SymbOS für den Enterprise 128

  • Mit dem Port für den Enterprise 128 (bzw. Enterprise 64 mit Speichererweiterung; siehe auch dieser Thread) kommt nun die vierte Plattform, auf der SymbOS in Kürze betrieben werden kann.
    Da die Grafik sehr CPC-ähnlich strukturiert ist, und das Memory-Mapping wiederum wie beim MSX und PCW funktioniert, hat es diesmal nur eine Woche gedauert, bis sich der SymbOS Desktop voll funktionsfähig gezeigt hat:


    [Blocked Image: http://www.symbos.de/gfx/preview/sym-ep-03colouredtaskbar.png]


    Bis auf kleine Anpassungen an den System Programmen fehlen noch die Low-Level Sector-Routinen, die aber hoffentlich vom MSX übernommen werden können, da beide Systeme ähnliche FDCs haben.
    SymbOS wird wieder bis zu 1MB Ram unterstützen (derzeit bekommt man interne 512KB- oder 1MB Ram-Erweiterungen in England). Außerdem habe ich mir ein SD-Card-Interface in Ungarn bestellt, das dann ebenfalls eingebunden wird.


    Ich poste hier wieder, sobald es was funktionsfähige zum Downloaden gibt :)


    CU,
    Prodatron

  • Du biss bekloppt...


    Also ich find's schön, daß man dank dem Nick so eine bunte Taskleiste machen kann :D


    Super Cool ! Hat Du zur Vorbereitung darauf die genaueren Bezugsquellen für die Speichererweiterung und das SD-Card Interface?


    Hier...
    SD card interface (aus Ungarn) hier:
    http://enterpriseforever.com/h…erface/msg42385/#msg42385
    Also einfach eine Mail an ihn schreiben.


    Speicherweiterung (aus UK) hier:
    http://enterpriseforever.com/h…inouts/msg38702/#msg38702
    Ihm auch einfach eine Message schicken, Saint hat gerade wieder neue Bauteile reinbekommen und kann daher Bestellungen direkt bedienen.


    Bei Fragen einfach nochmal hier melden, ich hab jetzt einen 1wöchigen Enterprise-Crashkurs hinter mir und bin in dem Gebiet nicht mehr völlig wackelig auf den Beinen :)


    CU,
    Prodatron

  • Superklasse! Ich finde SymbOS ist echt der Hammer!


    Wann packst Du den C128-Port an, über den wir schon öfter geredet/gemailt haben? Das wäre aus meiner Sicht noch der Oberhammer... B-)


    VG CK

    www.retropulsiv.de -- RETROpulsiv 13.0 am 23. und 24.03.19 in Augsburg!

    www.spacechase.de -- The CBM II game that was 35 years late!
    Pegasos II/G4,1 GHz,512 MB,32 GB SSD,MOS,AOS4.1 : Amiga 600/Vampire II,128 MB,4 GB CF,AOS3.5,NIC
    GBA1000/060,100 MHz,72 MB,4 GB CF,AOS3.9 : Amiga 4000/060,50 MHz,270 MB,40 GB SSD,AOS3.0


  • Ein toller Erfolg! Herzlichen Glückwunsch. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

  • Wann packst Du den C128-Port an, über den wir schon öfter geredet/gemailt haben? Das wäre aus meiner Sicht noch der Oberhammer... B-)


    Ja, sorry Christian, jetzt sind schon wieder 2 Monate vergangen. Ich befürchte mal vor Mitte nächsten Jahres wird das nichts, da ich vorher unbedingt noch Netzwerkunterstützung drin haben will... :huh:

  • Mittlerweile nähert sich der Enterprise Port von SymbOS seiner Fertigstellung. Heute konnte auch der SD Card Interface Treiber erfolgreich im Härtefall getestet werden: Videoplayer auf dem Enterprise!


    https://www.youtube.com/watch?v=oW4LTVcP9x8


    Das EXDOS des Enterprise selbst unterstützt ausschließlich das FAT12 Filesystem. Wenn sowohl die SD-Karte als auch die Floppy Disc Karte angeschlossen ist, kann man unter EX ( D ) OS nur auf die SD Karte zugreifen, weil es da zu irgendwelchen Rom-Konflikten kommt (das links angeschlossene SD-Card-Rom überschreibt quasi das rechts angeschlossene Floppy-Rom).
    Da SymbOS sich wie üblich auch beim Enterprise nicht um native Roms schert, geht hier beides gleichzeitig - zum ersten mal auf dieser Maschine :)

  • Ziemlich beeindruckend. Bin sehr gespannt auf das Release. Das Floppyinterface ist doch eher ein kleineres Problem, oder? "Dank" seiner Verbreitung und seines Preises hat das doch sowieso kaum jemand und mit dem Erscheinen des SD Interfaces ist es auch ein Stück obsolete geworden, oder sehe ich das falsch?


    Eine Frage noch: Reicht ein EP128 oder sollte man sich wirklich die Speichererweiterung aus UK holen?


    BTW: Ich will unbedingt SymbOS auf einem 128er Spectrum oder SAM Coupe sehen :)

  • Sehr beeindruckend. Jetzt bräuchte ich nur noch eine Enterprise 128.


    Ja WOW :) Damals, vor 7 Jahren wie ich auf Youtube feststellen musste, fiel mir schon die Kinnlade runter bei dem Video zu SymbOS auf dem TRex...der hat aber auch mehr Power in der CPC-Emulation (waren es bs zu 40Mhz?).
    Da gabs dann schon fast Multitasking: https://www.youtube.com/watch?v=lUsDSNtRkTk


    Aber sehr cool, dass es immer mehr Plattformen werden....muss mir echt ueberlegen fuer meinen Enterprise 128 ein SD-Laufwerk zu besorgen.


    Als Ansporn fuer Rechner die eine serielle Schnittstelle haben bzw. haben koennten, waer doch jetzt die Anbindung ans Netzwerk ueber einen ESP8266...dass waere ja dann richtig Contiki like - Retrorechner im Netz bzw. Internet :)

  • Das Floppyinterface ist doch eher ein kleineres Problem, oder? "Dank" seiner Verbreitung und seines Preises hat das doch sowieso kaum jemand und mit dem Erscheinen des SD Interfaces ist es auch ein Stück obsolete geworden, oder sehe ich das falsch?


    Genau, laut der ungarischen Szene gibt es leider nur ein paar dutzend bekannte originale EXDOS Interfaces, das kann man getrost abschreiben. Das SD Card Interface ist also die 1.Wahl und nur zu empfehlen, da man dann auch direkt alle aktuellsten Roms hat und diese jederzeit problemlos upgraden kann!


    Eine Frage noch: Reicht ein EP128 oder sollte man sich wirklich die Speichererweiterung aus UK holen?


    Mit 128K ist halt nach ungefähr 4 kleinen Anwendungen oder einer großen schluß, das hier wäre so eine Maximal-Situation für 128K:
    [imgwidth]http://www.symbos.de/gfx/preview/sym-ep-05discworking.png[/imgwidth]


    BTW: Ich will unbedingt SymbOS auf einem 128er Spectrum oder SAM Coupe sehen :)


    Spectrum wäre mir auch am liebsten, aber bei dem eingeschränkten Speicherbanking wird das verdammt schwierig oder eingeschränkt. Aber eines der beiden Systeme wird sicherlich auch mal irgendwann unterstützt :P


    Ja WOW :) Damals, vor 7 Jahren wie ich auf Youtube feststellen musste, fiel mir schon die Kinnlade runter bei dem Video zu SymbOS auf dem TRex...der hat aber auch mehr Power in der CPC-Emulation (waren es bs zu 40Mhz?).
    Da gabs dann schon fast Multitasking:
    Aber sehr cool, dass es immer mehr Plattformen werden....muss mir echt ueberlegen fuer meinen Enterprise 128 ein SD-Laufwerk zu besorgen.
    Als Ansporn fuer Rechner die eine serielle Schnittstelle haben bzw. haben koennten, waer doch jetzt die Anbindung ans Netzwerk ueber einen ESP8266...dass waere ja dann richtig Contiki like - Retrorechner im Netz bzw. Internet :)


    Der "Z80" im TREX lief damals auf dem Video mit 12MHz. Wenn ich mich richtig erinnere gab es später tatsächlich noch Cores mit höherer Geschwindigkeit.
    Also "fast Multitasking" stimmt nicht ganz, es IST Multitasking :D Das geht aber auch schon mit dem original getakteten Z80 mit 4MHz ganz gut (z.B. https://www.youtube.com/watch?v=Ish4ReOjdIw).


    CU,
    Prodatron

  • Bis auf einen ausstehenden Fix der Floppy-Routinen ist die Portierung auf den Enterprise nun abgeschlossen.
    Zozosoft aus Ungarn hat hierfür auf seinem "Profi"-System nochmal ein Video gemacht:


    https://www.youtube.com/watch?v=YwgPMNH31XI


    Jetzt ist endlich wieder Zeit für allgemeine Dinge wie Ethernet-Unterstützung :)

  • Danke! :)


    Jungsi : Das ist ein BoxSoft Mouse Interface. Daran kann man wiederum eine MSX-Maus anschließen. Die wird dann wie beim MSX abgefragt, allerdings muß man beim Enterprise den Port Bit-weise abfragen und sich jeweils aus 2x4 INs die beiden Nibble pro Achse zusammenbauen. Das BoxSoft Mouse Interface ist wohl der einzige Maus-Standard, des es für den Enterprise gegeben hat (es gab vor SymbOS scheinbar nur 2-3 Programme, die überhaupt eine Maus unterstützt hatten). Wie man da noch drankommt, weiß ich leider selber gerade gar nicht, aber ich hör mich mal um.


    Dr.Zarkov : Ausgerechnet gestern hab ich mich nochmal mit dem Speicherbanking des Spectrum 128K auseinandergesetzt. Riesen Problem beim Spectrum ist, daß in den ersten 16K IMMER ein Rom eingeblendet wird und man deshalb die RST-Einsprünge vom Z80 nicht selber ändern kann. Die ganze Kommunikationen mit den Apps geht bei SymbOS aber (verständlicherweise) über die RST-Befehle. Erst beim +3 kann man auch Ram in den Bereich einblenden. Hier ist dann aber blöd, daß es nur 4 verschiedene Banking-Konfigurationen gibt und man nicht z.B. einen beliebigen 16K Block irgendwo einblenden kann (wie beim Spectrum 128K), was für den Kernel unbedingt notwendig ist. Die einzige Lösung für einen Spectrum-Port wäre daher ein eigenes Rom... :|


    schombi : Wenn das mit dem Spectrum nichts wird, bleibt mir wohl nichts anderes übrig :D

  • Danke! :)


    Dr.Zarkov : Ausgerechnet gestern hab ich mich nochmal mit dem Speicherbanking des Spectrum 128K auseinandergesetzt. Riesen Problem beim Spectrum ist, daß in den ersten 16K IMMER ein Rom eingeblendet wird und man deshalb die RST-Einsprünge vom Z80 nicht selber ändern kann. Die ganze Kommunikationen mit den Apps geht bei SymbOS aber (verständlicherweise) über die RST-Befehle. Erst beim +3 kann man auch Ram in den Bereich einblenden. Hier ist dann aber blöd, daß es nur 4 verschiedene Banking-Konfigurationen gibt und man nicht z.B. einen beliebigen 16K Block irgendwo einblenden kann (wie beim Spectrum 128K), was für den Kernel unbedingt notwendig ist. Die einzige Lösung für einen Spectrum-Port wäre daher ein eigenes Rom... :|


    schombi : Wenn das mit dem Spectrum nichts wird, bleibt mir wohl nichts anderes übrig :D


    Das eigene ROM wäre zwar nicht die schönste Lösung, aber durchaus machbar, da ja beim 128er gesockelt und einfach selber zu brennen. Wenn man mehrere 128er hat (ich kenne da jemanden mit ~15 Stück...), dann könnte man ja auch einen als SymbOS Maschine abstellen.


    Ein SAM Port wäre klasse; dessen Community war/ist ja chronisch unterversorgt mit Software. 512 KB sind so gut wie Standard, Colin Piggot (Quazar) wird vermutlich kommendes Jahr Erweiterungen auf 1 oder mehrere MB anbieten und Maus ist ebenso recht geläufig.

  • Ja, Schombi, ich kenn da auch so einen mit ganz vielen Spectrums :D
    Ehrlich gesagt macht ein Sam Coupe Port auch mehr Sinn wegen des Speichers, der wirklich Bitmap-fähigen Grafik und den standardisierten Floppies. Spectrum wäre cool wegen der riesigen aktiven Szene, aber ein Port wäre, egal wie am Ende geartet, letztendlich wohl trotzdem eine ziemliche Krücke. Kennt jemand eigentlich Yareks 4MB Erweiterung für den Spectrum?
    Ich muß mir nochmal die aktuelle Version von SimCoupe anschauen (weiterhin der einzige/beste Emulator?).