Unbekannte RAM Card in IBM PC 5150

  • Hallo, kennt jemand diese Karte und hat Info darüber ? mit SW2 auf Mainboard kann ich nicht mehr als 384K ansprechen.
    Das Mainboard hat 64K. SW2 auf On-of-On-of-On (384K) funkioniert, auf On-On-off-off-On(448K) kommt 6001 201 error. Ich denke evtl muss auf der Karte den Switch noch was einstellen. Die RAM Bausteine sind ok habe getestet.


    VG
    Lot


    http://www.fotos-hochladen.net/view/dscf4203zakbgf0cvo.jpg


    [Blocked Image: http://www.fotos-hochladen.net/view/dscf4203zakbgf0cvo.jpg]

  • Hallo gsecofr



    bitte die Bilder hier im Forum hochladen, nicht Extern. :prof:
    Vielen Dank :thumbsup:

    Gruß


    Wolfgang :winke:



    ________________________________________________________________________________________________________________

    :) Dieser Post wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig :)

  • Auf dem Board können 512kB (mit Parity) bestückt werden, 384kB sind bestückt - zusammen mit den im PC vorhandenen 64kB könnten u.U. 448kB zusammenkommen.
    Ich könnte mir aber vorstellen, dass diese Konfiguration nicht vorgesehen ist, dass das Board in der Bestückung für einen PC mit 128kB gedacht ist, für einen PC mit nur 64kB die zweite RAM-Bank bestückt werden müsste!?

  • Postings kannst du nur 30 Minuten nach dem schreiben editieren.
    Bilder hängst du via "Dateianhänge" unter dem Beitragsfenster an.
    Ich häng dein Bild mal an meinen Post an, damits nicht verloren geht. Hoffe das ist okay.


    Ich könnte mir gut vorstellen, dass über SWA die einzelnen Bänke geschaltet werden (Bezeichnungen im Silkscreen fangen bei 0 an, die bei den DIP-Schaltern bei 1).
    Einschätzungen bzgl. Größe und Parität teile ich.

  • Hi dlchnr,


    das Board hat maximal nur 64K. Die Karte lässt bis 512K aufstocken. Unterhab 384K kann ich alle Optionen mit dem SW2 ohne Fehler einstellen.
    evtl hat die Karte auch ne Macke


    Lot

  • Falls Du Dinge ausmessen möchtest - der 74LS471 Baustein dürfte ziemlich sicher dazu benutzt werden, die acht Bänke zu selektieren, vermutlich via 8 CAS-Leitungen.
    Der 74LS245 ist der Datenbustreiber, die beiden 74LS157 sollten die RAS/CAS-Adress-Multiplexer/Driver sein, mit dem 74LS280 wird das Parity generiert

  • Man kann sicherlich mit dem Multimeter einzelne Leitungen nachmessen, auch dann, wenn kein Schaltplan zur Verfügung steht (weil man viele Verbindungen erraten kann (so wird z.B. Pin 6 des 74LS471 mit großer Wahrscheinlichkeit an die CAS-Pins der ersten oder der letzten RAM-Bank gehen - man muss aber auch immer damit rechnen, dass der Layouter im Rahmen der Designmöglichkeiten Leitungen vertauscht hat), man wird das aber für gewöhnlich erst tun, wenn sich der Verdacht auf einen Leitungsbruch ergeben hat.
    Bei "ausmessen" habe ich eher daran gedacht, zu erforschen, bei welchen RAM-Zugriffen und bei welchen DIP-Stellungen welche Bänke angesprochen werden - dazu wäre aber ein Oszi nötig.

  • Das Problem ist gelöst. Die DIP Schalter stehen direkt 1:1 zu den Speicherbänke. Habe den 6 Schalter auf On und Bank 5 wird direkt erkannt :)


    Danke euch dass ihr mich auf den richtigen Weg führen :thumbsup:


    Viele Grüsse
    Lot