Was tun mit monochronem Monitor

  • Nein, denn die Ladung kann sich nur abbauen, wenn sie zur anderen Seite des 'Kondensators' abfließt.
    Beide Methoden zu kombinieren hat da natürlich den besten Effekt.
    Also Monitorchassis mit dem Schutzleiter verbinden, und dann die Verbindung zum Anodenanschluß herstellen.
    Dann ist die Röhre entladen, und ein neutrales Potential ist auch gleich sichergestellt.

  • Ich stopfe den von innen aus damit der beim Versand nicht kaputt geht.


    Dafür muss aber auch das Hochspannungskabel ab und de facto die Bildröhre entladen werden.


    Christian bat mich drum und ich versuche dem nun nach zu kommen^^


    Auch wenn es für mich schon Neuland ist.




    Liebe Grüße

  • kein Bauschaum zur Hand gehabt? ;)


    Gruß x1541

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • so jetzt muss ich mich fachlich auch mal zum Entladen der Bildröhre melden.


    Zuerst; sowas sollte keiner Nachmachen. Der richtige Vorgang ist Stecker (Strom 230V) ist gezogen. Keine Verbindung zur Erde. Rückwand abschrauben. Mit einer isolierten Zange das Anoden/Hochspannungskabel oben von der Bildröhre abziehen und gegen das Chassis halten. So entlädt sich schonmal der Dioden-Split-Trafo (DST) oder die Hochspannungsspule. Dann im 2. Step mit 2 langen Schraubenziehern (nur der Griff ist isoliert) ein Schraubenzieher vorsichtig in den Anoden-Anschluss oben in die Bildröhre stecken und den zweiten Schraubenzieher (gekreuzt mit dem Schrauben zieher der geraden schon im Anodenanschluss ist) geben das Chassis (Masse) halten. Hier kann es (sofern noch Hochspannung vorhanden ist) funken / bizzeln. Die restliche Hochspannung fliesst nun über das Chassis (Erde des Monitors) ab.


    Aber wie gesagt das sollte kein Nichtfachmann machen. Das ist gefährlich sofern der Monitor nicht eh schon vorher mehrere Monate stand und die Hochspannung sich bereits weitgehend abgebaut hat.


    Von solchen Praktiken kann ich nur abraten!


    gruss
    bstaudt
    (gelernter Radio- und Fernsehtechniker)