CDs brennen für NeoGeo CD

  • Hi,


    bevor ich die andere Hälfte der CDR-Spindel auch noch verbrate, frage ich lieber mal hier nach:


    Ich habe ein NeoGeo CD und möchte CDs dafür brennen (Backups versteht sich). Die Dateien liegen mir z.B. wie folgt vor:



    In der .cue-Datei steht:



    Die Original-CD besteht aus zwei Partitionen: einer normalen Audio-CD und einer ISO9660-CD.


    So, nun habe ich schon verschiedene Programme und Formate (Multisession mit Audio- & Daten-Partition, Enhanced AudioCD, ...probiert, bekomme aber keine (auf der Neo Geo) lauffähige Kopie hin.


    Wie brenne ich mit dem Mac solch eine .cue/.iso-CD (Achtung: eben nicht .cue/.bin!)?


    :motz:


    µP

  • Die CUE-Sheet sollte dem Brenn-Programm sagen, wie die CD zu brennen ist. Du musst auf jeden Fall nur die CUE-Datei im Brenn-Programm öffnen, nicht das ISO. Welches Programm verwendest du denn zum Brennen?

  • Hab ich genau so mit verschiedenen Programmen versucht:


    Toast
    Burn
    SimplyBurns (das scheint .cue interpretieren zu können, stürzt aber ab, sobald ich auf "Brennen" klicke)

  • Könntest noch versuchen, zuerst nur die .iso zu brennen, *ohne* die CD abzuschließen. Dann in einer zweiten Session die Audio-Tracks brennen und die CD abschließen. Weiß aber nicht, ob die von dir genannten Programme das können. Auf dem Mac hab ich bisher noch keine CDs gebrannt, aber eigentlich sind das Standard-Funktionen (nur "SimplyBurns" klingt nicht so, als könne das sowas).

  • Ach so, was noch zu beachten ist: solche alten Geräte kommen oft nur mit sehr hochwertigen, *langsam* gebrannten (max. 8x) CD-Rs klar. Kann also auch daran liegen. CD-RWs gehen nicht, billige Rohlinge solltest du auch vermeiden. Da ist es immer gut, verschiedene Rohlinge da zu haben.


    Die Spiele laufen übrigens auch ohne Audio-Tracks. Um also einfach nur die Kompatibilität der Rohlinge zu testen, einfach mal nur das .iso als Data/Mode1 brennen. Das muss dann laufen, sonst liegt's am Rohling.

  • Wenn das Neo-Geo PAL ist, werden die Images eh nicht laufen.

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • Ah, wusst ich gar nicht :)
    Man lernt nie aus ;)

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • Die Spiele laufen übrigens auch ohne Audio-Tracks. Um also einfach nur die Kompatibilität der Rohlinge zu testen, einfach mal nur das .iso als Data/Mode1 brennen. Das muss dann laufen, sonst liegt's am Rohling.


    Das ist ein guter Tipp! Das teste ich gleich mal.


    Bisher hab ich nämlich immer nur den CD-Player zu sehen bekommen, wenn ich eine CD eingelegt habe.

  • Geht!


    Dann hab ich zumindest schon mal nen "Plan B", falls ich das mit den Audio-Partitionen nicht hinbekommen. (Wenngleich das auch ne ziemliche Verschwendung ist: 27,5 MB auf eine CDR brennen.)

  • Danke für den Tipp. Ich hab schon verschiedene Brennprogramme für WinXP ausprobiert. "Nero" ist ja "a pain in the ass" - was der alles installiert und dann in der Testversion nur 100 MB brennen ... :-/

  • Hör mir auf mit Nero, das hab ich damals schon gehasst... (der Name "Nero Burning ROM" ist aber immerhin ein netter Seitenhieb auf die Geschichte ;)) War aber überall anzufinden, weil's bei den Brennern oft dabei war. CDRWin und FireBurner war eigentlich alles, was man brauchte. UltraISO ist auch gut.

  • Ach so, was noch zu beachten ist: solche alten Geräte kommen oft nur mit sehr hochwertigen, *langsam* gebrannten (max. 8x) CD-Rs klar. Kann also auch daran liegen.

    So ging es mir damals auch mit meinem Panasonic 3DO
    Das klappt auch nur mit langsam brennen und den "guten alten" blaufarbenen Verbatim CDRs

  • Das mit den "blauen" Cdr von Verbatim glaube ich nicht ganz (auch wenn in mehreren Foren zu lesen), zumindest seit heute ;)
    Ich habe heute Abend mehrere (etwa 36) CD's für den Mega CD von Sega mit neuen Sony-Rohlingen gebrannt (4x Geschwindigkeit).
    Alle laufen Perfekt. :D

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • zumindest seit heute

    evtl. sind die heute besser...hatte damals neben den Verbatim auch so gruenlich/silber schimmernde und die wollte das 3DO nicht...auch nicht langsam gebrannt....das waren gegen die Verbatim Noname....evtl. macht SONY da was richtig, die haben ja auch CD-Laufwerke erfunden :-)

  • Ich dachte, das wäre eine Entwicklung von Philips ?

    Ich dachte Philips haette die CD erfunden... :-)
    CD-Laufwerke (deshalb schrieb ich "auch) haben neben Philips auch SONY "erfunden":
    http://de.wikipedia.org/wiki/CD-ROM-Laufwerk


    Einige der ersten CD-ROM-Laufwerke (Sony, Panasonic, Mitsumi) besitzen proprietäre Schnittstellen, für die entsprechende Controllerkarten (Legacy-ISA-Karten) zur Verfügung stehen.

  • Falls du cdrwin brauchst meldest du dich.... : D


    Ich habe das Programm (V10) geladen. Allerdings stürzt die Testversion immer ab, sobald ich zu brennen beginne. :(

  • Die neueren Versionen von CDRWin verdienen den Namen nicht mehr.
    Scheinbar wurde der Name irgendwann verkauft, denn mit irgendeiner Versionsnummer kam ein Programm daher, das mit dem altbekannten CDRWin keinerlei Ähnlichkeit hatte.
    Die guten Versionen gingen so etwa bis 3.7 oder 3.8 wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

  • 3.8e liegt hier wenn du es brauchst...


    Gern!

  • Ich nutze ImgBurn 2.5.8.0 und bin sehr zufrieden damit.

    Viele Grüsse
    Roman
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    ...auch das Zukünftige wird ein Morgen haben, das es zum Gestrigen werden lässt...


    Viele Grüsse aus der Schweiz
    https://webnose64.ch

  • Ein ewiges Drama, das richtige Brennprogramm, die richtigen Rohlinge passend für die jeweilige Maschine.


    Und dann hatte ich schon ab und zu Versionen von Rechnern (baugleiche FM-Towns z.B.) mit unterschiedlichen CD-ROM Laufwerken. Einige davon waren partout nicht willens CD-Rs zu lesen.
    Man kann sich leider nie ganz sicher sein, welches Laufwerk gerade dem Hersteller günstig in die Hände fiel (nachschauen, klar ...).