Mein neuestes Etwas

    • Official Post

    So, gestern ja schon kurz im anderen Thread berichtet, hier jetzt auch mit Bildern - das ebay-Kleinanzeigen-Angebot mit den zwei HP 86B-Anlagen :



     



     


    Das Set besteht aus zwei HP 86B-Rechnern (davon einer defekt), zwei passenden HP-Monitoren (mit eingebranntem Bild) und zwei HP 9121-Doppeldiskettenlaufwerken. Die Rechner sind je mit einem voll bestückten ROM-Drawer und drei bzw. vier 128K-RAM-Modulen bestückt - einer der Rechner ist dafür mit einem Portextender ausgestattet, der die möglichen Erweiterungssteckplätze von vier auf sieben erweitert.

    Dazu gehört noch ein HP 82906A-Nadeldrucker mit HP-IB-Anschluß - das ist wohl ein umgelabelter Epson - dafür sind sogar noch drei Farbbänder dabei, die scheinbar 2014 für je 2,99 € gekauft wurden ;).

    Ausserdem waren noch drei HP-IB-Kabel und zwei Handbücher sowie ein Basic-Buch dabei ...

    Jetzt geht es wohl an´s testen und dann an´s teilen - joshy wird wohl die Hälte des Pakets übernehmen ... (Hmmm, teilen - wie schneide ich denn am besten so einen Rechner oder einen Monitor durch ?)


    MfG


    Cartouce

  • [...]

    Dazu gehört noch ein HP 82906A-Nadeldrucker mit HP-IB-Anschluß - das ist wohl ein umgelabelter Epson - dafür sind sogar noch drei Farbbänder dabei, die scheinbar 2014 für je 2,99 € gekauft wurden ;).

    [...]

    Die 82905 und 82906 Drucker haben HP ROMs mit den HP Zeichensätzen (HP-Roman-8) damit sie zu HP Rechnern kompatibel sind. Das ist der Unterschied zu den normalen Epson Druckern.

    (bei allem Zeichen über ASCII 127 haben sich ja die Firmen vor Unicode ja immer was eigenes ausgedacht und HP hatte da schon früh an seine internationalen Nutzer gedacht.)


    Was mich interessieren würde: wie ist die IEEE-488 Interface-Platine bestückt?

    Ist vermutlich eine Epson #8161 oder #8165. Vielleicht mal die Klappe abnehmen und mal ein Photo auf dem man die Chips sehen kann?


    Ich habe gerade eine serielle Epson Platine #8143 in Betrieb genommen und mich gewundert, dass die nicht auf parallel wandelt sondern die seriellen Signale direkt an das Mainboard weitergibt.


    Martin

  • Dazu gehört noch ein HP 82906A-Nadeldrucker mit HP-IB-Anschluß - das ist wohl ein umgelabelter Epson - dafür sind sogar noch drei Farbbänder dabei, die scheinbar 2014 für je 2,99 € gekauft wurden ;) .

    Ausserdem waren noch drei HP-IB-Kabel und zwei Handbücher sowie ein Basic-Buch dabei ...


    https://www.vclab.de/paperware…tory/fx-80-druckcomputer/

  • Ich war in den vergangenen Tagen auch mal mit Einsammeln beschäftigt :) Mein vermutlich bester Fang ist diese Proteus-VMEbus-Karte, die erste mit einer 68020-CPU. Die Karte ist aus dem Jahr 1986, die CPU hat 12MHz und 2 MB RAM in 72 Chips. Das EPROM hatte nach erstem Auslesen betrachtet gut überstanden.



    Daneben braucht's I/O, eine Slot-1-Karte mit 8 seriellen und einer parallelen Schnittstelle, mit RTC, einem ausgelaufenen Akku und insbesondere mit ARCNET :) Das ist meine zweite Karte mit ARCNET, d.h., falls beide funktionieren, kann ich ein ARCNET aufbauen.



    Wenn an diesen Karten irgendwas nicht funktionieren sollte, weiß ich, wo der Entwickler zu finden ist ;) Ein unschätzbarer Vorteil.


    Gruß, Ralf

  • So Krempel habe ich noch Kistenweise, aber Zustand unbekannt. Teilweise mancher ICs beraubt, aber evtl. kann man diese Umsiedeln von einer Batterie-geschädigten Platine.

  • So Krempel habe ich noch Kistenweise, aber Zustand unbekannt. Teilweise mancher ICs beraubt, aber evtl. kann man diese Umsiedeln von einer Batterie-geschädigten Platine.

    Auf meiner Slot-1-Karte sind zwei 20pol. und ein 16pol. TTL-Sockel ohne Inhalt. Das gab mir bereits zu denken. Ich hatte einen Teil meiner Ordner durchgesehen, aber keinen Stromlaufplan für diese Karten gefunden. Vielleicht geht's auch ohne.


    Danke für Dein Hilfsangebot, ich werde drauf zurückkommen. Ein "formschönes Tischgehäuse" mit dem 68/20-Schriftzug auf der Glasplatte soll standesgemäß befüllt werden. WD1002-Controller sind (zwar ungetestet) mehrere mittlerweile hier, MFM-Festplatten muß ich inventarisieren. Im Laufe der vergangenen Tage kamen ein paar dazu. Darunter dieses Prachtexemplar von CDC mit 27MB in 5,25":


  • Gestern hab ich einfach mal den niedrigsten dreistelligen Preis in den Raum geworfen, das Resultat nach in unter einer Minute: "Wann kommste abholen?" (???) Upps! Wirklich? Wohin mit dem Kram und wie lange bleibt mein aktueller Beziehungsstatus? :mrgreen:
    Beim Treffen hatte er ein schlechtes Gewissen weil er nicht wusste ob alles funktioniert, er gab mir 5€. OK ich habe für meinen ersten 128er nur 6€ bezahlt, aber zur aktuellen Zeit ist das hier echt ein Schnäppchen.


    Ich musste den Taster am Monitor reparieren. Das Problem haben echt alle. Einrastfunktion defekt. Man bedenke das obligatorische Stück Papier beim 1081 und immer irgendwas zerrissen, manchmal litt auch das Schulheft.:mrgreen:


    Der Rechner selbst ist jungräulich, das Siegel ist noch zu. Vom "Gilbstatus" geht es so. Zumindest nicht schlechter als mein Anderer. Aber wen stört das? ;o)


    Ich habe ja vor einigen Tagen einen 128DCR ertauscht und konnte den jetzt vollständig testen mit dem neuen Monitor. (80 Zeichen) Leider muß ich mich von einem Bildschirm verabschieden. Platzmangel.


    Der Monitor hat nach Einbau des neuen Schalters ein "Tick - Tick - Tick" Geräusch erzeugt über die LSP. Ich dachte erst da würde sich das Netzteil verabschieden, aber ich habe ihn nochmal auseinandergenommen. Ich vermute die Kabel wurden durch Induktion beeinflusst. Zu nah am ZT? Kabel neu verlegt, Geräusch weg. Dann hat er aber angefangen zu pfeifen, ich habe dann nach kalten Lötstellen gesucht. Im Hochspannungsbereich war aber nichts zu sehen. Im Gegensatz zu den anderen Monitoren, sind die D1 ordentlich verlötet. Musste nur 2 Stellen überarbeiten. Jetzt läuft er mittlerweile über eine Stunde ruhig. Er war zwar innen etwas staubig, aber im Inneren am saubersten von allen Monis die ich offen hatte.


    Die Disketten sehen übel aus, ich weiß nicht was damit passiert ist. Ein paar habe ich weggeworfen. Alles in Allem werde ich hier einige Teile meiner Sammlung verbessern können.


    Heute meinen letzten Preh Taster verbaut. Wenn jemand eine Quelle findet, gern. Ich würde mir wieder welche hinlegen, Einer wäre schon wieder nötig ---- Rechts das Foto: Ich habe schon "60" Leute gefragt. Irgendwas für das Tapelaufwerk. Der IC ist abgefeilt.

    - Softwaredongle? - Speeder? - Kopiermodul? - Spannungsschutz beim Abklemmen im Betrieb? Alles gehört.

     

    HoCo: HM-Alice32 MTX5oo CPC464 ZX81|SPEC48K A8ooXL|1o4oSTF Ti99/4A VC2o|C16|C116|Plus4|C64|C64G|C64A|C64C|TH64|SX64|C128|C128DCR A1K|A2K|A3K|A4K|A12oo|"A3oo"|A5oo|A5oo+|A6ooHD|CDTV|CD³² PC: Eps-HX-2o Vic-VPC1 CPQ-DeskPro386s Tosh-191oCS Tosh-44oCDX Tosh-48oCDX LG-GS52o Cas-FX73oP Shrp-PC14o3H Shrp-PC-1251 Shrp-PC16oo Shrp-PC16oo"Bobby" At-Pofo TR: C=C1o8 C=9-PB Cas-BG8 Cas-ML831 Cas-MG88o Sharp-EL835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / C64)

  • SectorheaD Schau mal hier: https://www.williges-elektronik.de/netzschalter/

    Da hab ich vor längerer Zeit mal meine Schalter gekauft.

    "Link arms,don't make them." - Du musst Gott für alles danken, sogar für einen Franken

  • So werte Forenteilnehmer,

    der Götterbote war Freitag da und hat folgendes abgelegt.



    Nun habe ich endlich ein Orginal SDK-85-Board, unverbastelt, sauber, lauffähig und mit den Orginalchips ausgestattet, aus Amerika bekommen. Die Kontrastscheibe muss ich allerdings nach Säuberung wieder aufkleben.

    Dieses Board möchte ich ergänzen. Links liegen schon die ersten Erweiterungen, zeitlich exakt passend zur Epoche, aus meinem Fundus parat. Ich stelle das Board und passende Literatur aber unter der Einplatinencomputer-Rubrik nochmals dediziert vor. Es gibt da noch über einige Überraschungen zu berichten ::koch3::.

    Ohne Brainfood macht das ja alles keinen Sinn. Daher war ich schon länger scharf auf Rafiquzzaman's > MICROCOMPUTER THEORY AND APPLICATIONS with the Intel SDK-85 < aus dem Jahr 1982. Schöne Ergänzung zu Intel's Standardliteratur zum Board.



    BG mesch

  • Meine "Beutezüge" der vergangenen Tage förderten neben den Proteus-Karten und netten Festplatten ein weiteres 68k-Kleinod ans Tageslicht: einen EPAC-68008, vorgestellt in der c't 2/1987.



    Schön ist, daß die beiden EPROMS auch wieder intakt zu sein scheinen. Auf jeden Fall sind etliche Zeichenketten lesbar. Nur der Aufkleber vom einen EPROM ist abgefallen und kostete mich eine Viertelstunde, um den wiederzufinden. Auf dem ist eine sehr verblichene Seriennummer für RTOS-UH :)


    Yeah!!!


  • Grüezi Markus

    Ich hatte keine Ahnung, dass dieser AlienWare so schwer zu finden ist. Da du diesen umbauen willst,

    hätte ich dir noch ein Gehäuse auf Ricardo gefunden.


    Link: https://www.ricardo.ch/de/a/al…ehaeuse-retro-1197200262/


    Versenden ist möglich, vielleicht nach Deutschland noch nachfragen


    LG Rappi

  • Schalter gekauft

    Leider nicht dabei so wie es aussieht.

    HoCo: HM-Alice32 MTX5oo CPC464 ZX81|SPEC48K A8ooXL|1o4oSTF Ti99/4A VC2o|C16|C116|Plus4|C64|C64G|C64A|C64C|TH64|SX64|C128|C128DCR A1K|A2K|A3K|A4K|A12oo|"A3oo"|A5oo|A5oo+|A6ooHD|CDTV|CD³² PC: Eps-HX-2o Vic-VPC1 CPQ-DeskPro386s Tosh-191oCS Tosh-44oCDX Tosh-48oCDX LG-GS52o Cas-FX73oP Shrp-PC14o3H Shrp-PC-1251 Shrp-PC16oo Shrp-PC16oo"Bobby" At-Pofo TR: C=C1o8 C=9-PB Cas-BG8 Cas-ML831 Cas-MG88o Sharp-EL835


    "You'd be amazed what it can do-be-do-be-do" (Ad-Slogan USA / C64)

    • Official Post

    Hi :) naja, habs ja nunmehr schon bekommen und zwei muss nicht - das gibt Ärger hier vom Platz her ;) ursprünglich wollte ich ja die kleine Version und nicht BigTower davon haben.. die große ist es zufällig geworden - aber da gleiche Farbe , dann war es auch ok :)


    Selten sind die mittlerweile auf jeden Fall - vorallem wenn es nicht 0815-schwarz ist :) Gab es ja auch in blau und rötlich.


    Grüße,

    Marcus

  • Endlich einen seltenen Apple Portrait Display ergattert.

    Zuerst an einen Macintosh LC II angeschlossen, da kam nur ein Schwabelbild:



    Vielleicht liegt es daran, dass da ein Treiber gebraucht wird. Auf der Suche bin ich nicht

    fündig geworden. Irgendwo habe ich dann gelesen, dass der Macintosh Portrait Display

    mit einem Macintosh Performa 475 funktioniert.


    Also den Macintosh Performa 475 aufgestellt und siehe da, der funktoniert:



  • Cool. Und wie man sieht, ist der physische Bildaufbau im Monitor tatsächlich auch "gedreht". Ich hätte ja immer gedacht, dass das Bild nur softwaremäßig gedreht wird, aber im Monitor die Bildzeilen ganz "normal" über die breite Seite des Bildes gehen, also in dem Fall dann vertikal verlaufen würden.

    Das ist offensichtlich nicht der Fall, wie man an dem dunkleren oberen Bildabschnitt sieht. Interessant!

  • Kleinanzeigen-Anzeige gesehen, Apple-Sammlung abzugeben für 500 Euro. Fotos angeguckt, IIfx, II, IIci, paar Performas, ein Apple II. Dachte mir gut, habe meinen Kumpel zum Abholen hingeschickt. Ende vom Lied: mein Keller steht voll bis an die Decke.


    Was ich bisher gesehen habe:


    2x Portrait Display (1x ist der CRT gebrochen, habe das Board mit meinem defekten Portrait Display getauscht, jetzt habe ich wenigstens einen funktionierenden)

    1x Performa 5200CD in OVP

    1x Macintosh IIfx

    1x Macintosh II

    2x Macintosh IIci

    1x Colour Classic

    1x Classic II

    1x Macintosh SE

    1x Apple IIe

    1x Apple II Europlus

    1x Apple II Clone (mal gucken, was das genau ist - mit Apple II kenne ich mich noch nicht wirklich aus)

    1x schwarzer Performa 5400

    1x Power Macintosh G3 Minitower

    1x Power Macintosh 6400 (klingt, als wäre das Plastik innen gebrochen, hoffentlich kriege ich das geklebt)

    1x PowerBook 1400

    1x ImageWriter II mit Sheet Feeder

    1x kleiner Karton mit Macintosh NuBus Karten, Cache Cards etc.

    1x MessagePad mit Dock in OVP

    ne Menge an Software, OS 9 - 10.4, HyperCard, MacWrite... alles in OVP, dazu massig an Kabeln (und ein paar HDI-45 auf DB-15 Adapter, yay)


    und ja, noch mehr in den Kisten. Sobald ich meinen Bastelkeller habe, werde ich mal alles ausräumen und angucken..

    Apple II | Macintosh XL | Macintosh IIfx | Macintosh Color Classic | Twentieth Anniversary Macintosh | G4 Cube

    • Official Post

    Aaaalso über den

    1x schwarzer Performa 5400


    sollten wir mal reden ;) ich vermisse meinen hier, welchen ich vor dem Umzug damals weggegeben hatte xD


    Grüße,

    Marcus

  • Marno, das dachte ich mir fast, als ich deine Anfrage im anderen Thread gesehen habe :P - Mag mir den selber erstmal angucken, vor allem, da die Frontplatte fehlt. :/


    Sobald ich meinen Bastelkeller habe, werde ich mal alles ausräumen und angucken..


    und bitte gerne Fotos machen. Ist immer nett, wenn man bei sowas "dabei" sein kann.


    Ansonsten natürlich : Glückwunsch zum tollen Fang - oder wie man sonst bei den Anglern sagt.

    Mache ich - werde eventuell auch ein Video auf YouTube davon machen oder einen Stream, je nachdem :)

    Apple II | Macintosh XL | Macintosh IIfx | Macintosh Color Classic | Twentieth Anniversary Macintosh | G4 Cube

    • Official Post

    Isch hab Geduld ;) .. ansonsten ja, kann gut verstehen, dass da die Finger jucken. meld dich einfach, falls der dir doch mal im Wege steht. Das die Front fehlt ist aber kurios...wird mehr als schwer sein, da Ersatz zu bekommen :/


    Grüße,

    Marcus

  • Kürzlich fand zufällig dieser Colani 486SX-25 seinen Weg zu mir. Als bei einem Haus, das entrümpelt wurde ein paar ganz nützliche Möbel am Sperrmüll standen, mal kurz gefragt, ob nicht zufällig noch alte PCs da wären, und siehe da, ein paar Tage später kam dieser Colani 486er zum vorschein. Dazu gab es noch die OVP vom Monitor, der selbst war zwar schon lange weg, aber den hab ich nochmal hier.

    Der Colani war mit einem TXP-97 mit P200 MMX modernisiert, die originalverpackung des Boards sowie die Handbücher zu den Karten und die Rechnung über die nachbestellten Teile fanden sich sowie die Originalhardware vom Colani in einem anderen Karton.

    Das Board ist eins der anstehenden Reparaturkandidaten.


    Außerdem bekam ich noch einen Colani mit 386DX-40 und zu reparierendem Board per Post zugeschickt.


    Dann fand noch kurz vor den Prüfungen dieser 386-SX mit komplett schrottreifem Board seinen Weg zu mir. Hab ich aber auch hauptsächlich dem Gehäuse wegen gekauft. Wär das Board noch brauchbar, wär's nen schnapper gewesen, aber immerhin war auch der Preis für das Gehäuse nicht zu teuer.


    Und mein verunfallter BX Break fand nun endlich einen gleichfarbigen Teilespender. Den bekam ich zu einem äußerst fairen Preis von einem anderen Citroen-Liebhaber, der ihn seit Jahren herumstehen hatte.


    Vielleicht kommt mein Break ja dieses Jahr noch wieder auf die Straße :)

  • Wieso Rackmount (Server) von Apple gibt es immer noch.

    Ich meinte mit "Apple hat das Interesse verloren" auch MacOS X Server. Schau dir mal (zB bei Wikipedia) an, wie Apple die Server-Software immer weiter zusammengestrichen hat. Das war wie so oft ein ziemlicher Schlag für alle, die auf das Apple-Ökosystem gesetzt haben.


    Läuft bei uns in der Firma. Kostenpunkt bei ca. 50000 Euro.

    Darf ich fragen, was ihr mit dem Ding macht, dass sich so eine Investition lohnt?

    So, habe noch mal gefragt das auf diesen Mac´s läuft .

    Es sind Virtuelle Maschinen mit MacOS.