Apple II Netzteil (ASTEC) C1 abgeraucht

  • Du müsstest im Schaltbild nachschaun, welchen Wert dieser hat (xxxxµF). Dann diesen mit passenen Werten in Conrad raussuchen. Wenn es sauber sein soll, auch auf den Lochrastermaß achten

  • Das ist ein Entstörkondensator, Daten stehen drauf: 250V, Metallpapier, fo = 4,9 MHz. Vermutlich wirst du genau so einen nicht mehr finden und einen Ersatz mit ähnlichen Werten nehmen müssen.


    Kannst das Teil aber auch erstmal einfach auslöten und fertig. Das Netzteil funktioniert auch ohne den. Natürlich hat das Gerät dann keine Betriebserlaubnis mehr.

  • Auf die Schnelle hab ich jetzt auch nur den gefunden:
    http://www.reichelt.de/Funkentstoerkondensatoren/PAN-X2-100N/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=129273&GROUPID=3157&artnr=PAN-X2-100N


    Rastermaß ist bei dem allerdings 15mm. Bin auch nicht 100% sicher, ob man den als Ersatz nehmen kann. Bei Entstörkondensatoren gibt's evtl. mehr zu beachten als Kapazität, Spannung und Klasse (müsste X2 sein).

  • 2,25€ könnte ich mir noch leisten :thumbsup:


    Zwei der Elkos haben oben eine Wölbung/Beule.
    Würdet ihr die gleich mit austauschen?

  • Zwei der Elkos haben oben eine Wölbung/Beule.
    Würdet ihr die gleich mit austauschen?


    Ja, auf jeden Fall. Die sind dann schonmal ordentlich warm geworden. Schau auch mal, ob um andere Elkos rum auf dem Board eine ungewöhnliche Ansammlung von Staub/Dreck ist. Das deutet auf ausgelaufenes Elektrolyt hin, das sich mit Staub zu einer klebrigen Pampe vermischt. Die Elkos im Zentrum dieser Pampe dann auch gleich erneuern.

  • Wenn man schon am Netzteil arbeitet, dann immer gleich ALLE Elkos mit tauschen.


    Ich wuerde aber auch gleich alle anderen Entstoerkondensatoren erneuern oder wenigstens entfernen. Denn die platzen wahrscheinlich auch bald.
    Das Netzteil laesst sich theoretisch auch ohne Entstoerkondensatoren betreiben, kaum ein Chinageraet kuemmert sich heute um die Entstoerung. Als Funkamateur empfehle ich es aber natuerlich.


    Als Ersatz kannst Du ein wenig Geld sparen und den hier nehmen: http://www.conrad.de/ce/de/pro…1-F-20-Wima-1-St?ref=list
    Das Rastermass passt dann auch besser.


    Gruss
    Thomas

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Wenn man schon am Netzteil arbeitet, dann immer gleich ALLE Elkos mit tauschen.


    Nein, auf keinen Fall! Diesen Rat von wegen gleich alle Elkos tauschen, wenn man eh schon dabei ist, hört man immer wieder. Und genauso oft, warum man das nicht machen sollte. Es gibt überhaupt keinen Grund, einen guten, funktionierenden Elko pro­phy­lak­tisch zu ersetzen; völlig egal, wie alt er ist. Ausnahme höchstens, wenn es sich um ein Gerät handelt, das nur schwer zu öffnen und zu zerlegen ist, oder die Möglichkeit dazu nicht jederzeit besteht. Da kann man dann auch mal eine größere Wartung machen.


    Ein Elko, der schon seit 30 Jahren seinen Dienst verrichtet, wird das auch noch ein paar weitere Jahre tun. Ein billiger, neuer Elko made in China hingegen geht mit Pech schon nach einem Jahr hoch. Man sollte sich im Klaren sein, dass die Qualität heutiger Elkos (zumindest die für den Massenmarkt) um einiges schlechter ist als damals. Daher: nichts tauschen, was nicht defekt ist.

  • Sorry, das ist aber schon eine sehr exklusive Meinung.
    Defekte Elkos sind die Defektquelle Nummer Eins bei alten Geraeten! Und erzaehl mir nicht, ein 30 Jahre alter Elko haette noch die aufgedruckte Kapazitaet.
    Weiterhin ist ein Elko nicht nur kaputt, wenn er aufgeblasen oder geplatzt ist. Das kann aber nicht jeder pruefen und so empfiehlt man lieber den Tausch.


    Mit der Qualitaet hast Du natuerlich teilweise Recht, aber dieser Nachteil wiegt die anderen Vorteile des Austausches nicht auf.
    Teilweise habe ich geschrieben, weil man ja nicht die billigsten Elkos nehmen muss.


    Ich bleibe dabei: TAUSCHEN.


    @fladdy: Die Entscheidung, was Du machst, liegt also bei Dir. ;)

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • Sorry, das ist aber schon eine sehr exklusive Meinung.


    Nein, in Hifi-Kreisen z.B. die gängige.


    Dass nicht nur aufgeblasene oder geplatzte Elkos defekt ist, ist schon klar. Ich bezog mich ja auch ausschließlich auf "gute, funktionierende" Elkos. Wie man das feststellt, ist ein anderes Thema. Aber wenn ein Gerät funktioniert und es keinen Anhaltspunkt für einen Defekt gibt, ist ein pro­phy­lak­tischer Elko-Tausch sinnfrei und ein unnötiges Risiko.


    Ausnahme sind natürlich X-Kondensatoren wie der, der hier tatsächlich abgefackelt ist. Denn die verrecken eh, wenn sie alt genug sind. Sind auf der anderen Seite aber auch keine Elkos, also doch keine Ausnahme. ;)

  • ein pro­phy­lak­tischer Elko-Tausch sinnfrei und ein unnötiges Risiko.


    gut, dem kann ich zustimmen. Und so sind wir doch garnicht mehr weit entfernt. ;)


    Deshalb schrieb ich ja, WENN man am Netzteil arbeitet und meinte damit, dass es bereits einen Defekt gibt.


    Und in diesem Fall, wo schon zwei Elkos aufgeblasen sind, wuerde ich halt alle Elkos tauschen, wobei ALLE nicht wirklich alle meint: Die kleinen Minielkos (also grob gesagt, H<1cm) gehen selten kaputt oder verlieren Kapazitaet, die tausche ich auch nicht ohne Messung aus.


    Gruss
    Thomas

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ich bin immer auf der Suche nach Ersatzteilen und Elekronikrestposten.
    Bitte an mich denken, wenn Ihr über Angebote stolpert!

  • ...
    Als Ersatz kannst Du ein wenig Geld sparen und den hier nehmen: http://www.conrad.de/ce/de/pro…1-F-20-Wima-1-St?ref=list
    Das Rastermass passt dann auch besser.
    ...


    Das mit dem Rastermaß musst Du halt nochmal nachprüfen. Thomas Link zeigt auf einen mit RM15, Du hast 20mm geschrieben.
    Daran sollte es dann nicht scheitern. ;)


    Gruß Roman

  • Schönen Dank schonmal an alle. Wenn ich das richtig gesehen habe sind zu den Bohrungen in 20mm Abstand auch noch zwei weitere in 15mm dazwischen. Muss ich mir mal genauer angucken - vielleicht passt dann ja doch der preiswertere...
    Jetzt wird's erstmal ein paar Tage warm - da werde ich wohl nicht reparieren - aber wie schon Timo geschrieben hatte - ohne funktioniert das auch noch.

  • Hallo


    Auch bei meinem Netzteil hat es einen Knall gegeben und ein Kondensator ist ausgelaufen .


    Kann Ich das Netzteil ohne diesen Kondensator laufen lassen ,bis Ich Ersatz gefunden haben.


    Und Ich wollte auch den Kondensator C1 auslöten ,damit nicht noch mal das gleiche passiert.


    Der Gestank ist fürchterlich.




    güße


    uwe