Mein neuestes Etwas

  • Heute abgeholt. Reiner Zufall das ich die Auktion gefunden hatte und auch noch heute dienstlich nach Darmstadt mußte.


    http://www.ebay.de/itm/181115032239?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649



    leider hat der 8032-sk das wohl nicht ganz heile überstanden..?
    Die Einschaltmelodie kommt nach 1-2s und dann wiederholt sie sich ohne Bildschirmausgaben..?
    (Reset..?)


    Chip's habe ich schon mal nachgedrückt.. Ich hoffe den bekomme ich/wir eines Tages wieder flott.. einen 8032-sk wollte ich schon immer
    mal haben.. sieht so Trekkimäßig aus (Porsche Design).


    Kann mir da auch die 6502 Ram/Rom-Karte etwas weiterhelfen zur Diagnose/Inbetriebnahme?


    ---
    Wie sieht eine 8050 beim Einschalten aus?
    Power leuchtet dauernd.
    Dann kommt links drive led, rechts drive led, dann beide aus..?


    Peter

  • Nochmal ein bißchen IC's rein/raus.. nun ist trotz 'Musik' am Anfang.. dann das Bild aus der Auktion mit TIM Monitor-'Resten' zu sehen..
    TIM läßt sich aber nicht bedienen.. System hängt also irgendwie.. bzw. Tastatur wird nicht gelesen..


    Evtl. mal alle gesockelten IC's rausnehmen und säubern..


    Ich denke eine 6502 Ram/Romkarte für PET/CBM könnte weiterhelfen..


    Peter

  • @ PeterSieg u.a. interessierte:


  • Links: Symbiface von Prodatron, rechts: Terra-Hit von TOMY

  • Meine SPARCstation 5 läuft jetzt auch ganz legal mit Solaris 2.6. :D (nagelneu übrigens)


    Hätte nicht gedacht, dass das aus so vielen CDs besteht. Ganze 6 Stück alleine für's Betriebssystem, dann noch diverse Entwicklungs-Umgebungen für alle möglichen Sprachen. So groß waren die Festplatten damals doch noch gar nicht. Auch gut, dass die Doku mal locker 1 Kg wiegt. Damit kann man im Notfall jemanden erschlagen. ;-)

  • Mein MGT Sam Coupe läuft jetzt. :thumbsup::thumbsup:


    Kam mit nur 256KB RAM, mit kaputter Floppy und nur mit TV-Kabel. Nach Aufrüstung mit weiteren 256KB, SCART Kabel, einer Floppy und einem Trinity Interface (SD-Karte & Ethernet) macht die Sache nun richtig Spass. Einer der letzten 8-Bitter dieser Welt und vielleicht der Beste. Da heulen zwar die C65 Jünger, aber der wurde schliesslich nie released und Software gabs auch keine...

  • Sehr geil.
    Hast du schon erzählt, wo du das Teil her hast? So ein Rechner fehlt noch definitiv in meiner Sammlung.


    Beim Commodore 65 muss ich nachfragen: Ich bin bisher davon ausgegangen, dass dieser Rechner mit einer 8/16-Bit-Hybrid-CPU ausgerüstet wurde (werden sollte). Danach wäre der C65 doch eher mit dem Apple IIgs und seiner WD 65816 CPU vergleichbar? :nixwiss:

  • Sam Coupes kriegt man immer wieder mal auf Ebay.co.uk. Da hab ich meinen vom Spätsommer letzten Jahres auch her.
    Kannst auch mal in der Sam Coupe Mailing-Liste nachfragen ( sam-users@nvg.ntnu.no ), da findet sich auch öfters mal jemand, der einen zum Abgeben hat.


    Beim Commodore 65 muss ich nachfragen: Ich bin bisher davon ausgegangen, dass dieser Rechner mit einer 8/16-Bit-Hybrid-CPU ausgerüstet wurde (werden sollte). Danach wäre der C65 doch eher mit dem Apple IIgs und seiner WD 65816 CPU vergleichbar? :nixwiss:


    Nicht ganz, der 65816 gilt bereits als vollwertige 16Bit-CPU und verfügt über einen 24Bit-Adressbus.
    Soweit ich weiß, hat der 4510 des C65 nur ein paar neue Befehle, die 16bit-Operationen in einem Schritt erlauben (also ähnlich wie beim Z80). Er ist weiterhin eine 8bit-CPU.


    Der "beste" in Serie produzierte 8bit Homecomputer ist allerdings der MSX TurboR, dessen Leistungsdaten eher mit 16bit-Rechnern vergleichbar sind :)
    Schneller (aber ansonsten sicherlich nicht unbedingt besser) als der Sam Coupe war auch noch der Amstrad PcW16, ein inkompatibler Joyce-Nachfolger mit einem 16MHz Z80, der allerdings gefloppt ist.


    CU,
    Prodatron

  • Na dann ersteiger mir mal einen Prodatron :D

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • ... der PcW 16 wäre auch noch mal was für die Sammlung, oder?

  • Dachte mir, dass man über das Thema trefflich streiten kann :) Trotzdem ist es sehr beeindruckend, was der Sam in der Lage ist zu liefern. Das liegt teils wirklich fast auf A500 Niveau und das mit 8-Bit. Prince of Persia ist eines der vielen Beispiele. Ganz nebenbei laufen auch Spectrum 48K Programme, was ein netter Nebeneffekt ist. Mit Zusatzhardware spielt der Sam sogar Samples ab und da ist dann wirklich kein Unterschied mehr zum Amiga auszumachen.


    Mein Sam ist auch aus England, aber von einem Bekannten, den ich auf der Spectrum30 in Cambridge kennengelernt habe. Die Preise für Sams haben aber selbst in UK massiv angezogen - dagegen sind selbst QLs günstig. In D möchte ich keinen kaufen wollen...

  • Zwar nicht "neu", aber eben nach langer Zeit wieder gefunden: eine SPEA media fx. Dürfte so von 1992 sein und war damals wohl eine der besten Sound-Karten (leider weniger für Spiele, da ziemlich blödes AdLib->GM-Mapping). 256 kB Wave-Table (General MIDI-kompatibel), Ensoniq-Chipsatz mit DSP, ein eigener MC68000 mit 8 MHz für Effekte, und ohne Jumper konfigurierbar. Letzteres war leider damals schon ein Problem. Nach ein paar mal konfigurieren war das EEPROM hinüber und die Karte hat nur noch sporadisch funktioniert. :(

  • Die hab ich auch noch. Und sind doch 2MB Wavetable drauf.


    Ich war damals auch sehr traurig, dass kein OPL mit drauf war. Der Prototyp, der in Zeitschriften vorgestellt wurde, hatte den auf einer kleinen Huckepackplatine drauf. Die Anschlüsse sieht man rechts unten noch. Auch hatte das erste Konfigurationsprogramm noch ne Option, den OPL zu aktivieren.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Bin mir ziemlich sicher, dass das Wave Table nur 256 kb hatte. Kann zwar sein, dass ich RAM und ROM verwechsle (man konnte ja auch Samples draufladen), aber selbst die AWE64 hatte Jahre später nur 1 MB Wave Table (4 MB bei der AWE64 Gold), von daher erscheinen mir 2 MB für die damalige Zeit etwas unrealistisch. Kann dazu im Netz aber auch nix finden.

  • Auf dem ROM steht 2M. Und es hat 42 pins wenn ich recht zähle ist also was dickeres. Die 40 Pin im Amiga hatten bis 512kB. Würde mit 2MB schon passen.


    Und die AWE mit ihren 512kB Minisamples kann sich mit der Ensoniq nichtim Entfertesten messen. Erst deren 4MB Set kommt klanglich in die Nähe.


    Ich hab auch noch ne Soundscape Elite. Gleiches ROM aber mit Effektprozessor. Die klingt noch fetter :)

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Hmm... hatte danach eine AWE64 (keine Gold) und die klang für mich *wesentlich* besser. Hatte irgendwann auch mal einen direkten Vergleich gemacht, und da klang die AWE64 nicht nur subjektiv besser. Die Samples waren realistischer und weniger dumpf. Allerdings war das ein Vergleich durch Abspielen von MIDI-Files per General Midi, ohne Software/Treiber, die speziell auf die Karte zugeschnitten waren. Hatte mit der AWE64 auch selbst Musik gemacht und war ziemlich geschockt, wie viel schlechter das auf der media fx klang. Natürlich immer noch um Welten besser als OPL/FM-Gedudel. ;)


    Die AWE64 hab ich übrigens auch gerade wiedergefunden. Sogar komplett mit Handbuch und CD. :D

  • Ich kann hingegen mit den sounds der AWE nix anfangen. Teilweise waren die technisch gut aber hat sich in Summe nicht gut angehört. Bei Ensoniq, Yamaha und Roland passte das, auch bei dem Dream 4MB Set der Terratec 32/96.


    Man müsste die heute nochmal alle vergleichen.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Man müsste die heute nochmal alle vergleichen.


    Bring die CM500 und die Ensoniq mit nach Säckingen. AWE32 habe ich, Yamaha XG hab ich auch, MT32 und CM32/L auch.
    Würde mich nämlich auch mal interessieren, so ein Live-Vergleich :)

  • Bei der AWE64 war es wichtig, den mitgelieferten Soundfont in den zusätzlichen RAM der Karte zu laden, das hat die Klangqualität um einiges verbessert. (der Vollständigkeit halber: die AWE32/64 hat ein 1 MB Wavetable-ROM, nicht 512 kB; RAM ist je nach Version 512 kB, 1 MB oder 4 MB)


    Die SPEA media fx scheint ja 100%ig mit der Ensoniq Soundscape identisch zu sein?! Gut zu wissen, darüber findet man nämlich wesentlich mehr Infos. Mal sehen, ob's auch irgendwo das Handbuch als PDF gibt, die genauen technischen Daten der Karte würden mich doch wieder interessieren.

  • Nein die Karten sind nicht ganz identisch.


    Du hast in dem Bild die Media FX Rev.1, zu unterscheiden an dem TDA Chip und den Lötpunkten für den OPL. Die Soundscape S2000 hat das nicht mehr, und ist dann identisch mit der Media FX Rev.2. In späteren Treiberversionen werden dann beide Karten unterstützt, früher brauchte man separate Treiber. Und auch die Soundscape Elite wird glaub vom letzten Treiber gleichermassen unterstützt.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Mir geht's um die technischen Daten, die sollten ja schon gleich sein, denn der Chipsatz hat sich ja nicht geändert. Auch das Handbuch sollte passen.


    Treiber sind kein Problem, hab die Original-Disketten noch hier und auch Disk-Images davon, die ich schon vor vielen Jahren vorausschauend gemacht habe. ;)


    Aber warte, deinem Beitrag entnehme ich, dass es die media fx VOR der Soundscape gab?

  • Richtig, die media fx gabs vorher. Vielleicht hab ich die Rechnung noch irgendwo :)

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Die Karte wurde auch nicht nur von Spea vertrieben. In USA gab es die auch, ich meine unter der Marke ¨Reveal¨. Müsste ich aber nachsehen.


    In den release Notes der Treiber werden diese frühen Karte als OEM model with tone control oder so ähnlich bezeichnet. Damit ist der TDA Chip gemeint.


    Der ursprüngliche Treiber der media FX kann übrigens ein kleines Kunststück: drei WAVs gleichzeitig abspielen, oder zwei abspielen und eins aufnehmen :) Dazu wird der Ensoniq Chip zum WAV abspielen missbraucht :)

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550