Populous

  • Hallo zusammen,


    ich suche das Spiel Populkus für den ATARI ST / STE. Meine 720k-Diskette ist leider platt. Beschriftet ist sie mit


    POPULOUS
    By
    BULLFROG
    ATARI ST-STE
    Electronic Arts
    (c) 1989 Bullfrog Productions


    Kann mir jemand die Dateien als zip / rar schicken, damit ich die Diskette wieder bespielen kann? Zumindest ist es den Versuch wert, ich möchte sie mit dem Originalaufkleber behalten.


    Gruß
    Reiner

    --- Der Fischkopp aus dem wilden Süden ---
    --- reiner-schulz.org ---

    --- BBS-Mailbox 0049 7131 970251 ---

  • Verstehe ich jetzt nicht. Du kannst doch dort das Spiel als gezippt runterladen, oben schreibst du sogar, dass dir das als zip/rar reichen würde...

  • Dann probiere ich es noch einmal, die Datei ließ sich nicht entpacken. Deshalb schrieb ich "Leider nein ..." Eventuell ist dann was schiefgelaufen beim Download.
    Wenn es bei euch klappt sollte es bei mir auch funktionieren.. Danke für den Hinweis.




    Gruß
    Reiner

    --- Der Fischkopp aus dem wilden Süden ---
    --- reiner-schulz.org ---

    --- BBS-Mailbox 0049 7131 970251 ---

  • Forbidden


    You don't have permission to access /files/p/populous-atarist.zip on this server.

  • Ich habe auf guidols Link geklickt. Da klappte nur die 403.
    Da wir hier unterschiedliche Ergebnisse haben, schätze ich, daß auf dem Server etwas hakt.

  • Ja, bei Guidos Link kommt ein 403, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass, wenn man es über Heinz' seinem Link runterlädt, erst als zip und nach dem entpacken als stx hat.


    Möglicherweise gab es aber beim Reiner probleme mit dem runterladen der Datei.


    Also: Über die blau Diskette habe ich das Spiel hier! ;)

  • und wie gehts weiter mit der .stx datei; womit öffnen ( hatari ; steem ? ) :nixwiss::grübel:


    gruss dietmar

    ____________________________
    suche immer alles für Atari 16/32 Bit

  • Richtig, wenns um das Beschreiben einer Diskette geht, nützen einem STX-Dateien nichts. STX-Dateien lassen sich wie Didi schon feststellte, nur im ST-Emulator öffnen, sich aber nicht auf Diskette zurückschreiben, dafür gibts keine Software, die das kann. ST und MSA-Disks lassen sich mit makedisk (MS-DOS), floimg (Windows) und JayMSA (ST) zurückschreiben. (Auf dem PC brauchst du ein richtiges Floppylaufwerk, keins über USB, da diese Programme direkt mit dem XT/AT-kompatiblen NEC752 kompatiblen Floppycontroller kommunizieren, den USB-Laufwerke nicht haben.).


    Ich habe Rainer einen Link zukommen lassen, wo er diverse Popoulos-Diskimages bekommt, auch als *.ST und *.MSA, mit/ohne verschiedenen Intros davor, er muss nur ausprobieren welche Version davon ihm am besten gefällt. Schade ist, dass man als Image nicht die Dual-Format-Version so einfach erhalten kann, die sowohl auf dem ST und Amiga läuft, ich habe so eine Diskette, aber inzwischen auf beiden Systemen unleserlich. (Die konnte man nur auf dem Amiga mit X-Copy kopieren, Kyroflux dürfte allerdings auch gehen.)


    Ps: Ich bin übrigens gerade dabei, ein IBM Thinkpad A31m als perfekte Lese- und Schreibmaschine für 3,5 Disketten aller Art (außer Amiga, das ginge nur über Kyroflux, mal sehen...) herzurichten. Ich baue mir auch noch ein Xx1541 Interface und lege mir dafür wahrscheinlich auch noch einen Kyroflux zu, wegen Amiga. An das A31m kann man zwei Floppylaufwerke anschließen, eins über UltraBay und eins an der Dockinstation, ich habe beide Sorten, aber noch nicht getestet ob das auch gleichzeitig geht. Die Thinkpad A30/31 sind dafür perfekt, mit einem P4m und bis zu 2 GB RAM recht flott und die letzte Generation noch mit echter Floppy, und PCMCIA - da denke ich an den Amiga 1200. Und sie sind günstig zu haben, mein A31m mit 2 GB RAM und viel Zubehör (Ultrabays, Dockingstations, Netzteilen, PCMCIA-USB 2.0 Karte, usw.) kostete gerade 30 Euro inkl. Versand.

  • Die schlecht lesbare Diskette kann man evtl. noch mit einem Kryflux retten.
    Ich habe mit ein paar Amiga-Disketten die Erfahrung gemacht, daß damit von Disketten, die auf dem Amiga schon etliche Lesefehler hatten, oft noch fehlerfreie Images zu erstellen waren.

  • 1st1
    welche emu benutzt du :grübel:


    Emulatoren nutze ich eigentlich recht selten, aber auf dem Thinkpad werde ich alles mögliche installieren, Vice, Hatari, Aranym, Steem, Pacifist, WinUAE, DosBox, ... Das Notebook wird extra für solche Sachen sein. Vielleicht richte ich es auch als mobilen Server für mein heute angekommenes CosmosEX ACSI/SCSI ein. Ich hoffe, dass der Pentium 4m 2 Ghz für diese Emulatoren flott genug ist.

  • Für Atari-Emulation reicht mein 1 Ghz P3 locker aus.
    Ich meine, daß PaCifiST sogar auf dem 200 Mhz P1 meines Vaters ausreichend flott lief.

  • Danke für Eure Antworten. Ich habe erst einmal runtergeladen. Wie es weitergeht sehe ich daheim. Momentan bin ich noch bei meiner Frau und besuche sie bei der Reha.


    Gruß
    Reiner

    --- Der Fischkopp aus dem wilden Süden ---
    --- reiner-schulz.org ---

    --- BBS-Mailbox 0049 7131 970251 ---