RETRO-Magazin

  • Hallo,


    ab der kommenden Ausgabe erscheint das RETRO-Magazin unter neuer Redaktion mit mir als Chefredakteur. Ist ja auch so ne Art "Vereinsnews". :)


    µP

  • Das kann der Retro nur guttun! Ich hoffe, die Zeitschrift verdient künftig auch wieder den Namen? In den letzten Jahren war die Retro ja ziemlich langweilig geworden, nur Casual Games für den PC und langweiliges Geschwurbel über zu Recht vergessene 80er Jahre Filme.

  • Das klingt gut, hoffentlich gibt es dann auch wirklich mal wieder "Retro Computer" und mehr Commodore zu lesen. Die Zeitung ist in der Vergangenheit so schlecht geworden, dass ich mein mehrjähriges Abo gekündigt hatte. Nach dem Far Cry Cover war bei mir sofort Schluss und ich dachte mir persönlich "Das geht gar nicht".


    Ich hatte mit Enno über die zwiespältige Problematik zwischen Geld verdienen und echten Retro Themen gesprochen und er war auch nicht böse, dass ich mein Abo gekündigt hatte. Ein wenig vermisse ich die Zeitschrift und vielleicht ist der Wechsel des Chefredakteurs ein gutes Vorzeichen für zukünftige Veränderungen.


    Ohne Commodore Bereich und ohne 8-Bit Themen ist das Magazin für mich total wertlos. Immerhin ist ein Grossteil der Leser noch Stammkundschaft aus "GO64" Zeiten und die sollte man nicht vor den Kopf stossen. In diesem Sinne hoffe ich, das diese konstruktive Kritik positiv aufgenommen wird und sich wieder alles ändert.


    Gruß
    Tom

  • Ich bin mal gespannt und drücke die Daumen! Ich denke es wird auf irgendeinem Treffen mal die Möglichkeit geben, in eine Ausgabe hineinzuschnuppern :)


    Selbst habe ich die RETRO nach zwei Ausgaben gekündigt. Der Unterschied zur GO64 hat mir nicht gefallen.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Also eine reine C64-Zeitschrift sollte das ja offenbar nie sein. Es ist halt die Frage, wie man "Retro" definieren will: rein über die Nostalgie-Schiene? Oder als eine Art Computer-Wissensgeschichte, die bis in die Gegenwart reicht (bspw. CFFA-3000 usw.). Und natürlich: Wo hört retro auf und wo fängt es an? Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Obergrenze bei 16-Bit-Systemen )inkl.) stecken würde. Die Untergrenze bilden bei mir die Analogcomputer der 1920er-Jahre. :D

  • Ein 64-bit Atari Jaguar ist für mich definitiv RETRO!

  • Ein Jaguar ist aber auch gar kein 64-Bit-System. :D


    (Aber du hast natürlich recht. Die Bus/Wort-Breite eine Systems sollte weder ein Einschluss- noch ein Ausschlusskriterium sein.)

  • Lara Croft (häufiger mal Covergirl auf der Retro) ist für mich definitiv nicht retro. Ebensowenig wie Quake, heute sehen ja alle Spiele so aus, nur mit besserer Grafik. Überhaupt kam in der Retro in den letzten Jahren die Hardware viel zu kurz. Wenig geschickt war es auch, wenn das ganze Heft einen Schwerpunkt hat. Wenn es zufällig etwas ist, was ich zum Gähnen langweilig finde (wie beispielsweise Lara Croft, Sexgames oder Textadventures) war das ganze Heft damit für mich mehr oder weniger uninteressant.

  • Ich wollte für die RETRO ja öfters mal Artikel schreiben... Aber was ich da immer wieder abschreckt waren die ewig langen Wartezeiten auf Feedbacks usw. - da lag halt ein (Test-)Artikel mal Wochen herum, bis er weitergeleitet wurde. Da schreib ich lieber mein eigenes Mini-Mag als PDF und schick das an meine Bekannten. Das macht echt mehr Spaß.

  • Das wird anders mit einer ständigen Redaktion.


    Dr.Zarkov : hardwaremäßig scheint mir RETURN besser aufgestellt zu sein. Dennoch darf das Thema nicht unter den Tisch fallen. Schwerpunkte wird es weiterhin geben - aber nicht über das ganze Heft: Es gibt einen Thementeil (1/3-1/2) und einen "Off Topic"-Teil.

  • Frisch aus dem Layout: Das Cover für die nächste RETRO:


    [Blocked Image: http://www.simulationsraum.de/wp-content/uploads/2013/07/Retro28-Umschlag.jpg]


    Darin geht es nicht nur, aber natürlich auch um den Renn-Igel. Der dient vielmehr als Anlass, um über Töne, Geräusche, Rhythmen und Klänge von, mit und in elektronischen Medien nachzudenken - und zwar alle, die jenseits von "Musik" stattfinden. Daneben gibt es wieder die üblichen Rubriken, Spieletests, Hardware-Tests, Interviews und News. Und ganz neu - weil wir erstmals 100 Seiten Platz haben - ab dieser Ausgabe ein "Hardware-Minithema", das sich in diesem Heft mit Fairchilds Mikroprozessor F8 beschäftigt.


    Das Heft wird Mitte August erscheinen.

  • Das ist dann schon mein "Zwetgeborenes". Die Ausgab 27 ("Papier und Computer") war mein Einstieg.

  • theart01 : Aber "Erstling" passt auch nicht so richtig zur RETRO! :D :D :D

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Das stimmt natürlich. Und zu unserem guten Microprofessor- wie ich jetzt gelernt habe - auch nicht. Das kommt halt davon, wenn man seine Zeitschriften immer nur kauft, aber nicht richtig ließt. Wie dem auch sei: Die nächste Retro lese ich sofort. Versprochen.

  • Am 31.08. findet ab 19 Uhr im Leipziger "Retro Games"-Laden die Release-Party zur Ausgabe 28 statt. Es wird die Hefte geben, Gertränke (natürlich auch den Sonic-Cocktail) und ein paar Spielksonsolen mit Igel-Spielen. Eintritt ist frei.

  • Ich wäre gerne gekommen, muss aber auf einen 50. Geburtstag ... Na ja, ist auch nicht schlecht, aber - na, ja ... Leipzig wäre halt schöner gewesen.

  • Wirklich gut gemacht. Ich bin nur gespannt, wenn der erste Spinner über die Swastika anfängt zu moppern.


    Jeder sieht, was er sehen will und worauf seine Sicht geeicht ist. (Ich hab sie immer noch nicht gefunden.) :D

  • Ah, jetzt. Ja, sehr subtil dieser BASIC-Zufallsalgorrithmus. :D


    Bezeichnenderweise kann das jeder nachvollziehen, der das Programm abtippt, weil der Zufallszahlengenerator mit RND(1) immer den selben Star-Seeder-Wert hat.

  • Bezeichnenderweise kann das jeder nachvollziehen, der das Programm abtippt, weil der Zufallszahlengenerator mit RND(1) immer den selben Star-Seeder-Wert hat.


    Mir Argumenten kommst du gegen die Spinner und Verschwörungstheoretiker nicht an. Ist doch auch egal.

    Gruß Manfred (C64doc)
    Ein goldener Schraubendreher erspart unnötige Kosten

  • Ich hab darin in Geheimschrift die Formel zur Umwandlung von Blei in Gold entdeckt!


    Mist! Ich dachte, die hätte ich gut versteckt! :cursing:

  • Ab heute im Handel ... und ganz ohne Hakenkreuze (dafür aber mit christlichen Meeresfrüchten)!

  • Ab Anfang Dezember:


    [Blocked Image: http://www.simulationsraum.de/…2013/10/Retro29-Cover.jpg]


    Und hier das Inhaltsverzeichnis:


    Inhalt:


    NEWS:
    Kalender
    Kurzmeldungen
    Ergebnisse der RETRO-Umfrage 2013
    THEMA:
    Interview mit Thomas E. Kurtz
    Breakout-BASIC
    Programmieren in BASIC - 10 Gründe, warum das heute noch interessant ist
    Das KÖLN-Programm
    Sophies BASIC
    CBM .prg Studio
    BASIC-Demos
    BASIC-Spiele von Microsoft
    B-Soft-Entertainment
    BASIC auf Spielkonsolen
    Die BASIC-Stamp
    HARDWARE:
    Die Ouya im Test
    Synthcard für die Atari VCS/2600
    Die Dreamcast wird 15
    Hardware-Schwerpunkt: Der Signetics 2650 (Interviews und Artikel)
    SOFTWARE:
    20 Jahre Starfox
    RPG-Schmiede Leipzig
    Evergreen/Nevergreen: The Chaos Engine 1 & 2
    Angespielt: Intelligenz I, ASCIIpOrtal, The Nomad Soul, Zippy the Porcupine, Janozik, Superfrog HD, Worm: Clan Wars, Hatchi, Block OUT, Tank Operations - European Campaign, Blinky goes up, Inescapable
    RETROKULTUR:
    Comic
    Kolumne: Think Kilobyte!
    Bücher: Game Studies: Eine Einführung, Eine wahnsinnige Liebe; Kunst, Code, Maschine (über die Demoscene), Classic Home Video Games 1-3
    Film: c64-Trainingsvideo mit Jim Butterfield
    Musik: Horse the Band, Captain Capa, GwEm & Counter Reset, Bondage Fairies
    Brettspiel: Walk the Plank!


    Zu bestellen (portofrei) unter: https://www.csw-verlag.com/RETRO-Magazin/Retro-29.html