CGA-Monitor defekt

  • Hallo,


    leider ist mein Phoenix-CGA-Monitor (von ADI hergestellt) plötzlich defekt: Kein Bild
    Beim Einschalten ist noch ein kurzes Geräusch zu hören - nicht wirklich Knistern, sondern nur ein kurzes Knacksen.
    Die LED leuchtet. Das Netzteil produziert 3 Spannungen: 15V, 74V, 130V - alle OK.
    Der TO3-Transistor am Zeilentrafo ist OK.
    Mir ist aufgefallen, das die Röhre hinten nicht leuchtet - ist ja wohl die Heizung.
    Die Frage ist, fehlt die Heizspannung oder ist die Röhre im Eimer?
    Bei S/W-Monitoren ist die Heizspannung wohl so um die 6V.
    Aber wie hoch ist die bei einem Farbmonitor. An der 74V-Leitung steht ein H - ist das die Heizspannung?


    Einen VGA oder Monochrom-Monitor hätte ich entsorgt - aber dieser CGA ist dem IBM 5153 sehr ähnlich (gleicher Hersteller?) und schon etwas besonderes!



    Für Tips zur Fehlersuche wäre ich sehr dankbar...


    PS: Mir ist klar das die Reparatur von Monitoren gefährlich ist! - Ich bin nur kein Monitor-Spezialist ;-)


    Gruß
    Christian

  • Die Heizspannung wird oft vom Zeilentrafo erzeugt. D.h. fehlende Heizspannung kann einen Defekt rund um den Zeilentrafo anzeigen.


    Ohne Schaltplan oder viel Ahnung wird man die nicht arg weit kommen.

    Zuletzt repariert:
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!
    21.5. PET2001 zweimal 7805 Regler getauscht, 6540-010 durch Adapter ersetzt, sowie 3x 6550

  • Hab mal mit meinem IBM 5153 verglichen - ist sehr ähnlich aufgebaut und hat auch eine Hitachi-Röhre.
    Für den 5153 gibts ja im Techn. Referenzhandbuch den Schaltplan - ist ähnlich.


    Hab die Pins für die Heizspannung an der Röhre herausgefunden - und es sind 2,8 Ohm - also nicht durchgebrannt.
    Der Vorwiderstand hat 1,5 Ohm - ist auch OK.
    Es kommt aber keine Heizspannung an, also ist wohl der Zeilentrafo defekt...