NDR-Klein-Computer

  • Wer hat so ein Ding?


    Ich!
    Naja, ich habe eine Anzahl unterschiedlicher Karten der Serie.



    Wer hat sich so eine Kiste damals gebastelt?


    Damals war ich noch jung und Schüler, ohne Geld und Einkommen.



    Was macht die Community heute?


    In meinem Bookmarks hab ich 2 Links:
    http://www.ndr-nkc.de/compo/nkc/index.htm
    http://www.schuetz.thtec.org/


    Irgentwo hab ich auch noch ein Forum oder eine Mailingliste. Aber da geht nichts.



    Jetzt zu dir! Was hast du denn?

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Ja, die beiden Seiten kenne ich auch. Ich habe vor, mir das Ding irgendwann nachzubauen. Gibt es dafür irgendwo Software/Spiele?


    Hast du deinen NKC noch?

  • Ich habe vor, mir das Ding irgendwann nachzubauen.


    Sowas kannst du noch nachbauen. Ich hab ein paar Schaltpläne, kannste gerne haben.


    Gibt es dafür irgendwo Software/Spiele?


    Du ist süß!
    Bitte nicht falsch verstehen. Das ist nicht böse gemeint!


    Klar gibt es Software! Wie sollte sonst ein Computer arbeiten?
    Für Leute wie dich (ist auch nicht böse gemeint! Du bist mit dem PC geboren.) fängt Software da an, wenn die Floppy bootet. Und was war davor?


    Früher nannte man sowas Monitor Programm oder ähnlich. Heute hat ein PC ein BIOS. Im Prinzip das "gleiche".


    Spiele?
    Keine Ahnung. Ist nicht mein Genre!


    Nimm eine kleines Display o.ä. und programmier dir selber ein Pong oder Tetris. Damit kannst du punkten.
    Selbst wenn es ein Spiel gibt, wie willst du es laden?



    Nochmal zur Klarstellung:
    Ich will dich nicht lächerlich machen. Aber für mich sieht es so aus, als hättest du von der damaligen Computertechnk nicht viel Ahnung.
    ABER, woher sollst du die auch haben in deinem Alter! Informatikunterricht in der Schule meint ja eigentlich PC-Bediengung für Anfänger.
    Aus dieser Sicht seh ich deine Fragen nur positiv.


    Also frag ruhig weiter, fragen macht schlau. (Aus meiner Lehrzeit)



    Hast du deinen NKC noch?


    Ja klar hab ich Platinen noch. Hab ich "gestern erst" (2 -3 Jahre) erst umständlich bei Ebay erworben.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Hallo,
    ich habe in meinem Bastelkeller noch zwei Platinen zu dem System gefunden. Es handelt sich einmal um die Busplatine BUS2 mit 6 Steckplätzen und die Platine SBC2 mit der CPU, dem 4MHz Takt und der Adresslogik und 4 Steckplätzen für RAM/EPROM. Ein RAM ist dabei, aber keine EPROMs. Gegen Portoerstattung (4 Euro) kannst du die Platinen haben! Biite PN schicken. Falls ich noch irgendwo weitere Teile zum System finde, lege ich sie mit dabei.
    Beste Grüße

  • Aber für mich sieht es so aus, als hättest du von der damaligen Computertechnk nicht viel Ahnung.


    Na ja, dieser "NDR-Klein-Computer" stammt aus der Zeit um 1984, da gab es schon C64 & Co. Ich denke, mit der "damaligen Computertechnik" meinst du wohl die Zeit, als Einplatinen-Computer zum Selberbauen normal waren. Damit war es 1984 aber schon lange vorbei und Einplatinen-Computer wurden da eigentlich nur noch für Lernzwecke gebaut, wie eben auch der NKC. Insofern ist der Vorwurf ein bisschen unfair. Ist ja auch nicht so, dass wir hier alle >45 Jahre alt sind und die Zeit der Einplatinen-Computer aktiv miterlebt hätten...

  • Der Text ist schon wirklich ein wenig, naja, direkt ... aber da sollte man wohl sich keine Gedanken drüber machen.


    Quote

    die Zeit, als Einplatinen-Computer zum Selberbauen normal waren.


    Normal, naja, als Freak eher verschrien, dem Kollegen zu der Zeit wurde kein gutes Haar gelassen :D

  • Ich denke, wir haben da aneinander vorbeigeschrieben! ;)


    Mich reizt besonders am NKC, dass es ein Mehrprozessoren, bzw. ein System mit austauschbarer CPU ist. Man kann ja, soweit ich weiß, Z80, x86, sowie glaube ich bis 68020 nutzen.


    Wie es mit Software aussieht, habe ich jedoch keine Ahnung, deswegen ja auch meine Frage, ob es dort noch aktive "Spinner" gibt, ähnlich wie bei dem C64 oder Atari800, nur halt kleiner, aber das hat mir ja funkenzupfer mehr oder minder schon beantwortet. (Antwort funkenzupfer: Irgentwo hab ich auch noch ein Forum oder eine Mailingliste. Aber da geht nichts.)

  • Mich reizt besonders am NKC, dass es ein Mehrprozessoren, bzw. ein System mit austauschbarer CPU ist. Man kann ja, soweit ich weiß, Z80, x86, sowie glaube ich bis 68020 nutzen.


    So gesehen schon, aber ..


    Mehr Info hier:


    http://www.ndr-nkc.de/



    und ein wenig hier: NDR MC Computer



    Die CPUs wahren nicht austauschbar, es gab eigenständige Karten für Z80 und 68K CPU.


    Mit freundlichen Grüßen


    Fritz :thumbup:

  • Ja, meinetwegen auch "nur" als austauschbare Karte. Zumindest sind die CPU's untereinander austauschbar.


    Was ich jetzt nicht so wirklich verstehe, ist der unterschied zwischen NKC und MC (Micro-Computer)...


    Bin jetzt irgendwie verwirrt...


    funkenzupfer : Nein, ich bin nicht beleidigt! ;)

  • Was ich jetzt nicht so wirklich verstehe, ist der unterschied zwischen NKC und MC (Micro-Computer)...



    MC Computer
    Eine Parallelentwicklung zum NKC war der MC Computer
    Rolf Dieter Klein hat beide Systeme ziemlich gleichzeitig entwickelt
    Bei diesem System handelt es sich im Prinzip um einen NKC in ECB Technik


    MC Computer


    ECB = Euro Karten Bus 96pol Leiste ECB


    Der NKC hatte einreihige Stiftleiste 54pol.




    MfG.


    fritz

  • Lustig, ich habe gerade das Buch "Mikrocomputer selbstgebaut und programmiert" vom Herrn Klein als Bettlektüre.


    Ich gehe mal davon aus, daß diese Kiste auch 84 den gleichen Zweck hatte wie er heute haben kann : Freude am Basteln und verstehen wie ein Computer funktioniert.


    Weil einer Textverarbeitung machen wollte, hatte er sich sicher keinen NDR KC gebaut.


    Was mich mal interessieren würde ist, was diese Kiste damals als Bausatz gekostet hat.


    Heutzutage vielleicht besser geeignet ist der N8VEM, weil teilweise auf obsolute Chips verzichtet. Zum Beispiel auf Video-ICs, die ich nur noch zu Märchenpreisen auf Ebay gibt.

  • Ja das Buch werde ich mir auch noch holen, auch wenn es dass als PDF im Netz gibt...



  • Hier zum weiterlesen:
    http://www.ndr-nkc.de/compo/doku/loop.htm



    MfG. fritz

  • Danke, die Seite kenne ich schon und habe (fast) alles bei mir auf einer Platte! :)

  • Hallo,
    ich habe in meinem Bastelkeller noch zwei Platinen zu dem System gefunden. Es handelt sich einmal um die Busplatine BUS2 mit 6 Steckplätzen und die Platine SBC2 mit der CPU, dem 4MHz Takt und der Adresslogik und 4 Steckplätzen für RAM/EPROM. Ein RAM ist dabei, aber keine EPROMs. Gegen Portoerstattung (4 Euro) kannst du die Platinen haben! Biite PN schicken. Falls ich noch irgendwo weitere Teile zum System finde, lege ich sie mit dabei.
    Beste Grüße


    Derer würde ich mich liebend gern annehmen. Dann habe ich endlich auch "den Computer zum Film" (nachdem ich mir letztes Jahr vom NDR die TV-Serie zum Bau des Rechners besorgt habe).

  • NDR die TV-Serie zum Bau des Rechners besorgt habe


    Die Serie würde mich auch interessieren.
    Kannst du die kopieren oder anderweitig zur Verfügung stellen. Privat latürnich.

    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)


  • Hab ich mir letztes Jahr auf der Seite schon angeschaut. Die Qualität ist leider sehr bescheiden. Wäre ja schön, wenn man das in einer etwas besseren Qualität zur Verfügung stellen könnte, wenn unser lieber Microprofessor das Material schon aus dem NDR-Archiv besorgt hat. Kann mir aber denken, dass da sicher wieder rechtliche Aspekte dagegen sprechen, obwohl die Produktion dieser Sendung von der Allgemeinheit (eh. GEZ) bezahlt wurde und das Archiv ebenfalls von der Allgemeinheit unterhalten wird.


  • Hab ich mir letztes Jahr auf der Seite schon angeschaut. Die Qualität ist leider sehr bescheiden. Wäre ja schön, wenn man das in einer etwas besseren Qualität zur Verfügung stellen könnte, wenn unser lieber Microprofessor das Material schon aus dem NDR-Archiv besorgt hat. Kann mir aber denken, dass da sicher wieder rechtliche Aspekte dagegen sprechen, obwohl die Produktion dieser Sendung von der Allgemeinheit (eh. GEZ) bezahlt wurde und das Archiv ebenfalls von der Allgemeinheit unterhalten wird.


    Da stimme ich dir zu, schon um die Filme zu archivieren.


    mit freundlichen Grüßen,


    fritz

  • Kann mir aber denken, dass da sicher wieder rechtliche Aspekte dagegen sprechen


    Genau. Zumal der Erwerb auch nicht ganz friktionslos abgelaufen ist. (Ich habe einen ca. 500-prozentigen Nachlass erwirkt.)

  • Zumal der Erwerb auch nicht ganz friktionslos abgelaufen ist.


    Das konnte ich mir denken. Ich hatte schon mit dem ZDF-Programmservice zu tun und die Dritten sollen noch schlimmer sein, habe ich mir sagen lassen. :roll2:


    (Ich habe einen ca. 500-prozentigen Nachlass erwirkt.)


    Weiß jetzt natürlich nicht 500 Prozent von was aber beim ZDF waren es seinerzeit schon 45,- Euro pro angefangene halbe Stunde Material. Wenn es sich um Serien handelt, bei denen eine Folge weniger als 30 Min. Spieldauer hat, zählt jede Folge natürlich einzeln als angefangene halbe Stunde. :D


    Man warnte mich darüber hinaus, dass das Bild am unteren Rand durch einen Timecode verdeckt sei, der mitlaufe und den man nicht entfernen könne. Auf meine Nachfrage hin, warum man den Timecode unbedingt mit auf die DVD aufzeichnen müsse und warum der Preis so teuer sei, teilte man mir sinngemäß mit, entweder ich bestelle zu den Konditionen oder eben nicht. Ich entschied mich dann natürlich für Letzteres.


    Vor dem Hintergrund, dass alles bereits doppelt und dreifach von der Allgemeinheit finanziert wurde, kann man sich natürlich schwarz ärgern, bei solchen Erfahrungen. :motz:

  • Zitat von »Microprofessor«
    (Ich habe einen ca. 500-prozentigen Nachlass erwirkt.)



    Weiß jetzt natürlich nicht 500 Prozent von was aber beim ZDF waren es seinerzeit schon 45,- Euro pro angefangene halbe Stunde Material.


    500 Prozent Nachlass bei 45€ sind -180€... Heißt das, du hast 180€ dafür gekriegt, dass du die DVD bestellt hast?
    Ich glaub ich muss auch mal mit dem ZDF verhandeln... :thumbsup:

  • Naja, ich habe jetzt eher den geforderten Preis mit dem gezahlten Preis verglichen.

  • Noch jemand ideen, wo ich Platinen und Eproms herbekomme?


    Das sind meine ausgelesenen EPROMs:


    ;------------------------------------
    ;----- ENABLE NMI INTERRUPTS
    (aus: IBM BIOS Source Listing)

  • Das ist ein ganz wunder Punkt bei mir. Ich hatte mir den NDR-Klein-Computer komplett selbst zusammengebaut. Die Bausätze dafür hatte ich nach und nach bei Graf Elektronik Systeme in Kempten und im Elektronikladen in Detmold bestellt. Was halt das Budget als Schüler hergab. Am Ende hatte ich ein komplettes System in einem PC Gehäuse, 2 Floppylaufwerke, hinten in einer Platte die Anschlüsse für Ton, Bild, Schnittstellen eingebaut. Das sah wie gekauft aus. Im Wechsel konnte man die CPU-Platine für Z80 oder den 68000er stecken. CP/M am laufen, Apfelmänchen in Assembler für den Z80 programmiert. Die Software für das System war ja nicht so üppig, aber man hatte sich schon gefreut, wenn man GRUND oder LOGO am laufen hatte, oder eine Diskette kopiert hat (klapper klapper). Meine Augen waren damals noch besser, und so eine Platine schnell mal am Nachmittag zusammengelötet ... heute liegt bei mir so was Jahre rum. Manche ICs, wie der Grafikprozessor EF9366 oder der AM25LS2538 sind schon selten geworden, alles was ich später noch an ICs und Mechanikteilen (Buskartenhalter, ...) übrig hatte, hab ich mal an einem NKC Besitzer verschenkt.


    Zu der Zeit (80er, Anfang 90er Jahre) hatte ich den C64 schon links liegen lassen, ... irgendwann kam der 286 PC und der Auszug von Zuhause ... so viel Arbeit reingesteckt ... heute muss ich mit Wehmut dran denken, dass ich das alles in die Tonne entsorgt habe :(


    Die Community dürfte nicht allzu groß sein. Aber das System an sich ist sehr übersichtlich, noch leichter als ein C64 zu programmieren.

  • auch wenns ein wenig OT ist, wäre der N8VEM nicht die "zeitgemäßere" Alternative, weil aktive Community und weniger obsolete ICs.


    Ich liebäugele auch mit einem z80 Selbstbau, also die Frage MC, NDR KC oder N8VEM steht also schon im Raum.

  • Erstmal danke an oldie48 für die Platinen!


    Zur Preisdiskussion von Sendemitschnitten: Leider ist es so, dass dort pro DVD oder angefangene halbe Stunde das Geld (45 Euro?) fällig wird. Uns soweit ich weiß, wurden 26 Folgen zum MC/NKC gemacht, also 26 x 45 = 1170 Euro...


    Und jetzt stellt euch mal vor, es würde eines Tages die Sendung in vernünftiger Qualität im Netz auftauchen, bei wem würde die ARD oder der NDR zuerst an der Tür klopfen...?


    auch wenns ein wenig OT ist, wäre der N8VEM nicht die "zeitgemäßere" Alternative, weil aktive Community und weniger obsolete ICs.


    Ich liebäugele auch mit einem z80 Selbstbau, also die Frage MC, NDR KC oder N8VEM steht also schon im Raum.


    Mag sein, dass der N8VEM aktueller und "besser" ist bzw. die größere Community hat, aber:


    1. ist auch der NKC/MC erhaltenswert


    2. welcher Rechner kann schon von sich behaupten, dass es über ihm eine TV-Sendung gab/gibt? ;)


    3. Interessiert mich das Teil einfach, was man damit machen konnte und kann!


    Frage:


    Wieviele NKC wurden überhaupt "produziert"/gebaut/verkauft?