TrainingForUtopia's kleine Sammlung

  • Sehr schön :thumbsup:


    Habe vorher meine eigene Sammlung auch eine zeitlang so aufgebaut gehabt. Bin aber gerade dabei, die Rechner, in Polsterfolie verpackt, in Kisten abzulegen. Obwohl ich natürlich so ausgestellte Rechner viel besser finde, erwies sich der Staub im Hobbyraum als ein zu schwerwiegendes Problem.


    Selbst die saubersten und gerade gereinigten Rechner waren bereits nach paar Wochen mit einer dicken Schicht Staub überzogen. Klar habe ich ihn immer wieder abgewischt, aber aus den Lüftungsritzen und Tastaturspalten ihn rauszubekommen, war mir zu mühsam. Verglaste Vitrinen waren mir von der Anzahl her einfach zu teuer.


    So stehen leider nur einige wenige Rechner voll aufgebaut (aktuell ein C64, ein ZX Spectrum, ein Amiga 500) und der Rest fristet sein Leben in Kisten, bis es wieder an der Reihe ist, herausgeholt zu werden.

    Byte In Space


    Suche: Sharp, Timex, Elwro 800, Unipolbrit, Meritum, Tatung, Oric, Sun


    Derzeit im Betrieb: C64 Brotkasten, Kaypro, Sharp MZ-700 (repariert und funktionsfähig)

  • Ich hab mein alten Kram auch in Tüten und Kisten verpackt. Wird man ja sonst blöde beim Staub abfeudeln. Ausser meine Rechner, da gehts ab und wann mitm Sauger ran und Baumwoll-Handtuch für glatte Flächen und gut ist. Rechner die überwiegend in Betrieb sind, wie Workstation und Server, bekommen alle halbe Jahre eine Intensivreinigung auch von innen.

  • Ich habe meine ATARI's in durchsichtigen Stapelboxen gelagert. Von meiner Frau bekomme ich alle ausgemusterten Frotteehandtücher. Dazu noch ordentlich Nippel-Folie vom Obi und die Oldies liegen gut verstaut. Immer zwei zusammen mit ihrem Zubehör in einer Kiste, dann wird ihnen nicht langweilig :D . Das geht gerade so auf. Von außen kann ich dann das Inhaltsverzeichnis gut lesen. Zwei von den Oldies sind aber imm er im Büro, damit ich mich mit ihnen beschäftigen kann. Die PC's hingegen stehen auf einer Werkbank im Keller unter einer sehr großen Folie. Einmal im Monat kommt die Folie runter und sie werden für einen Tag eingeschaltet.
    Sollte mir jedoch eine beleuchtbare Vitrine in passender Größe, mit dicht schließender Glastür unterkommen, dann schaut die Sache anders aus. Dann werden sie wohl in die Vitrine umziehen müssen.


    Gruß Reiner

    --- Der Fischkopp aus dem wilden Süden ---
    --- reiner-schulz.org ---

    --- BBS-Mailbox 0049 7131 970251 ---

  • Ja, der liebe Staub ... hab deshalb normalerweise auch nen Staubwedel am Regal hängen um das regelmäßig zu machen. Ne Glasvirtrine kam mir auch in den Sinn, aber ich finde nicht das, was ich mir da vorstelle. Deshalb hab ich damals einfach mal schnell aus ein paar Brettern ein Regal gezimmert. Ein paar weitere hab ich nich vor Staub geschützt im Schrank verstaut.


    An meinem "Arbeitsplatz" waren früher zu Hochzeiten 12 "normale" Rechner mit 3dfx-Karten, Kyro, 3dlabs, aber irgendwann kam ich wieder auf meine Roots mit Schneider, Thomson & Atari zurück. Das freut mich einfach mehr.


    Hier mal ne kleine "Retroecke", die ich auch wieder aus nem normalen Blechtisch zusammengeschustert habe. Wird noch etwas ausgebaut und das fehlende in der Mitte ist normalerweise die Tastatur des MegaST, die ich gerade wieder herrichte. Wird dann alles über den Scart vom 1084er Monitor laufen.


    Der Tisch ist klein, aber ich richte es mir so ein, dass es mir passt.


    An dem größeren Schreibtisch stehen immer noch meine zwei Monitor und zwei PC's für meine Frau und mich. Meine ganzen Grafikkarten, Mainboards und die anderen Komplettrechner liegen im im Keller verstaut. Es fehlt einfach etwas Platz.