Frage zum A500

  • Liebe Gemeinde,
    ich habe hier einen A500 mit 1 MB Hauptspeicher, in sehr schönem Zustand und ohne weitere Extras.
    Welche Möglichkeiten habe ich, eine CompactFlash/SD-Festplattenlösung nachzurüsten?
    Das Ganze sollte (natürlich) möglich wenig kosten und auch für einen Amiga-Laien nachrüstbar sein.
    Danke für den Input

  • ich habe hier einen A500 mit 1 MB Hauptspeicher, in sehr schönem Zustand und ohne weitere Extras.


    Ist mir schon klar. :) Der Rechner ist zwar ne totale Gurke, aber strahlt so hell das jeder Zahnarzt neidisch würde :)


    Welche Möglichkeiten habe ich, eine CompactFlash/SD-Festplattenlösung nachzurüsten?


    Zeus68k

    Denke mehr muss man da nicht sagen. Google mal danach. Auf das Teil warte ich, ich hoffe das es zu einer Produktion kommt. Das sind genau die Bestandteile die es braucht um aus einem A500 ein tolles System zu machen:


    - komplett intern
    - RAM-Erweiterung
    - mehr Speed (Turbokarte)
    - Kickstart Umschaltung
    - weitere nette Extras


    http://www.amiga-news.de/de/news/AN-2012-07-00044-DE.html


    Ich bin jedenfalls gespannt und freue mich drauf, würde gerne eine kaufen.


    Alternativ wäre sicher noch die ACA500 zu nennen. Aber ich bevorzuge eine interne Lösung.


    http://www.vesalia.de/d_aca500.htm


    Gegenüberstellung:


    http://amiga68k.de/?p=2652


    Viele Grüße
    Andreas

  • Danke für die Tipps.
    hexagon : Das mit dem Zahnarzt stimmt. Der 500 er ist nämlich noch genau in dem Zustand, in dem deine //e-Karte vor Berlin war 8-)
    Deshalb würde ich gerne bei diesem Rechner bleiben - was nicht heißt, dass ich mir nicht irgendwann einen 1200er zulege ...

  • ... wobei mich noch interessieren würde, wo man ein ACA500 bestellen kann. Bei vesalia.de geht das offensichtlich nicht mehr ...

  • 1200er ist klasse, aber dank Prozzi und AGA Grafik halt eine andere Generation. Der 600er ist mehr oder weniger ein A500 mit IDE und PCMCIA. Den Zehnerblock auf der Tastatur braucht doch eigentlich sowieso keiner.

  • Hi theart01
    Meines Wissens ist die ACA-500 erst noch in der Entwicklung, also noch nicht käuflich zu erwerben.
    Bin grad auch mal auf der Individual Seite gewesen und da wird dort noch nichts zu der Karte geschrieben.

  • ACA 500


    Aussage vom Entwickler


    Zitat


    Die ACA500 muss es jetzt erstmal ins Weihnachtsgeschäft schaffen


    Zitat ende




    Die Zeus 68k ist ein Hobby projekt das im A1k.org entstanden ist.
    Das heisst es kann noch eine weile dauern
    Preis was man so bis jetzt gehört hat 250 Euro aber ohne gewähr!!!!

  • Den Zehnerblock auf der Tastatur braucht doch eigentlich sowieso keiner.


    Hm... Schon mal versucht einen Flugsim zu spielen?
    Oder mit D-Paint zu zeichnen?


    Gut, gut - BRAUCHEN tut man heutzutage unser komplettes Hobby nicht.
    Aber der 600er ist eine bereits gut dokumentierte Fehlentwicklung...


    Stefan

  • Aber der 600er ist eine bereits gut dokumentierte Fehlentwicklung...


    Streng genommen sind das alle Amigas der 90er, auch A1200, CD32 etc. Commodore hat sich viel zu lange auf dem Erfolg des A500 ausgeruht und danach alle Trends verschlafen. Aber das kann uns heute doch egal sein, oder? ;)


    Im übrigen ist der A600 eine echte Besonderheit, denn hier hat Commodore u.a. erstmals SMD-Technik verwendet. Und "erster" ist immer nur einer. :P

  • Um nochmal aufs ursprüngliche Thema zurückzukommen: Bisher noch nicht genannt ist das es natürlich auch einiges an alten, aus der A500-Zeit stammenden Erweiterungen gibt.


    Ich hab z.B. einen A500 mit m-tec AT500 Megabody, daran einen CF-Adapter mit CF-Karte und als Speichererweiterung eine Pyramid Eureka 4 MB. Gut, da fehlt der Turbo dabei, aber immerhin wollte ich den 68000 noch gegen 68010 tauschen. :) Liegt hier schon.


    Allerdings, diese Teile sind so selten. Und die Neuentwicklung so interessant und besser - daher würde ich nach wie vor auf die Zeus68k setzen (Das das Ding Geld kosten wird ist klar). Die ACA-500 - arghh - wie sieht das denn aus? Wenn die doch nur intern wäre... was wär das so schön.


    Wenns einfach nur drum geht einen (relativ gesehen) "billigen" Amiga-Spielecomputer zu haben: Der A1200 als Allrounder mit mehr Speicher, mehr Speed und integriertem IDE-Controller wurde schon genannt, aber ich denke das ist hier gar nicht das Ziel.


    Viele Grüße
    Andreas

  • Hexagon hat Recht. Es geht mir darum, den A500 so aufzurüsten, dass er mit Diskettenimages "gefüttert" werden kann - also in etwa so wie das CFFA dies beim Apple II tut. Ein schnelleren Prozessor oder spätere Versionen des Betriebssystems brauche ich nicht. Kurz: Der Amiga soll auf dem Stand ca. 1988 bis 1990 kommen, aber mit Compact-Flash-HD statt Diskettenlaufwerk.


    Werde also wohl auf Zeus 68k warten und hoffe, dass hier ein Hinweis kommt, wenn es bestellbar wird.


    Auf jeden Fall schon einmal Danke für eure Hilfe. Ich hab zwar immer noch keine Ahnung vom Amiga, dafür aber eine bessere Vorstellung, welche Hardware ich in Zukunft noch benötige ...

  • Eben! Bau dir ein HxC in den Amiga 500 und gut ist. Ist zwar nicht CF aber SD(HC) Habe in meinem eine 32GB Karte mit massig Spielen/Demos drin. Nie wieder Disketten jonglieren...
    Infos findest du hier. Der Preis hält sich auch im Rahmen.

  • und den hier hatte ich auch auf der CC dabei:
    http://www.lotharek.pl/product.php?pid=42
    Aber ist wohl zu spät jetzt ;)
    Geniales Gerät für viele unterschiedliche Floppy-Formate, also nicht nur für Amiga.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!