Was ist das für ein Gerät?

  • Hallo


    ich habe heute dieses Teil hier bekommen. Hab es über ein paar umwege von jemandem bekommen, der Musik macht und das Teil wohl bis vor kurzem benutzt hat und mehr weiß ich nicht^^ Er meinte aber, dass ich es eventuell gebrauchten könnte (wegen Band und so)
    Hat jemand eine Ahnung was das ist? Habe schon gegooglet aber nichts herausgefunden.


    Einfach mal rumklicken oder rumprobieren geht nicht, weil ich nur das habe, was auf dem Bild zu sehen ist. Also keine Maus, Tastatur usw.


    danke schonmal im vorraus


    gruß


    http://img120.imageshack.us/my.php?image=p1020347hr5.jpg

  • Das sieht man doch.
    Eine auf Atari ST Hardware basierende MIDI-Station.
    Ob ein Expander eingebaut ist, kann ich anhand des Photos allerdings nicht beantworten.
    Ohne Expander kann man mit der Kiste nicht viel anfangen.

    Gruß Manfred (C64doc)
    Ein goldener Schraubendreher erspart unnötige Kosten

  • Danke schonmal für die Antworten. Wie kann ich rausfinden um was für ein Model es sich handelt? Da steht irgendwie sonst nix drauf (oben auf dem Teil noch S4NLight)
    Und was ist ein Expander? bzw. wie kann ich rausfinden ob es so etwas hat?
    Und vorallem: Was mach ich nu mit dem Teil? xD


    gruß


    Edit:
    Hier noch ein Bild von der Rückseite
    http://img120.imageshack.us/my.php?image=rueckseiteqf7.jpg


    und eins von einem Mysteriösem Loch in der Seite, wo ein Rotes Teil drin steckt. (Komm allerdings nur sehr schlecht dran und kanns deswegen nicht rausnehmen. ausserdem hab ich Angst was kauputt zu machen^^)
    http://img186.imageshack.us/my…e=mysterioeseslochqn0.jpg

  • Ok Danke. Aber wie erkenne ich nu ob da sowas dran/drin ist? Hab das eben mal aufgemacht und das rote Teil in dem Mysteriösen Loch war ein Cubase-Adapter. Also ist Cubase wohl dadrauf. Trozdem kann ichs bestimmt nicht für ordentliche Demo-Aufnahmen nehmen wenns so alt ist oder?


    gruß

  • Hi, Das rote Teil ist ein Dongle der Sequencer-Software. Farbmässig schliesse ich mal auf Steinberg. Ich nehme also an, das Cubase darauf installiert ist. Man kann wenn man will durchaus damit arbeiten. Es gibt noch Musiker, die auf ATARI-Software setzen. Vor allem das Midi-Timing wird gelobt. Ich bin aller dings kein Musiker. Ich würde Jens mal anquatschen. Der kennt sich mit ATARI-Midi besser aus.


    Grüessli, Uli

  • Der Anordnung der rückseitigen Buchsen nach ist das Teil eindeutig ein Mega ST.
    Der Rackeinbau sieht nach Tonstudio oder Bühne aus, wobei der Zustand eher Ersteres vermuten läßt.


    Das alte Cubase ist eine reine Midi-Sequencing Software, mit der externe Geräte (Sampler, Keyboards usw.) angesprochen werden können.


    Du solltest Dir eine Tastatur und eine Maus besorgen und den Rechner mal ausprobieren.
    Erwarte keine Wunder - die Kiste hat nur acht Mhz, aber ein sehr sauberes Midi-Timing; ein 3 Ghz PC ist weniger präzise, was Midi angeht (peinlich für den PC, wenn man mich fragt...).
    Eine Festplatte scheint nicht dabei zu sein, also bräuchtest Du Floppies, um ihn nutzen zu können.

  • Ach ja - falls Du einen Adapter für den seriellen Port von 25 auf 9 Pins hast, könntest Du eine serielle Maus anschließen und den Mega ST von einer 720 kb Floppy booten, von der ein Programm ausgeführt wird, das die serielle Maus anmeldet.


    Bei Bedarf für die Software schreib mich einfach an.