3,5" Diskettenlaufwerk an CPC464

  • Hallo Leute,


    als Neuling möchte ich mich zunächst kurz vorstellen.


    Mein Name ist Christian, ich bin 34 Jahre alt und komme aus Lübeck.
    Ende der 80er bis Anfang der 90er hatten meine Geschwister und ich einen CPC 464 mit haufenweise Zubehör. In meiner Schulklasse hatte ich auch einen Freund, der einen CPC464 besaß. Und so haben wir damals recht viel Zeit mit diesem Computer verbracht. Als Kinder spielten wir unzählige Spiele, tippten Listings aus Zeitschriften ab und programmierten einfache Basic-Programme. Das ist nun rund 20 Jahre her.
    Da ich seit vielen Jahren bereits auf einem "Retro-Trip" bin, was Spielkonsolen angeht, durfte nun auch ein CPC in meiner Sammlung nicht mehr fehlen.
    Bei Ebay habe ich nun einen sehr gut erhaltenen CPC464 mit Grünmonitor, 3" Diskettenlaufwerk, diversen Kassetten und Disketten ersteigert.
    Beim Diskettenlaufwerk habe ich bereits den Riemen erneuert und ein Scart-Kabel, welches nach Einlöten eines Elkos auch endlich an meinem LCD-Fernseher funktioniert, gegört auch bereits zu meiner Grundausstattung.


    Nun habe ich es mir in den Kopf gesetzt, die im Netz erhältlichen DSK-Files runterzuladen, um die alten Klassiker von früher wieder spielen zu können.


    Und nun komme ich zu meinem Anliegen.
    Ich möchte ein 3,5" Laufwerk dazu benutzen, die DSK-Files auf 3" Disketten zu kopieren, um sie von da aus zu nutzen. Sowohl in diesem Forum als auch bei forum64.de habe ich diverse Beiträge gelesen, jedoch immer nur Anleitungen für den CPC6128 gefunden.
    Ich möchte jedoch unbedingt meinen CPC464 dafür benutzen. Das 3,5" Laufwerk sollte als B-Laufwerk angeschlossen werden und soll wie gesagt nur als Umweg dienen, die Spiele vom PC auf eine 3" Diskette zu übertragen.
    Andere Varianten wie, die Spiele direkt von der 3,5" Diskette (als A-LAufwerk) zu starten, ein HxC-Floppy-Emulator oder ähnliches interessieren mich nicht so sehr.
    Also wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.
    Welches 3,5" Laufwerk kann ich dafür benutzen? Wie wird das genau an das Flachbandkabel vom 3" Diskettenlaufwerk angeschlossen? Was für Teile brauche ich eventuell noch zusätzlich (sicherlich ein Netzteil für die Stromversorgung) und wo bekomme ich die am günstigsten her? Gibt es irgendwo eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den CPC464? Für den CPC6128 habe ich sowas hier im Forum bereits entdeckt.


    Auch wenn ich einmal den Beruf des Radio- und Fernsehtechnikers gelernt und einige Jahre in dem Beruf gearbeitet habe, ist das doch schon ca. 10 Jahre her und zudem habe ich wenig Ahnung von dem Innenleben eines CPCs und Diskettenlaufwerks. Lötarbeiten sind natürlich kein Problem für mich.


    Wenn jemand eine Komplettlösung für diesen Fall abzugeben hat oder weiß, wo man so etwas kaufen kann, wäre ich daran auch interessiert.


    Ich bin für jede Hilfe dankbar


    Gruß Christian

  • Das scheint leider nicht so ganz zu funktionieren wie du dir das vorstellst - nach etwas Modifikation kann das DDI-1 zwar 3" ODER 3.5" Laufwerke ansprechen - allerdings nie beide gleichzeitig.
    http://www.cpcwiki.eu/index.php/DDI_Modification


    Eine Alternative wärs noch eine 3" Floppy in/an den PC zu basteln. Bis auf das unterschiedliche Pinout der Verbindungskabel ist da glaub ich nichts zu beachten.

  • Hi Christian,


    theoretisch ist es kein Problem ein 3,5" Laufwerk an das DDI anzuschließen, dies muss aber ohne Modifikation am B-Port angeschlossen sein, da das DDI die Betriebsspannung vom A-Laufwerk bekommt.


    Dies ist aber so wie ich es verstanden habe alles kein Problem, da du es ja nur zum Kopieren benötigst. Das heisst du bräuchtest nicht mal ein 3,5" Laufwerk mit echtem Ready-Signal, sondern es würde langen wenn du Pin 33 und 34 kurzschließt, um so ein Simuliertes Ready Signal zu erzeugen.


    Ein Kabel habe ich schon mal gebaut und sieht so aus.


    Gruß DV

  • Vielen Dank schon einmal für die schnellen Antworten.



    @shock731 Mit dieser Modifikation wird es dann aber mit dem Kopieren nichts wenn immer nur 3" ODER 3,5" Laufwerk angeschlossen sein kann oder?
    Ein 3" Laufwerk an den PC anschließen wäre auch eine Idee. Ich möchte ja bloß die Dateien auf die 3" Disketten bekommen. Wie wäre ja relativ egal.


    Hat da evtl. jemand einen Plan wie das genau verdrahtet werden muss? Oder hat eventuell jemand so ein Kabel abzugeben oder könnte es gegen Bezahlung anfertigen? Ich könnte mir vorstellen, dass man spezielles Werkzeug braucht, um die Stecker auf das Flachbandkabel zu bekommen.


    don_vito
    Das hört sich ja schon mal sehr vielversprechend an mit dem Kabel. Nur ist mir noch nicht klar, wie man das genau anschließt. Ich habe ja an dem 3" Laufwerk ein Flachbandkabel das zu einem kleinen "Kasten" (der Controller?) führt, der über einen Platinenstecker an den CPC464 angeschlossen wird. An dem Flachbandkabel ist noch ein Anschluss für ein zweites Laufwerk frei. Wird dein Kabel auf diesen zweiten noch freien Anschluss des vorhandenen Flachbandkabels gesteckt und das andere Ende in das 3,5" Laufwerk? Und die Leiste mit den zwei Steckbrücken auf deinem Bild ist bestimmt da, um die Pins für das Ready-Signal kurzzuschließen oder?
    Und auch hier wieder die Frage nach dem Kabel. Für die Stecker braucht man sicher besonderes Werkzeug oder? Hast du evtl. so ein Kabel zu verkaufen oder könntest eines gegen Bezahlung anfertigen? Und welches 3,5" Laufwerk empfiehlt sich für den CPC464? Gibt es da einen Typ, der sich besonders eignet?


    Und eines verspreche ich jetzt schon. Wenn das durch eure Hilfe irgendwie alles hinhaut und ich die ganzen Programme auf dem Schneider zum Laufen kriege, werde ich zahlendes Vereinsmitglied.
    Ich war eben übrigens bei meiner Mutter, um auf dem Dachboden nach Resten unserer Schneider-Sammlung zu suchen.
    In der Tat habe ich noch einen CPC464, 2 Monitore (GT64 + GT65), 2 Diskettenlaufwerke, 3 Joysticks sowie diverse Kassetten und Disketten gefunden. Und bei mir im Keller habe ich sogar noch ein Modulator entdeckt.
    Die Disketten und Kassetten werden heute noch getestet. Ich bete, dass davon noch irgendwas funktioniert. Das wäre echt der Hammer. :)

  • Auf dem Bild der rechte Anschluss geht an das DDI und der linke auf das 3,5"...


    Die eine Brücke ist dafür da um Pin 33 und 34 zu brücken, die andere um das B-Laufwerk als A-Laufwerk laufen zu lassen. Diese Funktion ist aber sehr eingeschränkt und würde ich nicht so empfehlen.


    Ansonsten läuft das ohne Probleme!

  • dazu kann Stefan Both sicher etwas sagen


    Leider "oder"...
    Ich habe das 3,5er erfolgreich an einen 6128er angeschlossen. Der 464 is was anderes.
    Und selbst da suche ich gerade selbst Hilfe. Hab mir irgend ein Teil Elektronik zerschossen.
    Jedenfalls läuft das externe nicht mehr.


    Stefan


  • Leider "oder"...
    Ich habe das 3,5er erfolgreich an einen 6128er angeschlossen. Der 464 is was anderes.
    Und selbst da suche ich gerade selbst Hilfe. Hab mir irgend ein Teil Elektronik zerschossen.
    Jedenfalls läuft das externe nicht mehr.


    Stefan

    He Stefan, war nicht böse gemeint ... :oops:

  • Kann ich denn jedes x-beliebige 3,5"-Laufwerk nehmen oder eignet sich irgendeins ganz besonders dafür?


    Außerdem stellt sich noch die Frage, wie ich an so ein Kabel komme. Ich nehme immer noch an, man braucht irgendwelches Spezialwerkzeug, um die Stecker auf das Flachbandkabel zu bekommen. Oder nicht?


    Und wie sind die Bezeichnungen für die benötigten Stecker, damit ich bei Conrad, Reichelt etc. mal danach Ausschau halten kann.


    Oder hat doch irgendjemand so ein Kabel abzugeben oder würde gegen Bezahlung eins anfertigen?

  • Suche bitte nach "PC Laufwerk 3,5 Amiga Umbauen"
    Wenn es am Amiga läuft, tut es auch am CPC.
    Ergo: Suche nach den verfügbaren Laufwerken, für die eine Umbauanleitung existiert!


    Stefan

  • Da du wie oben beschrieben nur kopieren willst, tut es auch ein normales PC Laufwerk.