Neues vom 6540 ROM Adapter für den PET2001

  • Nach langer Zeit gibt es von einem alten (2002) Projekt etwas neues zu vermelden.


    Mein Adapter von 6540 ROMs auf gebräuchliche 27xx und 27xxx EPROM Bausteine war ursprünglich nur dafür gedacht, das Zeichensatz ROM auf einem PET 2001 durch ein EPROM zu ersetzen. Für die System ROMs erschien mir ein entsprechender Adapter aufgrund des gesteigerten Aufwands durch insgesamt 5 Chipselect Eingänge zu hoch. Dafür hatte ich mir etwas anderes einfallen lassen.


    Nun stand ich aber vor dem Problem, in einem defekten PET die ROMs in H1 und in H5 zu ersetzen. Aus dem Schaltplan geht hervor, dass die beiden Sockel bis auf zwei Pins gleich beschaltet sind. Der Unterschied liegt lediglich darin, ob die Adressleitung A11 auf ein high-active oder ein low-active Chipselect geht. Man könnte also, wie es Commodore auch später bei den Nachfolgemodellen gemacht hat, nur je einen von beiden Sockeln mit einem doppelt grossen ROM bestücken.


    Nach weiterem Studium des Schaltplans war klar, im PET2001 werden von den 5 möglichen nur jeweils 2 Chipselects benutzt. Außer der Adressleitung, noch ein low-active Signal. D.h. man könnte das low-active Signal direct mit dem Chipselect eines EPROMs verbinden, und das Signal mit der Adressleitung A11, mit dem A11 Eingang des EPROMs. Dann dürfte man aber auch nur jeweils einen der beiden ROM Sockel bestücken!


    So habe ich das also gemacht.


    Fall 1: Zur Bestückung in H1, H2 oder H4 (H5, H6 oder H7 entsprechend nicht bestückt!):
    - Leitung zwischen Pin1 6540 Sockel und Pin 20 EPROM Sockel auftrennen
    - Leitung beim SMD Pad unter J1 auftrennen
    - Pin 3 6540 (/CS) mit Pin 20 (/CE) EPROM verbinden
    - Pin 4 6540 (A11) mit J1 verbinden


    Fall 2: Zur Bestückung in H5, H6 oder H7 (H1, H2 oder H4 entsprechend nicht bestückt!):
    - Leitung zwischen Pin1 6540 Sockel und Pin 20 EPROM Sockel auftrennen
    - Leitung beim SMD Pad unter J1 auftrennen
    - Pin 3 6540 (/CS) mit Pin 20 EPROM (/CE) verbinden
    - Pin 17 6540 (A11) mit J1 verbinden


    Fall 3: Nun bleibt noch der 6540 an H3, der eine Sonderstellung einnimmt, denn hier gibt es keinen "Partner". Im Adressbereich für A11=H ist kein ROM selektiert, sondern I/O. Der oben angewandte Trick kann also nicht funktionieren. Aber ein anderer Trick funktioniert, denn 27xx EPROMs haben zwei low-active Select Eingänge, /CE und /OE. Wir verbinden also einen mit /CS am 6540 Sockel, und den anderen mit A11:
    - Leitung zwischen Pin1 6540 Sockel und Pin 20 EPROM Sockel auftrennen
    - Leitung zwischen Pin20 und Pin 22 EPROM Sockel auftrennen
    - Pin 3 6540 (/CS) mit Pin 20 EPROM (/CE) verbinden
    Achtung Fehler: - Pin 17 6540 (A11) mit Pin 22 EPROM (/OE) verbinden
    Achtung Korrektur:
    - Pin 4 6540 (A11) mit Pin 22 EPROM (/OE) verbinden


    Die Lösung für Sockel H3 würde auch für die Sockel H1, H2 und H4 funktionieren, wenn man hier das entsprechende Original-ROM auf H5, H6 oder H7 nicht entfernen möchte.


    Einen Nachteil möchte ich nicht verschweigen: Der Adapter ist mechanisch zu breit, als dass man zwei davon in benachbarte Sockel stecken könnte. Das ergibt Einschränkungen bei den Reparaturmöglichkeiten. Hier gibt es aber andere Lösungen. Evtl. mache ich irgendwann später einmal eine schmaler gebaute Version. Bisher habe ich aber noch sehr viele Leerplatinen dieser alten Variante auf Vorrat.


    Näheres zu den übrigen Optionen der Platine gibt es nach wie vor auf der ursprünglichen Homepage: http://www.x1541.de/hardware/adaptors.html


    Die anderen mir bekannten Lösungen möchte ich nicht verschweigen.
    - Der Adapter von www.6540rom.com (aus 2009)
    - Der Adapter von Jim Brain (auch aus 2009, m.W. nicht mehr erhältlich)
    - Mein 6502 RAM/ROM Adapter (aus 2002, von www.sinchai.de erhältlich)
    - Das PETvet (aus 2012, http://www.bitfixer.com/bf/petvet)

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550