Lächerlich hohe Preise bei Ebay - wie kommt das zustande ?

  • Das Problem ist, dass der Gilb nicht durchs Benutzen, sondern durchs Altern entsteht.
    Und das tut er halt auch in OVP.


    Beim €PC scheint Schneider echt extrem unterschiedliche Tastaturchargen benutzt zu haben.
    Ich habe hier stark benutze die wie neu aussehen, der neue da bei Ebay hat schon ziemlich vergilbte Tasten.
    Extrembeispiel ist der Rechner von map, der ist fast schon orange...


    EDIT:
    Ich will gar nicht wissen, wie bei den noch nie benutzten Rechnern die Akkutonnen aussehen... :kotz:

  • Das Problem ist, dass der Gilb nicht durchs Benutzen, sondern durchs Altern entsteht.
    Und das tut er halt auch in OVP.


    Ach so? Wusste ich garnicht
    Ich dachte so etwas entsteht durch UV Stahlung oder durch Nikotin?
    Mein €PC ist immer abgedeckt, genauso wie mein Atari STE und kann bisher kein Altersgilb feststellen

  • Aua... was der Typ sich da zusammenschreibt ist einmalig.
    Ich hab auch einen von Petros 1200ern, und der war sicher auch mal mit in seinem Haus ... genauso wie all die anderen auch.
    Ist ja klar, die sind jetzt alle mindestens genauso wertvolle Sammelobjekte wie der Walker ..... :fpa:


    PS: Man sollte den Text ruhig etwas weiter lesen. Das ganze ist als Scherz gedacht ...

  • http://www.ebay.de/itm/Cuttle-…tellivision-/262221117393?


    Brat mir einer nen Storch, wenn der nicht damit rechnet, dass der eine oder andere bei dem Preis (zu) schnell auf "Sofort kaufen" klickt. :roll:

  • Unglaublich! Da sag' ich nur :kotz:

    Erfahrung ist Wissen, das wir erwerben, kurz nachdem wir es gebraucht hätten.


    Mein Netz: Acorn | Atari | Milan | Amiga | Apple IIGS | Macintosh | SUN Sparc | NeXT |SGI | IBM RS/6000 | DEC Vaxstation| Raspberry Pi | PCs mit OS/2, BeOS, Linux, AROS, Windows, BSD | Stand-alone: Apple //c | Sinclair QL | Amstrad | PDAs

  • Geraffel


    "Ja, ich weiß!" :roll2:

  • Acorn


    Der ist zugegebenermaßen aber schon fast Stefanie-Tücking-arty!

  • Hört doch mal auf, alles schlecht zu machen, was nicht in den eigenen Budgetrahmen gehört? Zu der Sammlung gehören diverse Apple Rechner, Amiga und weitere nicht so gängige Sachen. In der Summe liegt der Preis sicher nahe bei den Preisen der Ebay-Einzelverkäufen. Es mag ja sein, dass die Preise nicht den Nerv des Forums treffen, aber daher steht die Sammlung auch in der Bucht und nicht hier im Forum.


    Geraffel, wie abwertend hier die Rechner bezeichnet werden, die unsereins aber gerne in der Sammlung hat...


    Wenn es eine Hardwarespende ist, dann überschlagen sich die Interessenten 8-)

  • Hört doch mal auf, alles schlecht zu machen, was nicht in den eigenen Budgetrahmen gehört? Zu der Sammlung gehören diverse Apple Rechner, Amiga und weitere nicht so gängige Sachen. In der Summe liegt der Preis sicher nahe bei den Preisen der Ebay-Einzelverkäufen. Es mag ja sein, dass die Preise nicht den Nerv des Forums treffen, aber daher steht die Sammlung auch in der Bucht und nicht hier im Forum.


    Geraffel, wie abwertend hier die Rechner bezeichnet werden, die unsereins aber gerne in der Sammlung hat...


    Wenn es eine Hardwarespende ist, dann überschlagen sich die Interessenten 8-)


    Jetzt wissen wir zumindest, wer der Bieter ist. :D

  • Ich hatte selber mal so ne Sammlung - und wahrscheinlich nen ähnlichen oder höheren Betrag eingenommen ... allerdings mit Atari Falcon, Enterprise128, CPC664 und Universum Homecomputer ein paar richtige Highlights dabei gehabt.


    Bis auf den Acorn sind das alles Allerweltsrechner die einzeln noch im günstigen Bereich liegen. Das Zubehör is was hochwertiger ... aber sonst ... Geraffel halt.


    Von daher ... ich erlaubs mir :)
    Problem? <trollface>

  • Laut Liste sind es wohl 27 Computer in unbekanntem Zustand - äußerlich auch nicht immer perfekt.
    Die 1581 und die Chameleon sind dann neben dem Archimedes noch die Highlights. Aber ich komme da trotzdem nicht auf 4449 Euro, selbst wenn man die aktuellen Ebay-Preise nimmt.

  • Jetzt wissen wir zumindest, wer der Bieter ist. :D

    dann ist ja der zustand fast kein problem.


    dann nehme ich gerne das damalige angebot vom dirk an,
    bei ihm eine reparaturecke, für mich, einzurichten, damit ich wieder basteln kann
    (ich habe immer noch keinen platz usw.)
    und würde die geräte gerne, für ihn, zum laufen bringen.


    jedes gerät, welches erhalten wird, auch wenn es danach wiederverkauft wird,
    ist es wert wiederzubeleben, besonders wenn es danach einen glücklichen käufer gibt.


    über jede wertsteigerung, für euch alle, freue ich mich,
    auch wenn ich selbst keine geräte habe und die hohen preise nicht bezahlen kann.


    gruß
    helmut

  • Es ist schon interessant zu sehen, wie sich die ebay-Preise langsam "normalisieren" (also sich nicht an den Preis, den wir hier für vernünftig halten, anpassen, sondern wie sich unsere Preisvorstellung langsam den ebay-Preisvorstellungen annähert.) Vielleicht bekommt Retrocomputing derzeit tatsächlich einen "Wertzuwachs", der sich auch in höheren Preisen ausdrückt und wir werden mit unseren Preisvorstellungen hier nur langsam romantisch.


    Immerhin haben einige Rechner mittlerweile Preise, die (ohne Inflationsbereinigung) den ursprünglichen Verkaufspreisen entsprechen, so dass offenbar sogar nicht mal ungewöhnlich erscheint, sie in einem Elektronikkaufhaus zu finden:


    https://www.facebook.com/c64is…1190090207729158/?fref=nf


    (Für die, die nicht bei FB sind: Dort kursiert wieder mal das Video aus Pro7-"Galileo", in dem das Experiment gemacht wurde, einen C64 bei Saturn(?) zum Neupreis zum Kauf anzubieten.

  • Na dann verkaufe ich auch mal meine Brotkästen- Mit den Millionen kaufe ich mir dann irgendwo eine Villa... :whistling: :D

  • Hab ich auch schon drüber nachgedacht.
    Ich meine, wenn ein C64 das wert wäre, wieviel wäre dann erst ein RICHTIGER PC wert... ;)
    Dann hab ich aber mal weiter gedacht:
    Wenn ich meinen ganzen Kram verticke, mit was fülle ich dann die Villa?
    Von daher...
    Lassen wir's lieber.

  • Nicht heiss machen, hier leistet Ebay selbst Vorschub für solche "Blüten" um das Geschäft wieder anzukurbeln. Man kann bis 1.5.16 kostenlos Angebote einstellen, egal ob ab 1€ oder Festpreis. Gebühren fallen nur an, wenn der Artikel verkauft wird.


    Inhalt der Ebay-EmailOfferte Zitat ->


    "Ungenutztes jetzt verkaufen, von 0 € Angebotsgebühren profitieren und Bestpreise erzielen! Wenn diese E-Mail nicht richtig angezeigt wird, fügen Sie eBay Ihrem Adressbuch hinzu oder lassen Sie sich die Nachricht im Browser anzeigen.

    eBay
    Hallo xxxx

    Neu! Jetzt risikofrei verkaufen:
    kostenlos einstellen & Bestpreise erzielen*
    WENN UNGENUTZTES ERST GAR NICHT LANGE BEI MIR RUMLIEGT.
    #MyLittleBigVictory
    Kostenlos einstellen und nur bezahlen bei verkauf
    Jetzt profitieren: bis 0­1.0­5.20­16 sparen Sie die Angebotsgebühr* – egal, ob Sie eine Auktion einstellen oder einen Festpreis verlangen. Dank hoher Reichweite können Sie bei eBay Bestpreise für Ihre ungenutzten Artikel erzielen.
    "


    Also ab Mai dürfte der Spuk dann wieder vorbei sein.