Covox Sound plug / Parallel Port DAC "Soundkarte"

  • Ich grabe den Thread mal wieder aus.

    Habe gerade einen simplen Covox getestet und bin doch angenehm überrascht. Kling doch ganz passabel.


    Hier:

    https://www.kaibader.de/covox-…nly-for-legacy-computers/


    gibts das mit normalen R's und den 2 IC's - wie es auch shock gepostet hat (Wofür sind die 2 IC's??). Braucht deshalb zwingend eine Stromversorgung!

    Und der Parallelportstecker ist nicht direkt auf der Platine - gefällt mir so nicht.


    Hier:

    http://yeokhengmeng.com/2017/0…vox-speech-thing-to-2017/


    gibts eine schöne Seite und entsprechende PCB Layouts. Parallelportstecker direkt auf Platine. SMD Widerstände (Ideal als SMD Einstiegsprojekt). Und

    OPTIONAL ein Verstärker mit auf der Platine!! (Bei aktiven Lautsprechern braucht man das nicht). Ohne Verstärkeraufbau wird keine externe Spannungsversorgung benötigt.


    Ich plane die untere Platine inkl. optionalem Verstärker zu bestellen. Wer möchte ggf. 1 oder mehrere Platinen?

    Ich könnte dann auch die beiden SMD Widerstände (20k + 10k) mitliefern. GGf. noch weitere Teile - Interesse?


    Peter

  • Hab vor einiger Zeit den hier gebaut.

    Der ist mit DAC IC.

    Direkt mit Kopfhörer Verstärker (Noch Mono)




    Eine SMD Version vom LPTSND hätte ich auch.

    Einen Verstärker hab ich da aber nicht vorgesehen.

    Eher Intressant fand ich zwischen 2 Output Kondensatoren zu wählen 10nf und 100nf.

    Mehr Höhen oder eher Tiefer.


    Vom DSS Stecker von Shockwav3 hab ich auch noch 2-3 rumliegen.

    Wenn du magst stecke ich dir einen mit in deinen Polsterbrief.

    Der DSS Stecker hat aber ein Design Problem, wenn ich ihn mit dem ChipDAC Covox betreibe hört man Netzbrummen bis er initialisiert ist.

    Wenn der DAC direkt am Rechner hängt hab ich gar keine Probleme damit.

    Mit dem R2R Dac ist das vernachlässigbar..


    https://dosreloaded.de/forum/i…Thing-alias-CVX-4-Killer/

    https://dosreloaded.de/forum/i…ND-r0-Covox-Speech-Thing/

  • Ist dein Eagle Layout für den Covox Adapter frei verwendbar? Hatte keine Hinweis dazu auf deiner Seite gefunden?


    Peter

  • Also ich hab mir vor ein paar Monaten auch ein Covox-DAC gebaut, um aus meinem IBM 9595 etwas Sound heraus zu bekommen.

    Die Qualität fand ich grottenschlecht (verschiedene 1% Widerstände) und war sehr enttäuscht!

    Ich hab dann noch mal eine andere Schaltung getestet (10 und 20k Widerstände) - kein Unterschied.

    Natürlich hab ich auch div. Kondensatorwerte geprüft.


    Außerdem unterstützen leider auch nicht viele bekannte/gute Spiele Covox.

    Ich hab einen Flipper der Pinball Dreams-Reihe zum Test genommen.


    Ich hab auch die DOS-Covox-SB-Emu-Treiber probiert - aber das lief mit so gut wie keinem Spiel!


    Schade das es nur so selten und teuer MCA Soundkarten gibt.


    PS: Einen Audio-Verstärker mit Poti auf einer kleinen Platine hab ich mal in China für 2 Dollar gekauft - funktioniert einwandfrei - billiger geht's nicht ;)

  • Offen gestanden funktioniert Pinball Fantasies sogar über den internen Speaker tadellos auf einem 286er mit 10MHz...

    Und der Sound kann sich echt hören lassen!

  • Jup. Aber wenn man internen Lautsprecher dann mit Covox vergleicht ist das wie Mittelwelle mit Störungen zu CD Audio.

    Gibt doch einige Youtube Videos wo man sich das anhören kann..


    Peter

  • Die Version mit Einzel Widerständen (8Stück) würde ich nicht bauen.

    Da kommt kein guter Klang raus.


    Peter:

    Dein Zeug ist heute unterwegs, hat bissl gedauert musste den DSS Stecker suchen.

    Vieleicht kannst du helfen die Störungen daraus zu entfernen ?

    Ich hab bisher keine Lösung gefunden bin aber auch kein Elektroniker.


    EIne Zweite Variante hat ein Kumpel angefangen die einen ATMega benutzt der die DSS emuliert und auch auf Covox und STL Soundadapter umgeschaltet werden kann.

    Das ganze ist wohl eingeschlafen aktuell.. im Winter gehts hier vieleicht weiter.

  • https://www.msx.org/wiki/images/9/9f/Covox.png


    Diese Version hier vom Covox klingt sehr Mies.
    Würde ich nicht bauen :)

    Ich hab die gängige Variante mit 10 und 20k Widerständen gebaut und verschiedene Kondensatoren getestet.

    ...aber der weiß ja nicht mal wie man Centronics schreibt ;)


    Ich hab übrigens auch Crystal Demo und Pinball Fantasy getestet - leider gibt es ja auch sonst nicht viel Spiele die Covox nutzen. Im Netz hab ich eine Liste gefunden, aber das sind überwiegend uninteressante Titel!

  • Benutze temu, dann kannst du alles was Disney Soundsource braucht und im Realmode läuft benutzen.


    Unter Windows 3.x könntest du auch alles nutzen was WAV wiedergibt.


    Spiele gibt es ein einige, z.B. Sim Ant, oder 688 Attack Sub, Prince of Persia mit VSB TSR, Wolfenstein 3D mit temu, Eletroman, Civilsation 1 mit TEMU (Tandy),

    Eye of Beholder (Tandy), Monkey Island (Tandy)..


    Die typischen Demos, Mod Player, Emulatoren ( No$Gmb / Gameboy z.B. ), MP3 Player..