Mein neuestes Etwas

  • Schwedentrade ...

    Leider feucht gestanden aber zumindest innen sehen die gut aus. Speicher bei den Alphas fehlt sowie die Platten. Aber das lässt sich beheben. Bei der der 105A muss ich den Akku entfernen. Hoffe der ist noch ok. Die 105A ist damit meine Vierte in der Cheetah Klasse. 3100/95 und zwei 4000/100a. Die 105a wandert zu den 100a in ein DSSI Cluster. Leider sind die Kabel extrem selten. Mit ca. 32 Vups ist die 105a neben meiner Cougar 4000/90 damit nun die schnellste VAX die ich habe.

    Alle drei Systeme sind Kernschrott, die AXP 300 4/266 beept nicht einmal mehr. Sieht bei näheren doch recht korridiert aus. Die AXP 200 ist ähnlich. Netzteile sind ok, Spannungen passen. Die 105A meckert über Cache und den Speicher, "0 good pages". Die Tausendfüßler daneben sind komplett grün, die SIMM Sockel angefressen. Diverse Kerkos verbrannt. Das ganze mal reinigen und die Kerkos tauschen, Hoffnung habe ich bei dem Zustand aber nicht. Schade, auf die 105A habe ich mir echt gefreut. Evtl. kommt mir mal ein Board unter.

  • Der heutige Sonntag war nicht so der Knaller, aber da ich auch nach links und rechts schaue, fand ich zwei schöne iPods. Der Besitzer ist richtig gut damit umgegangen und zusammen knapp 'n Zwanni, das ist OK. iPod Classic 5th (2006) mit 30GB und iPod Mini 2nd G (2005).

    Bei dem iPod Mini (der grüne) 4GB hatte ich schon Geräte für 4-6€, aber immer defekt. Entweder die Festplatte, oder der Akku. Der hier funktioniert. Interessant bei den Teilen ist auch, daß die ganz einfach mit einer Compact Flash Karte höherer Kapazität versorgt werden können. Ich habe mal in einem eine 32GB CF eingesetzt. Frisst das Betriebssystem ohne Probleme.


    HC: Alice32 MTX500 CPC464 800XL 1040STF Ti99/4A VC20 C16 C116 PLUS4 C64 C64G C64A C64II T64X SX64 C128 A1K A2K A3K A4K A1200 A300
    A500/500+ A600HD CDTV CD³²
    PC: T1910CS T440CDX T480CDX GS520 FX730P PC1403H PC1600 Pofo TR: C108 9-PB BG-8 ML-831MG-880 EL-835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / Commodore 64)

  • Hier mal die „Beute“ .. die Performa benötigen derart viel „Liebe“, dass ich mir mal eine „richtige“ Lötstation zulegen muss.


    Und tatsächlich, fast 20 Jahre später habe ich mir wieder eine O2 zugelegt …


    Gruß


    Iggi

  • Alle drei Systeme sind Kernschrott, die AXP 300 4/266 beept nicht einmal mehr. Sieht bei näheren doch recht korridiert aus. Die AXP 200 ist ähnlich. Netzteile sind ok, Spannungen passen. Die 105A meckert über Cache und den Speicher, "0 good pages". Die Tausendfüßler daneben sind komplett grün, die SIMM Sockel angefressen. Diverse Kerkos verbrannt. Das ganze mal reinigen und die Kerkos tauschen, Hoffnung habe ich bei dem Zustand aber nicht. Schade, auf die 105A habe ich mir echt gefreut. Evtl. kommt mir mal ein Board unter.

    Schade!

    Aber bevor Du die Gehäuse entsorgst, meine AXP200 könnte eine bessere Front brauchen ;)

  • Auf die Frage ob das mein erster war: neee, gar nicht aber ich hatte früher schon ähnliche Modelle mit Wippschalter und das Design gefällt mir einfach besser als die normalen mit Drückerschalter.

    Hatte als Jugendlicher einen beindruckenden Escom-Tower, 386er mit Coprozessor und Speichererweiterung (plus 2 MB?). Als eine Referat anstand, war das der Rechner, an dem gearbeitet wurde. Bei der gemeinsamen Textfingung drängten wir uns zu dritt um den Bildschirm. Ich saß in einem bequemen Freischwinger. Erinnere mich noch sehr gut an den Moment, als ich die viel zu lange nicht gesicherte Arbeit entspannt wippend mit dem Knie ins Daten-Nirvana befördert habe... Hat MEINE Liebe zu Wippschaltern doch schlagartig erkalten lassen.

  • Auf die Frage ob das mein erster war: neee, gar nicht aber ich hatte früher schon ähnliche Modelle mit Wippschalter und das Design gefällt mir einfach besser als die normalen mit Drückerschalter.

    Hatte als Jugendlicher einen beindruckenden Escom-Tower, 386er mit Coprozessor und Speichererweiterung (plus 2 MB?). Als eine Referat anstand, war das der Rechner, an dem gearbeitet wurde. Bei der gemeinsamen Textfingung drängten wir uns zu dritt um den Bildschirm. Ich saß in einem bequemen Freischwinger. Erinnere mich noch sehr gut an den Moment, als ich die viel zu lange nicht gesicherte Arbeit entspannt wippend mit dem Knie ins Daten-Nirvana befördert habe... Hat MEINE Liebe zu Wippschaltern doch schlagartig erkalten lassen.

    Hehe :D das kann ich mir gut vorstellen ;) So ein Wippschalter oder auch die Kippschalter sind da ganz rigoros eiskalt: aus ist aus ;)



    Dennoch, irgendwie fühlt sich das richtig gut an, einen echten Hartschalter am Rechner zu haben - ok, so genial wie bei den alten IBM XTs wirds schwer zu toppen sein aber naja ;) ... ich merke nur grade.. ich schiele schon wieder auf einen DOSler.. der ist auch nicht zu groß und hat nen IBM-ähnlichen Kippschalter xD

  • Es gab mal wieder ein paar Neuzugänge:


    Dieses schöne schlichte ATX- bzw- AT-Gehäuse (laut Aufkleber war mal ein Pentium 2 233 als AT verbaut) sollte auf den Müll. Ich hab's dann gerne in meinen Keller entsorgt :)

    Da ich aber schon mehrere AT davon habe, kommt hier eine ATX Blende rein und ein ATX Sockel 7 kommt dann rein.


    Außerdem kamen diese Laptops für einen wirklich fairen Preis zu mir.

    Es gibt zwar keine Netzteile mehr dazu, aber alle funktionieren laut Vorbesitzer mehr oder weniger. Vor allem über das Thinkpad, das mein erstes ist, freue ich mich :)

  • Sehr schönes Teil, hatte ich auch mal glaube ich. Hach, ich schiele derzeit noch auf einen MidiTower mit Kippschalter - nachdem ich ein kleines mit Wippschalter bekommen hatte und der 386er da drinn so schön werkelt, will ich den so lassen. Ich habe nämlich noch ein Sockel 7 AMD K6-2 den ich gern in ein Midi AT mit Kippschalter umbauen mag ;) Hast du da was da?


    Grüße,

    Marcus

  • Nun bekam ich über einen meiner Kontakte diesen Commodore C128, eigentlich nicht mein Fall, aber er Seriennummer nach scheint es ja ein ganz frühes Exemplar zu sein...


    Außerdem trudelte noch dieses Paket bei mir ein:




    Falls jemand den SUN-Karton haben möchte, gegen Versandkosten wechselt er den Besitzer.

  • nice


    128er hab ich noch keinen...

    Ich nur einen defekten ;-(. Willst du den vllt veräußern Rene1995?


    Schon eine mächtig coole Sammlung.

  • Erst einmal ein ganz großes Dankschön an den unbekannten Spender auf der CC für die Banshee. Die fehlt mir noch in meiner Reihe der frühen 3D-Beschleuniger.


    Daneben hat einer meiner Kontakte mir heute folgendes vom Sperrmüll organisiert :-)


    Etwas sauber gemacht, brauchte dann ein paar Anläufe bis die Kontakte für die Module sauber waren, aber siehe da es läuft YEAH!


    Daneben noch was lustiges in der Tüte gefunden

    Ich frage mich ob bei 50m Videokabel wirklich noch ein Signal an der anderen Seite ankommt :roll:

  • Dieeeeeee Seriennummer ist mal HIT verdaechtig.

    Mal im Ernst Rene, was willst du dafuer haben ? Rene1995

    Interessiert wizardofOz bestimmt auch maechtig ;-)

  • Verrueckt was durch "einfaches" Saubermachen alles so wieder am Ende funktioniert......! Respekt. ! Und gut gemacht !

    Daher das Credo : EINFACH MACHEN !!

  • Der kommt auch von ebay KA


    aber er Seriennummer nach scheint es ja ein ganz frühes Exemplar zu sein...

    Wenn er nicht noch versiegelt ist, dann mach doch Bitte mal ein paar Fotos vom Innenleben, auch die Deckel von der Schirmung (soweit vorhanden) bitte abnehmen, wäre interessant, ob und welche Chips da eventuell Keramik sind etc.


    Ich bin nicht ganz so tief im C128 drin, beim C64 und den Floppies begannen aber die Serien mit A und dann kam erst "H"B mit weiteren Produktionsstandorten... Die ganz frühen hatten meist NUR ne Nummer...

    Da er noch original versiegelt ist, würde ich ihn ungern öffnen. Ein bekannter, der aber auch hauptsächlich Commodore sammelt (aber im Internet nirgends vertreten ist), sagte auch, dass die HB Nummer für Hong Kong stehe und dass es sich da um den 59. aus dem Werk in Hong Kong handeln müsste.