben, Disketten für ausgiebige Tests zu erstellen.


    Ja, ich habe alle Amigas, aber das ist genau der Grund, warum ich neue Herausforderungen suche. ;o) Meinen MEGA ST2+der MF40 hier mal vor Ewigkeiten gepostet, habe ich ja mangels Peripherie, weitergegeben.


    Ich habe schon einige Spieleports die es auf dem Amiga 500 gibt mit den 1040 ST Versionen verglichen und ich bin bisher überrascht.

    Ca. 20 Spiele getestet die es auf beiden Systemen gibt, und einige Titel kann man beim Atari eher mit dem C64 Port vergleichen.

    Ein paar Spiele die es nicht auf dem A500 gab aber dem c64, habe ich auch getestet. Da hat Armalyte/C64 gewonnen. Karateka finde ich am ST besser. Also sehr gemischt in die andere Richtung. Aber: Jeder wie er es bevorzugt.


    Ich will ihn nicht schlecht reden, im Gegenteil, technisch genau so ein absoluter Knaller wie der 500er, aber ich sage mal direkt verglichen A500 - Atari 1040 in puncto Spieleumsetzungen, finde ich die Grafik und Musik doch am Amiga deutlich besser. Was die höheren Modelle und deren Technik angeht, kann ich nichts sagen. Ich habe mir nur mal ein Video angesehen, Frontier auf A1200 und Atari. Da sieht man keinen wirklichen Unterschied. Aber nun, ich vergleiche erstmal was ich hier habe. ;o)


    Hier liegen jetzt 2 Geräte. Nachdem ich dann die beiden verglichen habe, muß ich mich für einen entscheiden.


    Der Obere ist total verkratzt an einigen Stellen und sehr gelb, ist aber der mit der grünen Betriebslampe nach der neuen Warnleuchtenverordnung DIN 4484 nach 1987. Der Untere hat ein perfektes Gehäuse, evtl. mal die Tasten prüfen, ob da alles OK ist. 2x rote LED. Im Inneren haben beide die selbe Software. Laufwerke funktionieren einwandfrei.


    2 positive Dinge sind mir bereitrs aufgefallen. Die Geräte machen vom Gehäuse einen kompakten und nicht so wabbeligen Eindruck wie die Amiga 500er und das Netzteil muß nicht erst rausgekramt werden.


    Ich mache mich noch auf die Suche den RAM zu checken, ich möchte da keine böse Überraschung erleben später.

    Der den ich zurückgebe, wird nie mehr in Betrieb kommen, von daher muß ich den besseren behalten.
    Ach so: Beide sind nie geöffnet worden. Bedeutet hin & hertauschen von inneren Teilen, würde ich auch weniger in Erwägung ziehen.

    HC: Alice32 MTX500 CPC464 800XL 1040STF Ti99/4A VC20 C16 C116 PLUS4 C64 C64G C64A C64II T64X SX64 C128 A1K A2K A3K A4K A1200 A300
    A500/500+ A600HD CDTV CD³²
    PC: T1910CS T440CDX T480CDX GS520 FX730P PC1403H PC1600 Pofo TR: C108 9-PB BG-8 ML-831MG-880 EL-835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / Commodore 64)

  • Externes 8 Zoll Laufwerk für den ITT 2020. Drinnen ist ein BASF 6104 Laufwerk. Zum Gehäuse von ITT habe ich leider nichts gefunden. Da der 2020 ein Apple Clone war kenn ich den auch nur mit 5 1/4" Laufwerken. Falls da jemand was hat wäre ich natürlich dankbar. (Die BASF 6104 Unterlagen hab ich natürlich)

  • Der ST war wohl eher auf (semi-) professionelle Anwendungen, speziell im Musikbereich ausgelegt (hat ja MIDI Anschlüsse). Mit dem Hires-Mono-Monitor und Atari Laserdrucker war er auch gut für DTP geeignet. Spiele/Farbgrafik sind, zumindest bei den Non-Blitter-Rechnern, sicher "schlechter" als bei Amiga.

  • Mit dem Hires-Mono-Monitor und Atari Laserdrucker war er auch gut für DTP geeignet. Spiele/Farbgrafik sind, zumindest bei den Non-Blitter-Rechnern, sicher "schlechter" als bei Amiga.

    Das mit den Spielen kann ich unterschreiben, der ST kann erst dort punkten, wo die Auflösung hochgeht. Highres-schwarzweiß-Spiele wie am Macintosh sind ein Knaller, und sowas wie Textverarbeitung möchte ich auch viel lieber am ST als am Amiga machen. Aber um mit alten Klassikern den Joystick zu quälen: Amiga all the way.

    Suche: Apple IIGS, BeBox, Pixar Image Computer und Connection Machine CM1/CM2.

  • Externes 8 Zoll Laufwerk für den ITT 2020. Drinnen ist ein BASF 6104 Laufwerk. Zum Gehäuse von ITT habe ich leider nichts gefunden. Da der 2020 ein Apple Clone war kenn ich den auch nur mit 5 1/4" Laufwerken. Falls da jemand was hat wäre ich natürlich dankbar. (Die BASF 6104 Unterlagen hab ich natürlich)

    Hast Du auch die Steckkarte für den Apple dazu? Das Laufwerk wird hinten einen 50-poligen Anschluss haben, oder?

  • Ach das passt schon. Ist wohl ein Wifi Chip, der funktioniert drahtlos. ;-)

    Nein, da hat sicher wer gebastelt, so wird es wohl nicht funktionieren...

  • Heute durfte ich schönes abholen fahren - waren auch nur knapp 240km im Gesamten :p


    Genau das gleiche Sony Vaio PC Set hatte ich früher um 2004 oder 2006 auch mal :D.. war ein schicker Pentium 4 damals. Mal schauen, ob ich den Gilb da dran wieder los werde...



    Das interessanteste hier ist vielleicht die Mac Plus Tasche von Systematics - von der Firma hab ich auch schon ne Apple Uhr :)

  • Externes 8 Zoll Laufwerk für den ITT 2020. Drinnen ist ein BASF 6104 Laufwerk. Zum Gehäuse von ITT habe ich leider nichts gefunden. Da der 2020 ein Apple Clone war kenn ich den auch nur mit 5 1/4" Laufwerken. Falls da jemand was hat wäre ich natürlich dankbar. (Die BASF 6104 Unterlagen hab ich natürlich)

    Hast Du auch die Steckkarte für den Apple dazu? Das Laufwerk wird hinten einen 50-poligen Anschluss haben, oder?

    Ja, war wohl früher mal ein Doppellaufwerk, weil das fest angebaute Kabel noch einen zweiten Stecker hat. Interessanterweise ist am Gehäuse ein weiterer Stecker.

    Die Steckkarte für einen Apple hab ich leider nicht. Ich habe das Laufwerk eigentlich für meinen Olympia BOSS gekauft, da gab es ebenfalls ein Modell X8 welches das IBM Format auf 8 Zoll lesen konnte. Aber den Controller hab ich ebenfalls nicht....

  • Ja, war wohl früher mal ein Doppellaufwerk, weil das fest angebaute Kabel noch einen zweiten Stecker hat. Interessanterweise ist am Gehäuse ein weiterer Stecker.

    Die Steckkarte für einen Apple hab ich leider nicht. Ich habe das Laufwerk eigentlich für meinen Olympia BOSS gekauft, da gab es ebenfalls ein Modell X8 welches das IBM Format auf 8 Zoll lesen konnte. Aber den Controller hab ich ebenfalls nicht....

    Grundsätzlich gingen ja 4 Laufwerke an einem Kontroller, der weitere Stecker ist dann für das nächste Doppellaufwerk...

    Die Kabel haben vermutlich immer zwei Stecker, das ist kaum teurer gewesen und logistisch einfacher.

  • Für mein neuestes Etwas musste ich im Gegensatz zu MarNo84 insgesamt nur ca. 25km fahren:

    Ein IBM Convertible inkl. Drucker sowie Schnittstellenerweiterung (seriell und parallel). Leider fehlt das Farbband für den Drucker. Kennt hier zufällig jemand die Teilenummer davon?

    Schau mal in meinen alten Thread: Passt das zu Deinem Convertible:


    Biete Teile für IBM Convertible Printer: Papierrolle, Papierrollenhalterung und passendes Farbband

  • Ja ich denke das sollte passen, zumindest ist bei meinem Drucker die gleiche Papierführung dabei!

    Die Teilenummer habe ich inzwischen hier gefunden: https://spyropoulos.net/files/IBM_24.jpg.
    Leider scheinen diese Farbbänder nirgends mehr verfügbar zu sein.

  • Schreib mir doch mal eine Nachricht, Montag schaue ich mal in meinen Schrank im Büro.

    Dann kann ich Dir Näheres sagen, oder direkt zuschicken, wenn Du magst.

  • Super! Ich konnte inzwischen zumindest mit dem Thermopapier des HP85 schon drucken ;-)