Floppy Commodore 1541 und Commodore 1541-II defekt / Reparatur gesucht gegen Geld

  • Hallo,


    ich habe einen funktionierenden C64, und einen nicht funktionieren C64 (es erscheint kein Bild).
    Als ich heute versuchte meinen C64 zu starten, kam natürlich der normale blaue Bildschirm.


    Irgendwas scheint aber mit meinen beiden Floppys nicht zu stimmen.
    Ich vermute, dass die Spiele nicht richtig einrasten, sprich die Federung: Probleme macht.


    Ich habe mit Floppy 1541-II einige Spiele spielen können, dann gings aber komischerweise wieder mal nicht.
    Es erscheint dann wieder, dass kein File gefunden wurde. (bei Load"$",8)
    Und manchmal geht es wiederum. Also erscheint mir der Fehler beim Lesen der Disketten. Ich vermute, wie gesagt die Federung.


    Bei Floppy 1541 kommt übrigens die gleiche Fehlermeldung, bekomme dort aber kein Spiel zum Laufen.


    Kann mir einer helfen ? Eventuell Tipps oder eine Reparatur? Wäre echt nett.


    MfG C64_Fan

  • Bei Floppy 1541 kommt übrigens die gleiche Fehlermeldung, bekomme dort aber kein Spiel zum Laufen.

    Na spätestens bei der Aussage kann man die Floppy-Laufwerke als Fehlerquelle ausschließen! Entweder sind die Disketten hin, das würde zur Fehlerbeschreibung ziemlich genau passen, oder, wenn auch weniger wahrscheinlich, der Port am C64 hat einen Wackler und die Daten vom Floppy kommen nicht richtig an.

  • Na spätestens bei der Aussage kann man die Floppy-Laufwerke als Fehlerquelle ausschließen! Entweder sind die Disketten hin, das würde zur Fehlerbeschreibung ziemlich genau passen, oder, wenn auch weniger wahrscheinlich, der Port am C64 hat einen Wackler und die Daten vom Floppy kommen nicht richtig an.

    Hallo,


    ich glaube schon, dass die Floppys die Fehlerquelle sind. Natürlich kann es auch der Port am C64 sein. Aber:


    Meine Floppy 1541-II hatte schon mal das Problem, nicht richtig einzurasten. Daraufhin wurde die Federung fester gezogen. Dann ging es wieder.
    Aber nun gehts iwie nicht mehr oder nur hin und wieder.


    Und die Disketten kann ich komplett ausschließen.
    Weil:
    Die wurden sehr gut aufbewahrt, und die Disketten, die ich testete, gingen erst fast alle, und paar Minuten später ging komischerweise keine mehr.


    Immer FILE NOT FOUND ERROR ?
    Und der Floppy 1541 besitzt ja auch eine Federung, warum dies also als Fehler ausschließen? Aber der Port könnte natürlich der Fehler sein, aber ich vermute eher die Floppys. ;)


    egto:
    Fast alle Disketten gehen manchmal und manchmal geht keine. (So wie jetzt)



    MfG C64_Fan

  • Sagen wir es so: Die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Floppys, dazu noch unterschiedliche Modelle, exakt denselben Fehler haben, ist nahezu null. Zumal sich die Mechanik der Modelle auch noch unterscheidet, was denselben mechanischen Fehler noch unwahrscheinlicher macht.


    Disketten hingegen verlieren mit der Zeit langsam ihre Magnetisierung, völlig egal, wie gut man die lagert. Die Disketten können dann sporadisch noch lesbar sein, je nach Laufwerk, Temperatur etc.

    Quote

    Und die Disketten kann ich komplett ausschließen.
    Weil:
    Die wurden
    sehr gut aufbewahrt, und die Disketten, die ich testete, gingen erst
    fast alle, und paar Minuten später ging komischerweise keine mehr.

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass genau das eines der Phänomene ist, wenn Disketten durch Alterung ihre Daten verlieren. Hatte ich so schon bei unzähligen Disketten. Nach, zum Teil zugegebenermaßen auch schlechter Lagerung, waren die Disketten noch genau ein Mal lesbar, danach war's das. Weiß nicht genau, wie das zustande kommt, aber vermutlich löst sich die Beschichtung und der Lesekopf gibt der Oberfläche dann den Rest.


    Ich würde jedenfalls erstmal folgendes machen: Reinigungsdiskette besorgen und beide Laufwerke damit reinigen (oder auseinanderbauen und von Hand, wenn man sich damit auskennt). Dann eine C64-Diskette besorgen, die 100%ig in Ordnung ist. Die sollte aus dem Bestand einer anderen Person stammen und mit einem anderen C64 auf Fehlerfreiheit geprüft sein.


    Sollte dann immernoch bei beiden Floppys der Fehler auftreten, wäre als nächstes ein Test mit denselben Floppys und Disketten an einem anderen C64 fällig. Spätestens dann weißt du, wo der Fehler tatsächlich liegt.

  • Floppys die nur manchmal Probleme machen und manchmal gehen:


    - Elektronik wahrscheinlich ok


    - Mechanik problematisch, also:
    - Federspannung Verschluss/Andruckmechanismus
    - Gleitschienen der Kopfeinheit trocken, also nachölen/fetten
    - Schreib-/Lesekopf verschmutzt
    - Schreib-/Lesekopf dejustiert
    - Disketten haben Magnetisierung verloren -> mit neu formatierten, verifizierten und beschriebenen Disks testen.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hallo Andreas,


    danke für deine Antwort. Das hilft mir schon ein wenig.
    Ich bin ehrlich gesagt Laie in solchen Dingen, und kenne mich damit wenig aus.
    Ich mag den Commodore 64 einfach, da ich ihn meiner Kindheit besaß.


    Die Disketten, ca. 200 Stück müssten alle defekt sein. Das kann ich nicht glauben. Da wie gesagt, sie noch vor kurzem (gestern) gingen und ich sie in einer Diskettenbox aufbewahre.


    Bei den anderen Problemen weiß ich allerdings nicht, wie ich da rangehen soll. Also wie ich das bewerkstellige genau.


    MfG C64_Fan